Gerhard Falkner

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 65 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 18 Rezensionen
(3)
(6)
(11)
(9)
(1)

Lebenslauf von Gerhard Falkner

Gerhard Falkner, geboren 1951, lebt in Weigendorf und Berlin und arbeitet als Lyriker, Dramatiker, Essayist und Übersetzer. Der Peter-Huchel-Preis-Träger 2009 ist einer der einflussreichsten und stilprägenden zeitgenössischen deutschen Lyriker. In seiner Dichtung verbinden sich Formwillen, Impulsivität und sprachreflexive Elemente in einzigartiger Weise. Für die von der Kritik mit Begeisterung aufgenommene Novelle Bruno erhielt er 2008 den Kranichsteiner Literaturpreis und den August Graf von Platen Literaturpreis. Außerdem erhielt er 2009 den Peter-Huchel-Preis und den August-Graf-von-Platen-Preis, 2014 den Wolfram-von-Eschenbach-Preis und ist mit "Romeo oder Julia" 2017 für den Deutschen Buchpreis nominiert.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Langweilige Ego-Aufwertung

    Romeo oder Julia

    Schugga

    12. July 2018 um 19:24 Rezension zu "Romeo oder Julia" von Gerhard Falkner

    Die Beschreibung des Romans klang für mich ganz reizvoll: Auf den ersten Blick unerklärliche Geschehnisse, final beendet mit dem Tod einer Frau. Da hab ich mir natürlich erhofft, dass der Protagonist auf spannende Weise versucht, hinter des Rätsels Lösung zu kommen und für alles logische Erklärungen zu finden. Leider verläuft sich der Autor auf der Suche nach der mysteriösen Stalkerin in seinem Roman schwerpunktmäßig in Beschreibungen seiner letzten Reisen, wer da mit wem über was sprach oder mit wem schlief, welcher Alkohol ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Bücher sind treu" von Nikolaus Heidelbach

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum ...

    Mehr
    • 1054

    StefanieFreigericht

    26. January 2018 um 12:21
  • Die Story enttäuscht

    Romeo oder Julia

    leserattebremen

    25. January 2018 um 15:17 Rezension zu "Romeo oder Julia" von Gerhard Falkner

    Ein Autor auf Reisen wird Opfer einer wilden Stalkerin, die ihm aus dem Hotelzimmer sein Schlüsselbund klaut und nichts zurücklässt außer ihren langen schwarzen Haaren in der Badewanne- als hätte sie genüsslich ein Bad genommen und auf den Beraubten gewartet. Auf weiteren Reisen nach Moskau und Madrid geschehen weiter seltsame Dinge und es drängt sich die Frage in den Vordergrund, wer den Autor hier verfolgt. Und vor allem, warum. Gerhard Falkner war bereits mit „Apollokalypse“ für den Deutschen Buchpreis 2016 nominiert und mit ...

    Mehr
  • Tolle Sprache mit einer eher lauen Geschichte

    Apollokalypse

    Xirxe

    21. January 2018 um 17:55 Rezension zu "Apollokalypse" von Gerhard Falkner

    Eines ist auf jeden Fall sicher: Gerhard Falkner ist ein Sprachkünstler. Egal, wo man das Buch aufschlägt, auf fast jeder Seite findet man Sätze oder Beschreibungen, die es wert wären, im Gedächtnis zu bleiben (leider sind es einfach zu viele). Zum Beispiel: 'Freundschaft ist ein autochthones Relikt. Geht zurück auf ein Bündnis von Dorfbewohnern. Sie wird von der Mobilität zusammen mit allen anderen hemmenden Werten gerade in großem Umfang entsorgt.' Oder 'Seine überspannten Nerven, das leicht aus dem Ruder geratene Feuern seiner ...

    Mehr
    • 3
  • Ein Autor, geheimnisvolle Vorfälle - sprachlich beeindruckend erzählt

    Romeo oder Julia

    Magicsunset

    13. January 2018 um 14:30 Rezension zu "Romeo oder Julia" von Gerhard Falkner

    „Als ich meine Zimmertür von außen zuzog, war dick gelb umrandet ein Throw-up draufgesprayt: Romeo oder Julia: peng, peng.“ (Zitat Seite 162)  Kurt Prinzhorn ist ein Schriftsteller in einer Phase zurückgezogener, ländlicher Abgeschiedenheit, die er nur unterbricht, um zu wichtigen Literaturtreffen zu reisen, wo er als Vortragender eingeladen ist – so stehen nun Innsbruck, Moskau, Madrid auf dem Programm. Als er in Innsbruck ins Hotelzimmer zurückkehrt, steht er vor einer zwischenzeitlich benützen Badewanne, wo lange, schwarze ...

    Mehr
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 2863
  • Katz und Maus, aber nur einer weiß davon

    Romeo oder Julia

    buecher-bea

    18. November 2017 um 13:42 Rezension zu "Romeo oder Julia" von Gerhard Falkner

    Innsbruck - Moskau - Madrid, dazwischen immer wieder Berlin. Und eigentlich möchte der Autor Kurt Prinzhorn nur zu seinem einsamen Hof in der Nähe von Nürnberg, wo keine Menschen sind.Zudem widerfahren ihm komische Ereignisse während seiner Reise. In seinem Hotelzimmer kleben über Nacht Haare an der Badewanne, seine Schlüssel verschwinden und auch seine Notizbücher.Nachdem er wochenlang im dunklen tappt und nicht weiß, wer ihn da verfolgt, eröffnet sich ihm ein schockierendes Geheimnis.Die Literaturszene wird von seiner Seite ...

    Mehr
  • Gerhard Falkner - Romeo oder Julia

    Romeo oder Julia

    Jari

    12. November 2017 um 12:00 Rezension zu "Romeo oder Julia" von Gerhard Falkner

    Als die Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2017 veröffentlicht wurde, hörte ich mir die dazugehörigen Hörproben der Titel an. Der einzige, der mich wirklich interessierte, war Gerhard Falkners "Romeo oder Julia". Während alle anderen Bücher nach den eher typischen Geschichten der Höheren Literatur klangen, war dieses hier mal etwas Anderes und stach erfrischend aus der Masse heraus. Dass Falkner den Preis nicht gewinnen kann, ist mir während des Lesens klar geworden, was aber nicht heisst, dass es kein gutes Buch ist."Romeo ...

    Mehr
  • Rezension: Romeo oder Julia

    Romeo oder Julia

    killmonotony

    08. November 2017 um 20:01 Rezension zu "Romeo oder Julia" von Gerhard Falkner

    So, jetzt soll ich also etwas zu Falkners Buch schreiben. Dieses Exemplar war in diesem Jahr sogar auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis. Der Klappentext klang vielversprechend und auch die Leseprobe aus dem Shortlist-Leseprobenheftchen hat mir sehr zugesagt. Zack, Tina muss auch mal etwas von dieser „richtigen“ Literatur lesen, die hochgelobt ist und Preise gewinnt (vielleicht). Beim Zuklappen des Buches geraume Zeit später war mir jedoch nicht so richtig klar, was ich da gerade gelesen habe. Und ob ich überhaupt etwas ...

    Mehr
  • Unromantisches Schriftstellerleben

    Romeo oder Julia

    serendipity3012

    29. October 2017 um 09:42 Rezension zu "Romeo oder Julia" von Gerhard Falkner

    Unromantisches Schriftstellerleben Für Schriftsteller Kurt Prinzhorn gibt es kein „Romeo und Julia“, keine Romantik, keine große, gar dramatische Liebe. Er hat Affären, Kurzzeitbeziehungen oder vorübergehende Liebschaften, die er bei Gelegenheit auch wieder aufwärmt, wenn er sich berufsbedingt am Wohnort einer Ex aufhält. Stets bleibt er zwar nett und durchaus nicht gefühllos, aber immer auch unverbindlich. Gerhard Falkners neuer Roman „Romeo oder Julia“ setzt ein, als Prinzhorn sich auf Reisen befindet. Zunächst fährt er zu ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.