Gerlis Zillgens Coffeeshop 1.01

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 62 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(6)
(9)
(14)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Coffeeshop 1.01“ von Gerlis Zillgens

Wer eine kurzweilige Lektüre sucht, ist hier genau richtig.

— cybersyssy
cybersyssy

Ganz nett & kurzweilig - allerdings interessieren mich die weiteren Folgen eher nicht.

— Moosbeere
Moosbeere

Sehr erheiternd, zum Schmunzeln und lachen. Leider viel zu kurz...

— liberty52
liberty52

Trotz der Kürze: Anfangs sehr erheiternd, doch ab der Hälfte zu konstruiert, zu krampfhaft, zu unglaubwürdig.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Sehr nett, witzig und kurzweilig, leider nur viel zu kurz.

— annesylvia
annesylvia

Stöbern in Romane

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

Was man von hier aus sehen kann

Ein Meisterwerk! Humor und Tragik zugleich. Ich bin absolut begeistert!

Pagina86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was es alles im Coffeeshop gibt

    Coffeeshop 1.01
    cybersyssy

    cybersyssy

    ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Digitaler Serienroman in 12 Episoden. Das schönste Büro der Welt ist im Coffeeshop - einem gemütlichen Café in Berlin. Hier arbeitet Sandra, Sachensucherin. Ihre Kunden sind Menschen, die etwas verloren haben oder finden wollen, das ihr Leben glücklicher macht. Doch auf der Suche nach dem Glück anderer Menschen gerät Sandra plötzlich mitten in die Suche nach ihrem eigenen - und nach sich selbst. Episode 1: Ein Büro, ein Büro. Das braucht Sandra ganz dringend. Denn ihre Eltern stehen plötzlich auf der Matte und wollen das Büro ihrer Tochter sehen, das sie finanziert haben. Dass Sandras Büro ein Tisch in Captains Café Coffeeshop ist und sie das Geld ihrer Eltern für andere Zwecke verwendet hat, wissen sie nicht... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Die erste Episode von „Coffeeshop“ ist amüsant und locker-flockig geschrieben. Ein wenig abstrus zwar auch, aber wenn ich Realität will, dann lese ich nicht, sondern gucke mir mein Leben und die Umwelt an. Ich wurde gut von der Story unterhalten und amüsierte mich köstlich über Sandra und ihre gefundenen Dinge, die erwähnt wurden. Überhaupt sind die Figuren sehr lebendig beschrieben und es wurde auch ab und zu mit einem Klischee gespielt - was mir sehr gut gefällt. Auch der Wortwitz kommt nicht zu kurz, der manchmal so schön trocken ist, dass er fast schon staubt. Wer eine kurzweilige Lektüre sucht, ist hier genau richtig. Ob ich weitere Episoden von „Coffeeshop“ lesen werde, weiß ich noch nicht, aber der Einstieg war prima und vergnüglich und ich vergebe gern 5 Sterne.

    Mehr
    • 7
    Leseratz_8

    Leseratz_8

    09. August 2014 um 18:46
  • Witzige Fortsetzungsgeschichte

    Coffeeshop 1.01
    uli123

    uli123

    13. April 2014 um 15:46

    Cooffeeshop 1.01 ist die erste Episode eines zwölfteiligen Serienromans und umfasst nur 26 Seiten, die sich schnell mal lesen lässt, zumal sie recht amüsant ist. Im ersten Teil werden natürlich alle Romanfiguren vorgestellt, allen voran die Protagonistin Sandra, Sachensucherin in Berlin. Daneben gibt es noch ihre drei Freunde – den schwulen Captain, Betreiber des Coffeeshops, in dem Sandra ihr Büro betreibt, die facebook-süchtige Klaudi und den angehenden Tierarzt Nils. Alle Figuren sind recht skurril. Sandra steht vor dem schwierigen Problem, ihren konservativen Eltern, die ihr ein Darlehen zum Aufbau ihrer Tätigkeit gaben, ein akzeptables Büro präsentieren zu können, über das sie tatsächlich gar nicht verfügt. Daraus entwickeln sich witzige Schwindeleien und Missverständnisse. Die Geschichte ist etwas kurz, macht aber auf jeden Fall Lust auf die weiteren Folgen. Für schöne Abwechslung sorgen eingestreute Facebook-Statusmeldungen von Klaudi.

    Mehr
  • Rezension zu "Coffeeshop 1.01"

    Coffeeshop 1.01
    Caro_Re

    Caro_Re

    14. June 2013 um 20:04

    Meine Rezension: Ein intensiveren Blick auf das Cover verrät schon, dass diese Kurzgeschichte Chaos versprüht. Man sieht einen Teil einer Kaffeetasse gegenübergestellt mir einem Visitenkartenschild. Beides ist zusammen auf einem Tisch aufgestellt. Ebenfalls sieht man noch einen kleinen Ausschnitt eines Laptops oder Ähnlichem. Sobald man sich mit der Geschichte vertraut gemacht hat, weiß man sofort, dass es sich um Sandras Arbeitsplatz handelt. Sandra ist die Protagonistin dieser Kurzgeschichte. Vom Beruf her ist sie Sachensucherin, das heißt, sie findet Sachen, die andere nicht finden. Deshalb kommen die Menschen zu ihr und geben ihr Aufträge, die sie dann erledigt. Das ist auch der Grund, warum ihr "Büro" in dem Cafe "Coffeeshop" ihres schwulen Freundes Captain ist. In Captains Cafe ist immer sehr viel los, trotzdem bleiben die Aufträge aus. Doch das kann Sandra ihren Eltern nicht erzählen, als diese plötzlich auf der Matte stehen, ebensowenig, dass ihr Büro der Coffeeshop ist. Sandras bester Freund weiß auf die Schnelle eine Lösung:  Klaudis Wohnung. Klaudi ist eine gute Freundin von Sandra und sie postet ihr ganzes Leben auf Facebook, daher weiß Sandra auch, dass Klaudi noch länger unterwegs sein wird. Der Plan scheint gut zu sein, oder? Dieses Buch versprüht das echte Leben. Es ist lustig und macht Spaß. Die Charaktere sind humorvoll und einfach lustig.  Geschrieben ist es aus Sandras Sicht in der 1.Person im Präsens. Die Geschichte hat ein offenes Ende, verständlich, denn es ist auch der erste Teil einer zwölfteiligen Reihe.   Fazit: Eine humorvolle und witzige Kurzgeschichte! 4,5 von 5 Punkten                      gut für Zwischendurch

    Mehr
  • Rezension zu Zillgens Gerlis - "Coffeeshop 1.01"

    Coffeeshop 1.01
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    02. June 2013 um 06:37

    Ich habe das Buch bei der 14-Tage Aktion hier gewonnen und bin erst gestern dazu gekommen, es zu lesen. Die paar Seiten hat man schnell durch, dank der grenzenlosen Belanglosigkeit, ist auch kein langer Nachhall da, der einem noch länger an das Buch bindet. Vier seltsame Charaktere, die durch ihren verschrobenen Eigenschaften wohl aus der Masse an Comedy-Figuren herausstechen sollen, dabei sind sie leider so überzeichnet, dass kein Funken Realitätsnähe übrig bleibt. Natürlich müssen sie von einer Katastrophe in die nächste geraten, wobei diese nach Schema F abgerufen und aufgebaut werden. Vorhersehbar und schematisch, alles, was schon einmal da war ,wird gnadenlos noch einmal mit eingebaut. Das mag im Vorabendprogramm auf Spartenkanal-Low-cost-Sendern noch ganz amüsant rüberkommen, gelesen ist es eher nervig. Leider gar nicht mein Fall. 

    Mehr
  • Perfekt für die Mittagspause

    Coffeeshop 1.01
    Buechermaus96

    Buechermaus96

    29. May 2013 um 18:09

    Ein nettes kurzweiliges Buch, obwohl ich es schade finde, dass es ein Episodenroman ist, da ich kein Fan von dieser Art der Veröffentlichung bin. Aber nichtsdestotrotz war es ein amüsantes Leserlebnis mit einigen Komplikationen, die für den Leser einige Lacher bereithalten. 

  • Coffeeshop

    Coffeeshop 1.01
    Michelangelo

    Michelangelo

    21. May 2013 um 14:37

    Das ist ein netter kleiner Roman für Zwischendurch. Er stellt keine großen Ansprüche an die Konzentration und lässt sich ruckzuck weglesen.

    Die Personen sind Leute wie Du und Ich, mit all ihren Macken und  wir dürfen ein wenig an ihrem Alltag teilhaben....

  • buch für zwischendurch

    Coffeeshop 1.01
    christiane_brokate

    christiane_brokate

    10. May 2013 um 22:08

    inhalt: Sandra ist Sachensucherin und ihr "Büro" ist im Coffeeshop vom Captain. Als ihre Eltern zu Besuch kommen und sie in ihrem vermeintlichen Büro besuchen wollen, verstrickt sich Sandra zunehmend in einem Lügengespinst und es kommt zu chaotischen Zuständen in ihrem Umfeld... mein fazit: dieses buch ist ein lustiges buch und ein auftakt von einer reihe es ist ein buch  für zwischendurch für die sbahn oder mittagspause. kurzweilig zum schmunzeln und abschalten ein roman wo man nicht soviel nach denken muss.

    Mehr
  • kurzweilige Unterhaltung

    Coffeeshop 1.01
    lcsch30

    lcsch30

    01. May 2013 um 15:20

    Ich hatte das Glück dieses Ebook beim Lesewahnsinn zu ergattert, nochmals vielen Dank für diese großartige Aktion. Coffeeshop 1.01 ist der Auftakt zu einem Serienroman, diese Episode ist unterhaltsam, witzig und liest sich gut in der S-Bahn. Dieses Format ist mal  etwas anderes, aber zugegeben mir wäre ein komplettes Buch lieber als 12 einzelne Episoden. Sandra ist Sachensucherin und ihr "Büro" ist im Coffeeshop vom Captain. Als ihre Eltern zu Besuch kommen und sie in ihrem vermeintlichen Büro besuchen wollen, verstrickt sich Sandra zunehmend in einem Lügengespinst und es kommt zu chaotischen Zuständen in ihrem Umfeld...

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Coffeeshop 1.01" von Gerlis Zillgens

    Coffeeshop 1.01
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Tag 7: 1000x "Coffeeshop 1.01" von Gerlis Zillgens (E-Book) 14 Tage lang feiern wir den Frühling, das Leben und das neue LovelyBooks mit den besten Lesern, die es gibt. 14 Tage lang schenken wir euch E-Books oder Hörbücher in großen Mengen - und heute den Start der insgesamt 12-teiligen, unterhaltsamen Coffeeshop-Reihe von Gerlis Zillgens.  UPDATE: Bitte nicht mehr für das E-Book bewerben, da die Aktion nun beendet ist. Jeder, der sich hier für das E-Book gemeldet hat, sollte im Laufe des Tages seinen Downloadcode bekommen. Falls du keinen Code bekommen hast, schreibe bitte eine Email an info@lovelybooks.de. Das LB-Team & der Bastei Lübbe Verlag wünschen euch viel Spaß beim Lesen! So funktioniert der Lesewahnsinn Die Teilnahme ist ganz einfach: du kommentierst diese Aktion mit einem eigenen Beitrag und wenn du unter den ersten 1.000 Kommentatoren bist, bekommst du am morgigen Montag deinen persönlichen Download-Code per Email zugeschickt.  Mit dem Code kannst du auf der Downloadseite zu "Coffeeshop" dein gewünschtes E-Book-Format (EPUB oder Mobi für den Amazon Kindle) auswählen und runterladen. Über "Coffeeshop" Digitaler Serienroman in 12 Episoden. Das schönste Büro der Welt ist im Coffeeshop – einem gemütlichen Café in Berlin. Hier arbeitet Sandra, Sachensucherin. Ihre Kunden sind Menschen, die etwas verloren haben oder finden wollen, das ihr Leben glücklicher macht. Doch auf der Suche nach dem Glück anderer Menschen gerät Sandra plötzlich mitten in die Suche nach ihrem eigenen  – und nach sich selbst.   Episode 1: Ein Büro, ein Büro. Das braucht Sandra ganz dringend. Denn ihre Eltern stehen plötzlich auf der Matte und wollen das Büro ihrer Tochter sehen, das sie finanziert haben. Dass Sandras Büro ein Tisch in Captains Café Coffeeshop ist und sie das Geld ihrer Eltern für andere Zwecke verwendet hat, wissen sie nicht...

    Mehr
    • 783
  • Vier Freunde, das sind sie

    Coffeeshop 1.01
    walli007

    walli007

    19. April 2013 um 19:30

    Der Captain, mit seinem Coffeeshop, Sandra, die Sachensucherin, Nils, ein Freund und Klaudia, die Facebookerin. Sandra, die dann doch lieber Sachensucherin werden wollte als Lehrerin geht dem Captain doch manchmal auf die Nerven, denn am liebsten stellt sie die gefundenen Sachen, die sie dann doch nicht verkaufen kann, in seinem Lager unter. Und dann kommen auch noch Sandras Eltern überraschend aus Bremen angereist und da Sandra zwar Sachen sucht, aber nicht unbedingt die Wahrheit, bricht ein mittelschweres Chaos aus. Beim Lovelybooks Lesewahnsinn hatte ich das Glück das erste Kapitel dieses Episodenromans lesen zu dürfen. Und ich war sehr positiv überrascht mit wie viel Sorgfalt und witzigen Ideen dieses ebook gestaltet ist. Auch inhaltlich ist der Anfang dieses Buches sehr ansprechend, eine heitere Feierabendlektüre, die mich laut auflachen ließ. Wenn es so weitergeht, ist es genau das Richtige für alle Lebenslagen vielleicht sogar besonders für die Trüben, da etliche gelungene Angriff auf die Lach- und Lächelmuskeln gestartet werden, wobei mein erster Eindruck durchaus der ist, dass nicht ein platter Kalauer nach dem anderen gesucht wird, sondern dass einfach ein witziger Plot geschrieben wird, der bestens unterhält. Allerdings bin ich doch eher ein konservativer Leser und finde mich beim Lesen von ebooks schon fürchterlich modern. Diesen wöchentlich erscheinenden Episoden kann ich daher nicht so viel abgewinnen, ich hätte da dann doch lieber ein zusammenhängendes Buch in einem Stück oder einer Datei.

    Mehr