Gerhard Burow Zukunft ist anders

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zukunft ist anders“ von Gerhard Burow

In diesem Buch wird eine fundamental neue Wirtschaftsweise theoretisch entwickelt, die hoch kompatibel mit den Erwartungen der Menschheit auf soziale Sicherheit in jeder Lebensphase ist, den sozioökonomischen Ansprüchen der neuen Möglichkeiten aus der Vernetzung von Information, Energie, Infrastruktur und Mobilität gerecht wird und eine direkte Alternative zur Marktwirtschaft in der Einkommensbildung sowie Wirtschafts- und Staatsfinanzierung vorstellt. Mit ihrem Ansatz folgt die "Soziale Bedarfswirtschaft" der von der UNO verabschiedeten Agenda 2030, einer Richtschnur zur Umgestaltung der menschlichen Beziehungen auf der Erde über Kooperation, Verständnis, ökologischer Prävention und Gemeinwohl als direktes Wirtschaftsziel in den Volkswirtschaften. Mit der Umgestaltung der jetzigen Wirtschaftsweise, die nicht durch Veränderungen der Eigentumsverhältnisse getragen wird, sondern durch ein neues Verteilungsprinzip, statt nach der Leistung, jetzt nach den Bedürfnissen, kommt es einfach per Volksentscheid in allen Nationen der Erde zu vergleichbarem sozialen Standard. Kriege entfallen, Armut und Arbeitslosigkeit sind überwunden, Menschen vernetzen sich und kooperieren zu gegenseitigem Vorteil. Solche gesellschaftlichen Transformationen verlaufen friedlich, können identifiziert, aber auch zielführend unterstützt werden. Eine solche Möglichkeit wird im Buch als „Vektorprinzip“ (angewendet auf gesellschaftliche Prozesse) vorgestellt. Soziale Bedarfswirtschaft befreit die Menschheit von der Geisel des Kapitals oder wie es die Religion formuliert: von der Mammon-Gläubigkeit.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen