Gerhard Haase-Hindenberg Polina

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(5)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Polina“ von Gerhard Haase-Hindenberg

Ein modernes Märchen, das Wirklichkeit wurde Nichts sprach dafür, dass im 11. Stock eines Plattenbaus am Rande Moskaus ein künftiger Weltstar des Balletts heranwächst. Doch Polina hat einen Traum! Dafür trainiert sie besessen bis an den Rand der Erschöpfung. Erst der Bolschoi-Star Yuri Vasyuchenko glaubt in dem schüchternen Teenager „den ersten Ballettstar des neuen Jahrhunderts“ zu erkennen und bereitet sie mit Erfolg auf internationale Wettbewerbe vor. Und dann geschieht etwas, womit niemand gerechnet hat: Der weltberühmte Vladimir Malakhov holt die erst 18-Jährige als Erste Solotänzerin an das Berliner Staatsballett. Damit beginnt der rasante Aufstieg zum Weltruhm ... Gerhard Haase-Hindenberg hat Polina Semionova weltweit begleitet. Nach intensiven Gesprächen mit der Ballerina, ihrer Familie und zahlreichen Wegbegleitern erzählt er die spannende und faszinierende Geschichte einer jungen Frau, die den Sprung auf die großen Bühnen der Welt geschafft hat. „Die Geschichte der Polina Semionova ist fast so märchenhaft und ungewöhnlich wie die von Cinderella - eine ihrer Lieblingsrollen auf der Bühne.“ stern

Interessant....doch leider sehr nüchtern vorgetragen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Biografie

Das Verbrechen

Ein unglaublich gut recherchiertes Buch, das anhand der Mordserie an den Osage Indianern wieder einmal zeigt wie sehr Geld die Welt regiert.

Betsy

Ein deutsches Mädchen

Einblicke in Kindheit und Jugend in der Naziszene

Kaffeetasse

Adele: ihre Songs, ihr Leben

Gute Biographie, durch die auch Fans noch Neues über Adele erfahren. Mehr Fotos wären aber schön gewesen!

Cellissima

Rilke und Rodin

Eine durch und durch lesenswertes, weil ungemein lehrreiches Sachbuch.

seschat

Max

Wortgewaltige Schilderung des Jahrhunderkünstlers Max Ernst, fulminant und fesselnd, wie sein Leben und sein Werk.

Aischa

Ein Leben ist zu wenig

Guter Rhetoriker. Mit Privatem sehr zurückhaltend. Das Buch ist Geschichtsunterricht aus linker Perspektive. Nicht mehr. Nicht weniger.

wandablue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Trockene Biographie

    Polina

    Wunderwaldverlag

    04. December 2013 um 10:46

    Das Thema ist ja schon sehr speziell, und deshalb sollte man für Themen aus dem Bereich "Performing Arts" - so heißt es ja jetzt - Leute nehmen, die sich nicht scheuen, von der reinen Beschreibung abzuweichen. Bei Gerhard Haase-Hindenberg vermisse ich auch promt das Spielerische. Er hält sich weitestgehend an die Fakten, die er aus meiner Sicht ein bisschen lieblos heruntererzählt. Nichts destotrotz ist es natürlich interessant zu lesen, wie die Tänzerin überhaupt durch die Ausbildung gekommen ist, gerade im Zusammenhang mit dem Zusammenbruch der UdSSR, und dass man, wie in ihrem Fall, auch Glück haben muss, um "entdeckt" zu werden, denn die Tänzerin stand während der Ausbildung immer mit einem Bein draußen. Nur aufgrund der Unterstützung einer Lehrerin durfte sie überhaupt bis zum Schluss an der Akademie bleiben! Fazit: Etwas trocken berichtet, trotzdem interessant und man sollte das Buch kennen, wenn man sich auf das Thema bzw. diesen Beruf einlassen möchte.

    Mehr
  • Rezension zu "Polina" von Gerhard Haase-Hindenberg

    Polina

    ballerinchen

    12. November 2011 um 20:26

    Polina Semionova. Ballerina. Gerhard Haase-Hindenberg hat Polina weltweit begleitet. Nach intensiven Gesprächen mit der Ballerina, ihrer Familie und zahlreichen Wegbegleitern erzählt er die faszinierende Geschichte einer jungen Frau, die den Sprung auf die großen Bühnen der Welt geschafft hat. Toll geschrieben. Es wird auf gar keinen Fall langweilig. Gerhard Haase-Hindenberg schreibt im Wechsel zwischen Erinnerungen und den aktuellen Geschehnissen. Sehr zu empfehlen, wenn man das Ballett liebt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks