Gerd Tippner Die betrogenen Titanic-Passagiere, Audio-CD

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die betrogenen Titanic-Passagiere, Audio-CD“ von Gerd Tippner

Stöbern in Krimi & Thriller

Schlüssel 17

Spannend, temporeich, top!!!

lesefix213

Totenweg

Toller Auftakt einer neuen Krimireihe

tkmla

Falsche Austern

Und wieder ein Volltreffer, dieser Krimibereich begeistert mit Normandieflair, Kunsthandel, Eifersucht und Integrationsproblemen!

sommerlese

Dornenspiel

Grandioser Abschluss der Trilogie ... aber auch sehr verstörend

Ay73

Hangman - Das Spiel des Mörders

Nichts für schwache Nerven

dartmaus

Durst

Erschreckend aktuell! Trotz seiner Länge sehr fesselnd - definitive Leseempfehlung

Kiritani

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Sprecher, mittelprächtige Story!

    Die betrogenen Titanic-Passagiere, Audio-CD

    Jare

    28. August 2013 um 17:20

    An einem kalten Märzabend im Jahr 1909 bekommen Sherlock Holmes und sein Freund Dr.Watson Besuch von einem Mann namens O´Malley. Der Mann möchte in Amerika ein neues Leben beginnen und hat über die White-Star-Line eine Passage auf dem in Bau befindlichen Superdampfer Titanic reservieren lassen. Mit ihm haben noch weitere Familien ihre Ersparnisse aufgebracht, um sich diesen Traum zu verwirklichen. Um ihr Startkapital zu vergrößern haben sie ihr Geld einem Börsenspekulanten anvertraut, allerdings ohne Erfolg. Und so begeben sich Holmes und Watson nach Southampton, um dem Betrüger das Handwerk zu legen. „Die betrogenen Titanic-Passagiere“ ist die dritte Folge der neuen Fälle um den Meisterdetektiv mit den beiden Maritim-Sprechern Christian Rode und Peter Groeger. Litten die ersten beiden Fälle noch unter der Länge von gut zwei Stunden Spielzeit, hat man diese Folge jetzt auf gut siebzig Minuten verkürzt. Eine richtige Entscheidung, zumal der Plot von Gerd Naumann und Thomas Tippner eher zu den mittelprächtigen Geschichten des Meisterdetektivs gehört. Die Suche nach dem verschwundenen Geld ist zwar spannend, jedoch muss aber nicht über die Geistesfähigkeiten eines Sherlock Holmes verfügen, um hinter das Rätsel zu kommen. Unter diesem Aspekt können die künftigen Folgen gerne wieder etwas kniffliger werden. Ganz ausgezeichnet ist einmal mehr die akustische Umsetzung. Musik und Toneffekte geben dem Hörspiel einen glaubwürdigen und äußerst passenden Rahmen. Und über die beiden Hauptstimmen Christian Ropde (Sherlock Holmes) und Peter Groeger (Dr.Watson) braucht man kaum etwas zu sagen. Sie sind praktisch deren stimmliche Verkörperung. Aber auch die Nebenrollen sind in diesem Hörspiel ausgezeichnet besetzt. Für alle Fans der Abenteuer von Professor van Dusen gibt es ein Wiederhören mit der Stimme von Van Dusen´s Chronisten Hatchinson Hatch: Klaus Herm ist hier in der Rolle des betrogenen O´Malley zu hören. Lutz Harder verwächst immer mehr mit der Rolle des Inspektor Lestarde. Auch Werner Ziebig und Bernd Vollbrecht überzeugen in ihren Rollen als Gaunerduo Montgomery Taylor und Funkelham.  Fazit: Trotz kleiner Schwächen im Plot ist „Die betrogenen Titanic-Passagiere“ ein wirklich gutes Hörspiel. Allein die durchweg guten Sprecher rechtfertigen das Hören und sorgen für kurzweilige Hörspielunterhaltung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks