Gerhart Seger Konzentrationslager Oranienburg

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Konzentrationslager Oranienburg“ von Gerhart Seger

Am 30. Januar 1933 wurde Hitler zum Reichskanzler ernannt. Sieben Wochen danach - am 21. März - eröffneten am sogenannten Tag von Potsdam Hindenburg und Hitler mit einer Feier in der Garnisonkirche den neuen Reichstag. Am selben Tag entstand in der brandenburgischen Kleinstadt Oranienburg, die von Potsdam aus in zwei Stunden mit der S-Bahn zu erreichen ist, das erste Konzentrationslager Preußens. Zu den ersten hier Inhaftierten gehörten neben Kommunisten und Sozialdemokraten - unter ihnen viele Reichstags- bzw. Landtagsabgeordnete - ebenso linke Intellektuelle, aber auch Mitglieder bürgerlicher Parteien sowie Menschen, die wegen ihrer jüdischen Herkunft verfolgt wurden. Die hier wieder veröffentlichten Berichte des SPD-Reichstagsabgeordneten Gerhart Seger und des Predigers der jüdischen Gemeinde in Rathenow, Max Abraham, die ab Juni 1933 im Lager inhaftiert waren, legen Zeugnis ab von der Brutalität des NS-Regimes wenige Wochen nach dessen Errichtung. Sie sind nach der geglückten Flucht beider Autoren 1934 in der Tschechoslowakei entstanden. Beide Berichte sind durch ein kommentiertes Namensverzeichnis sowie ein Glossar ergänzt worden.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen