Gerhard J. Suess Bindungstheorie und Familiendynamik

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bindungstheorie und Familiendynamik“ von Gerhard J. Suess

Die Bindungsforschung hat die engen Grenzen der Grundlagenforschung hinter sich gelassen: Ausweitungen der Mutter-Kind-Dyade auf Beziehungen im gesamten Familiensystem, von der frühen Kindheit auf die gesamte Lebensspanne, von der Grundlagenforschung zur Anwendung in Beratung und Therapie kennzeichnen die fachliche Entwicklung. Die Chance auf Integration unterschiedlicher therapeutischer Methoden führt zur Anwendung der Bindungstheorie gerade innerhalb des Gesundheits- und des Jugendhilfebereiches. In theoretischen und praktisch orientierten Ausführungen werden die Entwicklung der Bindungsforschung, neue Befunde und wesentliche Konzepte ihrer Anwendung in Beratung und Therapie von Kindern, Jugendlichen und Eltern vorgestellt und diskutiert. Die Arbeiten des englischen Psychoanalytikers John Bowlby haben gezeigt: Bindungsbeziehungen bilden für den Menschen einen existentiellen Bezugsrahmen für seine soziale und emotionale Entwicklung. Ausgehend von frühen Erfahrungen werden wesentliche Bedürfnisse des Individuums im komplexen Wechselspiel von innerer und äußerer Realität im Rahmen von Bindung und Beziehung entwickelt. Die Bindungsforschung hat die engen Grenzen der Grundlagenforschung hinter sich gelassen: Ausweitungen der Mutter-Kind-Dyade auf Beziehungen im gesamten Familiensystem, von der frühen Kindheit auf die gesamte Lebensspanne, von der Grundlagenforschung zur Anwendung in Beratung und Therapie kennzeichnen die fachliche Entwicklung. Die Chance auf Integration unterschiedlicher therapeutischer Methoden führt zur Anwendung der Bindungstheorie gerade innerhalb des Gesundheits- und des Jugendhilfebereiches. Die neueren Entwicklungen der Bindungsforschung und die schnelle Integration ihrer Befunde in neue Konzepte der klinischen Anwendung erfordern den interdisziplinären Dialog von Theorie und Praxis und eine internationale Ausrichtung. Die Herausgeber knüpfen thematisch an den Band Frühe Hilfen an, wobei sie ihr bewährtes Konzept fortführen, international bekannte Bindungsforscher und renommierte Fachleute aus der klinischen Anwendung gemeinsam darstellen zu lassen. So ist es in diesem Band gelungen, komplexe wissenschaftliche Erkenntnisse für Praktiker in angemessener Weise zusammenzufassen. In theoretischen und praktisch orientierten Ausführungen werden die Entwicklung der Bindungsforschung sowie neue Befunde und wesentliche Konzepte ihrer Anwendung in Beratung und Therapie von Kindern, Jugendlichen und Eltern vorgestellt und diskutiert. Mit Beiträgen von Grossmann, Marvin, Downing, Vaughn, Jacobvitz, Spangler, Zimmermann, u.a. Autorenporträt: Dr. Gerhard J. Suess ist Diplom-Psychologe und Leiter einer Erziehungsberatungsstelle in Hamburg. Er hat zahlreiche Aufsätze zum Thema veröffentlicht. Walter-Karl P. Pfeifer ist Diplom-Psychologe, wissenschaftlicher Referent und Leiter der Zentralen Weiterbildung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. 1999 erschien im Psychosozial-Verlag von Gerhard Suess und Walter-Karl Pfeifer Frühe Hilfen (2. Auflage 2000) Dr. phil. Hermann Scheuerer-Englisch, geb. 1957 ist Diplom-Psychologe, psychologischer Psychotherapeut, Familientherapeut und Supervisor. Er ist Leiter der Erziehungsberatungsstelle der Katholischen Jugendfürsorge Regensburg. Lehrauftrag an der Universität Regensburg.

Stöbern in Sachbuch

Leben lernen - ein Leben lang

Eine großartige Verbindung von Philosophie und Lebenskunst. Zeitlos und inspirierend.

Buchgespenst

Adele Spitzeder

Die Geschichte von einer bemerkenswerten Frau, die lügt und betrügt und kaum einer bemerkt es.

rewareni

Planet Planlos

Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!

skiaddict7

Das geflügelte Nilpferd

...ein Ratgeber, der locker ist und einem wirklich mal weiterhilft!

romi89

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Bindungstheorie und Familiendynamik" von Gerhard J. Suess

    Bindungstheorie und Familiendynamik

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. August 2007 um 16:17

    Fundierte bindungstheoretische Beiträge sind meist nur im streng wissenschaftlichen Rahmen zugänglich. Andererseits liest man in der Populärliteratur vieles, was in den strengen wissenschaftlichen Rahmen der Bindungstheorie sich schlecht einordnen lässt. In diesem Band kommen jedoch Forscher und Praktiker zu Wort, die aus der wissenschaftlichen Bindungsforschung kommen, denen jedoch gleichzeitig daran gelegen scheint, das in der Zwischenzeit sehr umfangreiche Wissen der Bindungstheorie auch praktisch nutzbar zu machen. Sehr gelungener Band, der den Bogen von der Forschung zur Praxis spannt und damit sowohl für Studenten zur Prüfungsvorbereitung sowie für alle, die praktisch mit Familien arbeiten, empfehlenswert ist.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks