Neuer Beitrag

LEXI

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Zu dieser Leserunde gibt es keine Verlosung, hier wird mit eigenem Exemplar gelesen.

"Ich war immer davon ausgegangen, dass eine „gute und liebevolle Christin“ bestimmte Qualitäten aufzuweisen hat: Sie sagt niemals Nein, sie hat einen vollen Terminkalender voller sozialer Kontakte, sie jongliert mit vielen Verpflichtungen gleichzeitig, ohne sich zu beklagen, sie schafft vieles, und sie stellt stets die Bedürfnisse anderer über ihre eigenen. Um jeden Preis wollte ich so eine gute und liebevolle Christin sein. Bis ich es eines Tages nicht mehr aushielt …" Geht es Ihnen manchmal wie Geri Scazzero? Brauchen Sie Wasser für Ihre vertrocknete Seele? Dann lassen Sie sich durch die Geschichte der Pastorenfrau und vierfachen Mutter ermutigen, aus einengenden Denkweisen auszusteigen und zu einem kraftvollen Ja zu sich selbst zu finden. „Ich habe mich damit abgemüht, die Erwartungen anderer zu erfüllen, und war völlig überfordert. Geri hat mir geholfen, das zu erkennen, und hat mir praktische und biblisch fundierte Möglichkeiten an die Hand gegeben, mit dieser Situation umzugehen. Danke Geri. Dein Buch befreit!“ Ruth Graham, Autorin Die erste Auflage dieses Buches erschien unter dem Titel: „Jetzt ist Schluss! Mein Aufbruch in ein selbstbestimmtes Leben.“

Falls sich uns jemand anschließen möchte und sich das Buch ebenfalls besorgt, ist er ganz herzlich dazu eingeladen.

Bitte in diesem Fall ein kurzes posting in der LR schreiben, damit wir uns wegen des Starttermins abstimmen können.

Autor: Geri Scazzero
Buch: Ich geb auf mich acht

Smilla507

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich lese mit! Wann wollen wir?

LEXI

vor 3 Jahren

Ich kann nur an den Wochenenden lesen... daher frühestens Freitag.
Ansonsten richte ich mich ganz nach dir.

Wollen wir noch warten, ob sich uns jemand anschließen möchte?

Beiträge danach
97 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Smilla507

vor 3 Jahren

Seite 155 - Ende
Beitrag einblenden

LEXI schreibt:
... ich fand dieses Buch großartig und freue mich schon auf anregende Diskussionen bzw. auf anregenden Austausch mit euch darüber :-) Ich veröffentliche mal meine Rezension, und möchte mich ganz herzlich bei euch beiden bedanken, dass ihr mir bis zum Wochenende Zeit gegeben habt. Nun können wir MITeinander über den Inhalt sprechen... ich bin schon so gespannt auf eure Beiträge :-)))))

Hat doch keiner von Dir verlangt das Buch an einem Wochenende zu lesen. ;)

Smilla507

vor 3 Jahren

Seite 107 - 154
Beitrag einblenden

Arwen10 schreibt:
Manchmal ist es aber auch so, dass man sich mehr leisten möchte und es deshalb macht, das beide arbeiten. Mein Mann sieht es bei seinen Arbeitskollegen . Dauernd das neuste Handy, zweimal im Jahr in Urlaub uä. Natürlich gilt das nicht für die alleinerziehende Mutter. Da bleibt unter Umständen nur Harz 4

Ja das stimmt. In solchen Fällen finde ich es auch wirklich schade.

Smilla507

vor 3 Jahren

Seite 107 - 154
Beitrag einblenden

LEXI schreibt:
Ja, genau das meine ich. Und nicht jeder hat eine Mutter oder Großmutter, die nicht mehr berufstätig und noch dazu bereit ist, das Kind für die Dauer des Arbeitstages zu übernehmen.

Ne, leider nicht. Wir haben auch keine Hilfe - oder nur ganz ganz selten. Unsere Eltern wohnen alle weiter weg. Was will man da machen...

Smilla507

vor 3 Jahren

Fazit / Rezension
Beitrag einblenden

Meine Rezi ist auch fertig:

http://www.lovelybooks.de/autor/Geri-Scazzero/Ich-geb-auf-mich-acht-Eigene-Bedürfnisse-wahrnehmen-Nein-sagen-lernen-1108367089-t/rezension/1112854533/

http://www.amazon.de/gp/cdp/member-reviews/?ie=UTF8&ref_=ya_your_reviews&sort_by=MostRecentReview

http://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ich_geb_auf_mich_acht/peter_scazzero/ISBN3-7655-2029-2/ID39952204.html?jumpId=1448493

http://brunnen-verlag.de/ich-geb-auf-mich-acht.html

http://www.alpha-buch.de/review/product/list/id/104456/

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!!!!!!! :)

LEXI

vor 3 Jahren

Seite 155 - Ende
Beitrag einblenden

Smilla507 schreibt:
Hat doch keiner von Dir verlangt das Buch an einem Wochenende zu lesen. ;)

Das weiß ich doch. Ich halte es bloß nicht aus, eine ganze Woche zu warten, bis ich weitermachen kann... *g*

LEXI

vor 3 Jahren

Seite 155 - Ende
Beitrag einblenden

Smilla507 schreibt:
Kapitel 8 Sich abzugrenzen ist wirklich schwierig, finde ich. Vor allem in unserer bzw. meiner jetzigen Lebenssituation. Aber es ist sehr mutmachend. Es ist tatsächlich so, dass es mich oft unruhig oder nervös macht, wenn jemand anderes eine andere Meinung hat wie ich. Nicht bei jedem. Ich widerspreche meistens nicht, weil ich denke, dass ich kein Recht auf eine eigene Meinung habe oder keine Lust auf ewig lange Diskussionen.

Ja, die Unlust, lange diskutieren zu müssen, verspüre ich ebenfalls. Aber auch, das Gefühl zu haben, sich für seine eigene Meinung rechtfertigen zu müssen, sowas mag ich nicht.

Smilla507

vor 3 Jahren

Seite 155 - Ende
Beitrag einblenden

LEXI schreibt:
Ja, die Unlust, lange diskutieren zu müssen, verspüre ich ebenfalls. Aber auch, das Gefühl zu haben, sich für seine eigene Meinung rechtfertigen zu müssen, sowas mag ich nicht.

Oh ja, das hasse ich auch! Und das kommt so oft vor!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks