Gerda Matt Maiblut

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Maiblut“ von Gerda Matt

Leseprobe: "Die Ameise krabbelte hastig unter einem welken Blatt hervor, zögerte kurz und lief dann auf einem liegenden Grashalm wieder zurück in den Sand. Selbst unter dem kaum merklichen Gewicht des Tieres rieselten die feinen, trockenen Sandkörnchen von den großen, glatten Steinen. Das Mädchen bückte sich, griff nach einem fingerdicken Aststück und versuchte, die Ameise von ihrem Weg abzubringen. Vorsichtig stocherte es in dem feuchten Sand nahe des Bodenseeufers und spürte ganz leichten Widerstand unter dem Stöckchen. Neugierig schob Ayshe es tiefer in den Untergrund und hebelte etwas Weiches und wider Erwarten Schweres hervor. Sie ging in die Hocke und betrachtete interessiert ihren Fund. Weiße Nägel hoben sich von bläulichen Fingern ab. Genau wie bei ihrem Onkel wuchsen aus den Fingergliedern dicke schwarze Haare."

Stöbern in Krimi & Thriller

Fiona

Ein spannender Krimi mit einer interessanten Ermittlerin, die für viele Überraschungen sorgt.

twentytwo

Wildfutter

Handlung geprägt von zu vielen Nebensächlichkeiten, was schnell in Langatmigkeit ausartet

Buchmagie

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen