Gerhard Loibelsberger Loibelsbergers Kriminelles Wien

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Loibelsbergers Kriminelles Wien“ von Gerhard Loibelsberger

Der Tod ist ein finsterer Künstler, deshalb muss der Dichter für seine Kunst nichts erfinden. Der Krimiautor Gerhard Loibelsberger weiß das und hat daher 17 wahre Wiener Kriminalfälle zu ironisch–schrägen Texten verarbeitet: Irgendwo zwischen Wiener Lied, Talking Blues und Tom Waits schafft Loibelsberger zusammen mit seinen CLUB DADA-Mitstreitern Freddy Stanek (Klavier) und Michaela Hondl (Gesang) eine bitterböse Satire auf das kriminelle Leben Wiens. Vom Nachbarn, der mit dem Baseball-Schläger Gassi geht über den Messerstecher vom Gürtel bis zum Erpresser, der seine altersschwache Nachbarin terrorisiert ist Loibelsberger nichts heilig. Der abschließende 18. Song "Daham is daham" ist Loibelsbergers mörderisch abgründige Liebeserklärung an seine Heimatstadt Wien. 1 Audio-CDs mit einer Länge von ca. 78 Minuten

Wahre Kriminalfälle in schräge Texte verpackt, mit Jazzmusik untermalt, das ist neu, innovativ und anders, auf alle Fälloe ein Hörerlebnis!

— J-B-Wind
J-B-Wind

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Porzellanmädchen

Spannung von Anfang bis Ende

gedankenbuecherei

Wildeule

Trügerische Idylle

dowi333

M.I.A. - Das Schneekind

Ein sehr spannendes Buch, mit einem interessanten Thema. Es war, als hätte ich einen spannenden Film geschaut!

Judiko

SOG

Sehr spannender, vielschichtiger Thriller über ein sehr bewegendes Thema

dieschmitt

Ich soll nicht lügen

Ein spannendes Buch , was mich in die Tiefen der menschlichen Seele entführt hat.

Lischen1273

Murder Park

Ein Buch wie eine Achterbahnfahrt im Dunklen!

romi89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Tod ist ein finsterer Künstler, Gerhard Loibelsberger in Topform!

    Loibelsbergers Kriminelles Wien
    J-B-Wind

    J-B-Wind

    15. December 2014 um 18:19

    Inhaltsangabe: Der Tod ist ein finsterer Künstler, deshalb muss der Dichter für seine Kunst nichts erfinden. Der Krimiautor Gerhard Loibelsberger weiß das und hat daher 17 wahre Wiener Kriminalfälle zu ironisch–schrägen Texten verarbeitet: Irgendwo zwischen Wiener Lied, Talking Blues und Tom Waits schafft Loibelsberger zusammen mit seinen CLUB DADA-Mitstreitern Freddy Stanek (Klavier) und Michaela Hondl (Gesang) eine bitterböse Satire auf das kriminelle Leben Wiens. Vom Nachbarn, der mit dem Baseball-Schläger Gassi geht über den Messerstecher vom Gürtel bis zum Erpresser, der seine altersschwache Nachbarin terrorisiert ist Loibelsberger nichts heilig. Der abschließende 18. Song "Daham is daham" ist Loibelsbergers mörderisch abgründige Liebeserklärung an seine Heimatstadt Wien. „ein messerstich ein lauter schrei aus ist es - aus und schon vorbei. am gürtel wurde abgestochen gepisst, geheult und auch erbrochen.“ So beginnt der erste Song „Messerstich“ und sofort wird klar, das ist keine herkömmliche Musik, und erst recht keine geläufigen Texte. Gerhard Loibelsberger hat sich von echten Kriminalfällen inspirieren lassen und diese in ironische, schockierende, morbide und dunkle Texte verarbeitet. Begleitet wird er von Impro-Jazzmusik, die teilweise nur im Hintergrund agiert, dann anschwillt und bestimmte Teile aussagekräftig untermalt, beziehungsweise die Wirkung des Textes unterstützt, um sich danach wieder sanft zu zügeln. Auf der CD werden die Hörer zudem mit der ganzen Bandbreite von Loibelsbergers Rezitations- und Interpretationskunst beglückt. Ein Erlebnis für alle Sinne, das sicher live noch eine Stufe höher anzusiedeln ist. Loibelsberger sehen, hören und spüren, das gibt es halt nur auf der Bühne. Sollten Sie also die Gelegenheit haben, den Autor zusammen mit dem Club Dada live zu erleben, lassen Sie es sich auf keinen Fall entgehen. Genießen Sie die Achterbahnfahrt in die Dunkelheit der Nacht. Zwischen „Häfnurlaub“, „Strichkatzen“ und „tramhaperte“ „Russn“ und dem „Stiegenhaus-blues“ kann es mit „Bumbumbum“ auch mal richtig laut werden, da hilft nur noch die Frage „Hast a Handy“ ,dann geht´s nach Hause, denn „U-Bahn fahren macht Spaß“. Und auch für Gerhard Loibelsberger geht nichts über das eigene Heim, denn „DAHAM IS DAHAM!“ Und dem gibt es nichts hinzuzufügen.

    Mehr