Gerhard von Kapff Wüstenblues

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(6)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wüstenblues“ von Gerhard von Kapff

Mit dem Mountainbike durch AfrikaFast untrainiert bucht Gerhard von Kapff eine 1200 Kilometer lange Mountainbike-Reise von Sambia nach Kapstadt. Eine geführte Tour, die trotz Betreuung durch die Organisatoren ihre Tücken aufweist. Zusammen mit anderen Radsportlern aus England und Deutschland macht er sich auf die Reise zum Kap der Guten Hoffnung und erlebt allerlei Kurioses, Lustiges, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus – und ist manchmal auch unglaublich frustriert und genervt von Afrika.Kann ich als normaler Familienvater, der noch nie auf einem Mountainbike saß, mit zwölf Rad-Verrückten durch die Wüste von Sambia nach Kapstadt radeln? Wie weit komme ich – oder schaffe ich sogar die ganze Strecke? Diese Fragen stellt sich von Kapff vor der Reise – und gibt in diesem Buch gleichzeitig die Antworten. Die Erkenntnis: Mit Leidenschaft und der Bereitschaft, sich selbst zu quälen, ist ganz Erstaunliches möglich.

eine kurzlebige Geschichte einer Mountanbike Reise

— Vroni92
Vroni92

Ein Buch nach meinem Geschmack

— waldfee1959
waldfee1959

Eine faszinierende Reise durch Afrika! Empfehlenswert!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

So ein packender Reisebericht über viel Elan , Disziplin, Ausdauer und einem starken Willen, vor allem aber Liebe zu Afrika geschrieben

— Beate29
Beate29

Eine tolle Reise durch Afrika ;-)

— Ivonne_Gerhard
Ivonne_Gerhard

Ein wunderbares Buch, das für alle Leser, egal ob schon in Afrika gewesen oder nicht, den Kontinent erlebbar macht und ihn näher bringt

— Tulpe29
Tulpe29

Wunderbare Beschreibungen einen Abenteuers: Weckt Sehnsucht und Erinnerungen. Auch die Schönheiten von Natur und Tieren kommen nicht zu kurz

— lieberlesen21
lieberlesen21
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein kurzweiliges Reiseabenteuer durch Afrika

    Wüstenblues
    Vroni92

    Vroni92

    29. January 2017 um 11:11

    Gerhard von Kapff fällt eine Ausschreibung für eine Mountainbike- Reise durch Afrika in die Hände. Nach langem überlegen meldet er sich, als absolut unerfahrener und untrainierter Mountainbiker, für dieses Reiseabenteuer an. Zusammen mit einer Reisegruppe will er in 20 Tagen von den Viktoriafällen bis nach Kapstadt reisen und davon 1200 km auf dem Rad zurücklegen. Dieses Abenteuer, seine Erlebnisse in der Natur und mit Wildtieren, seinen Kampf mit sich selbst und das Erlebnis, sein Ziel zu erreichen, hält er in diesem Buch fest.Gerhard von Kapff schafft es, eindrucksvolle Bilder und Szenen im Kopf des Lesers zu erzeugen. Neben den plastischen Darstellungen von Naturereignissen finden sich auch Darstellungen und Skizzierungen der Reiseteilnehmer, die von Kapff während seiner Reise begleitet und unterstützt haben. Außer der Schilderung der Reise finden sich im Buch Informationskästen über Afrika, z.B. mit Hintergrundinformationen zu den Viktoriafällen, die einen mit Fakten über das Land versorgen. Ergänzend gibt es in der Buchmitte noch ca. 50 Farbfotos der Reise und eine Afrika- Karte, auf der sich die Route nachvollziehen lässt.Ich war zunächst etwas skeptisch und hatte Angst vor einem langweiligen, trockenen Reisebericht. Das absolute Gegenteil habe ich im Buch "Wüstenblues" gefunden! Das Buch lässt sich super flüssig lesen und bietet einem die Möglichkeit gedanklich als Teil der Gruppe an der Reise teilzunehmen. Schade fand ich lediglich, dass die Bilder in der Buchmitte nicht alle mit Ereignissen bzw. den Schilderungen im Buch verknüpft sind und die Emotionen des Autors, z.B. beim Erreichen Kapstadts, etwas zu kurz kamen.Fazit: Ein kurzweiliger Reisebricht, nicht nur für Mountainbike- Fans! Wer sich die Fazsination für Afrika ins Wohnzimmer holen und die Lust auf eine Reise oder ein Abenteuer wecken möchte, ist mit diesem Buch gut beraten!

    Mehr
  • Lesevergnügen und Afrika näher kennengelernt

    Wüstenblues
    waldfee1959

    waldfee1959

    28. January 2017 um 15:35

    Ich habe das Buch sehr gerne gelesen, dabei viel über Botswana und Namibia erfahren - Länder, die für mich bisher ziemlich fremd waren.
    Dabei war das Buch ein echtes Lesevergnügen, da der Autor so ehrlich und interessant seine Erlebnisse auf dieser Mountainbiketour beschreibt.

  • wüstenblues

    Wüstenblues
    werderaner

    werderaner

    20. January 2017 um 19:46

    Mit dem Mountainbike 1200 KM durch die wüste.Der Autor entscheidet sich nachdem er eine anzeige gelesen hat an einer Tour von Sambia nach Kapstadt teilzunehmen. und das obwohl er keinerlei Mountainbike Erfahrung hat!Wie wird er die Strapazen meistern?Herausgekommen ist ein gut zu lesender Reisebericht der einige interessante Einblicke in den Touralltag parat hält. Untermalt wird das ganze von einigen Fotos was mir gut gefällt! Insgesamt in interessanter und lesenswerter Reisebericht bei dem man Fernweh bekommt!

    Mehr
  • Interessant

    Wüstenblues
    connychaos

    connychaos

    17. January 2017 um 22:48

    Gerhard von Kapff bucht eine 1200 Kilometer lange Mountainbike-Reise durch Südafrika. Die Reise ist betreut und gut organisiert aber Gerhard ist nicht trainiert. Selten hat er in der letzten Zeit auf einem Fahrrad gesessen. Kann er da die dreiwöchige Tour durchhalten? Ungewöhnliche Reiseberichte lese ich sehr gerne. "Wüstenblues" liest sich leicht und flüssig. Die einzelnen Abschnitte sind recht kurz gehalten, zwischen drin gibt es kleine Infoboxen mit Informationen zum Land. Auch ein paar Fotos gibt es. Es werden die täglichen Etappen berichtet, nette Anekdoten über die Mitreisenden sind auch dabei. Ich habe leider etwas über den Kontakt zu Einheimischen vermisst, den gab es aber aufgrund der geführten Radtour auch nicht. Das fand ich sehr schade. Das Buch ist sehr interessant geschrieben, einiges fand ich zu knapp und auch die Emotionen, die der Autor bei einer solchen Tour empfunden hat, kamen für mich nicht richtig rüber. Etwas schade fand ich auch, dass einige der Fotos Begebenheiten zeigen, die im Buch keine Erwähnung finden. Ich vergebe 3,5 Sterne, die ich auf 4 Sterne aufrunde.

    Mehr
  • Durch Afrika mit dem Mountain-Bike: drei Wochen intensives Leben und der Sieg über alle Zweifel!

    Wüstenblues
    Mary2

    Mary2

    17. January 2017 um 08:22

    Gerhard von Kapff fällt die Ausschreibung zu einer Mountainbike-Reise in die Hände. Eigentlich passt diese Art von Reise nicht zu seinem Lebensstil, aber die Faszination ist so groß, dass er sich nahezu untrainiert auf diese geführte Afrika-Tour einlässt. In 20 Tagen von Sambia über Botswana und Namibia nach Südafrika, davon knapp 1200 km mit dem Rad. Wir lesen seinen Reisebericht über die einmalige und abwechslungsreiche Landschaft des südlichen Afrikas, über die körperlichen Strapazen aber auch über den Sieg der Willenskraft. Denn trotz aller vorangegangenen Zweifel hat Gerhard von Kapff es geschafft: Er hat die enorme Strecke bewältigt aus eigener Kraft. Ja, es gab moralische Unterstützung, ja, auch die Technik hat ihren Teil dazu beigetragen, aber am Ende steht die Erkenntnis: „Es hat sich so richtig gelohnt und wird unvergesslich bleiben.“ Und auch die Leser, die staunend den Berichten gefolgt sind, werden aufgerufen mit einem Projekt zu beginnen, das sie sich zunächst nicht zutrauen, das aber ihre Sehnsucht geweckt hat und ihnen ein intensives Lebensgefühl bescheren kann.  Der Leser bekommt einen Reisebericht und er bekommt den Bericht über die Reise des Autors zu sich selbst und über seinen Sieg über die anfänglichen Zweifel. Allen Zweiflern ist denn auch das Buch gewidmet. Dies zeigt, dass es bei dieser Reise tatsächlich nicht in erster Linie um ein sportliches Natur-Erlebnis ging, sondern um eine persönliche Herausforderung. Die journalistische Erfahrung ist dem sehr flüssigen Schreibstil anzumerken. Es gelingt Gerhard von Kapff, sehr intensive Bilder im Kopf zu erzeugen, die eindrucksvolle Natur und die Erlebnisse innerhalb der Reisegruppe verbal abzubilden, sinnvoll ergänzt durch ca. 50 Farbfotos in der Buchmitte. Die Afrika-Karte mit der eingezeichneten Reise-Route ist hilfreich, um den Weg zu verfolgen. Ebenso sind die eingestreuten Info-Boxen mit Hintergrundinformationen zu markanten Sehenswürdigkeiten eine gute Ergänzung zum Bericht. Schade nur, dass ein paar Ungenauigkeiten vor Drucklegung nicht ausgeräumt wurden.  Fazit: Dies ist ein lesenswertes und kurzweiliges Buch. Wer sich von Afrika faszinieren lässt, kann sich mühelos auf die gedankliche Reise begeben und den weiten Weg miterleben. Auch wer noch nie im südlichen Afrika unterwegs war, wird intensive Eindrücke der speziellen Natur bekommen. Die Reiselust wird geweckt (ob mit Rad oder ohne Rad).  Ebenso wird das Buch Mountainbike-Fahrer sicher ansprechen und wer eine solche Tour ins Auge fasst, sollte „Wüstenblues“ unbedingt lesen.

    Mehr
  • Wüstenblues - Im Süden Afrikas seine Grenzen überwinden

    Wüstenblues
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. January 2017 um 15:39

    An seine körperlichen Grenzen zu stossen und über diese hinaus zu wachsen, darum geht es in dem Buch "Wüstenblues" von Gerhard Kaff, der sich spontan dazu entscheidet eine 2000 Kilometer lange Mountainbike-Tour durch das südliche Afrika zu wagen. Er selbst bezeichnet sich als das "Greenhorn" in der bunt zusammengewürfelten Gruppe aus sechs Deutschen und sechs Engländern. Sandige, steinige und teils dornige Pisten sind auf der abenteuerlichen Fahrt vor einem wundervollen Panorama zu bewältigen. Die atemberaubenden Landschaften und die vielfältige Tierwelt begeistern den Autor von Beginn an: Botswana mit seinen freilaufenden Elefanten, über Namibia mit seinen rot glühenden Dünen, bis zum eigentlichen Ziel: das fast europäische Kapstadt, an der Küste Südafrikas. Geschlafen wird auf der Reise in unterschiedlichen Camps und der Überlebenskünstler Tallis Wessels leitet die Gruppe an.  Es gibt Momente voller Euphorie, Selbstzweifel und Introspektion."Wüstenblues" ist insgesamt ein sehr interessanter Trip, der den Leser selbst dazu motiviert, sämtliche Energie aufzuwenden, um seine Wünsche zu erfüllen und seine Ressourcen auszuschöpfen, um seinen Leben eine besondere Würze und letztendlich einen Sinn zu geben.

    Mehr
  • Nur die Harten biken durch Afrika

    Wüstenblues
    Beate29

    Beate29

    11. January 2017 um 19:02

    Dieses Buch war ganz nach meinem Geschmack, denn  es ist spannend und unterhaltsam zugleich. Man erfährt viel über mehrere Länder des schwarzen Kontinents und über Biking unter Extrembedingungen. Schöne Fotos krönen die Abenteuerfahrt, sodass man sich alles gut vorstellen kann.

  • Ein richtig tolles Reiseerlebnis durch Afrika :-) durch ein Land biken, ohne selbst biken zu müssen

    Wüstenblues
    Ivonne_Gerhard

    Ivonne_Gerhard

    11. January 2017 um 00:34

    Ich hab noch nie , so ein herrlich ehrliches Buch gelesen über eine Reise bzw. ein Land :-) ich musste schmunzeln , lachen und war gespannt wie die Tour immer weiter ging und was alles passierte ;-) Schön waren auch die Infos , speziell für Leute wie mich , die noch nicht dort waren , somit bekam man immer noch extra Eindrücke und auch die Fotos waren toll . Ein Bericht mit allen Höhen und Tiefen einer solchen waghalsigen Unternehmung ;-) Lust bekommt man schon sich aufs Rad zu setzten und in die Pedale zu treten ,... Die Eindrücke selbst von der Reise und die Stunden auf dem Rad, gegen den eigenen schweinehund , mit dem Willen es ans Ziel zu schaffen , trotz den Strapazen und eigendlich gegen jede Vernunft ;-) ( ohne vorher trainiert oder Rad gefahren zu haben ) muss man erstmal machen ;-) super Leistung ;-) Mir hat das Buch richtig gut gefallen :-) es war kein trockener Reisebericht mit beschönter Situation ,.. sondern recht amüsant und jeder der selbst Rad fährt , kennt die Situationen und die Gefühle nur zu gut :-) Ich konnte durch das Buch eine Mountainbike Fahrt durch Afrika erleben , wo ich nebenbei das Land besser kennen lernen durfte , ohne selbst das bike fahren zu müssen ;-)

    Mehr
  • Afrika ruft

    Wüstenblues
    Tulpe29

    Tulpe29

    10. January 2017 um 19:49

    In sehr lebhafter und bildhafter Sprache wird dem Leser dieser wunderbare Kontinent beschrieben. Afrika ist immer ein tolles Erlebnis, aber die Teilnehmer dieser Biketour erobern es auf ihre Art- in einer kleinen Gruppe mit dem Rad. Dabei erleben sie viele Abenteuer, Afrika pur für Hartgesottene. Durch die schönen bunten Fotos werden  die Eindrücke sehr gut untermalt. Jeder kann sich alles noch besser vorstellen. Das Buch macht Lust auf das südliche Afrika. Es muss ja nicht unbedingt mit dem Rad sein.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2303
  • Südliches Afrika als Abenteuer

    Wüstenblues
    lieberlesen21

    lieberlesen21

    09. January 2017 um 18:01

    „WÜSTENBLUES“ von Gerhard von Kapff ist ein Reisebericht über eine knapp 3-wöchige Mountainbiketour im südlichen Afrika von den Victoria-Fällen bis Kapstadt. In 20 Kapiteln wird über die Erlebnisse, die Gruppe, die Strapazen, aber auch die Schönheiten der afrikanischen Landschaft und der Tiere berichtet. Der leicht zu lesende Schreibstil macht die Lektüre zu einer Sehnsuchtslektüre, auch in diesen Gebieten zu sein, mit oder ohne Bike! Der Leser kann anhand der Karte im vorderen Buchinnendeckel die Route wunderbar mitverfolgen. Das fand ich sehr gut, dass ich die Route nachvollziehen konnte. Zum besseren Verständnis, auch der vielen Sehenswürdigkeiten oder Besonderheiten auf dem Weg, streut der Autor immer wieder sachliche Informationen in einem optisch erkennbaren Bereich im Text als Info ein: Zb: Die Entdecker der Viktoria-Wasserfälle, die Makgadikgadi-Salzpflannen. Ebenso interessant sind die beiden mehrseitigen Fototeile mit Fotos über die Tour, die diese noch mehr veranschaulichen und in ein bildliches Licht rückten. Mit sehr viel Spannung und großem Interesse verfolgte ich diese Erlebnis-Abenteuer-Tour. ****************************************************************** Fazit: Ein wunderbares Buch über eine geführte Mountainbike-Tour durchs südliche Afrika, die nicht nur die Erlebnisse mit dem Bike und der Gruppe schildert, sondern auch an den Sehenswürdigkeiten, der Schönheit von Natur, Menschen und Tieren teilhaben lässt. Sie weckte in mir viele Erinnerungen, vor allem an Namibia, das ich aber nicht mit dem Bike erkundete. Nicht nur für Abenteurer interessant, sondern auch für Leser, die eine Abenteuerreise gedanklich auf dem Papier erleben wollen. ******************************************************************* Angeregt durch diese Lektüre schließe ich jetzt noch „Mit 2 Elefanten über die Alpen“ vom gleichen Autor an. Dort wird geschildert, wie die Familie mit 2 Jungen in 2 Abschnitten über die Alpen von München nach Venedig wanderte.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Wüstenblues" von Gerhard von Kapff

    Wüstenblues
    Gerhard-von-Kapff

    Gerhard-von-Kapff

    Liebe Leserinnen und Leser, 

    gerne möchte ich Ihnen mein neues Buch vorstellen und Sie mit einer Frage "abholen" und inspirieren dem Abenteuer zu folgen: Was würde Sie dazu bewegen eine Tour wie diese mit einem Bungee-Sprung zu starten? 

    Viel Spaß beim Träumen & viel Erfolg für die Verlosung!

     Ihr Gerhard von Kapff

    • 49
  • Leserunde zu "Wüstenblues" von Gerhard von Kapff

    Wüstenblues
    Gerhard-von-Kapff

    Gerhard-von-Kapff

    Liebe Leserinnen und Leser, 

    gerne möchte ich Ihnen mein neues Buch vorstellen und Sie mit einer Frage "abholen" und inspirieren dem Abenteuer zu folgen: Was würde Sie dazu bewegen eine Tour wie diese mit einem Bungee-Sprung zu starten? 

    Viel Spaß beim Träumen & viel Erfolg für die Verlosung!

     Ihr Gerhard von Kapff

    • 101