Gerda Pighin

 3.6 Sterne bei 16 Bewertungen
Autor von Babys erstes Jahr, Kinderspiele für die Kleinsten und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Gerda Pighin

Gerda Pighin ist seit vielen Jahren Journalistin und Buchautorin. Ihre Hauptthemen sind Kinderentwicklung, Erziehung, Babypflege, Partnerschaft und Gesundheit. Lange Jahre war sie als Redakteurin bei Elternmagazinen und Frauenzeitschriften tätig. Außerdem hat sie zahlreiche Bücher vor allem zu Kinder- und Erziehungsthemen verfasst. Sie schöpft dabei auch aus ihrer großen Erfahrung als Mutter und Großmutter. Gerda Pighin lebt und arbeitet in Hamburg.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Gerda Pighin

Cover des Buches Babys erstes Jahr (ISBN: 9783774217218)

Babys erstes Jahr

 (8)
Erschienen am 09.08.1999
Cover des Buches Kinderspiele für die Kleinsten (ISBN: 9783809438427)

Kinderspiele für die Kleinsten

 (3)
Erschienen am 20.11.2017
Cover des Buches Kindern Werte geben - aber wie? (ISBN: 9783497017478)

Kindern Werte geben - aber wie?

 (1)
Erschienen am 01.03.2005
Cover des Buches Die besten Förderspiele von 0 bis 6 Jahren (ISBN: 9783783161465)

Die besten Förderspiele von 0 bis 6 Jahren

 (1)
Erschienen am 01.06.2009
Cover des Buches Die Entwicklung Ihres Kindes (ISBN: 9783332019223)

Die Entwicklung Ihres Kindes

 (1)
Erschienen am 01.02.2007
Cover des Buches Kreative Spiele für alle Sinne (ISBN: 9783451660443)

Kreative Spiele für alle Sinne

 (0)
Erschienen am 16.09.2014
Cover des Buches Das große Kinderförderprogramm (ISBN: 9783629000668)

Das große Kinderförderprogramm

 (2)
Erschienen am 01.12.1998

Neue Rezensionen zu Gerda Pighin

Neu

Rezension zu "Kinderspiele für die Kleinsten" von Gerda Pighin

Eine bunte Mischung an Spielideen
glitzerfee22vor 4 Monaten

Inhalt:

In diesem Buch befinden sind über 180 Spielideen für Babys und Kleinkinder. Diese fördern die Sinne und die Entwicklung. Spielspaß für die Kleinsten.

Meine Meinung:

„Kinderspiele für die Kleinsten“ von Gerda Pighin ist eine bunte Mischung aus über 180 Spielideen. Es wird sehr schön gezeigt, das man nicht Unmengen an Spielzeug benötigt, um sich mit seinem Kind zu beschäftigen.

So sehen die einzelnen Kategorien aus:
Toben, Turnen und Bewegen
Fingerspiele
Singe, Tanzen, Ringelreihen
Spiele für die Sinne
Ich bin ein Cowboy
Alltag und Haushalt
Malen, Basteln, Reißen, Kleben

Bei jeder Spielidee steht das Alter bei. Damit man gleich erkennt, für welches Alter es geeignet ist.

Manche Dinge kennt man bereits, so kannte ich viele Kinderlieder, obwohl nie ganz, daher war das für mich dann doch praktisch. Die gängigen Kinderspiele sind auch dabei. Trotzdem bietet das Buch einiges neues. Denn ich kannte nicht die ganzen Fingerspiele, die derzeit bei uns gut ankommen. Viele Dinge macht man mit seinem Baby/Kind automatisch, dafür braucht man kein Buch. Z.b. das man erklärt, was man gerade macht. Oder das Kind an Dingen riechen lassen. Davon gibt es leider sehr viele kleine Anregungen.
Trotzdem gibt es auch einige nützliche Tipps, die ich gerne umsetzen möchte.
Das Buch ist von Geburt bis zum 3. Lebensjahr ausgelegt. Die Ideen zum Thema Basteln fand ich sehr gut. Genauso, dass man Aktivitäten für drinnen und draußen hat.

Alles wird kurz und knapp erklärt. Sodass es keine Schwierigkeiten gibt, einzelne Spiele nachzumachen und sich zu merken. Die drei Guten-Appetit-Lieder finde ich klasse und werden jetzt bei uns eingeführt.

In das Buch werde ich gerne immer mal hereinschauen. Die einzelnen Illustrationen auf den Seiten fand ich auch ganz süß gemacht. So ist das durchblättern keinesfalls langweilig. Das lockert alles ein wenig auf.

Fazit:
Das Buch „Kinderspiele für die Kleinsten“ bietet nicht nur neue Spielideen, sondern hat auch die gängigen, die jeder kennt parat. Insgesamt ist es ein schönes Buch zum Durchblättern und man findet einiges zum Nachmachen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Kinderspiele für die Kleinsten" von Gerda Pighin

Kinderspiele
Claudias-Buecherregalvor 5 Monaten

Das Buch beinhaltet 180 Spielideen für Babys und Kleinkinder von 0 bis 3 Jahren, welche in die Kategorien „Toben, Turnen und Bewegen“, „Fingerspiele“, „ Singen, Tanzen, Ringelreihen, Spiele für die Sinne“, „Ich bin ein Cowboy“, „Alltag und Haushalt“ sowie „Malen, basteln, reißen und kleben“ eingeteilt wurden. Bei jeder Idee steht bei, was damit gefördert werden soll und ab welchem Alter das Spiel ungefähr geeignet ist.

 

Da ich mein erstes Baby bekommen habe, wollte ich mir Inspirationen holen. 180 Ideen klang sehr umfangreich und vor allem die Altersspanne von 0 bis 3 Jahren fand ich interessant. Im Buch sind allerdings viele Ideen enthalten, die sich ganz natürlich ergeben, z.B. dass das Kind Prospekte zerreißen darf, in Pfützen springt, man es auf dem Unterarm schaukelt etc. So gibt es recht viel, was weder eine neue Idee noch Inspiration bietet. 

 

Man muss also schon ein bisschen suchen bzw. lesen, bis man auf Neues stößt. Das ist aber durchaus enthalten. Viele Ideen kommen auch ohne Material aus oder bedienen sich der Sachen, die man im Haushalt mit Baby eh besitzt. 

 

Fazit: Gerade am Anfang sind die Ideen banal und ich war erst enttäuscht. Die Ideen werden dann jedoch besser und da man oft keine zusätzlichen Materialien benötigt, vergebe ich noch knappe 4 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Kinderspiele für die Kleinsten" von Gerda Pighin

Kinder sinnvoll beschäftigen ohne teures Spielzeug!
angi_stumpfvor 2 Jahren

In einer Zeit, in der leider viel zu viele Kleinkinder nur noch vor der laufenden Glotze „abgestellt“ werden, anstatt sich fördernd mit ihnen zu beschäftigen, ist so ein Buch vielleicht für manche Eltern eine wirklich gute Anregung.
Wahrscheinlich wird es solche Problemfälle aber leider nicht erreichen, was sehr schade ist. Gut, dass es auch noch viele andere Mamas und Papas gibt, die ihrem Nachwuchs echte Werte, Wissen, Selbstvertrauen und eine ordentliche Erziehung mit auf den Lebensweg geben. Das fängt natürlich schon bei den Allerkleinsten an, doch wie beschäftigt man sich mit einem Säugling?
Gerda Pighin rät in diesem wundervollen Buch dazu, die Kinder stets in den Alltag mit einzubeziehen. Die Kleinen unterscheiden nicht zwischen Spiel und uns zuweilen lästigen Alltagspflichten: für sie ist auch Kuchenbacken, Kochen, Staubsaugen oder Blumen gießen ein Abenteuer, wenn man sie teilhaben lässt.
Wenn man sein Kind ermuntert, mutig die Welt zu entdecken, wird es sich auch öfters mal alleine beschäftigen. Dann sollte man es möglichst wenig unterbrechen, sondern einfach machen lassen. Auch mit Kritik sollte man sich zurückhalten, denn Kinder müssen ihre eigenen Erfahrungen machen … ok, der Griff auf die heiße Herdplatte gehört natürlich nicht dazu! :)

Das Buch ist sehr übersichtlich in verschiedene Bereiche gegliedert, so dass man sich leicht zurechtfindet, wenn man beispielsweise eher etwas für Schlechtwettertage sucht. Es gibt „Spiele für die Sinne“, „Singen, Tanzen, Ringelreihen“, aber auch „Alltag und Haushalt“ und einiges mehr.
Die einzelnen Tipps werden kurz erklärt und sind jeweils mit dem empfohlenen Alter versehen und es steht auch meist dabei, für welche Bereiche das Spiel förderlich ist, z. B. „Beweglichkeit, Muskulatur“ oder „Gleichgewicht, Motorik, Sinne“ für Säuglinge.
Für die ganz Kleinen ab der Geburt bis zum Alter von etwa 3 Jahren ist für jeden etwas dabei. Besonders schön fand ich auch die zahlreichen farbigen Illustrationen auf jeder Seite … ganz wunderschön gestaltet.

Das Tolle an den meisten Tipps ist auch, dass sie absolut nichts kosten. Gerda Pighin zeigt, dass man Kinder einfach durch bloße Aufmerksamkeit glücklich machen kann. Es ist nicht nötig, seinen Nachwuchs mit teurem Spielzeug zu überhäufen. Es sind oft die kleinen Dinge, die viel wertvoller sind als der fragwürdige Plastikmüll, den uns die Werbemaschinerie als so unentbehrlich verkaufen will.

Dieses Buch kann man nur empfehlen, es ist wirklich wundervoll geschrieben, gestaltet und der Inhalt ist absolut wertvoll. Auch als Geschenk für frisch gebackene Eltern bestimmt eine tolle Idee!

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks