Gerd Kramer

 4.8 Sterne bei 74 Bewertungen
Autor von Endstation Seeschleuse, Tidetod und weiteren Büchern.
Autorenbild von Gerd Kramer (©)

Lebenslauf von Gerd Kramer

Geboren und aufgewachsen in Husum an der Nordsee. Studium Physik/Astronomie in Kiel. 1980 Gutachter Bereich Umweltschutz/Lärm 1987 Gründung einer Software-Firma 2000 mit Partnern Gründung einer GmbH, die sich mit der Entwicklung von Simulationssoftware und Gutachten für den Umweltschutz beschäftigt. Derzeitiger Beruf: Software-Entwickler/Buchautor Hobby: Songwriting

Neue Bücher

Endstation Seeschleuse

 (19)
Neu erschienen am 23.07.2020 als Taschenbuch bei Emons Verlag.

Alle Bücher von Gerd Kramer

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Endstation Seeschleuse (ISBN: 9783740809171)

Endstation Seeschleuse

 (19)
Erschienen am 23.07.2020
Cover des Buches Tidetod (ISBN: 9783740804060)

Tidetod

 (16)
Erschienen am 23.08.2018
Cover des Buches Das Flüstern im Watt (ISBN: 9783740801908)

Das Flüstern im Watt

 (16)
Erschienen am 12.10.2017
Cover des Buches Tod an der Seebrücke (ISBN: 9783740806507)

Tod an der Seebrücke

 (13)
Erschienen am 25.07.2019
Cover des Buches Das vernetzte Universum (ISBN: 9783864433863)

Das vernetzte Universum

 (6)
Erschienen am 01.10.2014
Cover des Buches Die Welt in einem Sandkorn (ISBN: B0158NZ2HE)

Die Welt in einem Sandkorn

 (2)
Erschienen am 10.09.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Gerd Kramer

Neu

Rezension zu "Endstation Seeschleuse" von Gerd Kramer

Tolle Ermittlungen in Husum und Umgebung
Jeanette_Lubevor 8 Tagen

Dieses Buch erschien 2020 in der Emons Verlag GmbH und beinhaltet 269 Seiten.
"Der Klang des Todes"
Zwei junge Frauen verschwinden in Husum, eine der beiden wird kurz darauf tot aufgefunden. Flottmann und Hilgersen, beide Kommissare, stoßen bei ihren Ermittlungen auf eine dubiose Gruppe, die sich mit Nahtoderfahrungen beschäftigt. Ob sie auf der richtigen Spur sind? Dann gerät der hochsensible Musiker Leon Gerber ins Visier des Täters und die Lage spitzt sich zu. Doch mit den außerordentlichen Fähigkeiten Gerbers hat der Entführer nicht gerechnet.
Dieses Buch des Autoren Gerd Kramer gefällt mir ausgezeichnet. Sein Schreibstil ist einfach nur toll und ich war sofort in der Handlunge der Geschichte. Erst kürzlich war ich in Husum und so hat es mir echt Spaß bereitet, diese Geschichte zu lesen, da ich das Gefühl hatte, mich mittendrin zu befinden. Oh, hier passiert jede Menge, und der Täter verfolgt damit ein gewisses Ziel. Ihr wollt wissen, welches? Tja, dann bleibt euch wohl nichts anderes übrig, als diese Geschichte selbst zu lesen. Ich hatte wunderbare Lesestunden, die sehr spannend, aufregend, fesselnd und packend waren. Ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Was für ein Täter! Ich muss schon sagen, dass mich die Geschichte echt ganz schön in Schach gehalten hat, wie kann man so mit Menschen umgehen? Es kam dann ein Ende, mit dem ich überhaupt nicht gerechnet habe. Der Autor hat geschickt immer wieder falsche Fährten ausgelegt. Die Spannung steigerte sich immer mehr und auch Flottmann wähnte sich plötzlich in Gefahr! So, mehr verrate ich nicht. Lest selbst! Ich empfehle diesen Krimi auf jeden Fall allen Krimi- und Küstenfans weiter, wer Husum kennt, für den ist dieser Krimi ein Muss! Ich hatte wunderbare Lesestunden. Supertolle Handlung und ich finde sehr gut, dass man einiges über Nahtoderfahrungen vermittelt bekam. Der Autor hat mich überzeugt!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Endstation Seeschleuse" von Gerd Kramer

Highlight für Krimifans
Streiflichtvor einem Monat

Husum habe ich bereits als Teenie im Rahmen einer Klassenfahrt kennengelernt und bis heute mag ich die Stadt sehr. Für mich war die Stadt nie eine „Graue Stadt am Meer“, sondern viel mehr. Da ich außerdem gerne Krimis lese und sehr gerne welche mit Lokalkolorit, war ich sehr gespannt auf dieses Buch.

Es ist bereits das vierte Buch aus der Reihe der Küsten-Krimis um Hauptkommissar Flottmann und dem hochsensiblen Musiker Leon Gerber und hat mir sehr gefallen. Ich mochte die Szenerie und die Atmosphäre und auch den Kommissar. Besonders interessant und lesenswert fand ich, dass nicht immer nur die Hauptfiguren im Mittelpunkt der Erzählungen stehen, sondern auch die Nebenfiguren über weite Textpassagen eine wichtige Rolle einnehmen. Besonders die blinde Frau mochte ich sehr gerne, sie ist einfach lebenslustig und gut drauf und bringt das gut ein ins Buch. Mit ihrem Schicksal habe ich bis zum Ende des Buches mitgefiebert.

Ich kannte die Vorgängerbücher nicht, aber das hat dem Lesevergnügen keinen Abbruch getan. Natürlich wäre es schöner gewesen, wenn man die Vorgeschichte von Flottmann und Gerber gekannt hätte, aber auch so kann man das Buch wunderbar lesen. Ich war bis zuletzt gespannt, wer nun wirklich der Täter ist und warum er das alles macht. Ein spannender Fall zu dem interessanten Thema Nahtoderfahrung.

Ich hoffe, es gibt bald einen weiteren Fall aus Husum, in der Zwischenzeit habe ich ja das Glück, die Vorgängerbücher noch lesen zu können.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Endstation Seeschleuse" von Gerd Kramer

Husum Krimi
Odenwaldwurmvor einem Monat

Klug, ungewöhnlich, mit feinem Humor ... und besonderem Lokalkolorit.
An der Husumer Au wird eine weibliche Leiche gefunden. Die Obduktion ergibt Parallelen zu dem Opfer eines kürzlichen Entführungsfalls. Hilgersen und Flottmann stoßen bei den Ermittlungen auf eine Gruppe, die sich mit Nahtoderfahrungen beschäftigt. Liegt hier der Schlüssel zur Lösung? Als der hochsensible Musiker Leon Gerber ins Visier des Täters gerät, spitzt sich die Lage zu. Doch der Entführer hat nicht mit Gerbers außerordentlichen Fähigkeiten gerechnet. (Klappcovertext vom Buch)

Ich bin wieder sehr gut in die Story gekommen. Obwohl jeder Fall für sich abgeschlossen ist. Deshalb ist es kein Problem für Neueinsteiger dieses Buch zu lesen. 

Wieder konnte mich Gerd Kramer verzaubern und in den Bann der Geschichte ziehen. Der Schreibstil ist wie immer sehr gut und flüssig. Die Charaktere sind sehr gut dargestellt und die Ermittler waren einfach wieder toll. Dieser Krimi ist nicht so wie die anderen, da der Täter besonders ist. Aber mehr will ich jetzt hier nicht verraten.

Ich kann das Buch, wie auch die anderen Krimibücher des Autors, nur empfehlen. Für mich sind die Nordseekrimis immer ein schönes Lesevergnügen. Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen.

Kommentare: 1
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Endstation Seeschleuse

An der Husumer Au wird eine weibliche Leiche gefunden. Hilgersen und Flottmann stoßen bei den Ermittlungen auf eine Gruppe, die sich mit Nahtoderfahrungen beschäftigt. Liegt hier der Schlüssel zur Lösung? Als der hochsensible Musiker Leon Gerber ins Visier des Täters gerät, spitzt sich die Lage zu. Ein Krimi aus Nordfriesland mit Spannung und Humor.

Kommissar Flottmann bekommt es in seinem vierten Fall in Husum mit einem diabolischen Gegenspieler zu tun – der »Doktor« ist ein selbsternannter Mediziner, der Menschen entführt, um über Nahtoderfahrungen zu »forschen«. Als Musiker Leon Gerber, der den Behörden in den letzten Fällen dank seines hochsensiblen Gehörs bei den Ermittlungen zur Hand gegangen ist, entführt wird, beginnt ein gefährlicher Kampf an der Schwelle zwischen Leben und Tod. Doch der »Doktor« hat nicht mit den außergewöhnlichen Fähigkeiten seines Opfers gerechnet.

Natürlich ist auch Flottmanns Kater Bogomil wieder dabei. Er spielt dieses Mal eine ganz besondere Rolle. Ich freue mich auf die Diskussionen und die Rezensionen. Ich werde jeden Tag an der Leserunde teilnehmen. Viel Spaß und viel Glück bei der Verlosung!

433 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Tod an der Seebrücke

Ein Krimi von der Nordseeküste (Nordfriesland, Husum und Umgebung)

 

Klappentext:

 

Morde geschehen nicht lautlos.

 

Ein menschlicher Knochen in einer Skulptur aus Strandgut sowie ein Mord ohne Leiche, aufgenommen von einer Überwachungskamera. Zwei mysteriöse Fälle beschäftigen die Husumer Kommissare Flottmann und Hilgersen. Nichts ist so, wie es scheint, und die Ermittlungen stecken bald in einer Sackgasse. Kann der hochsensible Musiker Leon Gerber helfen, den Knoten zu lösen?

 

 

Das Ermittlerteam:

Hauptkommissar Flottmann, der vom Rheinland nach Nordfriesland gezogen ist, um nach seiner Scheidung eine ruhige Kugel zu schieben.

Urgestein Kommissar Hilgersen, der ständig seinen Heimvorteil ausspielt.

Der hochsensible Musiker Gerber, der lärmempfindlich ist, Geräusche sammelt und die Krokusse wachsen hört.

 

Es handelt sich um den dritten Fall des Ermittlerteams (1. Fall: Das Flüstern im Watt, 2. Fall: Tidetod).

 

Mit Unterstützung des Emons-Verlags werden 15 druckfrische Exemplare des Buchs Tod an der Seebrücke vergeben. Für alle, die Humor, Spannung und Lokalkolorit der Nordseeküste lieben.

  

Über den Autor:

Gerd Kramer wurde 1950 in der Theodor-Storm-Stadt Husum geboren und ist dort aufgewachsen. Nach seinem Physikstudium in Kiel arbeitete er als Akustiker und Software-Entwickler im Rheinland. 1987 gründete er eine eigene Firma, in der er noch heute tätig ist. Einen Teil des Jahres verbringt er in seiner Heimatstadt, die ihm den Stoff für seine Romane liefert.

 

Ich werde selbst an der Leserunde teilnehmen und freue mich auf eure Kommentare und Rezensionen.

 

 

Herzliche Grüße

 

Gerd Kramer


302 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Inainavor einem Jahr

Ui, wie schön! 


Danke! <3

Cover des Buches Tidetod

Ein Krimi von der Nordseeküste (Nordfriesland, Husum und Umgebung)

 

Klappentext:

Ein hochsensibler Musiker und ein rheinländischer Kommissar ermitteln an der Küste und treffen auf einen Täter, der tödliche Fallen stellt.

Ein Serienmörder entführt seine Opfer, um ein perfides Spiel zu spielen: Nur durch mutiges und kluges Handeln können sie dem Tod entkommen. Die Husumer Kommissare Flottmann und Hilgersen stehen vor einem Rätsel. Was ist das Motiv des Täters, und wie lässt sich der Wahnsinn stoppen? Kann Musiker Leon Gerber mit seinem hochsensiblen Gehör auch in diesem Fall wertvolle Hinweise liefern? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

  

Das Ermittlerteam:

Hauptkommissar Flottmann, der vom Rheinland nach Nordfriesland gezogen ist, um nach seiner Scheidung eine ruhige Kugel zu schieben.

Urgestein Kommissar Hilgersen, der ständig seinen Heimvorteil ausspielt.

Der hochsensible Musiker Gerber, der lärmempfindlich ist, Geräusche sammelt und die Krokusse wachsen hört.

 

Es handelt sich um den zweiten Fall des Ermittlerteams (1. Fall: „Das Flüstern im Watt“).

Tidetod ist nichts für schwache Nerven, aber eine Prise norddeutscher Humor lockert die Handlung stets auf.

 

Mit Unterstützung des Emons-Verlags werden 15 druckfrische Exemplare des Buchs „Tidetod“ vergeben. Für alle, die Humor, Spannung und Lokalkolorit der Nordseeküste lieben.

 

 

Über den Autor:

Gerd Kramer wurde 1950 in der Theodor-Storm-Stadt Husum geboren und ist dort aufgewachsen. Nach seinem Physikstudium in Kiel arbeitete er als Akustiker und Software-Entwickler im Rheinland. 1987 gründete er eine eigene Firma, in der er noch heute tätig ist. Einen Teil des Jahres verbringt er in seiner Heimatstadt, die ihm den Stoff für seine Romane liefert.

 

Ich werde selbst an der Leserunde teilnehmen und freue mich auf eure Kommentare und Rezensionen.

 

 

Herzliche Grüße

 

Gerd Kramer


375 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Gerd_Kramervor einem Jahr

Zusätzliche Informationen

Gerd Kramer im Netz:

Community-Statistik

in 67 Bibliotheken

auf 15 Wunschzettel

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks