Gerhard Falschlehner Die Digitale Generation: Jugendliche lesen anders

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Digitale Generation: Jugendliche lesen anders“ von Gerhard Falschlehner

'Die digitale Generation' nimmt eine Gegenposition zum aktuellen Kulturpessimismus ein, der den Untergang der Schriftkultur und die pauschale Verdummung unserer Jugend durch die digitalen Medien vorhersagt. Tatsächlich lesen Jugendliche heute nicht weniger, sondern mehr als frühere Generationen - sie lesen aber anders. Gerhard Falschlehner beschreibt den Medienalltag der Jugendlichen, erklärt die unterschiedlichen Formen des Lesens von Buchstaben auf Papier über Bilder bis zu multimedialen Informationssystemen und legt Wege zur Leseförderung zu Hause, im Kindergarten und in der Schule dar.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Von Ermöglichern und Rezeptionskompetenz

    Die Digitale Generation: Jugendliche lesen anders

    KaraBeta

    21. August 2015 um 22:23

    Was unterscheidet die digitale Generation von ihren Altvorderen, wie und was lesen sie und wieso soll digitales Lesen weniger anspruchsvoll sein. Ein Überblick über die Physiologie und Psychologie des Lesens, über Vorraussetzungen und Mechanismen. Manche Schlussfolgerungen die er zieht, sind zwar ein bisschen schräg und scheinen wunschgesteuert, aber sehr sympathisch. Falschlehner belässt es nicht dabei, neue Konzepte in den Schulen zu fordern, er zeigt auch ganz konkret, wie man das Wissen über die Vorgänge im Gehirn praktisch zur Leseförderung anwenden kann. Besonders gefallen hat mir, dass er Deutschlehrer nicht als Bewahrer des Wahrenschönenguten und Literaturzwangsvollstrecker sieht, sondern als Ermöglicher und Lesen nicht nur Entschlüsseln von schwarzen Buchstaben auf weißem Papier sondern als umfassende Rezeptionskompetenz. Mit etlichen Impulsen für Lehrer und andere Ermöglicher und ein Plädoyer dafür, Kinder und Jugendliche in ihrer Lebenswirklichkeit und mit ihren Neigungen und Interessen ernst zu nehmen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks