Gerhard Burtscher

 2 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Berührungen, Männer im Herbst und weiteren Büchern.
Gerhard Burtscher

Lebenslauf von Gerhard Burtscher

Gerhard Burtscher, ein gebürtiger Österreicher, hat dreißig Jahre lang in München gelebt. Auf dem Höhepunkt einer Bilderbuchkarriere zwingt ihn eine Krise, eine Alternative zu seinem „Leben im Laufrad“ zu suchen. Der Weckruf stellt alte Werte in Frage und sein Leben auf den Kopf. Er steigt aus und macht sich mit einer Marketingagentur selbstständig. Zehn Jahre später, nach seiner Rückkehr in die alte Heimat, beginnt er zu schreiben. Mit „Zälfabüabli“ liefert er im gleichen Jahr sein Debut als Buchautor. „Berührungen – Ein Vollbad für die wunde Seele“ ist 2016 bei BoD erschienen. Im gleichen Verlag folgte 2017 der Titel „Männer im Herbst - Von Lichtblicken im Leben alternder Knaben“.

Alle Bücher von Gerhard Burtscher

Berührungen

Berührungen

 (1)
Erschienen am 04.04.2016
Männer im Herbst

Männer im Herbst

 (0)
Erschienen am 21.09.2017
Zälfabüabli

Zälfabüabli

 (0)
Erschienen am 14.07.2014

Neue Rezensionen zu Gerhard Burtscher

Neu
pardens avatar

Rezension zu "Berührungen" von Gerhard Burtscher

Kein warmes Bad - eher eine kalte Dusche...
pardenvor einem Jahr

KEIN WARMES BAD - EHER EINE KALTE DUSCHE...

Gerhard Burtscher malt mit seinen Worten Bilder für Menschen, die „etwas Licht gut gebrauchen können“, wie er sagt. Mit Geschichten und Gedichten aus dem ganz normalen Leben verzaubert und berührt er seine Leser. Es ist kleine Literatur für die Pause zwischendurch, zum Abschalten, zum Gesundwerden, zum Nachdenken, Lachen oder Weinen. Es ist Lesestoff, der Hoffnung macht, wenn einem die Zuversicht auf dem Weg einmal abhandengekommen ist.

Dieses Buch ist ein Plädoyer für das Leben. Für ein Leben, das, bei allem Chaos und allen Problemen, die mit ihm kommen, unendlich viel Schönes und Erlebenswertes bereithält. Es ist ein Appell, dieses Leben jeden Tag offen und neugierig in Angriff zu nehmen. Immer und immer wieder.

Ich stelle bewusst den Klappentext hier voran, um deutlich zu machen, mit welcher Erwartungshaltung ich an die Lektüre ging. Gerade zur dunklen Herbstzeit hin lese ich gerne Bücher, die berühren, die etwas Licht in den Alltag bringen, Balsam für die Seele sind. In seinem Vorwort spricht der Autor von einem Bad für den Leser, warm und wohltuend, und das Bild auf dem Cover tut sein Übriges. Leider wurde jedoch die geschürte Erwartung kaum erfüllt.

Nach der ersten Hälfte des Buches war ich ehrlich gesagt komplett enttäuscht. Wenn ich da beispielsweise von einem Klassentreffen der Pensionäre lese, die da schön der Reihe nach mit Namen und dem jeweiligen Gebrechen vorgestellt werden, die sich über Smalltalk kaum hinaus begeben, um dann mit der Aussicht auf ein Jubiläumstreffen wieder auseinanderzugehen, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Auch der Konzertbesuch, von dem der Autor en detail berichtet, dass dieser ihn eben nicht berührt hat und er lediglich seiner Frau zuliebe an derlei Veranstaltungen teilnimmt, lässt mich mit einem ärgerlichen Achselzucken zurück, auch wenn ich verstanden habe, dass das Ende dieser Erzählung das eigentlich Nette sein sollte.

In der zweiten Hälfte dann, zu der ich mich wirklich durchringen musste, gab es immerhin eine kleine Geschichte, ein Gedicht, die mich abholen konnten. Dies verhinderte, dass die Bewertung noch schlechter ausfiel. Dies und die Tatsache, dass der Autor einen eingängigen Schreistil pflegt, der gut lesbar ist und dem anzumerken ist, dass der Verfasser sorgfältig an seinen Texten feilt.

Insgesamt jedoch hat mich die Lektüre wirklich enttäuscht. Statt einem warmen Bad gab es hier eine kalte Dusche - und die mag ich schon an heißen Sommertagen nicht... Schade!


© Parden

Kommentare: 7
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Gerhard Burtscher wurde am 02. Mai 1949 in Schruns (Österreich) geboren.

Gerhard Burtscher im Netz:

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Worüber schreibt Gerhard Burtscher?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks