Gerhard Wisnewski Das Titanic-Attentat

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Titanic-Attentat“ von Gerhard Wisnewski

Vor genau 100 Jahren, am 15. April 1912, sank im Nordatlantik auf der Überfahrt nach New York der Luxusliner Titanic - angeblich nach dem Zusammenprall mit einem Eisberg. Seit 100 Jahren wird der Tod von 1500 Menschen als tragisches Unglück und eine einmalige Verkettung unglücklicher Umstände dargestellt. Doch ist das wirklich so? Bei seinen akribischen Recherchen über die Titanic-Katastrophe stieß Bestseller-Autor Gerhard Wisnewski auf faszinierende Hintergründe und Zusammenhänge, die nur einen Schluss zulassen: Der Untergang der Titanic war kein Unglück, sondern ein Attentat.

Stöbern in Sachbuch

Fuck Beauty!

ein recht interessantes Buch über die Schönheit von uns Frauen...zum Nachdenken und zum Schmunzeln

aga2010

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Öffnet die Augen, motiviert und zeigt den Weg zur Selbstliebe und -akzeptanz

HoneyIndahouse

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Dorfleben pur - Bilder und Sprüche für Landkinder. Ich hatte Spaß daran.

OmaInge

Die Entdeckung des Glücks

Glücklich zu sein ist eine Kunst!

ameliesophie

Was wichtig ist

Eine inspirierende Rede, die vieles enthält, worüber man nachdenken kann. Ein Stern Abzug nur für den Preis.

eulenmatz

Vom Anfang bis heute

Eine lockere Zusammenfassung der gesamten Weltgeschichte für jeden, der einen knappen Überblick haben möchte.

wsnhelios

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Das Titanic-Attentat von Gerhard Wisnewski

    Das Titanic-Attentat

    Stefan

    14. December 2014 um 00:01 via eBook 'Das Titanic-Attentat'

    Leider ist der Autor nicht neutral. Er beschreibt Dinge die nie bewiesen werden konnten oder benutzt mit Absicht nur Aussagen von Zeugen des Untergangs der Zeugen als Komplott. Er beschreibt Dinge die sich schnell und ohne Mühe im Internet als Blödsinn herraustellen. Er erzählt bzw. Beschreibt das ganze nur Negativ. Die meisten Zeugen habem ausgesagt und was ganz anderes Berichtet als der Autor. Das schlimmen an der Sache ist... Das was der Auto schreibt eine Idee aus dem Jahre 1940 ist, und von keinem anderen als den Nazis!!! Denn der erste Film aus den 1940er kam aus Deutschland. Und um den Film interessanter zugestallten bzw. Die USA und Großbritannien schlecht da stehen zulassen kam man auf diese Idee mit dem Versicherungs-Betrug. Aber davon mal abgesehen sehr gut geschrieben. Nur meiner Meinung nach totaler Schwachsinn.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks