Gerd Kramer Das vernetzte Universum

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das vernetzte Universum“ von Gerd Kramer

Sven Martens ist überzeugt, dass er mithilfe der luziden Traumtechnik in eine übergeordnete Realität vordringen kann. Bereits Platon wies in seinem Höhlengleichnis darauf hin, dass die von uns erlebte Welt nur ein Schatten der Wirklichkeit sein könnte. Die moderne Wissenschaft bestätigt diese Auffassung. Auf der Suche nach der Wahrheit und nach Erklärungen für schicksalhafte Ereignisse, wie den Tod seiner Eltern durch einen Flugzeugabsturz, trifft er auf die Biologiestudentin Susanne Wegener. Die beiden beobachten mysteriöse Vorgänge in der Natur. Steckt eine erklärbare Ursache oder gar ein tieferer Sinn dahinter, oder sind sie das Ergebnis unglaublicher Zufälle? Susanne und Sven geraten in Gefahr, als eine verbrecherische Organisation auf Svens Erkenntnisse aufmerksam wird.

Ein spannendes Buch mit viel (gut verständlichem!) naturwissenschaftlichen Input.

— hundeliebhaber

Für den Laien verständlich erklärte Grenzwissenschaft, spannend und kurzweilig geschrieben.

— Nayla

Nicht vom Thema abschrecken lassen. Man lernt was dazu!

— BF4711

Trotz vieler Fachausdrücke und Fremdwörter für jeden verständlich - Meisterleistung!

— H-D

Stöbern in Krimi & Thriller

Untiefen

Nicht überzeugend erzählt

brauneye29

Geständnisse

Die Seiten fliegen nur, das Gestänisse ist schon zum nach denken

Missi1984

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Locker und leicht zu lesen

Missi1984

Flugangst 7A

Schon sehr gut, aber etwas zu viel konstruiert um überraschend sein zu können....

Newcomer

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Komplex, aber nicht immer logisch

Soeren

Die gute Tochter

Packend dramatisch und psychologisch gekonnt

Nisnis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Luzide Träume, geheime Organisationen und der Weg in die Zukunft

    Das vernetzte Universum

    angel1843

    12. June 2016 um 16:00

    Sven Martens ist Student und beschäftigt sich in seiner Freizeit mit dem Thema luzides Träumen. Eines Tages wird eine verbrecherische Organisation auf ihn aufmerksam und will mit Hilfe von Drogen herausfinden wie man das luzide Träumen beeinflussen kann. Sven wird schnell klar, dass er dieser Organisation mit allen Mitteln das Handwerk legen muss… Nebenher entdeckt Sven auch noch rotes Gras welches die Aufmerksamkeit einer Freundin von ihm weckt. Schnell wird klar das es sich hierbei um eine Metamorphose handelt und man diese Entdeckung Publik machen muss, sowie wieder umzukehren… Der Autor Gerd Kramer hat mit diesem Thriller etwas geschaffen, dass die Menschheit nicht nur in ihrem Glauben verstören könnte, sondern auch zeigt was passiert wenn bestimmt Einflüsse auf die Umwelt reagieren. Er schafft es Realität und Traum, sowie Existenz und Wissenschaft zu kombinieren, und zu zeigen dass es nur ein kleiner Schritt ist diesen zu überschreiten. Ebenso ist das einbringen einer Geheimorganisation die sich dieses Wissen aneignen will sehr realistisch dargestellt, da wir auch hier befürchten müssen das dies eines Tages Wirklichkeit werden kann, bzw. teils schon Wirklichkeit ist… Was aber leider ein wenig gefehlt hatte, waren die Beweggründe der Organisation und auch wie weit sie gegangen wären um das Ganze (Wissen) - über die luziden Träume - zu erhalten. Es gab diesbezüglich zu wenige Informationen über Vorgehen, Umsetzung und wieso gerade dies so wichtig für sie war. Einige Leser können sich das zwar Denken, was dahinter steckt, andere wiederum Rätseln… Dennoch war der Thriller gut aufgebaut, bis auf einige Kleinigkeiten die gefehlt haben und die man sich zusammenreimen kann. Ebenso blieb das Ende offen, was nun mit der Geheimorganisation ist und welches Wissen sie nun Sven und seinem Freund abgerungen haben. Fazit: Sehr spannender Thriller der aber auch an einigen Stellen Fragen offen lässt. Und hoffentlich auch vermuten lässt, dass es eine Fortsetzung geben wird; wo man mehr über die Geheimorganisation und ihre Beweggründe erfährt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Das vernetzte Universum" von Gerd Kramer

    Das vernetzte Universum

    Gerd_Kramer

    Lieber Leserinnen und Leser, ich möchte euch meinen Roman "Das vernetzte Universum vorstellen", das im Sieben Verlag erschienen ist. Zum Inhalt: Wir konstruieren das, was wir Realität nennen, in unseren Gehirnen. Die Natur kennt keine Eigenschaften wie Farbe, Geruch und Geschmack. Sie sind „Erfindungen“ des Menschen. Die Welt ist völlig anders, als wir sie erleben. Gibt es überhaupt so etwas wie eine „objektive“ Wirklichkeit? Gibt es gar eine übergeordnete Realität, aus der wir nur einen winzigen Ausschnitt erkennen können? Sven Martens beherrscht das Klarträumen, auch luzides Träumen genannt. Mit Hilfe dieser Technik gelingt es ihm, in eine höhere Ebene der Wirklichkeit vorzudringen und zu neuen Einsichten in die Zusammenhänge zwischen Geist, Materie und Kosmos zu gelangen. Er möchte verstehen, wie die Welt funktioniert und warum die Dinge so sind, wie sie sind. Auf der Suche nach der Wahrheit und nach Erklärungen für schicksalhafte Ereignisse, wie den Tod seiner Eltern durch einen Flugzeugabsturz, trifft er auf die Biologiestudentin Susanne Wegener. Die beiden beobachten mysteriöse Vorgänge in der Natur und geraten bei ihren Nachforschungen in Gefahr. Der Roman basiert auf modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen und spielt mit den Grenzen der Wissenschaft. Es sind keine Vorkenntnisse für das Verständnis erforderlich. Es sollten sich jedoch vorzugsweise Leserinnen und Leser melden, die sich durch philosophische/physikalische Überlegungen nicht abschrecken lassen. Im Vordergrund steht in jedem Fall die Handlung des Romans. Handlungsort ist Norddeutschland (Kiel und Husum). Es werden 8 signierte Exemplare verschickt. Ich beteilige mich an den Diskussionen zur Lesung und bitte um Rezensionen.

    Mehr
    • 97

    Gerd_Kramer

    20. January 2016 um 14:10
    Beitrag einblenden
  • Das vernetzte Universum

    Das vernetzte Universum

    hundeliebhaber

    20. January 2016 um 13:42

    Klappentext: Sven Martens ist überzeugt, dass er mithilfe der luziden Traumtechnik in eine übergeordnete Realität vordringen kann. Bereits Platon wies in seinem Höhlengleichnis darauf hin, dass die von uns erlebte Welt nur ein Schatten der Wirklichkeit sein könnte. Die moderne Wissenschaft bestätigt diese Auffassung. Auf der Suche nach der Wahrheit und nach Erklärungen für schicksalhafte Ereignisse, wie den Tod seiner Eltern durch einen Flugzeugabsturz, trifft er auf die Biologiestudentin Susanne Wegener. Die beiden beobachten mysteriöse Vorgänge in der Natur. Steckt eine erklärbare Ursache oder gar ein tieferer Sinn dahinter, oder sind sie das Ergebnis unglaublicher Zufälle? Susanne und Sven geraten in Gefahr, als eine verbrecherische Organisation auf Svens Erkenntnisse aufmerksam wird. Das Cover und der Klappentext haben mich aufhorchen lassen, da ich die angesprochene Thematik sehr interassant finde. Als auf den ersten Seiten die ersten physikalischen/naturwissenschaftlichen Fachausdrücke auftauchten, war ich kurz verschreckt. Sehr schnell wurde jedoch klar, dass Gerd Kramer alle fachlichen Zusammenhänge erklärt und für den Laien verständlich macht. Dies alles geschieht in so raffinierter Weise, dass sich die Handlung dadurch nicht verzögert oder durch die Erklärungen das Lesen keinen Spaß mehr macht. Im Gegenteil: Alle Erklärungen sind sehr gut in das Gesamtgeschehen eingefügt, sodass sie in keinster Weise fremd wirken. Die Geschichte ist von Beginn an spannend und entwickelt sich zu einigen Höhepunkten, die für mich oft unvorhergesehen bzw. sehr überraschend schnell kamen, jedoch nachvollziehbar, verständlich und der Geschichte angepasst sind. Den beiden Hauptprotagonisten wird durch die Einblicke in ihre Vergangenheit sehr viel Persönlichkeit verliehen. Da es sich bei beiden um eingefleischte Wissenschaftler handelt, sind ihre Äußerungen und Handlungen stimmig und eben "typisch (zurückhaltend/eigenartig) für Wissenschaftler". Insgesamt kann ich sagen, dass es sich hier um ein sehr spannendes und mitreißendes Buch handelt, das ich empfehlen kann, solange man den (Natur)-Wissenschaften gegenüber nicht abgelehnt ist, da sie doch sehr viel inhaltlichen Raum einnehmen.

    Mehr
  • Grenzwissenschaft im Roman

    Das vernetzte Universum

    Nayla

    12. January 2016 um 00:55

    "Das Vernetzte Universum" ist ein Roman des Physikers Gerd Kramer, erschienen 2014. Darin geht es um den Physikstudenten Sven, der sich für luzides Klarträumen interessiert und auch eine Gruppe dazu gegründet hat. Er versucht mit dieser Traumtechnik seine Lernmethoden zu verbessern. Hauptsächlich aber interessiert ihn, was hinter der sichtbaren Realität steckt, die sogenannte Wahrheit oder Weltformel. Er forscht viel und kann dabei eine Hypothese zur Vakuumenergie aufstellen, was ein bahnbrechendes Ereignis für die Wissenschaft wäre. Allerdings ist eine kriminelle Organisation auch an Svens Ausführungen interessiert und versucht mit allen Mitteln an dieses Wissen zu gelangen. Sven wird entführt und unter Drogen gesetzt, niedergeschlagen und erpresst. Diese Organisation macht auch vor Svens Freundin Susanne, einer Biologie-Studentin nicht halt, die er erst vor kurzem durch seine Gruppe kennen und lieben gelernt hat. Der Roman trägt also nicht nur kriminalistische Züge, sondern beinhaltet auch noch eine zarte Liebesgeschichte zwischen zwei verletzlichen Menschen. Der Hauptgrund für das Lesen des Buches war für mich als absoluter Laie aber, mehr über die Grenzwissenschaften zu erfahren. Über Quantenphilosophie, Bionik, aber auch Biologie, Physik u.v.a. Ich wollte schon immer mal wissen, was die morphischen Felder von Rupert Sheldrake bedeuten oder warum man "Gott" oder das Universum auch das universelle Informationsfeld nennen kann, was schwarze Löcher sind usw. Ohne dass ich gleich mehrere für mich unverständliche wissenschaftliche Bücher wälzen muss... Das hat der Autor hiermit als Roman verpackt gut erklären können, gewürzt mit einer Prise Spannung und einer Liebesgeschichte. Ich habe mich an keiner Stelle gelangweilt und die Erklärungen sind mir auch nie zuviel geworden. Daher von mir vier Sterne und eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • luzides Träumen zur Bewusstseinserweiterung

    Das vernetzte Universum

    irismaria

    02. January 2016 um 09:57

    In "Das vernetzte Universum" von Gerd Kramer geht es um den Physikstudenten Sven Martens. Er praktiziert luzides Träumen und hofft dadurch, sein Bild von der Realität erweitern zu können. Dazu tauscht er sich in einer Gruppe aus, von denen ein Mitglied plötzlich verschwindet. Auch Sven gerät in den Blick von Kriminellen, die sein Wissen anzapfen wollen und wird entführt. Doch zum Glück gibt es die Biologiestudentin Susanne Wegener, die nicht nur seltsame Naturphänomene in Svens Garten beobachtet, sondern sich auch um Sven sorgt... In diesem Roman sind (grenz-)wissenschaftliche Theorien und Erkenntnisse gut verständlich in die Handlung eingebaut und man bekommt viele Denkanstöße. Die Geschichte ist interessant und ich hätte mir manche Passagen noch ausführlicher gewünscht. Sven und Susanne sind sympathische Hauptfiguren und auch die clevere Katze Isabell habe ich ins Herz geschlossen. Ich empfehle "Das vernetzte Universum" allen, die sich für luzides Träumen und Wahrnehmung der Realität interessieren! Mir hat das Buch sehr gefallen!

    Mehr
  • Interessant und spannend!

    Das vernetzte Universum

    BF4711

    26. December 2015 um 17:35

    Ein absolut interessantes Buch - spannend von der ersten bis zur letzten Seite! Auch wenn man sich mit der "Materie" an sich bzw. mit Physik etc. nicht auskennt, ist das Buch absolut verständlich geschrieben. Dank des Romans habe selbst ich, die wie gesagt überhaupt nichts mit dem Thema am Hut hat, doch einiges dazugelernt! 

  • Das vernetzte Universum - Gerd Kramer

    Das vernetzte Universum

    H-D

    26. December 2015 um 16:27

    Sven Martens ist überzeugt, dass er mithilfe der luziden Traumtechnik in eine übergeordnete Realität vordringen kann. Bereits Platon wies in seinem Höhlengleichnis darauf hin, dass die von uns erlebte Welt nur ein Schatten der Wirklichkeit sein könnte. Die moderne Wissenschaft bestätigt diese Auffassung. Auf der Suche nach der Wahrheit und nach Erklärungen für schicksalhafte Ereignisse, wie den Tod seiner Eltern urch einen Flugzeugabsturz, trifft er auf die Biologiestudentin Susanne Wegener. Die beiden beobachten mysteriöse Vorgänge in der Natur. Steckt eine erklärbare Ursache oder gar ein tieferer Sinn dahinter, oder sind sie das Ergebnis unglaublicher Zufälle? Susanne und Sven geraten in Gefahr, als eine verbrecherische Organisation auf Svens Erkenntnisse aufmerksam wird. "Das vernetzte Universum" von Gerd Kramer ist ein Buch, dass die Wirklichkeit infrage stellt. Es ist voll mit Fremdwörtern und Sachausdrücken, die ich allerdings alle einfach verstehen konnte (und ich habe noch nicht mal meine Schule ganz abgeschlossen). Das Buch regt auch zum Nachdenken an, und hat insbesondere meine Neugierde zum Thema "luzide Träume" geweckt. Die Protagonisten sind alle sehr sympathisch und der Schreibstil des Autors ist wirklich angenehm und flüssig zu lesen. Die Geschichte ist spannend geschrieben und wird nicht langweilig. Es tun sich immer neue Probleme oder Ungereimtheiten auf, die das Buch interessant machen. Besonders das Ende hat mir sehr gut gefallen. Als Sven umkippte, dachte ich kurz, es könnte durch die vermehrte Einnahme der Schlafmittel vorbei mit ihm sein. Doch am Ende wurde ja doch noch alles gut. Ich kann das Buch nur empfehlen - und man braucht auch keine Vorkenntnisse zum Thema um alles zu verstehen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks