Gerd Schilddorfer

 4,4 Sterne bei 603 Bewertungen
Autor von Heiß, Falsch und weiteren Büchern.
Autorenbild von Gerd Schilddorfer (© X21de - Reiner Freese )

Lebenslauf

Gerd Schilddorfer ist in Wien geboren und aufgewachsen.  Nach Abschluß des Lycée francais de Vienne studierte er Betriebswissenschaften, wurde Reporter, Journalist und Fotograf, arbeitete sechs Jahre lang an der Dokumentationsserie "Österreich II" von Hugo Portisch als Chefreporter mit, und begann 2009 Bücher zu schreiben. Zusammen mit David G. L. Weiss entstanden drei Thriller, die zwischen 2009 und 2011 bei LangenMüller erschienen sind. Dann folgte die "John Finch Serie", die 2012 mit "Falsch" begann. In regelmäßigen Abständen folgten "Falsch", "Der Nostradamus Coup" und "Der Zerberus Schlüssel". Dazwischen erschienen eine Reisebeschreibung der Weltumrundung der österreichischen Fregatte "Novara" und ein humoristischer Roman (mit Christina Hollinde), "Löwenzahn und Himmelschlüssel".Gerd Schilddorfer ist Reisender, Weltenbummler und begeisterter Motorradfahrer, Hobbykoch, Autor und Storyteller. Er lebt und schreibt in ganz Europa und wo immer es ihn noch auf diesem Globus hinverschlägt. Im September 2020 erschien "Das Tartarus Projekt", ein Thriller über aktuelle Geheimdienstprojekte und Militärtechnik, die immer tiefer in unser aller Leben eingreifen werden. Der neue John Finch mit dem Titel "Elfenbeintränen" soll 2021 erscheinen.

Alle Bücher von Gerd Schilddorfer

Cover des Buches Heiß (ISBN: 9783455404265)

Heiß

 (123)
Erschienen am 16.08.2013
Cover des Buches Falsch (ISBN: 9783455403855)

Falsch

 (96)
Erschienen am 16.08.2012
Cover des Buches Ewig (ISBN: 9783453435957)

Ewig

 (86)
Erschienen am 09.05.2011
Cover des Buches Das Tartarus-Projekt (ISBN: 9783800090013)

Das Tartarus-Projekt

 (71)
Erschienen am 16.09.2020
Cover des Buches Der Nostradamus-Coup (ISBN: 9783404174256)

Der Nostradamus-Coup

 (52)
Erschienen am 14.10.2016
Cover des Buches Narr (ISBN: 9783453436022)

Narr

 (52)
Erschienen am 08.06.2012
Cover des Buches Der Zerberus-Schlüssel (ISBN: 9783404175956)

Der Zerberus-Schlüssel

 (43)
Erschienen am 26.10.2017
Cover des Buches Löwenzahn & Himmelschlüssel (ISBN: 9783943168556)

Löwenzahn & Himmelschlüssel

 (38)
Erschienen am 15.05.2014

Neue Rezensionen zu Gerd Schilddorfer

Cover des Buches Der Zerberus-Schlüssel (ISBN: 9783404175956)
Isar-12s avatar

Rezension zu "Der Zerberus-Schlüssel" von Gerd Schilddorfer

Der Schlüssel zu Geld, Macht und Unsterblichkeit
Isar-12vor einem Monat

"Der Zerberus-Schlüssel" ist der vierte Band der John-Finch-Reihe von Gerd Schilddorfer. Als eine junge Architekturstudentin in Berlin ein halb verfallenes Haus begutachtet, macht sie die grausame Entdeckung einer mumifizierten Leiche, die bereits jahrelang an einem Balken hängt. Davor am Boden auf einem Zettel fixiert drei chinesische Schriftzeichen. Bevor sie die Polizei informiert, nimmt sie diese an sich. Zur gleichen Zeit werden in Berlin mehrere Männer exekutiert, alle auf identische Weise. Kommissar Callis wird auf den Fall angesetzt, tappt aber im Dunkeln bis sich ein sogenannter "Cleaner" dazu bekennt. Gleichzeitig wird in Großbritannien Major Llewellyn eine Namensliste von ehemaligen Ostagenten zugespielt, die alle auf mysteriöse Weise starben. Als auch noch die chinesischen Triaden an allem interessiert sind, wird das ganze zu einem undurchsichtigen Fall, der seine Verbindung anscheinend im dritten Reich hatte als 1940 ein Schiff von den Deutschen im Pazifik aufgebracht wurde. Gerd Schilddorfer springt in diesem Thriller durch einige verschiedene Zeitebenen mit unterschiedlichen Protagonisten. Als Leser muss man sich dabei erst mal zurechtfinden. Ebenso umfasst die Story in Summe gut 800 Seiten, wobei in diesem Band John Finch sehr lange fast nur eine Nebenrolle spielt, bevor auch er vermehrt ins Geschehen eingreift. Dies empfand ich selbst ein wenig schade, denn genau diese Hauptfigur mochte ich doch besonders aus den Vorgängerbänden. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, etliche der Figuren sind einem aus den anderen Bänden bereits bekannt und es ist schön sie auch in diesem Band wieder zu erleben. Obwohl dieser Thriller wieder spannend erzählt ist, hat er aber streckenweise diesmal ein paar Längen. Hier hätten vielleicht ein wenig Straffung gut getan. In Summe ist "Der Zerberus-Schlüssel" wieder ein gelungener Thriller, kommt aber für mich nicht ganz an die Vorgängerbände heran.

Cover des Buches Der Nostradamus-Coup (ISBN: 9783404174256)
Isar-12s avatar

Rezension zu "Der Nostradamus-Coup" von Gerd Schilddorfer

Auf der Jagd nach dem legendären Schatz der Templer
Isar-12vor 7 Monaten

"Der Nostradamus-Coup" ist der dritte Band der John-Finch-Reihe von Gerd Schilddorfer. Als eine alte Douglas DC-3 zum Verkauf steht kann das Fliegerass John Finch nicht widerstehen und schlägt zu. Gemeinsam mit seiner Weggefährtin Amber will er damit von einem Flughafen in der Wüste Libyens starten. Doch als Gaddafis Sohn mitsamt einem seiner Geheimdienstmänner als ungebetene Passagiere die Herrschaft über das Flugzeug nehmen wollen, beginnt für John Finch ein weiteres Abenteuer. Er gelangt in den Besitz eines brisanten Notizbuches, für das sich Geheimlogen, der Vatikan und der IS, aber auch der britische Geheimdienst interessiert. Denn es enthält geheime Botschaften zu den Prophezeiungen von Nostradamus und dem Schatz der Templer. John Finch entfacht damit ein Katz und Maus Spiel der jeweiligen Gegenspieler, dass ihn und seine Mitstreiter ein Abenteuer quer durch Europa erleben lässt. Gerd Schilddorfer begeistert den Leser mit diesem nächsten Band um den Weltenbummler und Fliegerass John Finch, einer Art Indiana Jones der Gegenwart. Die Geschichte bleibt dabei ständig auf einem hohen Spannungsniveau und man fiebert bei Finch und seinen Erlebnissen mit. Dabei wird die Story auf verschiedenen Zeitebenen und aus dem Blickwinkel verschiedener Akteure erzählt. Was anfangs noch Einzelstränge sind, verwebt sich aber bestens miteinander und wird zu einer schlüssigen Story. Mit 800 Seiten ist dieses Buch sicherlich keinerlei Leichtgewicht, aber man wird von Anfang bis Ende darin aufgesogen. Für mich ist auch dieses Abenteuer des John Finch ein absolut gelungener Band und ich freue mich schon auf weitere spannende Abenteuer aus der Feder von Gerd Schilddorfer.

Cover des Buches Heiß (ISBN: 9783455404265)
Isar-12s avatar

Rezension zu "Heiß" von Gerd Schilddorfer

Die Jagd nach dem Geheimnis des Lawrence von Arabien
Isar-12vor 3 Jahren

"Heiß" ist der zweite Band der John-Finch-Reihe von Gerd Schilddorfer. Den alten Haudegen und Piloten zieht es zurück zu seinen Wurzeln nach Nordafrika. In der neu erbauten Bibliothek in Alexandria wird die Leiterin der Manuskriptensammlung bei einem Raubüberfall schwer verletzt und ein geheimnisvolles Manuskript ist plötzlich verschwunden. Für Finch etwas persönliches, denn die Frau hat er als kleines Mädchen schon einmal gerettet. Gleichzeitig geschieht in Berlin ein brutaler Mord an einem Wachmann und in Pakistan muss ein Polizist bei Ermittlungen an einem Mord um sein Leben fürchten. Es scheint dass Geheimdienste seinen Tod wünschen. Und so setzt der englische Geheimdienst auf die Fähigkeiten von Finch den Mann aus Pakistan zu retten und auszufliegen. Aber damit beginnt eine Hetzjagd über den Globus für John Finch und seinen Auftraggeber Major Llewellyn. Es scheint dass der Feind in den eigenen Reihen zu suchen ist. Gerd Schilddorfer lässt den Leser wieder in mehrere verschiedene Handlungsstränge in der Gegenwart und der Vergangenheit eintauchen. Dabei bleibt es wieder sehr lange vollkommen undurchsichtig, wie diese zusammenhängen. Doch in jedem Strang für sich überschlagen sich die Ereignisse, man grübelt wie alles miteinander verbunden ist und findet es doch nicht heraus. Dabei ist Spannung stets garantiert und erst nach gut zwei Drittel erkennt man Zusammenhänge. Genau dies fasziniert mich beim Lesen, diese langsame Hinführen an die Auflösung. Die Geschichte ist komplex, die Kapitel kurz gehalten. Und so springt man immer wieder zwischen Handlungsorten und Geschehen wie es auch schon im Vorgängerband war. Auch hält die Geschichte immer wieder Überraschungen bereit, mit denen man so nicht gerechnet hat. John Finch, diese Mischung aus Indiana Jones und Top Gun Pilot Maverick gepaart mit Geheimdienstaktivitäten lässt auch diesen zweiten Band wieder zu einem spannenden Pageturner werden. Absolutes Lesevergnügen für jeden dem wie mir solch eine Kombination gefällt.

Gespräche aus der Community

Eine mörderische Jagd nach dem größten Geheimnis der Antike

Ein alter, weiser Künstler im Hindukusch, grausam ermordet. Eine schöne Archäologin, niedergestochen in Alexandria. Ein Berliner Nachtwächter mit durchgeschnittener Kehle. Die Spuren führen zu einem sagenumwobenen, von Skorpionen bewachten Grab in der Sahara, dessen Geheimnis so kostbar ist, dass Menschenleben wenig zählen ...

(Leseprobe) 

Wir vergeben wir 20 Ebooks (Epub) dieses spannenden Thrillers. Hast Du Lust mit uns zusammen den Roman "Heiß" von Gerd Schilddorfer noch vor dem offiziellen Erscheinungsdatum am 16. August 2013 zu lesen, es mit dem Autor und den anderen Lesern zu diskutieren und zu rezensieren? Dann bewirb Dich bis einschliesslich 21. Juli 2013 im Unterthema "Bewerbung" - wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Der Autor Gerd Schilddorfer wird uns bei dieser Leserunde begleiten und uns auf alle Fragen antworten sowie Hintergrundinformationen zum Buch geben können. Wer mag, der kann auch schon ein bisschen auf seiner Website stöbern - dort bloggt er nämlich regelmässig über seine Schriftstellertätigkeit und natürlich über die Entstehung des aktuellen Romans! Falsch, sein erster Thriller um den Abenteurer und Piloten John Finch erschien 2012 und wurde begeistert aufgenommen.Der Autor ist in Wien geboren und aufgewachsen. Er ist Journalist, Fotograf, Weltenbummler und begeisterter Motorradfahrer. Er lebt und arbeitet in Wien, aktuell in Berlin und wo immer es ihn gerade hinverschlägt. Er schreibt seit einigen Jahren Kriminalromane sowie Thriller. Weitere Informationen zum Buch auf der offiziellen Website Schilddorfer.de

5.096 BeiträgeVerlosung beendet
Gerd_Schilddorfers avatar
Letzter Beitrag von  Gerd_Schilddorfervor 8 Jahren
UMZUG!!! UMZUG!!! UMZUG!!! Meine Lieben, es ist soweit, ich hab die neue Runde eingerichtet und warte schon auf Euch! Ich habe sogar ein Kaminzimmer für die Plaudereien eingeplant... http://www.lovelybooks.de/autor/Gerd-Schilddorfer/Der-Nostradamus-Coup-1237131203-w/leserunde/1322820768/ Damit schließen wir die "Heiss"-Runde nach mehr als 5000 postings und ich freu mich auf alle vor dem Kamin...:=) Liebe Grüße Gerd UMZUG!!! UMZUG!!! UMZUG!!!
Gerd Schilddorfer und Christina Hollinde erzählen in "Löwenzahn & Himmelschlüssel", von der Suche nach dem evangelischen Papst und wie sich die  Wege eines Pastors & Bischofs mit einem Salon-Satanisten, Opa Krause -  ein ehemaliges SED Mitglied und der Aussteiger "Wolle" - der genau weiß, wie man Hanf anbaut, kreuzen.
Auf eine sehr gelungene komisch- satirische Art und Weise wird von den Wirrungen des Lebens erzählt.
Es bleibt kein Auge trocken!!!!!


















A
ch Je: Die Katholische Kirche schwächelt. Der Papst tritt nach dem Vatileaks-Skandal zurück und der evangelischen Kirche laufen die Gläubigen davon. Es muss etwas passieren! Und zwar schnell!

Mehr Glanz und Glamour für die evangelische Kirche! Pastor Jan Wahlen und Bischof Andre Clausen machen sich auf die Suche nach einem würdigen Nachfolger Luthers. Eine Tour de Papst de Luxe!

Einstweilen auf Gut Piepdieck: Tim Ole, der Salon-Satanist, Opa Krause, übrig gebliebenes SED-Mitglied mit unglaublichen Beziehungen und der Aussteiger Manfred "Wolle" Wollner, der in einer alten Villa Hanf anbaut.

Normal ist in diesem Buch gar nichts. Alle kämpfen gegen die Wirrungen des Leben, einige für tote Heimatdichter und wenige gegen des Rest der Welt im alten Land. Dann tauchen auch noch Clausen und Wahlen auf Piepdieck auf.



Kommt mit auf die Suche nach dem evangelischen Papst. Wir verlosen 20 Bücher und 10 E-Books. Aber bitte beachtet, dass ihr auch im Gewinnfall zur zeitnahen und aktiven Diskussion in allen Leseabschnitten, sowie zum Schreiben einer Rezension verpflichtet.

Unsere Autoren werden ebenfalls an dieser Leserunde teilnehmen und alle eure Fragen beantworten.

Wir sind sehr gespannt. Die Bewerbung läuft bis einschließlich 1. Mai 2014.
Viel Spaß!!
1.329 BeiträgeVerlosung beendet
Spica_Verlags avatar
Letzter Beitrag von  Spica_Verlagvor 9 Jahren
Heute möchten wir die Gelegenheit nutzen und auf eine neue Leserunde anlässlich einer Veröffentlichung zu Leipziger Buchmesse hinweisen. http://www.lovelybooks.de/autor/Marvin-Roth/Der-Duft-des-Zorns-1134817033-t/leserunde/1135572540/
Hallo,

habt ihr Lust auf ein spannendes Abenteuer und eine unglaubliche Reise durch Wien und quer durch die Welt, auf deren Weg ihr eine unheimliche Verschwörung, die ihren Anfang zur Zeit des Wiener Kongresses nahm, aufdecken werdet?

Eine Verschwörung, in vier geheimnisvollen Dokumenten versteckt - und den Lauf der Welt verändern kann!

Wollt ihr Professor Georg Sina und den Reporter Paul Wagner auf ihrem zweiten Abenteuer begleiten und mit ihnen das Geheimnis der Verschwörung lösen?

Seid euch versichert, auch am Ende des zweiten Bandes der Trilogie um Georg Sina und Paul Wagner wird nichts mehr so sein, wie es vorher war!



Zum Buch:

                                                
Ein Geschichtsprofessor wird grausam erhängt, mehrere hochrangige österreichische Politiker werden Opfer von Anschlägen und ein Bankenskandal versetzt Wien in Aufruhr. Der Reporter Paul Wagner und der Gelehrte Georg Sina ermitteln – und langsam begreifen sie, dass hinter allem eine Verschwörung steckt, die zur Zeit des Wiener Kongresses ihren Anfang nahm. Vier geheime Pergamente, versteckt in vier verschiedenen Nationen, könnten selbst nach Jahrhunderten
das Schicksal Europas entscheiden.


Der Heyne-Verlag stellt freundlicherweise 15 Exemplare von "Narr" zur Verfügung:

Habt ihr Lust auf einen packenden Thriller, der euch nicht mehr loslassen wird?

Dann bewerbt euch im dazugehörigen Unterthema und  beantwortet folgende Frage (per PN an mich!!) richtig:

Zu welcher Zeit fand der Wiener Kongress statt?


Im Gewinnfall bitte ich Euch um eine rege Teilnahme an der Leserunde und einer abschließenden Rezension.

Natürlich dürft ihr euch gerne auch mit einem selbstgekauften, ausgeliehenen oder geschenkt bekommenen Buch beteiligen!

Zu den Autoren:

Gerd Schilddorfer:

Der Autor Gerd Schilddorfer wird diese Leserunde begleiten und stellt sich euren Fragen. Bitte habt jedoch Verständnis dafür, das er nicht immer online sein kann/wird, so das es etwas dauern kann, bis er eure Fragen beantwortet.

Der gebürtige Österreicher bezeichnet sich selbst als Weltenbummler, war Reporter, Journalist und Fotograf und arbeitete sechs Jahre lang an der Dokumentationsserie “Österreich II” von Hugo Portisch als Chefreporter mit.

Er ist ein Reisender und begeisterter Motorradfahrer, Hobbykoch, Autor und Storyteller. Er lebt und arbeitet in Wien, Berlin, Niederösterreich und wo immer es ihn hinverschlägt. Zusammen mit David G. L. Weiss hat er drei Thriller („Ewig“, „Narr“ und „“Teufel“ ) geschrieben, die zwischen 2009 und 2011 beim Heyne – Verlag erschienen sind.

Von seiner neuesten Trilogie um den Piloten und Haudegen John Finch  sind bereits zwei Bände erschienen „Falsch“ wurde bereits August 2012 veröffentlicht, der Nachfolger „Heiss“ erschien am 16. August 2013.

----------------------

David L. G. Weiss:

Der Co- Autor David L.G. Weiss, der 2013 mit "Macht" seinen neuesten Thriller veröffentlichte, wird ebenfalls an dieser Leserunde teilnehmen.

Auch ihm könnt ihr eure Fragen stellen, doch auch hier bitte ich zu beachten, das David Weiss aufgrund seiner laufenden Buchprojekte nicht immer sofort antworten kann.

383 BeiträgeVerlosung beendet
Sunrise11s avatar
Letzter Beitrag von  Sunrise11vor 10 Jahren
So, hier nun auch meine Rezension. Sorry, es hat etwas gedauert aber erst jetzt im Urlaub habe ich den Thriller zu Ende lesen können. Vielen Dank, dass ich dieses Buch lesen und rezensieren durfte. http://www.lovelybooks.de/autor/Gerd-Schilddorfer/Narr-369653648-w/rezension/1100737261/1100737485/

Zusätzliche Informationen

Gerd Schilddorfer wurde am 25. Dezember 1953 in Wien (Österreich) geboren.

Gerd Schilddorfer im Netz:

Community-Statistik

in 471 Bibliotheken

auf 74 Merkzettel

von 15 Leser*innen aktuell gelesen

von 26 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks