Neuer Beitrag

GereonSand

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen,

die Temperaturen sinken und ein goldener Oktober nähert sich dem Ende. Um sich im Novembernebel inmitten kürzer werdender Tage und zu Boden rieselnder Blätter auf unvermeidliche Weihnachtsfeiern und adventliche Shopping-Orgien einzustimmen, biete ich auch dieses Jahr wieder zehn eBooks des im Advent des Jahres 2023 spielenden Romans "Marie" zum Nulltarif an (wahlweise als .epub oder als .pdf - Datei).

Als Bonus biete ich zudem folgende Aktion an: Jeder Rezensent (egal wie negativ oder positiv, egal wie lang oder kurz), der den Roman nicht nur auf Lovelybooks, sondern zudem auch bei Amazon rezensiert, erhält auf Wunsch ein kostenloses Exemplar des ersten Bandes von "Rasmus und die Gilde der Propheten". Falls er diesen rezensiert, erhält er auf Wunsch einen kostenlosen zweiten Band, falls er auch diesen rezensiert, im Anschluss den dritten Band, ebenfalls zum Nulltarif und jeweils als e-Book. Formlose E-Mail bzw. Nachricht genügt. Länge und Freundlichkeit der jeweiligen Rezension spielen für diese Aktion keine Rolle. Verreißt mich oder lobt mich in den Himmel ... Hauptsache, ihr seid ehrlich.

"Marie" ist ein "Near-Future Science Fiction". Jo, der Protagonist des Romans, wird auf der Weihnachtsfeier der Agentur "Lorem Ipsum" mit einer iEye6-Datenlinse und einem Zugangsschlüssel zum Viking-Buddy-Programm beschenkt. Prompt erschafft er die siebenjährige Marie als virtuelle Gefährtin. Während die beiden zunächst noch ganz gut mit sich und ihrer (echten und virtuellen) Umgebung klarkommen, wird die Handlung im Lauf des Advents immer beklemmender. Am Heiligabend endet das Buch. Wie? Das müsst ihr selbst herausfinden :)

Über jeden Teilnehmer der Leserunde freue ich mich sehr! Falls ihr zuvor weitere Details wissen oder erstmal ein Probekapitel lesen wollt, könnt ihr das gerne unter gereonsand.com/marie tun.

Viele liebe Grüße,
Gereon

Autor: Gereon Sand
Buch: Marie

GereonSand

vor 4 Monaten

Vorspiel

Die Einleitung besteht aus dem Prolog und dem ersten Kapitel. Sie stellt den Protagonisten vor und beleuchtet sein berufliches Umfeld.

GereonSand

vor 4 Monaten

Teil I (10. - 14.12.)

Der erste Teil von "Marie" fungiert als eine Art erweiterte Einleitung. Er führt den Leser in Jos privates Umfeld ein und vertieft das im Prolog skizzierte berufliche Umfeld in Form lose zusammenhängender Episoden.

Beiträge danach
22 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

GereonSand

vor 3 Monaten

Finale (ab 23.12.)

Liebe Summersoul,
ich danke Dir sehr herzlich für Deine Zeit und Deine Rezension. Die Botschaft des Romans hast Du wunderschön in Deinem Fazit zusammengefasst. Viele liebe Grüße und vielleicht bis bald,
Gereon

Gise

vor 3 Monaten

Vorspiel
Beitrag einblenden

Ich bin auch gut in die Geschichte hineingekommen.

Ein bisschen haben wir Jo kennengelernt. Ein engagierter Mitarbeiter, der aber wohl von vielem gelangweilt ist, zumindest von der Weihnachtsfeier.
Das neue "Spielzeug" kann wohl doch nicht so ganz seinen Erwartungen entsprechen, bleibt doch Lina immer noch "ein Buddy". Da hätte er wohl andere Bedürfnisse.
Doch nun wird ihm Marie ausgewählt, auf die seine Wahl ganz sicher nicht gefallen wäre. Bleibt abzuwarten, was nun daraus wird.

Sehr gut gefallen haben mir die vielen Anspielungen, die bisher kamen. Bei "Dobby" habe ich mich dann weggeschmissen vor Lachen. So sehr anders scheint die Welt 2023 doch nicht zu sein - und doch wieder ganz anders als unsere heutige.

Gise

vor 3 Monaten

Teil I (10. - 14.12.)
Beitrag einblenden

Ja, ich hätte Jo ganz gerne zwischendrin mal geschüttelt. Er wirkt immer nur getrieben, schafft es aber nicht, seinen Bedürfnissen Raum zu verschaffen.

Da war auch gehörig Kritik im Text. Wie Rasched mit seinem Asylantrag gelinkt wurde, die Erklärung für "Interpol", aber auch die knallharte Abrechnung für Kassenpatienten, da sind einige unserer derzeitigen Probleme satirisch gut aufbereitet. Bis hin zum exzessiven Datensammeln, egal wozu es gut sein soll.

Nein, mit Jo würde ich ungern tauschen wollen. Er hat gar keine Chance, irgendetwas auf die Reihe zu kriegen, so sehr steht er unter Druck.

Klasse wie Dobby und Marie sich gegenseitig bekriegen. Und das völlig unnötig!

Gise

vor 3 Monaten

Teil II (15. - 22.12.)
Beitrag einblenden

Ich kann das auch nicht so recht einordnen, was hier mit Jo passiert. Und wie er alles einfach mitmacht. Kurz war er am Ausbrechen, als er statt zu seiner Präsentation mal kurz ins Krematorium geht, um David dort herauszuholen. Doch da kommt er wohl zu spät, oder doch nicht? Das habe ich nicht so ganz verstanden.
Und warum genau kommt er in den Arrest? Ist er am Durchdrehen?

Marie allerdings scheint zunehmend an Gestalt zu gewinnen, ich spekuliere mal, dass sie zunehmend menschlich wird. Oder aber Jo ist so am Durchdrehen, dass er zunehmend in die Virtualität abtaucht.

Gise

vor 3 Monaten

Finale (ab 23.12.)
Beitrag einblenden

Puh, das war ein Finale! Da hatte ich schon richtig geraten, dass Jo am Überschnappen ist. Die Angst, wie schnell man aus der realen in die virtuelle Welt geraten und dabei den Boden unter den Füßen gewinnen kann, ist echt gut getroffen in diesem Buch.

Aber Jo hat, trotz allem, noch ein schönes Happy-End verdient, er ist beruflich erfolgreich und nun hat er auch noch seine Liebe (wieder)gefunden, wie es aussieht. Gerade mal noch den Absprung geschafft!

Eine interessante, aber auch erschreckende Geschichte war das. Ich muss noch ein bisschen Gedanken hin und her wälzen, dann folgt auch meine Rezension.

GereonSand

vor 3 Monaten

Finale (ab 23.12.)
Beitrag einblenden

Hey Gise,
Schon mal vielen Dank für Dein Feedback bis hierher. Ich finde es vor allen Dingen tröstlich, dass mal jemandem das Happy-End gefällt :). Aus der letztjährigen Leserunde erinnere ich mich mehrheitlich an Kritik (zu lang, drangeklatscht etc.) ... aber ich mag den Epilog tatsächlich auch. Für mich ist er auch gar nicht sooo happy, sondern durchaus ein wenig „bittersüß“ ... wie überhaupt der ganze Roman.

Gise

vor 2 Monaten

Finale (ab 23.12.)

Ja, "bittersüß" ist der Roman, so sehe ich das auch. Ich habe noch eine Weile darüber nachdenken müssen. Von mir herzlichen Dank für einige spannende Lesestunden.
Hier kommt meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Gereon-Sand/Marie-1498009355-w/rezension/1920843552/?showSocialSharingPopup=true

auch bei amazon zu finden
https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R8CQD88QDC3LB?ref=pf_ov_at_pdctrvw_srp

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.