Gerhard Bracke Melitta Gräfin Stauffenberg

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Melitta Gräfin Stauffenberg“ von Gerhard Bracke

Der anerkannte Militärhistoriker Gerhard Bracke ehrt mit dieser außergewöhnlichen Biographie eine der besten Fliegerinnen Deutschlands. Dipl.-Ing. Melitta Gräfin Schenk von Stauffenberg, geb. Schiller, 1937 als zweite Frau in Deutschland zum Flugkapitän ernannt, flog den bekannten Sturzkampfbomer Ju 87 und die zweimotorige Ju 88. Doch sie war nicht nur Fliegerin, sondern auch Wissenschaftlerin. Von den Folgen des am 20. Juli 1944 fehlgeschlagenen Attentas ihres Schwagers Claus blieb auch sie nicht verschont. Sie wurde zusammen mit den restlichen Familienmitgliedern inhaftiert, jedoch wegen kriegswichtiger Aufgaben nach sechs Wochen wieder entlassen. Am 8. April 1945 wird sie abgeschossen und stirbt

Ich wollte diese Frau mal näher kennen lernen und keine Auflistung ihrer Flüge und Tagebucheintragungen lesen.

— TanteGhost
TanteGhost

Stöbern in Biografie

Ignoranz als Staatsschutz?

Eines Frisch eigentlich eher unwürdig, da recht dürftig.

hmosach

Prince

Mit dem Schwerpunkt auf der Musik mehr Disko- als Biografie, diese ist allerdings extrem umfassend und ausführlich. Für Hardcore-Fans!

blauerklaus

By a Lady

Pointierte Biographie, die durch Interpretationen ihrer Werke und Beleuchtung der wichtigsten Ereignisse ein Bild der Autorin entwirft.

MyriamErich

In meinem fremden Land

Tragisch aber gut!

SenfKorn1993

Solange du deine Füße auf meinen Tisch legst ...

Das Buch jedem zu empfehlen, der es mag mit witzigen kurzen Geschichten unterhalten zu werden.

Flaventus

Heute ist leider schlecht

Kurzweilige, frisch-freche Sommerlektüre

Tatta_Text

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen