Gerd Umhauer Glücksvernichter

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(1)
(1)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Glücksvernichter“ von Gerd Umhauer

Wird dem Genre Thriller leider nicht gerecht. Für alle die sich für verkorkste Seelen interessiert absolut lesenswert.

— kleinwitti

Einblicke in Wahn-, Angst- und Trancezustände, die das Gruseln lehren - berührend und dramatisch zugleich.

— goodsoul

Spannender Exkurs in die Tiefen der menschlichen Seele

— Patno

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen - Das erste Opfer

Ein gelungener Thriller, der spannend ist und eine interessante Handlung hat.

Fleur_de_livres

Angstmörder

Absolut großartig!

nellsche

Böse Seelen

Gut, für mich aber nicht das beste Buch der Reihe.

Baerbel82

Flugangst 7A

Hr.Fitzek ist zurück ... Wieder ein spannender Thriller mit überraschenden Wendungen - das Buch kann man nicht aus der Hand legen!

kn-quietscheentchen

Kalte Seele, dunkles Herz

Grausame Vorkommnisse und seelische Krankheiten hüten ein unvorstellbares Geheimnis. Hätte man bei dem recht zähen Einsteig nicht erwartet..

ChrischiD

Mörderisches Ufer

Der erste Band der Reihe der die Geschichten von Thomas und Nora zu meiner Zufriedenheit miteinander verbindet.

marcelloD

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. October 2015 um 14:54
  • Thriller?

    Glücksvernichter

    eskimo81

    Julia, eine junge Frau, eher labil, verliert während eines Autounfalls ihren Vater. Sie kommt verletzt ins Krankenhaus. Den Tod ihres "Papileins" verkraftet sie nicht - sie verschwindet und taucht in einer Klinik in Kalifornien wieder auf. Ihr Mann Jürgen, ihre Freundin Angela und ihr Bruder, der selber in Amerika lebt, Marcel suchen sie verzweifelt... Das Buch wurde im Genre Psychothriller eingeordnet. Nun habe ich bereits im Vorfeld viele Rezis gelesen, die immer den gleichen Standpunkt aufwerfen: Es ist kein Thriller. Gut geschrieben, aber kein Thriller Mich hat das neugierig gemacht - nicht nur wegen diesem Buch - ich habe im Vorfeld noch zwei andere, aussergewöhnliche Thriller gelesen, die mich nun dazu animierten, mich persönlich, mit Hilfe von Google, zu informieren. Was ist ein Thriller? Der Thriller [ˈθɹɪlə] (Lehnwort aus engl. the thrill = der Schauer, das Durchschauern, die Erregung, die Sensation, das spannende Erlebnis)[1] ist sowohl ein Roman- als auch ein Filmgenre mit verschiedenen, sich teilweise überlappenden Subgenres. Charakteristisch für Thriller ist das Erzeugen eines Thrills, einer Spannung, die nicht nur in kurzen Passagen, sondern während des gesamten Handlungsverlaufs präsent ist, ein beständiges Spiel zwischen Anspannung und Erleichterung.[2] Häufig anzutreffen sind weitläufige Spannungsbögen, Cliffhanger und Red Herrings. Kopie von Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Thriller) Ob meine Auseinandersetzung zum Thema Thriller hier hingehört, darüber kann man sich streiten :-) - ich finde es aber schon, es gehört nämlich zu meiner ausführlichen Rezi. Sicherlich habe ich mich auch gefragt, ist das Buch dem richtigen Genre zugeordnet? Ist das ein Thriller, der Spannungsliebhaber lieben können? JA - für mich ist es ein Thriller - das ergibt sich daraus, dass ich die Spannung erleben durfte, Gänsehaut spürte und auch sonst mich in einem Spiel wiederfand. Aber Geschmack ist nun mal unterschiedlich und das ist gut so. Das ist wie das halb volle oder doch das halbleere Glas - es ist, wie es ist - es ist so, wie der Leser, der es liest, gerade empfindet. Das ist es, was mich bei LB auch fasziniert. Ein Buch, viele unterschiedliche Meinungen. Das ist spannend, herausfordernd für die Autoren und doch auch sehr interessant... Der Schreibstil von Gerd Umhauer ist sehr gewöhnungsbedürftig, eher altmodisch, nichts desto trotz sehr interessant, spannend und, ja fesselnd auf seine sehr eigene Art und Weise. Mir persönlich fehlte manchmal den hohen Spannungsbogen, deswegen habe ich einen Stern abgezogen, aber ansonsten kann ich dieses Buch nur empfehlen. Der Mensch, seine Psyche, was gibt es spannenderes? Muss es immer Mord und Totschlag sein? Ich bin langsam die gewöhnlichen, blutrünstigen Thriller leid geworden. Ja ich liebe Thriller!! Das kann und werde ich nicht leugnen :-) - aber irgendwie haben die Autoren einen Trott entwickelt, den ich schon etwas langweilig, zu gewöhnlich finde. Ein Mord, eine Täter suchen und oftmals noch das Ermittlerteam oder die Familie eines Ermittlers (einer Ermittlerin) die sich von Band zu Band mehr entwickeln- alle im selben Stil. Nicht vom Schreibstil her, das ist klar, einer schreibt spannend, der andere langweilig etc... Aber der Inhalt ist doch mehrheitlich identisch - vom Aufbau her - ach, schwer, das zu beschreiben... Mir gefällt das aussergewöhnliche, das "unnormale" - ein Autor, der aus den Reihen schlägt. Einfach mal was komplett anderes. Die Psyche, ein riesiges Gebiet, eine gute Idee, daraus ein Buch zu machen... Fazit: Ein sehr aussergewöhnlicher Thriller - nicht im "normalen" Stil und für Leser, die gerne "normale 0815 Bücher" lesen, eher ungeeignet. Das perfide Spiel einer Psychose (wenn man das so kurzgefasst nennen darf) führt einen auf Irrwegen, lässt einen zittern und bibbern. Mich hat das aussergewöhnliche und den speziellen Schreibstil fasziniert. Wer wie ich auf der Suche nach neuem, aussergewöhnlichem ist, der sollte sich mal mit dem Glücksvernichter aufs Sofa begeben :-) Das Cover, beängstigend, die inneren Ängste, die einen umgeben @eskimo81

    Mehr
    • 6
  • Das wahnwitzige Spiel

    Glücksvernichter

    dieFlo

    Wenn die eigene Psycho sich gegen das Ich stellt ....  Julias Beziehung zu ihrem Vater ist von einer tiefen Liebe und einer Nähe geprägt, die unerschütterlich ist. Er ist ihr Fels in der Brandung. Als er neben ihr sitzend während eines Autounfalles stirbt, blendet sie alles aus. Sie hat keine Erinnerungen und sie will auch keine Zeichen davon sehen. Ihr Vater ist verschwunden, er wird schon zurück kommen und als ihr die Zeit zu lang wird, beginnt ihre Suche. Gerd Umhauer ist hier mit diesem Buch ein Meisterwerk gelungen, wenn es darum geht Irrwege der Seele und das wahnwitzige Spiel, das die menschliche Psyche mit einem spielen kann, aufzuzeichnen.  Der Leser begleitet Julia beim Erkennen, Verzweifeln und er findet am Ende die Erkenntnis, dass es eben gespaltene Persönlichkeiten gibt. Dafür würde ich glatt 5 Sterne geben. Ich mochte das Buch sehr, fand Denkanstöße und liebte den psychologischen Aspekt.  Unter dem Genre Psychothriller allerdings ergibt es für mich weniger Sinn. Natürlich ist die Psyche für Thill und Spannung im Leben zuständig, aber das Gerne Thriller ist doch ein anderes. Nun schwanke ich, ob ich überhaupt Sterne geben soll - denn als Thriller wären es wenn überhaupt 3.  Fazit: Für Leser, die Interesse an Psychologie haben ein Muss. 

    Mehr
    • 4
  • Leserunde zu "Glücksvernichter: Psychothriller" von Gerd Umhauer

    Glücksvernichter

    Gerd_Umhauer

    Hallo Thriller-Fans, eine junge Frau verschwindet – geistert durch die USA – wird überfallen – landet in kalifornischer Klinik – flieht zu Navajo-Indianerin - findet in ritueller Trance ihre Seele wieder – dann ist ihr Ehemann verschollen – mit ihrer Freundin kämpft sie sich durch Wahn, Hypnose, Trance, Gedächtnis­verlust. THRILLING Wenn ihr Lust habt, der Hauptperson Julia und ihrer Freundin Angela von München nach Kalifornien, London und Österreich zu folgen, dann bewerbt euch jetzt: Der Verlag verlost zehn Taschen­bücher von GLÜCKSVERNICHTER.  Bewerbungsschluss: 31. 5. 15. Bitte schreibt in eure Bewerbung, was ihr über Cover und Titel denkt.

    Mehr
    • 96
  • Verkorkste Seelen

    Glücksvernichter

    kleinwitti

    18. July 2015 um 20:26

    Gerd Umhauer hat uns hier ein Buch beschert das uns tiefe Einblicke in die menschliche Seele beschert. In diesem Buch geht es um Julia die den Tod des Vaters nicht verkraftet. Sie flieht vor sich selbst und findet durch eine Indianerin Ihre Seele wieder. Die Personen sind sehr gut ausgearbeitet und man hat das Gefühl alles mit ihnen zu erleben. Bei den Schauplätzen konnte ich mir leider keine richtigen Bilder vor Augen führen die Beschreibungen waren mir zu detaillos. Der Schreibstil von Gerd Umhauer ist recht flüssig und man kann das Buch sehr schön lesen. Durch die kurzen abgehakten Sätze erkennt man die Verwirrtheit der Protagonistin sehr gut. Auch die Tagebuchpassagen passen sich sehr gut ins Gesamtbild ein. Alles in allem ist das Buch wirklich was für Leser die sich in die Seele von Menschen hineinversetzen wollen. Nur leider passt das Genre Thriller nicht so ganz zu dem Buch. was ich sehr schade finde.

    Mehr
  • Glücksvernichter

    Glücksvernichter

    buecherwurm1310

    24. June 2015 um 15:22

    Julia hat ein sehr enge Bindung zum Vater. Während Julia bei einem Unfall nicht allzu viel passiert, stirbt ihr Vater. Sie hat einen Gedächtnisverlust und irrt durch die Gegend, um ihren Vater zu suchen. Als ihr Mann Jürgen sie in eindeutiger Situation mit einem Jungendfreund sieht, rennt er davon. Julia sucht ihn verzweifelt und reist nach Amerika. Doch sie kommt nicht bei ihrem Bruder Marcel an. Jürgen und ihre Freundin Angela machen sich auf die Suche nach Julia. Doch bevor sie in der Klinik ankommen, in die Julia eingeliefert wurde, ist sie schon wieder verschwunden. Eine Navajo-Indianerin findet sie, nimmt sie mit und versetzt sie in eine rituelle Trance. Als Julia wieder zu sich kommt, kann sie sich erinnern und hat ihre Seele zurück. Das Buch wurde als Psychothriller angekündigt. Das ist nicht ganz falsch, aber meine Erwartungen führten in eine andere Richtung. Sehr gut ist in diesem Buch aufgezeichnet, was die Psyche einem Menschen antun kann. Man kann Julias Verzweiflung gut nachspüren, da sie in jedem Satz herausgeschrien wird. Aber es ist als wenn kranke Seelen, sich hier zusammengefunden haben. Jürgen, der aufgrund seines Berufes längst hätte erkennen müssen, was mit Julia los ist, war dazu nicht in der Lage, da er selbst nicht gefestigt ist. Auch Angela ist zwar immer für Julia da, hat aber eine verkorkste Vergangenheit. Der Buchtitel passt sehr gut zu diesem Buch. Das Cover mag passen, spricht mich aber überhaupt nicht an. Ein Buch für Menschen, die an Psychologie interessiert sind.

    Mehr
  • Durch den Psycho-Dschungel und zurück

    Glücksvernichter

    goodsoul

    18. June 2015 um 19:14

    Wir erleben mit, wie die 34-jährige Diplom-Psychologin Julia nach dem jähen Unfalltod ihres geliebten Vaters sich vom Schock nicht erholt, Gedächtnisverluste hat und nicht mehr zwischen Realität und Einbildung unterscheiden kann. Aus Verzweiflung flieht sie nach Kalifornien, wo ihr Bruder lebt. Doch sie kommt nicht an. Als ihre Freundin Angela zusammen mit Ehemann Jürgen Julias Schicksal quasi detektivisch hinterherspüren, taucht Julia in einer amerikanischen Klinik auf und fantasiert. Erst durch die rituelle Trance einer weisen Indianerin findet sie ihre Erinnerungen und ihre Seele wieder. Wertung In tagebuchartigen Berichten von Julia und Angela kann der Leser in die Verstrickungen von Wahrnehmung und Bewusstsein der Protagonistinnen eintauchen. Mit den Stilmittel des inneren Dialogs, mit Stummelsätzen, zerrissenen Phrasen („hat der Kerl nicht… Gedanke weg“),von tief aus dem Stammhirn aufsteigenden Wortbildungen gelingen dem Autor Einblicke in Wahn-, Angst- und Trancezustände, die mich Gruseln lehrten. Zwar eine „Action“-arme Handlung durch vier Länder und mehrere Kliniken, aber Thrill hoch zwei durch seelische Abgründe, die mir manchmal das Lesen schwer machten. Aber all die berührenden, dramatischen, liebe- und schmerzvollen Dialoge sorgten dafür, dass ich das Buch unters Kopfkissen legte und zwei- und dreimal las. Fünf Sterne mindestens!

    Mehr
  • Dunkle Schatten

    Glücksvernichter

    Patno

    "Glücksvernichter" ist das Werk des Autors Gerd Umhauer und gewährt tiefe Einblicke in die Abgründe der menschlichen Seele. Julia ist nach dem Autounfall, bei welchem ihr geliebter Vater starb, nicht mehr sie selbst. Plagten sie doch schon zuvor quälende Tagträume. Nachdem sie ihr Mann Jürgen in einer zweideutigen Situation mit einem älteren Mann erwischt, verschwindet Julia plötzlich. Auf dem Weg zu ihrem Bruder Marcel wird sie in ihrem Wahn zweimal überfallen und landet in einer Klinik in Kalifornien. Als Julias Angehörige in der Klinik eintreffen, ist sie bereits wieder weg. Julia trifft die Indianerin Navajo und findet Halt in deren Familie. Letztendlich versetzt Navajo Julia in Trance und so findet sie ihre Seele wieder. Doch nun beginnt die Sorge um Ehemann Jürgen. Kann es ein Happy End geben? Die Charaktere mit ihren Wahnvorstellungen und Ängsten sind aus meiner Sicht realistisch dargestellt. Der sensible Schreibstil des Autors hat mir gut gefallen. Die Gedanken und Gefühle werden tiefgründig beleuchtet. Dabei bedient sich Gerd Umhauer kurzer abgehackter Sätze, die den Wahn noch stärker verdeutlichen. Die Psyche des Menschen ist schon ein spannendes Thema, welches hier auf besondere Weise vom Autor inszeniert wurde. Das Buch lässt sich angenehm flüssig lesen. Unter dem Gesichtspunkt eines psychologischen Romans ist Glücksvernichter" ein interessantes empfehlenswertes Buch. Doch würde ich es nicht in das Genre Thriller einordnen, da eingefleischte Thrillerfans hier vermutlich enttäuscht sein könnten.

    Mehr
    • 3

    dieFlo

    10. June 2015 um 09:14
    Igela schreibt Genau die von Dir angesprochenen abgehackten Sätze haben mich nach der Leseprobe abgeschreckt....

    liebe Patno genauso sehe ich es auch - es ist psychologisch wunderbar, interessant, wertvoll - aber als Thriller echt im falschen Genre!

  • Gerd Umhauer - Glücksvernichter

    Glücksvernichter

    Melanie_M

    07. June 2015 um 13:17

    Cover: Das Cover zeigt ein Gesicht mit geschlossenen Augen. Außerherum ist es verdunkelt. Hätte ich das Buch in einer Buchhandlung liegen sehen, hätte ich es schon anhand des Covers nicht gekauft --> verbesserungswürdig. Inhalt: Julia Goldsann-Witte hat eine innige Beziehung zu ihrem Vater. Bei einem Unfall kommt dieser ums Leben, Julia kommt mit einer Gehirnerschütterung davon. Jedoch leidet sie an Gedächtnisverlust. Sie kämpft sich weiter durchs Leben. Ihre Freundin Angela und ihr Bruder Marcel spielen auch eine gewisse Rolle. Meinung / Sonstiges: Leider habe ich bei dem Buch etwas anderes erwartet, als ich "Psychothriller" gelesen habe. Psycho ja, Thriller nein. Es sind auch verhältnismäßig viele Rechtsschreibfehler in dem Buch. Sonst nehme ich mir immer die Zeit, sie aufzulisten und dem Autor zu schicken. Da ich aber dieses Mal von dem Buch überhaupt nicht überzeugt war, habe ich mir die Arbeit erspart. 2 Sterne

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks