Gerhard Praun Limonaden selbst gemacht - weniger Zucker, mehr Genuss

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Limonaden selbst gemacht - weniger Zucker, mehr Genuss“ von Gerhard Praun

Fruchtig-sprudelnde Sommererfrischungen
Was könnte erfrischender und köstlicher sein als eine selbst gemachte Sommerlimonade – mit viel Frucht und voller Geschmack? In seinem Buch präsentiert Barkeeper Gerhard Praun abwechslungsreiche Rezepte für prickelnde Erfrischungsgetränke. Und die zu machen, ist wirklich einfach: Zucker und Wasser ergeben den Sirup, dazu kommt frisch gepresster Saft und alles wird mit sprudeligem Wasser aufgegossen. Genießen Sie den neuen Limonadengeschmack!

Limonade selber machen ist gar nicht so aufwendig und schwer wie ich dachte und das Buch hat mir viele Anregungen für allerlei Kribbelndes

— OmaInge

Für erste Anregungen zum herstellen eigener Limo ideal.

— Kodabaer

Schöne Aufmachung, leckere Limonaden-Ideen und tolle Foodpics - aber mit Neues wie wirklich zuckerfrei wäre schön gewesen...

— Kamima

Stöbern in Sachbuch

Meine besten Rezepte für Slow Cooker und Schongarer

Für mich eine Überraschung: so abwechslungsreich und praktisch

fantafee

Mut ist ... Kaffeetrinken mit der Angst

Wieder so ein wunderbares Buch von Susanne - besonders die letzten Kapitel haben es mir angetan. Ein Buch zum Immer-wieder-lesen!

goldenefliege

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Einfach zu lesen, tolle Zitate, aber dennoch zu einfach und nichts besonderes.

Claudran

Herr Bien und seine Feinde

Informativ, der Autor hat ein enormes Wissen über Bienen und deren Gefährdung.

Sikal

Fuck Beauty!

ein recht interessantes Buch über die Schönheit von uns Frauen...zum Nachdenken und zum Schmunzeln

aga2010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Limonade selber machen ist gar nicht so schwierig

    Limonaden selbst gemacht - weniger Zucker, mehr Genuss

    OmaInge

    12. June 2017 um 19:14

    Limonade selber machen - wollte ich schon immer mal ausprobieren aber dabei ist es (leider) geblieben. Bis ich dieses Buch entdeckt habe und mich ans gar nicht so schwierige Selbermachen einer Limonade getraut habe. Bei mir war es die klassische Zitronenlimonade. Zutaten sind Zitronen, Wasser, Zucker und Sprudelwasser. Das Vorwort macht mit der Überschrift "Fruchtig, kribbelnd und so erfrischend" gleich Lust auf Limonaden. Sirup für die Süße + Saft für die Säure + Sprudelwasser = die 3-S-Formel. Eine Einführung in die einzelnen Zutaten. Den Klassikern Orangen- und Zitronenlimonade folgen weitere Fruchtlimonaden und teilweise (für mich) exotische Mischungen wie Gurken-Ingwer-Limonade oder Kräuterlimonade mit Stevia. Neben dem Zuckersirup kommen weitere Sirupe wie Dillsirup, Lavendel-Minz-Sirup oder Karamellsirup zum Einsatz. Auch für Fans der Fassbrause ist ein Rezept dabei. Limonade selber machen ist gar nicht so aufwendig und schwer wie ich dachte und das Buch hat mir viele Anregungen für allerlei "Kribbelndes" gebracht.

    Mehr
  • für Anfänger gut geeignet, für mich zu wenige "zuckerarme" Alternativen

    Limonaden selbst gemacht - weniger Zucker, mehr Genuss

    Kodabaer

    30. May 2017 um 08:14

    Der Aufbau des Buches ist sehr gelungen. Es beginnt zum Einstieg mit einigen grundlegenden Rezepten und Erläuterungen. Der Rezeptteil beginnt mit einigen Limonaden, die einfach in der Herstellung und mit gängigen Zutaten zubereitet werden können. Es folgen weitere ansprechende Rezepte wobei ich finde, dass die Zutaten und die Zubereitung im Verlauf etwas komplizierter werden.  Insgesamt ist es aber auch als Laie einfach nach diesen Rezepten gute Ergebnisse in kurzer Zeit zu erzielen. Der Titel des Buches hat mich neugierig gemacht, da auch von weniger Zucker und natürlichen Zutaten die Rede ist. Da habe ich mir doch irgendwie gewünscht und auch vorgestellt, dass eventuell auch auf Alternativen zum herkömmlichen Haushaltszucker eingegangen wird.  Stevia wird zwar in wenigen Rezepten verwendet aber scheint keine wirklich wohlschmeckende und Alltagstaugliche Alternative zu sein. Man kann aber getrost auch den Zucker (bzw. Sirupanteil) in den Rezepten etwas reduzieren. Uns haben die Limonaden auch etwas stärker gestreckt noch sehr gut geschmeckt.  Es bietet sich auch an einfach mal ein wenig mit dem Saft/Obst zu experimentieren.  So habe ich z.B. der Orangenlimonade, Saft von zwei Maracujas hinzugefügt. Das hat hervorragend geschmeckt. Wer das Buch als kleine Anregung nutzen möchte um sich in der hausgemachten Limonadenherstellung zu erproben, dem kann ich es auf jeden Fall empfehlen. Wer jedoch eine "gesunde" Alternative sucht, dem würde ich eher abraten. Vielen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

    Mehr
  • Schöne Aufmachung, leckere Limonadenideen - aber leider nichts Neues

    Limonaden selbst gemacht - weniger Zucker, mehr Genuss

    Kamima

    18. May 2017 um 12:46

    Passend zum Sommer, der sich ja jetzt schon mit ordentlich Sonnenschein angekündigt hat, bringt der Bassermann Verlag ein neues Limonaden-Buch heraus. Eigentlich ist es ja eher ein „Nachfolger-“Buch, denn von Gerhard Praun, dem Bartender aus München und Vater von 6 Kindern gibt es bereits ein solches Buch. Dieses hier wurde aufgearbeitet und vor allem versucht, dem Wunsch gerecht zu werden, auch mal Zuckerersatzstoffe oder „weniger süß“ zu verwenden. Limonade selbst machen geht eigentlich recht zügig, wenn man die Grundstoffe bereits hat. Und so zeigt uns der Autor zu Anfang, wie man für seine „3-S-Formel“ den Sirup und die Säfte herstellt, um sie dann mit Sprudelwasser zu einer leckeren Lieblings-Limo zu vermischen. Als nächstes folgen die Rezepte, mal traditionelle wie Orangenlimo, mal etwas ausgefallenere wie Wassermelone-Gurken-Limo oder Pfirsich-Melba-Limonade. Jedes Rezept ist aufgeteilt in die Zubereitung von Sirup und Zubereitung der Limonade; übersichtlich sind auch die Zutaten dargestellt und man erfährt, wieviel Liter letztendlich daraus werden. Nicht zu vergessen sind die wunderschönen Fotos, welche von Karl Newedel (einem bekannten Foodstylist und Fotograf) gemacht wurden. Als kleine Anmerkung gibt es auch den ein oder anderen Tipp, wie man z.B. aus der Limonade ein alkoholisches Mixgetränk machen oder den Sirup durch einen anderen Geschmack ersetzen kann. Weitere Tipps gibt es auch in bunten Blasen am Ende des Buchs, bevor in einer wirklich sinnvollen Liste aufgezeigt wird, welcher Sirup in welche Limonade passt – bereitet man oftmals doch mehr Sirup vor als man für ein Getränk braucht und muss den Rest dann innerhalb von 2 Wochen aufbrauchen. Grundsätzlich finde ich das Buch wirklich gut: die Aufmachung ist ansprechend und man bekommt sofort Lust, in dem Buch zu blättern und dann in der Küche loszulegen. Die Fotos setzen die verschiedenen Rezepte lecker in Szene. Das Schriftbild ist modern, nicht zu bunt, aber doch schön aufgelockert und leicht lesbar – auch für den schnellen Blick, wenn man zuckerrührend am heißen Topf steht. Aber mir fehlen Rezepte für kleinere Portionen, denn die Angaben beginnen mit 1,5 Liter, viele auch mit 2 oder gar 3 Liter. Auch werden Zutaten verwendet, die nicht immer greifbar sind (insbesondere wenn man auf dem Land lebt und nur auf einen Online-Foodshop zurückgreifen kann für Senfsamen, Waldmeister & Co). Außerdem wünsche ich mir mehr Limos mit Zuckerersatzstoffen... das wäre meines Erachtens auch wirklich was Neues und „up to date“. Daher ist mein Fazit zwiegespalten: die Aufmachung finde ich klasse, als Ideengeber mag ich auch wieder in das Buch reinschauen und für Anfänger, die sich das erste Mal an die eigene Limonade wagen, ist dieses Buch sicherlich ein tolles Starterbuch. Aber aufgrund der fehlenden „zuckerfreien“ Limorezepte und der großen Herstellungsmengen haut mich das Buch nicht ganz vom Hocker... daher mein Tipp: mal reinschauen und überlegen, ob es zu einem passt... und dann Prost!  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks