Gerhard Grote Ein Plädoyer für den Dialog

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Plädoyer für den Dialog“ von Gerhard Grote

Gerhard Grote, geboren 1922 im damaligen Freistaat Danzig, war bis zur Emeritierung 1988 Professor für Außenwirtschaft an der Hochschule für Ökonomie in Berlin. Von 1977 bis 1979 übte er eine Gastprofessur am »Institute of National Planning« in Kairo aus. Er ist Autor der Bücher »Vier Gesellschaftsordnungen und zwei deutsche Wiedervereinigungen - Episoden meines Lebens«, »Für eine neue Weltordnung - ohne den Krieg als Mittel der Politik« und »Was mich prägte - Ein zweiter Rückblick auf mein Leben«. In diesem Buch versammelt der Autor in einem Band die von ihm in den Jahren 2008 bis 2010 in der Zeitung »Neues Deutschland« veröffentlichten Artikel, in denen er sich mit grundlegenden Problemen unserer Zeit beschäftigte wie den vielen Kriegen in der Welt, dem internationalen Terrorismus, der wirtschaftlichen und sozialen Ungleichheit, der Umweltzerstörung usw. Ein Hauptanliegen besteht für ihn darin, dass internationale Konflikte nicht militärisch, sondern im Wege des Dialogs friedlich gelöst werden sollen. Mit diesem Thema befasst sich auch sein Leserbrief »Die Kaiser wollten den Krieg«, der aus Anlass des hundertsten Jahrestages des Ausbruchs des I. Weltkrieges in der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« veröffentlicht wurde.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen