Gerlinde Friewald Faltenfrei

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 27 Rezensionen
(19)
(12)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Faltenfrei“ von Gerlinde Friewald

Ausgerechnet in Mödling. Nick Stein, Profiler und Starermittler beim Bundeskriminalamt, hat von Anfang an ein flaues Gefühl im Magen, als er mitten in der Nacht zu einem Tatort in seiner Heimatstadt gerufen wird. Als er die Leiche sieht, trifft ihn fast der Schlag: Susanne Rippel, seine alte Schulkollegin, die er und seine Kumpels immer wegen ihres Übergewichts gehänselt hatten.
Eigentlich müsste er den Fall abgeben, denn die Ermittlungen führen mitten hinein in seine alte, feierfreudige Clique, die mittlerweile zur guten Mödlinger Gesellschaft gehört. Andererseits ist er der beste Mann des BK. Private Gefühle können doch einen Nick Stein nicht ablenken, er ist schließlich promovierter Psychologe mit Dutzenden Zusatzausbildungen. Denkt er.
Aber der charismatische Nick kann den Frauen nach wie vor genauso wenig widerstehen wie sie ihm. Und nur ganz tief im Unterbewusstsein warnt eine leise Stimme, dass er den Lebensstil seiner alten Freunde seinerzeit nicht grundlos aufgegeben hat. Als sich auch noch der Bürgermeister einmischt und ein zweiter Mord geschieht, ist es mit der professionellen Distanz dann endgültig vorbei, denn hinter den bürgerlichen Fassaden lauert das nackte Grauen.

„Knallhart, direkt und facettenreich, voller sprühender Figuren, die lebendiger nicht sein könnten“ - Max Edelbacher, ehem. Leiter des Wiener Sicherheitsbüros

Man denkt erst lockerer Krimi aber dann wird es immer heftiger, ist aber gut lesbar :-)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Von wegen Faltenfrei, die Stirn lag oft in Falten

— mamarina64

Spannender Thriller um Mord und Sex! Viel Ermittlerarbeit gepaart mit einer großen Prise Erotik!

— Marlene-Menzel-Autorin

Ein Muß Krimi

— Almeri

ein super Buch, spannend vom Anfang bis zum Ende. So muss es sein !!!!

— Willow

nicht nur, dass mir die Locations teilweise ein Begriff sind, was den Reiz des Lesens wahrlich erhöht, war die Geschichte selbst für mich vo

— Sabi70

Es ist ein Krimi, der atemlos macht: Knallhart, direkt und ehrlich.

— JordisLank

Stöbern in Krimi & Thriller

Sleeping Beauties

Ein wirklich gutes Buch, welches jedoch nicht an seine alten Meisterwerke rankommt.

ErbsenundKarotten

Der Todesmeister

Thomas Elbel bringt das Böse so wunderbar auf die Seiten. Nervenkitzel pur!

Lilofee

Ich soll nicht lügen

Superspannend!

SophieNdm

The Ending

Mal was anderes. Durchweg eine düstere Atmosphäre, zwischendurch hat es seine Längen, aber insgesamt gut.

Graveyard Queen

Ragdoll - Dein letzter Tag

Ein vielversprechender Anfang, doch dann wurde es immer schlechter.

Graveyard Queen

Crimson Lake

Zieht sich teilweise sehr.

Lissy77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungener Schluss

    Faltenfrei

    Karin69

    16. February 2016 um 11:16

    "Faltenfrei"ist eingelungener Debütroman der Autorin. Ein kurzweiliger, spannender Krimi und spannend bis zur letzten Seite. Der Schreibstil mit den detaillierten Beschreibungen der Personen und den Schauplätzen, lässt die Geschichte sehr lebendig und authentisch wirken. Die Autorin versteht es, falsche Spuren zu legen, den Leser zu verwirren. Somit ist der Schuß nicht vorhersehbar, wunderbar. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. "Faltenfrei" ist spannend bis zum Schluß und zu empfehlen.

    Mehr
  • Krimi der etwas härteren Linie

    Faltenfrei

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. August 2015 um 11:13

    Nick Stein, Profiler kommt in seinen Heimatort. Dort wird er zu einer Leiche gerufen die er erschreckender Weise kennt. Erinnerungen der Jugend kommen wieder hoch und all seine Jugendfreunde sind auch wieder an Ort uns Stelle. Da die Verstorbene eine Schulkameradin war kennen sie sie alle und so beginnt er in seiner Vergangenheit zurück zu gehen aber auch, vor Ort zu ermitteln. Die Tat war schändlich, das Opfer wurde missbraucht und eh er richtig Licht in die Geschichte bekommt ist ein weiteres Opfer gefunden worden. Als die Fäden sich langsam zusammen finden und er ahnt, dass er die Täter vielleicht sehr gut kennt, wird es für ihn gefährlich.... Friewald baut eine sehr spannende Geschichte auf. Zu beginn war mir die sexuelle Richtung nicht so bewusst und wenn ich ehrlich bin, die Neigung von Stein hätte ich nicht wirklich gebraucht und die Ausführungen ebenfalls nicht. Ähnlich ging es mir mit den Tätererklärungen.  Manchmal ist weniger auch mehr. Für mich daher ein Stern abgezogen ansonsten ein guter Spannungsaufbau mit fein Verwirrung so das man immer mal wieder denkt oh, noch jemand der es sein könnte.....

    Mehr
  • Spannung ohne Ende

    Faltenfrei

    mamarina64

    09. September 2014 um 07:57

    Ein Buch welches einen nicht mehr los lässt. Hohes Suchtpotential. Der Held Nick Stein seines Zeichens Kriminalpsychologe im BKA Wien wird zu einem Mord gerufen. Er erkennt das Opfer und muss/darf sich mit seiner Vergangenheit und vergangenen Freunden auseinandersetzen. Der Held ist sympathisch auch wenn ich glaube, dass seine kleine/große Schwäche bei manchen Lesern nicht so gut ankommt. Manches kommt Nichtösterreichern vielleicht ein wenig Spanisch vor, aber man lernt ja nie aus. Die Ideen der Autorin, welche uns Wünsche und Praktiken schildert, die nicht alltäglich sind und die Beschreibung der verschiedenen Charaktere machen die Geschichte extrem kurzweilig und man ist überrascht, welche Wendungen die Geschichte immer wieder nimmt. Ich bin gespannt, wie es mit Nick und seinen engsten Freunden und Kollegen weitergeht.

    Mehr
  • Spannungsgeladener Lesespaß

    Faltenfrei

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. September 2014 um 12:02

    ... ist in diesem Buch von Gerlinde Friewald garantiert! Der Protagonist Nick wirkt überzeugend und echt, ohne dabei an Glaubhaftigkeit zu verlieren. Auch seine Anziehungskraft auf die Damenwelt ist nachvollziehbar, schließlich achtet er auf seinen Kleidungsstil und scheint auch optisch ein Leckerbissen zu sein ;) In seiner Heimatstadt geschehen Morde und er macht sich daran, diese mit Hilfe der beiden Polizisten Peter und Monika aufzuklären. Der Mödlinger Bürgermeister fürchtet um seine Schönberg-Festspiele, alte Freundschaften aus vergangenen Tagen werden erneuert und gute Freunde sorgen für allerhand Überraschungen. Die Geschichte ist sehr, sehr gut ausformuliert und recherchiert... die Autorin hat hier exzellente Arbeit geleistet, denn es macht von Beginn an Spaß die Story zu lesen, lässt einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollen und schreit förmlich nach Fortsetzung!!!

    Mehr
  • Spannender Thriller um Mord und Sex!

    Faltenfrei

    Marlene-Menzel-Autorin

    25. August 2014 um 17:00

    Einstieg: Es beginnt direkt mit dem grausamen Verbrechen, das aus der Sicht des Opfers geschildert wird. Nach einem rasanten Anfang lernt man den Ermittler Nick Stein kennen, der ein wahrer Augenmagnet für jede Frau ist. Für mich war er ab hier erst einmal etwas zu stereotypisch, wurde im Laufe der Handlung aber sympathischer, während die Frauen um ihn herum immer dämlicher wirkten. Hauptteil: Die Frauengestalten gefielen mir bisher nicht so gut (Ausnahme Nicks Sekretärin Samantha), während die Männer immer mehr an Sympathie gewannen. Interessant war, dass neben Nicks vielen erotischen Abenteuern der Krimi selbst nie ganz verloren ging, was gut war. Die Ermittlungen werden flüssig und verständlich wiedergegeben. Immer wieder tauchen Verdächtige auf und andere kann man beinahe schon wieder ausschließen. Das Karussell beginnt sich unaufhörlich zu drehen. Ende: Ein Showdown, wie ihn ein guter Thriller haben muss! Spannend bis zum Schluss! Brutal, ehrlich und mit Nick wurde ich zuletzt doch noch warm. Personen: Wie bereits oben erwähnt, konnte ich den vielen doch recht einfach gestrickten Frauen nicht viel abgewinnen, während mir die Männergestalten rund um das Ermittlerteam besonders gefielen. Auch die Verdächtigen sind allesamt gelungen und ein Verwirrspiel der Extraklasse nimmt seinen Lauf.  Schreibstil: Was man besonders hervorheben muss, ist der ungemein flüssige, saubere Schreibstil der Autorin, der mich sehr glatt durch die Geschichte führte. Ich war begeistert und habe gerne weiter gelesen! Gesamtes Werk: Gelungener Thriller mit viel Ermittlerarbeit, einer großen Prise Erotik und einem spannenden Plot um Schönheitsmakel und Verwicklungen, die daraus entstehen können. Kleine Abzüge (s.o.), die dem Gesamtbild allerdings nicht sonderlich schaden.

    Mehr
  • Spannend

    Faltenfrei

    Almeri

    21. August 2014 um 19:10

    Ich habe in einer Leserunde das Buch lesen dürfen. Spannend von Anfang bis zum Ende. Die Schreibweise von Gerlinde Friewald ist atemberaubend gut. Ab und zu mußt ich echt schlucken! Man war gleich selbst als Ermittler irgendwie inzeniert. Ein Muß für jeden Krimileser. Es war für mich gut, weil es die Stichwörter wie Mord , bizarren Sex, Vergewaltigung, Lügen und auch Entführung uvm. es war einfach alles vorhanden in der Story das für mich einen guten Krimi ausmacht. Selbst die Hauptdarsteller wurden richtig gut in Szene gesetzt. Echt empfehlenswert kaufen und lesen.

    Mehr
  • Schon spannend ...

    Faltenfrei

    numinala

    Der Ermittler und Profiler Nick Stein vom Bundeskriminalamt wird zu einem Einsatz in seine Heimatstadt Mödling gerufen. Beim Anblick der Leiche fährt ihm der Schreck in die Glieder. Es handelt sich um Susanne Rippel - eine seiner Schulkolleginnen, die von seinen Kumpels und ihm selbst häufig wegen ihres Übergewichtes verspottet wurde.  Eigentlich müsste er die Ermittlung nun wegen Befangenheit abgeben, aber so hat er die Möglichkeit an Susanne in einer Art und Weise Wiedergutmachung zu leisten, also bleibt er dabei.  Wie sich herausstellt, hat Susanne sich in den letzten Jahren stark verändert und hat sich zu einer fröhlichen immer-gut-drauf Frau entwickelt, die viel Kontakt zu seinen 'alten Freunden' pflegte und bei ihnen sehr beliebt war.  Das Wiedersehen fällt Nick nicht grade leicht. Viele Dinge 'von früher' würde er lieber vergessen, aber nun bleibt ihm ja nichts anderes übrig.  Bei den Ermittlungen stellt sich allerdings heraus, das einiges nicht so ist, wie es scheint. Susanne war z.B. gar nicht die gut-betuchte Abeilungsleiterin, sondern nur eine normale Mitarbeiterin mit  vollkommen überzogenen Konten, die sich einer Schönheitsoperation nach der nächsten unterzog.  Mit wem hatte sie ein Verhältnis? Was hatte sie zu verbergen? Und was läuft da wirklich mit seinen 'alten Freunden' hinter den geschlossenen Vorhängen ?   Fazit Das Buch ist leicht zu lesen, flüssig geschrieben, die Charaktere sind gut gezeichnet und es ist auch spannend. Was ich merkwürdig fand ? Die Lücken. Es wird z.B. gesagt, das man nun zu einer Vernehmung zu einer bestimmten Person fährt. In der nächsten Szene sitzen die Ermittler zusammen und besprechen sich, was ihnen bei dem Gespräch aufgefallen ist und welches Gefühl sie bei der ein oder anderen Sache hatten. Bei dem eigentlichen Gespräch ist man selbst nicht mit 'dabei'. Das kenne ich nur von Filmen, aber da ist die Sendezeit auch begrenzt. Für mich war das schon ...auffallend ungewohnt.  Ansonsten gehört dieses Buch nicht zu meinem Spektrum. Es gibt Themen, wie z.B. Pädophilie, Sodomie, Nekrophilie etc. von denen ich weiß, das sie existieren, aber ich muss mich nicht freiwillig damit beschäftigen. Also kein Buch für mich!  Viele Grüße von der Numi

    Mehr
    • 2

    KruemelGizmo

    31. July 2014 um 21:39
  • ein vielversprechender Auftakt der Krimireihe um Nick Stein

    Faltenfrei

    aly53

    06. May 2014 um 09:58

    Dies ist der Auftakt einer Reihe um den Ermittler Nick Stein. Gleich der erste Fall, hat es in sich. Denn Nick bekommt es mit seiner Vergangenheit zutun. Er hat sich damals aus gutem Grund von seiner Vergangenheit distanziert. Nun muss er ermitteln und gerät sofort wieder in den Sog. Jedoch lässt er sich nicht beirren und was er da zutage bringt, ist unglaublich. Der Ermittler Nick Stein wird sehr professionell dargestellt. Was ihn sehr authentisch wirken lässt. Nick ist ganz der knallharte Ermittler. Er trennt strikt Privat- und Berufsleben. Doch er hat eine Schwachstelle ... die Frauen. Er kann ihnen nicht widerstehen. Und das könnte ihm mitunter noch zum Verhängnis werden. Der Anfang des Buches wurde sehr vielversprechend eingeleitet. Die Spannung baute sich zwar langsam auf, was jedoch nicht negativ gewertet werden kann. Da dieser Roman einen eigenartigen Sog auf den Leser ausübt. Man ist nicht in der Lage das Buch wegzulegen. Zur Mitte des Buches nahm die Spannung zu und im letzten Drittel begann die Autorin damit, den Leser zu verwirren, indem sie verschiedene Spuren legte. Durchaus gekonnt, wodurch ein spannendes und gut ausgebautes Finale entstand. Die Sichtweise der Protagonisten wechselt immer wieder. Wodurch das ganze Buch nochmal an Spannung zubekommt und dem Leser es überlassen bleibt, seine eigene Richtung des Falles zu bestimmen. Nick und sein Fall lassen bei uns ein Kopfkino entstehen, was uns immer tiefer in dieses Buch saugt und nicht mehr loslässt. Meine Meinung: Mir hat der 1.Band der Reihe um Nick Stein sehr gut gefallen. Man hätte ihn nicht besser gestalten können. Nick und seine Persönlichkeit haben mich sehr fasziniert. Sehr gut fand ich, das direkt alles auf den Punkt gebracht wurde, Nicks Privatleben nominierte zwar schon sehr stark. Liess aber keinesfalls den Fall in den Hintergrund treten. Ich habe dieses Buch in nur 6 Stunden gelesen, so sehr hat es mich gefesselt. Ich bin nun sehr gespannt, wie es weitergeht mit Nick. Wird er noch seine große Liebe treffen oder hat er es bereits? Bekommt er es nochmal mit seiner Vergangenheit zutun? In diesem Krimiauftakt steckt viel Potenzial. Und ich bin gespannt, wie er weiter ausgebaut wird. Ich freue mich schon auf den zweiten Fall von Nick Stein.

    Mehr
  • Ein spannender Krimi der einen packt und nicht mehr los...

    Faltenfrei

    Line1984

    28. April 2014 um 16:41

    Klappentext: Ausgerechnet in Mödling. Nick Stein, Profiler und Starermittler beim Bundeskriminalamt, hat von Anfang an ein flaues Gefühl im Magen, als er mitten in der Nacht zu einem Tatort in seiner Heimatstadt gerufen wird. Als er die Leiche sieht, trifft ihn fast der Schlag: Susanne Rippel, seine alte Schulkollegin, die er und seine Kumpels immer wegen ihres Übergewichts gehänselt hatten. Eigentlich müsste er den Fall abgeben, denn die Ermittlungen führen mitten hinein in seine alte, feierfreudige Clique, die mittlerweile zur guten Mödlinger Gesellschaft gehört. Andererseits ist er der beste Mann des BK. Private Gefühle können doch einen Nick Stein nicht ablenken, er ist schließlich promovierter Psychologe mit Dutzenden Zusatzausbildungen. Denkt er. Aber der charismatische Nick kann den Frauen nach wie vor genauso wenig widerstehen wie sie ihm. Und nur ganz tief im Unterbewusstsein warnt eine leise Stimme, dass er den Lebensstil seiner alten Freunde seinerzeit nicht grundlos aufgegeben hat. Als sich auch noch der Bürgermeister einmischt und ein zweiter Mord geschieht, ist es mit der professionellen Distanz dann endgültig vorbei, denn hinter den bürgerlichen Fassaden lauert das nackte Grauen. Zusammenfassung: Nick Stein ist einer der besten Ermittler des Bundeskriminalamt Wien. Als er mitten in der Nacht zu einen Tatort in seine Heimatstadt gerufen wird ahnt er noch nicht was er dort finden wird. Als er sich die Frauenleiche genau ansieht erkennt er sofort das es sich bei der Leiche um seine ehemalige Mitschülerin Susanne Rippel handelt. Gleich darauf bekommt er ein schlechtes Gewissen, denn er und seine Freunde haben ständig Susanne wegen ihres Übergewichtes gehänselt, das obwohl er wusste das Susanne heimlich in Nick verliebt gewesen war. Bei Susannes Obduktion kommt ihr Geheimnis zu Tage, sie hatte einen Hang zu Schöhnheitsoperationen. Eigentlich müsste er den Fall abgeben, da er im laufe der Ermittlungen mit seiner alten Clique in Kontakt treten muss. Dennoch behält er den Fall und wird sich bald bewusst warum er den Kontakt zu seinen ehemaligen Freunden abgebrochen hat. Nun beginnt für Nick eine Jagd auf den wahren Täter und nach der Frage warum? Meine Meinung: Dies ist einer der spannendsten Krimis die ich je gelesen habe, der Schreibstil ist einfach klasse, man liest und fliegt förmlich durch die Seiten ohne es zu merken, von der ersten Seite an geht es spannend los und hält dies über das komplette Buch hinweg. Die Charaktere gefielen mir gut und waren mir sympatisch und authentisch, sie passten stimmig ins Buch. Ein sehr gelungener Krimi der einem bereits nach wenigen Seiten in die Geschichte eintauchen lässt, einen in den Bann zieht und nicht mehr los lässt. Das Cover: Das Cover fiel mir sofort auf, schlicht in weiß mit einer Spritze. Das machte mich neugierig und ich wollte unbedingt wissen welcher Krimi hinter diesem vielversprechenden Cover verbirgt. Kurz um ein sehr gelungenes Cover welches mir sehr gut gefällt. Fazit: Ein packender und atemberaubender Krimi der einen packt und nicht mehr los lässt. Eine absolute Leseempfehlung für alle Krimifans und die die es noch werden wollen. Daher ist meine Bewertung ganz einfach, volle Punktzahl, 5 Sterne! Infos zur Autorin: Gerlinde Friewald erblickte 1969 in Mödling das Licht der Welt. Sie war viele Jahre im PR- und Werbebereich tätig. Seit 2009 konzentriert sie sich ganz aufs Schreiben und präsentiert mit „Faltenfrei“ den ersten Fall ihres charmanten Ermittlers Nick Stein.

    Mehr
  • Leserunde zu "Faltenfrei" von Gerlinde Friewald

    Faltenfrei

    katja78

    Aufgepasst! Heute stelle ich euch einen neuen Sutton Krimi vor. Faltenfrei - Ein Mödling Krimi von Gerlinde Friewald Ausgerechnet in Mödling. Nick Stein, Profiler und Starermittler beim Bundeskriminalamt, hat von Anfang an ein flaues Gefühl im Magen, als er mitten in der Nacht zu einem Tatort in seiner Heimatstadt gerufen wird. Als er die Leiche sieht, trifft ihn fast der Schlag: Susanne Rippel, seine alte Schulkollegin, die er und seine Kumpels immer wegen ihres Übergewichts gehänselt hatten. Eigentlich müsste er den Fall abgeben, denn die Ermittlungen führen mitten hinein in seine alte, feierfreudige Clique, die mittlerweile zur guten Mödlinger Gesellschaft gehört. Andererseits ist er der beste Mann des BK. Private Gefühle können doch einen Nick Stein nicht ablenken, er ist schließlich promovierter Psychologe mit Dutzenden Zusatzausbildungen. Denkt er. Aber der charismatische Nick kann den Frauen nach wie vor genauso wenig widerstehen wie sie ihm. Und nur ganz tief im Unterbewusstsein warnt eine leise Stimme, dass er den Lebensstil seiner alten Freunde seinerzeit nicht grundlos aufgegeben hat. Als sich auch noch der Bürgermeister einmischt und ein zweiter Mord geschieht, ist es mit der professionellen Distanz dann endgültig vorbei, denn hinter den bürgerlichen Fassaden lauert das nackte Grauen.Leseprobe Gerlinde Friewald erblickte 1969 in Mödling das Licht der Welt. Sie war viele Jahre im PR- und Werbebereich tätig. Seit 2009 konzentriert sie sich ganz aufs Schreiben und präsentiert mit »Faltenfrei« den ersten Fall ihres charmanten Ermittlers Nick Stein. Gerlinde Friewald bei Facebook Mehr unter: http://www.friewald.at/ Wir vergeben für die Leserunde nun 15 Rezensionsexemplare. Schreibt uns einfach euren Eindruck zur Leseprobe und schon seid ihr im Lostopf :-) Gerlinde Friewald wird an der Leserunde teilnehmen und in der Plauderecke könnt ihr gerne Fragen an sie stellen. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und erwarten gespannt eure Leseeindrücke! Viel Glück!Eure Katja *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind. Nehmt doch einfach eurer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber. Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/ .Bewerber mit Null Rezensionen werden nicht berücksichtigt!

    Mehr
    • 266
  • Ein spannender Krimi aus Österreich

    Faltenfrei

    Miss_Sunshine

    26. January 2014 um 15:30

    Nick Stein ist Starermittler und Profiler beim Bundeskriminalamt. Er wird nach Mödling, in seine Heimatstadt, zum nächsten Tatort gerufen. Die Leiche der jungen Frau kann er als eine alte Schulkameradin Susanne Rippel identifizieren, die er und seine Freunde früher wegen ihrer Körperfülle gemobbt hatten. Sein unwohles Gefühl verstärkt sich als seine Ermittlungen in den Kreis seiner alten Freunde führen, die bereits zur guten Gesellschaft von Mödling gehören. Kann Nick Stein die nötige Distanz bewahren und den Fall lösen? Bis zum 5. Kapitel war mir unklar, weshalb der Krimi „Faltenfrei“ heißt. Durch Autopsie von Susannes Leiche erfährt man, dass sie geradezu süchtig nach Schönheitsoperationen war. Und wenige Stunden vor ihrem Tod ihre letzte Behandlung genoss. Die Ahnung, wer der Täter ist, kommt sehr bald. Der Titel drängt den Leser geradezu in eine bestimmte Richtung. Während der Lektüre wurde ich aber immer wieder unsicher und die Spannung blieb für mich bis zum Ende erhalten. Nick Stein ist eine sehr sympathische Figur. Er ist ein Frauenheld und kleidet sich dementsprechend nur vom Feinsten. Was Nick nicht kann ist, „Nein!“ zu einer Frau zu sagen. Deshalb finden sich einige Beschreibungen von kurzen Affären in dem Buch. Da Faltenfrei anscheinend der erste Krimi einer Reihe ist, sehe ich die starke Einbindung von Nick Steins Privatleben nicht so eng. Ansonsten würden mich die Sexszenen ein wenig stören. Der Erzählstil ist gut und knapp. Der Krimi liest sich daher flüssig und man wird nicht mit unwichtigen Details geplagt. Fazit: Ein spannender Krimi der überzeugen kann. Ich würde ihn jederzeit wieder lesen und freue mich schon auf das nächste Abenteuer von Nick Stein.

    Mehr
  • Faltenfrei?

    Faltenfrei

    Themistokeles

    08. January 2014 um 15:27

    Dieser Krimi schafft es auf eher wenigen Seiten eine spannende und nicht ganz gewöhnliche Kriminalgeschichte zu erzählen, die zwar auch ihre kleinen Tiefen hat, mir aber ansonsten sehr gut gefällt. Ich finde es vor allen Dingen sehr gelungen, wie die Örtlichkeit um Wien herum und vor allen Dingen auch Mödling einem präsentiert wird, denn ich denke, sowohl der Ortskundige, als auch derjenige, der diese Ecke nicht kennt, kann sie sich danach entweder sehr gut vorstellen, bekommt einfach ein Gefühl dafür dort zu leben oder wird an Dinge erinnert, die er so kennt. Dabei war es dann auch noch so, dass man sich nicht nur sehr schnell in die Umgebung eingefunden hat und einfach einen guten Eindruck davon bekommen konnte, sondern auch der Krimi hat sehr schnell spannend losgelegt und man war nach nur kurzer Zeit schon mitten im Geschehen. Und gerade, weil das Buch nicht so sonderlich viele Seiten hat, war das einfach klasse, da sich nicht mit viel unnötigem Drumherum aufgehalten, sondern sofort die Geschichte voran getrieben wurde. Ich muss zwar zugeben, dass mit der Protagonist nicht sonderlich sympathisch werden konnte, da war seine Einstellung in einigen Bereichen einfach doch etwas seltsam, vor allen den Frauen gegenüber, aber ganz unsympathisch fand ich ihn nur auch wieder nicht. Vor allen Dingen gab es aber auch so viele Personen in diesem Roman, die nach und nach aufgetaucht sind, von denen man auch so einiges erfahren hat und bei denen es vor allem so war, dass man einfach irgendwann sehr viele Verdächtige bekam, da irgendwie durch das Wissen was man schon hatte und neue weitere Erkenntnisse man als Leser zwar super mitermitteln konnte, aber doch auch noch so viele Optionen offen hatte, dass die Spannung nie gänzlich abflaute. Und obwohl ich immer einen sehr genauen Verdacht hatte, welcher der vielen Verdächtigen es in meinen Augen am ehesten gewesen sein dürfte, war ich mir bis zu Auflösung nie ganz sicher. Es macht also einfach Spaß diesen Krimi zu lesen, der ein wenig in den höheren Kreisen fischt, sowie in einer Umgebung, die mir scheint dafür bekannt zu sein und mit seiner Thematik unter anderem rund um die Schönheit, auch wohl lange recht aktuell bleiben wird. Dabei sind die Charaktere einfach alle auf ihre Weise sehr interessant und vor allen Dingen plastisch genug, dass sie, trotzdem viele nur Nebencharaktere waren, realitätsnah genug auf mich wirkten. Wobei ich Nick, den Protagonisten, wie er wähnt nicht wirklich sympathisch fand und auch seine Begründungen oftmals nicht ganz nachvollziehen kann. Trotzdem, da der Krimi also solcher ziemlich gut ist, kann ich ihm jedem Krimifan, vor allem, wenn man gern miträtselt, nur empfehlen.

    Mehr
  • Unterhaltsames Debüt

    Faltenfrei

    connychaos

    22. December 2013 um 12:22

    Im besinnlichen Mödling geschieht ein brutaler Mord, das Wiener BKA schickt den Profiler Nick Stein zur Ermittlung dorthin. Nick erkennt im Opfer seine frühere Mitschülerin Susanne Rippel. Seine Clique und er haben sie damals wegen ihres Übergewichts gemobbt. Obwohl Nick das Opfer kennt und in seiner ehemaligen Clique Ermittlungen anstellen muss, gibt er den Fall nicht wegen Befangenheit ab. Er will den Täter finden und damit sein unkollegiales Verhalten von damals wiedergutmachen. Der Autorin ist ein sehr unterhaltsames Krimi-Debüt gelungen, sehr anschaulich beschreibt sie die Handlungsorte und Protagonisten. Sie offenbart dem Leser Abgründe des menschlichen Schönheitswahns und Sexualität und lässt beim Lesen Gänsehaut entstehen. Obwohl ich mit der Hauptperson Nick Stein, der ein sexuelles Abenteuer nach dem anderen hatte, nicht wirklich warm wurde und ich auch schon recht früh auf den (bzw. die) Täter kam, fühlte ich mich gut unterhalten. Weiteren Nick Stein Krimis wäre ich nicht abgeneigt.

    Mehr
  • Faltenfrei

    Faltenfrei

    Blaustern

    13. December 2013 um 20:58

    Nick Stein ist Ermittler beim Bundeskriminalamt in Wien. Mitten in der Nacht wird er zu einem Tatort in seine Heimatstadt Mödling gerufen. Er sieht die Leiche und erkennt sofort, dass es sich um seine ehemalige Schulkameradin Susanne Rippel handelt. Ein mulmiges Gefühl beschleicht ihn, wurde sie doch in der Schulzeit von ihm und seinen Freunden ständig wegen ihres Übergewichts gehänselt. Daraus entwickelte sich bei ihr wohl im späteren Leben der Hang zu Schönheits-OPs und Glamour, so wie Nick später aufwarf. Er war sich bewusst, dass er hätte den Fall abgeben müssen, da ihn die Ermittlungen, wie geahnt, zu seiner alten Clique führten, die inzwischen zur gehobenen Mödlinger Gesellschaft gehörte. Außerdem hatte er nicht grundlos den Kontakt zu ihnen seinerzeit aufgegeben. Gleich zu Beginn war man im Geschehen drin und in diesem spannenden Krimi gefangen bis zur letzten Seite. Der gute Schreibstil lässt sich flott lesen, man wird gut unterhalten und kann wunderbar miträtseln. Der Womanizer Nick ist den Frauen sehr zugetan und stößt keine von der Bettkante. Er weiß seiner Anziehungskraft, nutzt es voll aus und lässt sich auch ausnutzen. Aber die Sexszenen sind ein Zusatz zur Handlung und lockern das Ganze etwas auf, sodass es oftmals auch ziemlich witzig ist. Aber auch sein Ermittlerteam sorgt für gute Laune mit ihren coolen und schlagfertigen Sprüchen.

    Mehr
  • Brilliant!!!!!!!

    Faltenfrei

    christiane_brokate

    07. December 2013 um 16:59

    Inhaltsangabe: Ausgerechnet in Mödling. Nick Stein, Profiler und Starermittler beim Bundeskriminalamt, hat von Anfang an ein flaues Gefühl im Magen, als er mitten in der Nacht zu einem Tatort in seiner Heimatstadt gerufen wird. Als er die Leiche sieht, trifft ihn fast der Schlag: Susanne Rippel, seine alte Schulkollegin, die er und seine Kumpels immer wegen ihres Übergewichts gehänselt hatten. Eigentlich müsste er den Fall abgeben, denn die Ermittlungen führen mitten hinein in seine alte, feierfreudige Clique, die mittlerweile zur guten Mödlinger Gesellschaft gehört. Andererseits ist er der beste Mann des BK. Private Gefühle können doch einen Nick Stein nicht ablenken, er ist schließlich promovierter Psychologe mit Dutzenden Zusatzausbildungen. Denkt er. Aber der charismatische Nick kann den Frauen nach wie vor genauso wenig widerstehen wie sie ihm. Und nur ganz tief im Unterbewusstsein warnt eine leise Stimme, dass er den Lebensstil seiner alten Freunde seinerzeit nicht grundlos aufgegeben hat. Als sich auch noch der Bürgermeister einmischt und ein zweiter Mord geschieht, ist es mit der professionellen Distanz dann endgültig vorbei, denn hinter den bürgerlichen Fassaden lauert das nackte Grauen. Gerlinde Friewald erblickte 1969 in Mödling das Licht der Welt. Sie war viele Jahre im PR- und Werbebereich tätig. Seit 2009 konzentriert sie sich ganz aufs Schreiben und präsentiert mit „Faltenfrei“ den ersten Fall ihres charmanten Ermittlers Nick Stein. Meine Meinung: Das Cover: sticht sofort ins Auge intressant der Titel: zeitlos ,intressant Ich fand das dieser Krimi kein gewöhnlicher Krimi war ,er war von der ersten bis letzten Seite Spannend und die SDchreibweise einzigartig. Mann konnt nach paar Seiten ins geschehen eintauchen und war gefangen in diesem Krimi( im positiven Sinne. Auch die Charaktere waren stimmig und pasten sehr gut zu dem Buch. Jeder einzelne von ihnen hat das Buch zu dem gemacht was es ist, spannend ,einzigartig,lesenswert und 100% geniaL geschrieben. Ich war begeistert von dem Krimi und fand es witzig das auch so ein Weiberhält mit dabei war, dieser Charakter lockerte alles auf mit Humor und einer Prise Charm. Der standard des Buches war von Anfang an hoch und wurde immer besser die Spannung blieb. Dieser Krimi verdient mehr als 5 Punkte. Ausserdem garantiert das Buch 100% lesevergnügen und Spannung . Freue mich schon auf das nächste aBENTEUER:

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks