Gerhard Ebert

 4.4 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Nämlich verheiratet, Der Schauspieler und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Gerhard Ebert

Schriftsetzer - Student - Redakteur - Theaterkritiker - Dozent - Prorektor - Theaterpublizist - Stückeschreiber - Rentner - E-Book-Schreiber

Alle Bücher von Gerhard Ebert

Sortieren:
Buchformat:
Nämlich verheiratet

Nämlich verheiratet

 (2)
Erschienen am 14.04.2016
Hoffentlich musst du nicht in den Krieg

Hoffentlich musst du nicht in den Krieg

 (1)
Erschienen am 23.08.2015
ABC des Schauspielens

ABC des Schauspielens

 (1)
Erschienen am 12.02.2010
Das utopische Theater

Das utopische Theater

 (0)
Erschienen am 11.12.2014
WOLLUST ACH - Uwe, der Student

WOLLUST ACH - Uwe, der Student

 (0)
Erschienen am 19.06.2015

Neue Rezensionen zu Gerhard Ebert

Neu
Hanelts avatar

Rezension zu "Nämlich verheiratet" von Gerhard Ebert

Plappern auf höchtem Ehe-Niveau.
Haneltvor 3 Jahren

Titel:  (e-book Format)  -Nämlich verheiratet-

Autor:   Gerhard Ebert

Eingangs sei von mir erwähnt, dass der Autor Gerhard Ebert, sein Werk als Genre "Plapper Roman" bezeichnet. Mal etwas anderes. Aber, diese Bezeichcnung ist gerechtfertigt. Denn in den Geschichten, denen der Ehealltag nur so inne wohnt, wird heftigst regelrecht verbal kommuniziert als auch attakiert. Auf einer sprachlichen Ebene, die jeder Leser durchaus nachvollziehen kann und zudem auch täglich erlebt. Die Protagonisten "arrangieren" sich final mit einem Schäferstündchen, was man durchaus unter Versöhnungsritual abbuchen kann. Sehr gut in Worte und dementsprechendes Szenario gesetzt, denen Sätze mit einem kräftigen Wortstakato des Ausdrucks folgen. Ob der  sehr logischen Handlungen und Denkweisen von erfundenen Protagonisten, mußte ich herzhaft lachen. Eben Ehe-Realität in ernüchternder Reinkultur. Was will man also mehr, als sich einfach eben in jene hineinfallen lassen und genießen.       

Kommentieren0
2
Teilen
R

Rezension zu "Hoffentlich musst du nicht in den Krieg" von Gerhard Ebert

Deutschland, als man mit der Angst vor einem Krieg leben musste.
readersfunvor 3 Jahren

Ich habe die Erzählung angefangen zu lesen, weil ich mich dafür interessiere, wie Heranwachsende und Jugendliche die Zeit des 2. Weltkrieges erlebten. Meine Eltern wurden erst nach Ende des Krieges geboren, meine Großeltern sprachen nicht über diese Zeit und aus Geschichtsbüchern erfährt man nur Fakten und Zahlen.
Gerhard Ebert ist es sehr gut gelungen, die Gedankenwelt eines in die Pubertät kommenden Jungen zu Beginn und während des Krieges in prägnanten Sätzen zu schildern. Toms aufkeimendes Interesse an allem weiblichen macht auch vor einem Huhn nicht halt und hat mich oft schmunzeln lassen.
Ein durchaus empfehlenswertes Buch nicht nur für historisch interessierte Leser. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Gerhard Ebert wurde am 20. September 1930 in Glauchau (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

Worüber schreibt Gerhard Ebert?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks