Gerd Schilddorfer Der Nostradamus-Coup: Thriller (John Finch 3)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Nostradamus-Coup: Thriller (John Finch 3)“ von Gerd Schilddorfer

Die Prophezeiungen des Nostradamus sind auch heute noch kryptisch. Als dem raubeinigen Piloten John Finch ein Notizbuch mit verschlüsselten Texten und der Fotografie eines Gemäldes in die Hände fällt, ahnt er nicht, dass es ihn auf die Spur genau dieser Prophezeiungen führt. Und dass sie ein Geheimnis bergen, das so spektakulär und atemberaubend ist, dass John sich bald auf einer gefährlichen Verfolgungsjagd quer durch Afrika und Europa befindet ...
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vielleicht gibt es auf dieser Welt Geheimnisse die besser im Verborgenen bleiben sollten

    Der Nostradamus-Coup: Thriller (John Finch 3)
    misswinniepooh

    misswinniepooh

    29. December 2016 um 21:51

    Et in arcadia ego- Vielleicht gibt es auf dieser Welt Geheimnisse die besser im Verborgenen bleiben sollten. Wenn der sympathische und raubeinige Pilot John Finch seine neu erworbene Douglas DC 3 von einem libysch-algerischen Grenzflughafen ausfliegen will, klingt das zunächst recht unspektakulär. Doch wenn kurz vor dem Start zwei zunächst unbekannte Uniformierte die DC 3 stürmen um John und Amber mit waffengewalt dazu zu zwingen sie nach Tunis auszufliegen, könnte es doch etwas gefährlicher werden. Besonders als sich einer der Passagiere als Khamis Al-Gaddafi Sohn von Muammar Al-Gaddafi vorstellt. John und Amber lassen sich davon aber wenig beeindrucken und John wäre nicht John wenn er sich nicht waghalsig wie immer aus dieser vertrackten Situation befreien könnte. Zurück bleibt ein mysteriöses Büchlein mit verschlüsselten Notizen sowie eine Fotografie des Bildes: Die Hirten von Arkadien von Nicolas Poussin und der Warnung von Gaddafi keine Nachforschungen weder über das Buch noch über das Bild anzustellen, da er sonst in sein Verderben renne. Damit allerdings ist John´s Neugier erst recht geweckt. So beginnt er mit seinen Nachforschungen natürlich nicht ohne seine alten Weggefährten wie Major Llewellyn vom britischen MI6, doch hätten die Beiden geahnt in welches Wespennest sie damit stechen, und sämtliche Geheimdienste und Organisationen aus halb Europa und dem Nahen Osten auf den Plan rufen, um hinter das Geheimnis des Buches zu kommen und sie auf dieser Jagd eine blutige Spur quer durch den Kontinent hinter sich herziehen, hätte John wohl besser auf Gaddafi´s Warnung gehört. Den: Vielleicht gibt es auf dieser Welt Geheimnisse, die besser im Verborgenen bleiben sollten. Gerd Schilddorfer wirft den Leser kompromisslos direkt in die Geschichte hinein, und entwickelt durch die verschiedenen Handlungsstränge in unterschiedlichen Zeitebenen ein komplexes Szenario. Gerd Schilddorfer recherchiert für jedes seiner Bücher sehr gründlich und genau und alle seine Bücher basieren auf Fakten die jeder Leser selbst nachprüfen und weiter recherchieren kann. Demzufolge sollte man für die Lektüre dieses Buches genug Zeit und Muse investieren, um so ganz in die Geschichte eintauchen zu können, und natürlich auch wegen des Wiedersehens mit lieb gewonnenen Figuren aus den voran gegangenen Büchern aus der John Finch Serie. Der Nostradamus Coup ist mein Thriller des Jahres 2016 und fesselt einen bis zur letzten Seite. There are so many stories to tell and there is so little time left.... Lieber Gerd, hören den Geschichten welche die Vergangenheit dir erzählt zu und schreibe sie für uns deine Leser auf, ich hoffe es werden noch sehr sehr viele Geschichten sein.

    Mehr