Gerhard Wisnewski verheimlicht vertuscht vergessen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „verheimlicht vertuscht vergessen“ von Gerhard Wisnewski

Gerhard Wisnewski enthüllt in seinem Jahresrückblick die Wahrheit hinter dem täglichen Einheitsbrei der Nachrichten: Was wurde verheimlicht, vertuscht und vergessen? Warum erscheinen manche Themen auf der Tagesordnung, während andere schnell aus den Schlagzeilen verschwinden? Wer steuert unsere Medien und warum? Wisnewski zeigt die wahren Zusammenhänge, die sich hinter der angeblich 'objektiven' Berichterstattung verbergen.

Interessant!

— kvel
kvel

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu verheimlicht vertuscht vergessen von Gerhard Wisnewski

    verheimlicht vertuscht vergessen
    Gustav Born

    Gustav Born

    30. March 2015 um 06:07 via eBook 'verheimlicht vertuscht vergessen'

    Gut das es noch Autoren gibt, die noch der Wahrheit verpflichtet sind. Von der System Presse darf man nichts mehr erwarten, zu tief sitzen die in der Korruption fest und kommen da auch nicht mehr raus, die Verfluchte Lügenpresse

  • Interessant!

    verheimlicht vertuscht vergessen
    kvel

    kvel

    20. January 2015 um 23:28

    In dem Jahresrückblick über die Ereignisse des Jahres 2014 geht der Autor auf unterschiedliche Themen ein und erläutert einige interessante Hintergründe. Beispielsweise: - Wie und warum verschwand Flug MH370? - Was war mit Flug MH17? - Verwicklungen in der Ukraine. - Ebola-Pandemie. - Bericht über Aufruhr gegen den Spiegel wegen Kriegshetzerei auf dem Titelblatt. Gut fand ich das Eingangszitat von Herrn Gerhard Wisnewski: "Die Demokratie wird so lange umdefiniert, bis eine Diktatur dabei herauskommt, die jeder für eine Demokratie hält." Der Autor geht auch auf die Kriegsgefahr und die Feinde Europas ein: "Dass die Europäische Union ein Friedensprojekt sei, ist nur eine fromme Lüge. Der Einheitsstaat EU ist kein Friedensprojekt, sondern ... . Anders als Stalinismus und Nationalsozialismus ist das EU-Regime bis jetzt allerdings eine "sanfte Diktatur". Die Macht wurde nicht ergriffen, sondern erschlichen." (S. 178) Fazit: Lesenswert!

    Mehr