Gerhard Wehr

 3.5 Sterne bei 20 Bewertungen
Autor von C. G. Jung, Rudolf Steiner zur Einführung und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Gerhard Wehr

Gerhard Wehr, Dr. theol. h.c., geb. 1931, 1971-1990 Lehrauftrag an der Diakonenschule (Fachakademie f. Sozialpädagogik) Rummelsberg, ist Diakon der bayerischen Landeskirche, lebt als freier Schriftsteller in Schwarzenbruck bei Nürnberg. Er ist Verfasser zahlreicher Studien zur neueren Religions- und Geistesgeschichte sowie von Textausgaben aus dem Bereich der Mystik. Seine Biographien über C.G.Jung, Martin Buber, Jean Gebser u.a. sind in zahlreichen europäischen und asiatischen Sprachen verbreitet. Jüngste Veröffentlichungen: Christliche Mystiker von Paulus und Johannes bis Simone Weil und Dag Hammarskjöld (2008); Der Chassidismus - Gott in der Welt lieben (2009); Jakob Böhme. Ursprung, Wirkung, Textauswahl (2010).

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Gerhard Wehr

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches C. G. Jung9783499501524

C. G. Jung

 (5)
Erschienen am 01.11.1975
Cover des Buches Spirituelle Meister des Westens9783720530255

Spirituelle Meister des Westens

 (2)
Erschienen am 08.08.2007
Cover des Buches Europäische Mystik9783926642547

Europäische Mystik

 (1)
Erschienen am 01.06.2005
Cover des Buches Anthroposophie9783720525299

Anthroposophie

 (1)
Erschienen am 01.08.2004
Cover des Buches Die sieben Weltreligionen9783720523103

Die sieben Weltreligionen

 (1)
Erschienen am 01.02.2002
Cover des Buches Bernhard von Clairvaux9783865392879

Bernhard von Clairvaux

 (1)
Erschienen am 20.09.2012

Neue Rezensionen zu Gerhard Wehr

Neu

Rezension zu "Bernhard von Clairvaux" von Gerhard Wehr

Leben und Werk von Bernhard von Claitvaux
Minjevor 4 Jahren

"Der Mystiker Bernhard von Clairvaux" von Gerhard Wehr erschien 2012 im MarixVerlag.

Inhalt
Ein Buch, das den Menschen Bernhard von Clairvaux und seine Zeit schildert. Ebenso finden wir Auszüge aus seinen Werken.

Meinung
Ich wurde aufgrund eines historischen Romans aufmerksam auf Bernhard von Clairvaux. Ich wollte mich nicht zu intensiv mit ihm beschäftigen, sondern für mich nur überprüfen, was für ein Mensch dieser Bernhard war.
Nach Lesen des Buches habe ich einen "runderen" Eindruck von diesem Menschen. Ich weiß mehr über das, was er gedacht hat.
Somit ist dieses Buch ein guter Einstieg.
Die Einleitung empfinde ich als sehr gelungen, es werden viele historische Fakten erwähnt.
Auch die Textauswahl finde ich gelungen und interessant.


Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Rudolf Steiner zur Einführung" von Gerhard Wehr

Rezension zu "Rudolf Steiner zur Einführung" von Gerhard Wehr
Sokratesvor 9 Jahren

Das Buch eignet sich besonders zur philosophischen Einführung, weniger um die praktische – aktuell praktizierte – Anthroposophie zu verstehen. Die Junius-Reihe widmet sich ausschließlich einzelnen Philosophen und deren Werken. Themen sind dabei u.a. die Goethe’sche Erkenntnistheorie, die Phi-losophie der Freiheit, die Einflüsse von Spiritismus und Mediumismus, der christlichen Mystik und Theosophie auf Steiner’s Werk. Das Buch widmet sich an ein anspruchsvolles Leserpublikum; eine Werkeinführung der allgemeinen Art ist es nicht. Erschwerend hinzu kommt die hohe Abstraktheit der Steiner’schen Philosophie für sich.

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Spirituelle Meister des Westens" von Gerhard Wehr

Rezension zu "Spirituelle Meister des Westens" von Gerhard Wehr
Mozartinevor 9 Jahren

Ein interessantes Buch für jeden, der sich auf dem europäischen spirituellen Markt umsehen möchte, sich also für die so genannten esoterischen Lehren interessiert oder die mystische Seite der Theologie und Philosophie. Hier werden die wesentlichen Gestalten von Theosophie und westlicher Mystik behandelt: zum Beispiel Helen Blavatsky, Rudolf Steiner, Jiddu Krishnamurti, Rene Guenon und Julius Evola. Ob sich der ebenfalls in das Buch aufgenommene C. G. Jung in dieser Gesellschaft wohl fühlt oder sich eher als Wissenschaftler gesehen hat? Egal, - im Rückblick ist auch eher einer der Väter der westlichen Esoterik. Einen gelungenen Überblick hat Gerhard Wehr geschrieben.

Kommentieren0
37
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 32 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks