Gerlis Zillgens , Katja Jäger Hipp und Hopp retten Papa Grünsprung

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(9)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hipp und Hopp retten Papa Grünsprung“ von Gerlis Zillgens

Frecher Perspektivwechsel: Die Kinder des Froschkönigs erzählen, wie‘s wirklich war Die Froschkinder Hipp und Hopp leben mit Papa Grünsprung glücklich und zufrieden an einem kleinen See. Aber eines Tages müssen sie mit ansehen, wie ihr Papa gegen seinen Willen von einem langbeinigen, bleichen Wesen mit Krone geküsst wird. Zum Entsetzen der Froschkinder weicht ihrem Papa die schöne grüne Farbe aus den Froschschenkeln und ihm wachsen grässlich lange Arme und Beine! Hipp und Hopp wollen ihren Papa zurückhaben. Einzig Froschprinzessin Irene kann ihn mit einem Kuss zurückverwandeln. Nur lebt Irene zehn große Wälder weiter. Wie soll man da mit kleinen Froschbeinen hinkommen? Fliegen? Ausgerechnet mit einem Storch?!

Der Froschkönig in neuem Gewand. Zwei Froschkinder auf der Suche nach ihrem Papa. Schöne, kurzweilige Idee.

— Anke_Ackermann

Die Froschkinder Hipp und Hopp erleben mit, wie die Prinzessin ihren Vater küsst, woraufhin er sich sofort in einen Menschen verwandelt.

— Sabine_Hartmann

Endlich erfahren wir,was beim Froschkönig wirklich geschah...und dann auch noch in einer unvergleichlich tollen Erzählweise.

— Nele75

Quaak

— Kellerbandewordpresscom

Ich bin ganz verliebt in das Buch: tolle Geschichte, Charaktere, Bilder, Spannung und Witz...die perferkte Mischung!

— lehmas

Ein spannendes Froschabenteuer, dass einen nicht loslässt! Süß und humorvoll geschrieben!

— LeseratteAnni

Eine ganz bezaubernde Geschichte für kleine Erstleser und Zuhörer, die Mut macht und von Freundschaft, Hoffnung und Abenteuer erzählt.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Toll illustrierte, goldige neue Perspektive auf das Märchen vom Froschkönig. Witzig, ideenreich, spannend für kleine Zuhörer und Selbstleser

— black_horse

Witzig, niedlich und einfach nur toll! Super süße Geschichte mit vielen farbenfrohen Illustrationen! Wirklich nur zu empfehlen!

— CorniHolmes

Stöbern in Kinderbücher

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Eine traumhafte Geschichte über Freundschaft aus zwei verschiedenen Welten. So voller Leidenschaft und Kampfgeist.

LilithSnow

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Alleine gelesen und für toll befunden. Die Tochter liest es später, ich wollte nicht solange warten.

leniks

Petronella Apfelmus

Ein spannendes Herbst-Abenteuer, das wie immer Lust auf mehr macht. Wir lieben die kleine Apfelhexe und ihre Freunde.

MartinaSuhr

Auf die Piste, fertig, los!

Ein wundervolles Kinderbuch mit einer wichtigen Botschaft, welches mir, mit jeder neuen Seite, ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat.

NickyMohini

Ich bin der Fidel!

Eine wichtige Botschaft, die den Grundstein sozialen Verhaltens legt. Jedes Lebewesen verdient Respekt!

kris_tina

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannend, smart, unterhaltsam

Melli910

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Die Romantherapie für Kinder" von Ella Berthoud

    Die Romantherapie für Kinder

    hallolisa

    Wenn Bücher zu Medizin werden ... Ob vorgelesene Gutenachtgeschichten, das erste selbst gelesene Buch oder nie vergessene Kindheitsklassiker – Kinderbücher bleiben oftmals noch lange in Erinnerung. Für die kleinen Leser sind sie in vielen Lebenslagen aber noch viel mehr als reiner Zeitvertreib ... "Die Romantherapie für Kinder" hält zahlreiche Kinderbuch-Tipps bereit, die junge Leute in vielen Lebensabschnitten begleiten, aufmuntern und mental stärken können. Neugierig geworden? Dann macht gleich mit bei unserer Buchverlosung zu "Die Romantherapie für Kinder" von Ella Berthoud, Susan Elderkin & Traudl Bünger und gewinnt eines von 25 Exemplaren!Über das Buch: Geschichten wirken besser als jede Pille, das wissen wir spätestens seit dem großen Erfolg von Die Romantherapie. Nun wendet sich das Autorinnenduo den kleinen Patienten zu: Von A bis Z, von der »Angst im Dunklen« bis zu den »Windpocken«, beraten sie uns Erwachsene bei dem Griff zur passenden heilsamen Lektüre – mit viel Humor und Feingefühl für die Probleme und Ängste der Kleinen. Das Kleinste weigert sich, ins Bett zu gehen, der Bruder klebt permanent am Bildschirm, und die Größte leidet unter dem ersten Liebeskummer? Rettung naht – in Form von Büchern. Ob Die Wurzelkinder bei mangelnder Aufmerksamkeit, Paddington Bär bei schlechten Manieren oder Der Grüffelo, wenn das Wachsen nicht schnell genug geht: Geschichten sind doch die beste Medizin. Die Romantherapie für Kinder ist ein Buch für alle Eltern und Großeltern, Tanten und Onkel, Paten und Lehrer – für all diejenigen, die meinen, dass die Bücher, die ein Kinderleben prägen, nicht dem Zufall überlassen werden sollten.>> Hier geht's zur Leseprobe!>> Mehr Infos zum Buch findet ihr auf Facebook!Über die Autorinnen:Ella Berthoud und Susan Elderkin empfahlen sich bereits beim Literaturstudium in Cambridge gegenseitig Romane. Ella widmete sich anschließend der Kunst, Susan dem Schreiben. Seit 2008 bieten sie an der Londoner School of Life Bibliotherapie-Sitzungen an. Nach dem großen Erfolg von »Die Romantherapie« erscheint diesen Sommer »Die Romantherapie für Kinder«. Die beiden Werke wurden für die deutsche Fassung von Traudl Bünger ergänzt. Gemeinsam mit dem Insel Verlag verlosen wir 25 Exemplare von "Die Romantherapie für Kinder" von Ella Berthoud, Susan Elderkin & Traudl Bünger. Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 16.07. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und bearbeitet folgende Aufgabe: Welches Buch hat euch in eurer Kindheit am stärksten geprägt und weckt immer noch Erinnerungen? Was ist das derzeitige Lieblingsbuch eurer Kinder, Enkel, Nichten oder Neffen? Verratet uns euren Kinderbuchtipp!>> Habt ihr schon auf unserer großen Aktionsseite vorbeigeschaut und in den Kinderbuchtipps der Community gestöbert?Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen.Ich wünsche euch ganz viel Glück!

    Mehr
    • 243
  • Dramatisch

    Hipp und Hopp retten  Papa Grünsprung

    Sabine_Hartmann

    25. April 2017 um 09:00

    Mit der Unterstützung von Frau Quaatsch, der Froschprinzessin Irene und … dem … Storch (der eigentlich für alles Übel verantwortlich ist) versuchen die beiden Froschkinder, ihren Vater zurück zu verwandeln. Dabei erleben sie allerlei haarsträubende Abenteuer und müssen über sich selbst hinauswachsen. Die Geschichte ist in der Gegenwart erzählt und wirkt so unmittelbar. Sie ist spannend und gleichzeitig humorvoll aus der Sicht eines allwissenden Erzählers erzählt. Der Text flattert am rechten Rand aus und ist mit großem Zeilenabstand gesetzt, so dass Erstleser problemlos folgen können. Jede Seite ist farbig illustriert. Die Zeichnungen helfen beim Erlesen der Textinhalte, da sie zeigen, was auf der jeweiligen Seite geschieht. Die Geschichte wartet mit mehreren überraschenden Wendungen auf. Sie ist witzig, skurril und die Autorin hat sich viele nette Ideen einfallen lassen, um dem alten Märchen einen neuen Dreh zu geben.

    Mehr
  • Eine tolle Geschichte mit süßen Froschkindern

    Hipp und Hopp retten  Papa Grünsprung

    Benundtimsmama

    13. April 2017 um 17:42

    Meine Meinung zum Buch: Es gibt Bücher, die sehe ich und bin so verzaubert, dass sie mich schwer wieder loslassen. Bei diesem Buch war ich sofort verliebt. Ich muss dazu sagen, dass ich schreckliche Panik vor Fröschen habe und mich nie überwinden könnte, in die Nähe eines Froschteiches zu gehen. Aber dieses kleine Froschmädchen mit ihrem rosa Röckchen und ihr ängstlich schauender Bruder sind einfach total süß. Nachdem ich dann Teile des Buches auf der Leipziger Buchmesse vorgelesen bekommen habe, musste ich es unbedingt kaufen. Praktischerweise konnte ich mir das Buch danach gleich am Stand des Südpol Verlages von der Autorin Gerlis Zillgens signieren lassen. Nachdem ich das Buch dann ausgiebig bewundert, gestreichelt und beschnuppert habe, habe ich mit dem Lesen begonnen. Den Anfang macht ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis. In elf kurzen Kapiteln wird die Geschichte des Froschkönigs aus der Sicht der Frösche Hipp & Hopp erzählt. Bereits nach den ersten Sätzen habe ich vor Lachen unter dem Tisch gelegen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und altersgerecht verständlich, und ihre Sprache ist humorvoll und lustig. Die kleinen und großen Protagonisten sind mit so viel Liebe zum Detail beschrieben worden, dass ich sie sofort alle in mein Herz geschlossen habe, inklusive der dicken Kröte. Das Buch ist aber nicht nur grandios geschrieben, sondern auch wunderschön illustriert worden. Katja Jäger hat hier einen ganz tollen Job gemacht. Mit ganz viel Liebe und Herzblut hat sie der durchweg tollen Geschichte ein Gesicht gegeben. Auf jeder der 76 farbig illustrierten Buchseiten gibt es so viel zu sehen und zu entdecken. Das Papier macht einen sehr festen Eindruck und kann auch so von kleinen Kinderhänden prima umgeblättert werden. Auch bei der Gestaltung des Covers können die Verantwortlichen bei mir punkten. Das Zusammenspiel zwischen den frischen grünen und glänzenden Farben und dem matten Hintergrund finde ich sehr gelungen. Es hat großen Spaß, gemacht das Märchen des Froschkönigs aus der Sicht der kleinen Frösche erzählt zu bekommen. Schade, dass es sich so schnell zu Ende gelesen hat. Ich werde ganz bestimmt dieses tolle Buch noch häufiger in die Hand nehmen und die Geschichte auch noch meiner kleinen Nichte vorlesen. Fazit: Ein wirkliches Schätzchen in jedem Bücherschrank, welches von mir eine ganz klare Leseempfehlung bekommt. Ein wunderschönes Buch zum Lesen und Vorlesen, nicht nur für Kinder ab sieben Jahren, sondern auch für große Kinder und Erwachsene.

    Mehr
  • Leserunde zu "Hipp und Hopp retten Papa Grünsprung" von Gerlis Zillgens

    Hipp und Hopp retten  Papa Grünsprung

    Gerlis_Zillgens

    Liebe Lovelybookers, letzte Woche ist mein neues Buch: "Der Froschkönig, was wirklich geschah - Hipp & Hopp retten Papa Grünsprung" erschienen, mit, wie ich finde, herrlichen Illustrationen von Katja Jäger. Donnerstag hatte ich Premierenlesung in der Lebendigen Bibliothek in Bottrop, sogar mit Coverkuchen, Freitag gleich 4 Lesungen hintereinander vor allen Klassen einer Grundschule. Das hat riesige Freude gemacht, mir - und offensichtlich auch den Kids. Nun möchte ich euch zu einer kleinen Leserunde einladen. Eine kurze Leseprobe des ersten Kapitels findet ihr unten. Dazu auch eine Postkarte, die der Südpol-Verlag netterweise entworfen und hat drucken lassen :) Die Illu stammt natürlich auch von Katja Jäger und ihr findet sie im Buch. Wenn ihr dabei sein wollt, beantwortet doch bitte kurz die Fragen:1. Was gefällt euch am ersten Kapitel so, dass ihr Lust hättet, es weiter zu lesen? 2. Wie findet ihr das Cover?  Wenn ihr sonst noch was sagen wollt zu eurem Eindruck, immer gern ... Bewerben könnt ihr euch bis Freitag, den 10. März. (ACHTUNG!: Einen Tag verlängert bis Samstag, 11. März, 24.00 Uhr)Ich bin gespannt :) Herzliche Grüße an alle Kinderbuchliebhaber_innen Gerlis Zillgens  

    Mehr
    • 432
  • Hipp & Hopp retten Papa Grünsprung- von Gerlis Zillgens (Autorin) und Illustrationen von Katja Jäger

    Hipp und Hopp retten  Papa Grünsprung

    Nele75

    28. March 2017 um 12:26

    Hipp und Hopp leben ein abwechslungsreiches Familienleben zusammen mit ihrem Papa. Denn dieser gibt sich sehr viel Mühe, möchte - seit die Mutter vor einiger Zeit verschwunden ist - den Kindern so viel Abwechslung wie möglich bieten. Doch eines Tages geschieht etwas Unglaubliches....Papa Grünsprung wird von einer "Monsterprinzessin" geküsst und selbst zum Monster. Den beiden Geschwistern ist klar - hier muss man helfen und Papa Grünsprung so schnell wie möglich wieder zurückverwandeln. Doch wie?Schon beim ersten Anblick macht das Titelbild neugierig auf die Geschichte, denn wer möchte nicht gerne wissen, was beim "Froschkönig" wirklich geschah? Auch sehen Hipp und Hopp auf dem Cover ziemlich ängstlich aus, im Hintergrund ist ein Schatten der Prinzessin zu sehen - mit einem Frosch auf dem Arm. Alles sehr, sehr geheimnisvoll. Aber nicht nur das Cover ist es, was das Buch zu einem richtigen Schmuckstück werden lässt - denn im ganzen Buch finden sich Illustrationen von Katja Jäger. Diese sind so liebevoll und teilweise detailreich gezeichnet, so dass auch beim mehrmaligen Ansehen immer wieder neue Dinge zu entdecken sind, die einem vorher vielleicht nicht augefallen sind - und einfach Spass machen. Gerlis Zillgens hat die Geschichte in einer Art und Weise geschrieben, die sowohl den jungen Lesern (empfohlen wird das Buch ab ca. 7 Jahren) als auch allen über diese Altersgruppe hinausgehenden sehr viel Lesefreude bringt. Wir kennen schon einige andere Bücher der Autorin und es ist genau diese besondere Art der Schreibweise, welche uns immer wieder begeistert. Ihre Bücher machen Spass - von der ersten bis zur letzten Seite. Die beiden kleinen Helden müssen hier sehr viel Mut aufbringen, um die Rettungsaktion für Papa Grünsprung zu meistern, müssen lernen, zu vertrauen und auch neue Freundschaften zu schließen. Eine tolle Botschaft, welche durch dieses Buch vermittelt wird. "Hipp & Hopp retten Papa Grünsprung" ist ein richtig kleines Schmuckstück im Bücherregal, denn die Geschichte von Gerlis Zillgens zusammen mit den tollen, detailreichen, wunderbaren Illustrationen von Katja Jäger passen komplett gut zusammen. Vielleicht gibt es zukünftig noch mehr von diesen eindrucksvollen Hintergrundgeschichten von anderen Märchen? Wir würden uns wahnsinnig freuen und sind schon jetzt riesengroße Fans dieses (ersten?) Buches. Erhältlich ist das Buch im Südpol-Verlag.

    Mehr
  • Froschkönig oder Monsterprinzessin?

    Hipp und Hopp retten  Papa Grünsprung

    Kellerbandewordpresscom

    26. March 2017 um 21:49

    Meine Buchbewertung: Ein etwas anderes Märchenbuch. Da bin ich doch gleich als Leserin und Zweifachmama dabei. Mein ältester ist fast 5. Daher dachte ich es wäre was für ihn. Das Froschbuch lässt sich wirklich gut vorlesen. Kurze einfache Sätze machen es meinen beiden Kindern leicht der Geschichte zu folgen. Die liebevollen Illustrationen unterstreichen die Worte. Meine Kleine hatte viel zu gucken. Sie hatte Mitleid mit der Schnecke, die beim Picknick hat dran glauben müssen. Erst wird berichtet, dass die Mutter von Hipp und Hopp von einem Stoch gefressen wurde und dann verlieren die beiden ihren Vater beim Versteckspiel. Für Hipp und Hopp ist das alles ziemlich traurig und hier konnten meine Kinder es gar nicht fassen, dass Hipp und Hopp nun auch noch ihren Papa verloren haben. Ein sehr mitreißender Start in die Geschichte! Zu dem strömten hier viele Fragen zum Fresstod der Mutter auf mich ein. Warum hat die sich nicht versteckt? Wieso fressen Störche Frösche? Woran erkennt der Storch dass das kein giftiger Frosch war? Usw. Ihr seht es ist auch in gewisser Weise ein Sachbuch bei uns geworden. Eine schöne Idee, die Geschichte aus Froschsicht zu zeigen. Wie es den Frosch-Kindern geht wenn sich der Papa küssen lässt und verwandelt wurde mitfühlend beschrieben und gezeichnet. Mir gefällt Frau Quaatsch sehr gut. Sie nimmt sich den Kindern an und bietet Hilfe an. Auf Seite 37 missfällt mir das Word "kids". Da will der Storch wohl neudeutsch sein. Für Kindervorlesegeschichten finde ich es jedoch nicht passend. Die beiden Froschkinder Hipp und Hopp sind sehr mutig. Wer seine Angst überwinden kann, den finde ich mutig. Oder wer über seinen Schatten springen kann.. Toll, dass es immer schöne kurze Kapitel sind. So läßt es sich gut als Gute Nacht Geschichte lesen. Der Perspektivwechsel ist gut gelungen. Das Hin und her wer jetzt wen küßt oder küssen soll war etwas verwirrend - aber auch spannend ob es denn noch gut ausgeht. Happy end. Warum die beiden Frösche-Kinder jetzt aber Mama sagen sollen zu der Froschdame, das haben meine Kinder nicht verstanden. Vielleicht hole ich es einfach in einem Jahr noch mal aus der Schublade und lese es erneut vor. Ihr seid die ersten, die es erfahren. Fazit: Quaak! Mehr Buchtipps findest du bei www.kellerbande.wordpress.com

    Mehr
  • Die originelle Froschvariante - spannend und witzig erzählt

    Hipp und Hopp retten  Papa Grünsprung

    lehmas

    22. March 2017 um 09:42

    Wollt ihr wissen, was damals bei Froschkönig wirklich geschah? Bei der Überlieferung des Märchens scheint einiges verdreht worden zu sein. Hier kommt nun die originelle Froschvariante von Gerlis Zillgens. Eines Tages müssen Hipp und Hopp, ein Frosch-Geschwisterpärchen, ansehen, wie ihr Papa von einem bleichen Monster mit goldenen Kopfschmuck (richtig, die Prinzessin) geküsst wird und selbst zu einem Monster verwandelt werden. Es steht fest, dass Papa Grünsprung gerettet und rückverwandelt werden muss. Dafür braucht es aber eine waschechte Froschprinzessin und einige andere Helfer sowie eine gehörige Portion Mut. Ob der Plan gelingt? Das Buch ist für fortgeschrittene Leseanfänger konzipiert, eignet sich aber aufgrund der Textmenge und der tollen bunten Bilder auch ausgezeichnet als Vorlesebuch. Das Buch lässt sich so toll vorlesen. Die einzelnen Charaktere machen es ganz leicht, jedem eine eigene Stimme zu verleihen. Das machte dem Großen und mir unheimlich viel Spaß. Auch der Humor ist großartig und brachte uns immer wieder zum Schmunzeln und Lachen. Die tollen Illustrationen von Katja Jäger sind ein Augenschmaus und ergänzen die Geschichte perfekt. Der Perspektivwechsel macht das Buch sehr interessant. Noch nie habe ich mir Gedanken gemacht, wie ein Mensch auf einen kleinen Frosch wirkt: ein langes bleiches Monster also. Auf der anderen Seite wurden menschliche Familienaspekte auf die Frösche übertragen, so dass man sich auch als Familie wiedererkennt und mit den Figuren identifizieren kann. Ich bin ganz verliebt in das Buch: tolle Geschichte, Charaktere, Bilder, Spannung und Witz...die perferkte Mischung! Das gibt eine 5+ Bewertung!

    Mehr
  • Auf ins Froschabenteuer!

    Hipp und Hopp retten  Papa Grünsprung

    LeseratteAnni

    21. March 2017 um 19:09

    Die Meinung meiner Schwester (9 Jahre): Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Wie Hipp und Hopp so ängstlich gucken und der Schatten von der    Prinzessin zu sehen ist. Außerdem fand ich es cool, dass die beiden Anziehsachen anhaben. Man merkt es beginnt mit einen großen Abenteuer. Der Titel "Hipp und Hopp retten Papa Grünsprung" passt zur Geschichte und zum Cover! Ich finde den Titel so wie er ist genial! Das Buch hat mir auch sehr gut gefallen. Hipp und Hopp sind wirklich süß. Sie haben ihren Vater verloren, das war traurig. Aber als sie Frau Quaaatsch kennenlernen und es bis zur Froschprinzessin schaffen, konnten sie ihren Papa erlösen. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Ich habe es am einen Tag ausgelesen. Meine Lieblingsstelle war als sie den Storch kennengelernt haben und einen Deal mit ihm ausmachen. Am meisten mochte ich  Hipp, weil sie so talentiert im Hüpfen ist und ihren kleinen Bruder tröstet. Auch wenn sie manchmal ein bisschen gemein zu ihrem Bruder Hopp ist. Das Buch war soooo schön! Es ist fast für jedes Kind gut zu lesen. Glaube ich! Ich vergebe fünf Sterne für das aufregende coole Froschabenteuer! Mir hat das Buch gefallen mit den süßen Bildern und es ist lustig geschrieben. Es war unglaublich!   Anni (13) Eigentlich hat meine Schwester schon alles gesagt, aber ich habe noch etwas zu ergänzen! Das Cover mit den zwei Fröschen drauf mag ich sehr und hat mich sofort neugierig auf das Buch gemacht. Allerdings finde ich, im Hintergrund hätte nicht nur der  Brunnen sein müssen. Der Boden sieht so kahl aus. Ich hätte mir eine Wiese gewünscht auf der Hipp und Hopp stehen. Aber das Cover macht das Buch keineswegs schlechter! Ich bin sehr gut in das Buch eingestiegen und habe riesigen Spaß am Lesen gehabt! Ich finde es toll, dass auf jeder Seite eine Zeichnung ist! Die Seiten sehen so bunt und fröhlich aus. Der Schreibstil ist super! Ich mochte Papa Grünsprung  und die beiden Frösche sofort! Ich finde die Charakter auch gut beschrieben. Hipp ist zum Beispiel die ältere und kann auch besser springen als Hopp. Und Hopp ist der jüngere und will natürlich auch so groß und schlau und  wie seine Schwester sein! Naja....Hipp ist ein bisschen genervt von ihrem kleinen Bruder! Das Buch war süß und humorvoll geschrieben. Meine Schwester hat sich das Buch geschnappt,  obwohl sie nicht immer ein Buchfan ist. Sie hat es in einem Rutsch gelesen.  Und das mag schon was bei ihr heissen! Sie war diesmal sogar schneller als ich. Ich hatte noch nicht mal mit lesen angefangen! Mir hat das kleine Abenteuer der Frösche sehr gefallen und ich war sehr schnell damit fertig! Das Buch ist super für jüngere Kinder geeignet und auch zum Vorlesen perfekt! Wir mochten das Buch sehr und vergeben deshalb 5 Sterne. Vielleicht gibt es auch bald noch weitere Bände von Hipp und Hopp?

    Mehr
  • HIPP & HOPP RETTEN PAPA GRÜNSPRUNG

    Hipp und Hopp retten  Papa Grünsprung

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. March 2017 um 10:32

    DER FROSCHKÖNIG – WAS WIRKLICH GESCHAH : HIPP & HOPP RETTEN PAPA GRÜNSPRUNG von GERLIS ZILLGENS, illustriert von KATJA JÄGER Zum Inhalt:Eines Tages müssen die Froschkinder Hipp und Hopp mit ansehen, wie ihr Papa von einem langbeinigen, bleichen Wesen mit goldener Krone geküsst wird. Zu ihrem Entsetzen weicht Papa Grünsprung die schöne grüne Farbe aus den Froschschenkeln und ihm wachsen grässlich lange Arme und Beine! Hipp und Hopp sind verzweifelt – sie wollen ihren Papa zurückhaben! Ein großes Abenteuer beginnt ... Meinung zum Buch: Mit viel Liebe, Gefühl und wunderschönen Illustrationen wird hier die Geschichte des Froschkönigs einmal aus einer ganz anderen Sicht geschrieben. Und zwar aus der Sicht der Froschkinder Hipp und Hopp. Die beiden haben es wahrlich nicht leicht und verlieren auch noch ihren Papa. Was erstmal ausweglos scheint wird zu einem großen Abenteuer für das nicht nur die beiden Froschkinder viel Mut aufbringen. Die Autorin erzählt hier eine wirklich schöne Geschichte, die mir und meiner Tochter sehr gefallen hat. Es war spannend, manchmal traurig, aber es gab Hoffnung und schließlich auch ein gutes Ende, für das sich alle eingesetzt haben und durch dieses Abenteuer rund um Hipp, Hopp und Papa Grünsprung sind einige neue Freundschaften entstanden, mit denen man vielleicht nicht gerechnet hätte. Fazit: Eine ganz bezaubernde Geschichte für kleine Erstleser und Zuhörer, die Mut macht und von Freundschaft, Hoffnung und Abenteuer erzählt. - Wirklich sehr sehr schön und lesenswert!

    Mehr
  • Das neue Märchen vom Froschkönig

    Hipp und Hopp retten  Papa Grünsprung

    black_horse

    19. March 2017 um 22:23

    Das Märchen vom Froschkönig kennen die meisten Kinder. Doch wie wäre es mit einem Wechsel der Perspektive?Auf dem Cover ist im Hintergrund eindeutig das Märchen vom Froschkönig zu erkennen: Brunnen, goldene Kugel, eine Prinzessin, die einen Frosch küssen will. Doch was haben die beiden ratlosen Fröschlein im Vordergrund damit zu tun?Das sind die Geschwister Hipp und Hopp. Die beiden müssen mit ansehen, wie ihr Vater, Papa Grünsprung, von einem riesigen Monster - also der Prinzessin - geküsst wird und sich ebenfalls in ein Monster verwandelt. So ein Schreck. Die Beiden sind ganz verzweifelt. Sie brauchen doch ihren Papa!Glücklicherweise treffen sie die alte Kröte Frau Quaatsch, die weiß, wie Papa Grünsprung gerettet werden kann - die Froschprinzessin muss ihn küssen, damit er sich zurückverwandelt. Doch die lebt sehr weit entfernt, am anderen Ende der Welt, sozusagen 10 Wälder weiter. Doch Frau Quaatsch hat einen kühnen Plan, der von den Geschwistern außerordentlichen Mut verlangt ...Das Büchlein, das im Südpol-Verlag erschienen ist, umfasst 76 Seiten. Die Geschichte ist in 11 Kapitel angenehmer Länge aufgeteilt und eignet sich sowohl zum Vorlesen (ab Vorschulalter), als auch zum Selberlesen für Kinder ab Klasse 2. Auf jeder Doppelseite des Buches befinden sich großflächige Illustrationen, die wunderbar zum Text passen. Die Bilder sind farbenfroh, klar gezeichnet, detailliert und spiegeln auch die Gefühle der Figuren sehr genau wider. Der Text wirkt durch viele Dialoge sehr lebendig. Es sind eine Menge witziger Ideen eingebaut, die uns immer wieder zum Lachen gebracht haben. Sehr schön sind die verschiedenen Charaktere der Geschwister herausgearbeitet: der impulsive, manchmal etwas freche, kluge kleine Hopp und die verantwortungsvoll, höfliche, sportliche Hipp. Wir haben mit den beiden Froschkindern richtig mitgefiebert auf ihrer großen Mission zur Rettung von Papa Grünsprung. Am Ende gibt es natürlich ein richtiges Happy End.Eine rundum gelungene "Neuerzählung" des Märchens vom Froschkönig. So gefällt es uns noch viel besser. Vollste Leseempfehlung von uns!

    Mehr
  • Eine Geschichte, in die man sich verlieben muss und die in keinem Bücherregal fehlen darf!

    Hipp und Hopp retten  Papa Grünsprung

    Antek

    19. March 2017 um 17:26

    Die Autorin Gerlis Zillgens gehört zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen, weil mich bisher noch jede ihrer originellen Geschichten wirklich begeistert hat. Daher war das Buch für mich absolutes Lese MUSS. Hier hat mich aber das Cover schon so angelacht, dass ich wohl auf keinen Fall um Hipp & Hopp herum gekommen wäre und was soll ich sagen, ich habe mich regelrecht in dieses Buch verliebt. Der Froschkönig - Es lebte zu einer Zeit ein König, der hatte Töchter, die allesamt sehr schön waren. Doch sah man seine jüngste Tochter, wusste man, dass sie die Schönste von allen war… Pustekuchen! Bildhübsche Prinzessin, Krönchen, bla bla bla. Hier erfahrt ihr was wirklich geschah. Denn habt ihr auch schon mal an den armen Kinder des Frosches gedacht? Nein, dachte ich mir. Hipp & Hopp, so heißen die zwei, haben schon früh ihre Mama verloren und jetzt hat sich auch noch ein ganz furchtbares Wesen den Papa gekrallt. Aber nicht nur gekrallt, nein, das Wesen hat Papa Grünsprung durch einen Kuss in ein ebensolch langbeiniges, bleiches Wesen verwandelt. Lassen sich die furchtbar geraden Beine, die kranke weiße Hautfarbe und die trockene Haut wieder zurück verwandeln? Die beiden brauchen doch ihren Papa! Eine aufregende Rettungsmission beginnt, bei der die beiden Grünschnäbel tierische Unterstützung bekommen, mit der nicht nur sie mit Sicherheit nicht gerechnet haben und ganz viel Mut beweisen müssen. Die Prinzessin ist eigentlich immer und schon viel zu lange gut weggekommen, hier dürfen einfach auch einmal ganz andere Helden spielen, und die Prinzessin wird aus eine komplett anderen Sicht geschildert und zwar aus Froschsicht. Aus der Perspektive kommt die Gute natürlich gar nicht so gut weg, ich liebe die originellen Ideen der Autorin. Wobei sie hier ja aus dem oft gut gemeinten und nützlichen Ratschlag, versetze dich doch mal in die Lage des anderen, eine spritzig, witzig und herzerwärmende Geschichte zaubert, die obendrein noch richtig aufregend, spannend und manchmal auch ein kleines bisschen traurig ist. Der Sprachstil ist locker, leicht und man darf sich durch die Geschichte schmunzeln. Hopp, ist der jüngere Bruder von Hipp und landet gerne mal im Fettnäpfchen, ist quengelig oder gibt seiner Schwester schon einmal so nette Kosenamen wie „alte bucklige Schwester Planschkuh“. Gelungene Vergleiche lassen beim Leser ein ganz genaues Bild im Kopf entstehen. Weltmeisterbeine fühlen sich an wie durchgekauter Kaugummi oder zittern wie grüner Wackelpudding, das kann sich jeder vorstellen. Kreative Wortschöpfungen wie „Grünkäppchen“ oder die eigens kreierten „Frosch-Festspiele“ sind nur zwei weitere Beispiele für den Ideenreichtum der Autorin. Die aber nicht nur witzig und ausgefallen kann, sie nimmt den Leser auch emotional mit. „Darf man Hunger haben…“ , „Darf man lachen…“ die Angst, das Verlorenheitsgefühl der beiden Fröschchen nachdem der Papa weg ist, ist regelrecht zu fühlen. Die Charaktere sind allesamt, na ja mit Ausnahme der Prinzessin vielleicht, wirklich zum Verlieben. Hopp, der kleine Tollpatsch, der sich nicht immer ganz leicht damit tut, seine Meinung zu verbergen, aber auch viele pfiffige Ideen hat, und seine Schwester Hipp sind zwei Froschkinder, die ganz besonders mutig sein müssen. Hilfe bekommen sie von der alten und lebensweißen Augusta Quaatsch. Die nette alte Dame, die sich sogar traut Adebar die Stirn zu bieten, nimmt sich glücklicherweise den beiden an. Ohne ihre Tricks und ihr Wissen wäre es wohl nicht gegangen. Zu gut ist auch Papa Storch, der zum Glück in der Storchenschule nicht so richtig aufgepasst hat, und nicht nur als ein Flugzeug dient, bei dem man nur hoffen kann, dass es sich nicht verschluckt, sondern auch beweist, dass es immer wieder ganz besondere Freundschaften gibt. Naja die Menschen-Prinzessin ist eine Dauerplappertante, verwöhnt, eh klar, das kennt man ja! Aber um die geht es hier ja eigentlich auch gar nicht so sehr. Dafür gibt es noch eine recht nette Frosch Prinzessin, bei der es sich richtig lohnt, sie kennenzulernen, denn manchmal kann der erste Eindruck ganz schön täuschen. Nicht nur die Autorin auch die Illustratorin ist hier mit ganz viel Herzblut und Liebe zum Detail am Werke gewesen. Ich bin schlichtweg begeistert von der durchwegs farbigen Gestaltung, die vor Phantasie, Witz und Ideenreichtum geradezu sprüht. Die Bilder sind so süß, dass man sich verlieben muss. Ich bin immer noch ständig am Blättern und werde das Buch auch sicher noch ganz oft zur Hand nehmen, denn bei jedem neuen Betrachten finde ich wieder ein Detail, das mir vorher noch gar nicht aufgefallen ist, da lacht sich eine Fliege scheps, wenn Hopp beim Weitsprungversuch mitten im Kuhfladen landet, da gibt es beim Picknick tierische Spießchen, dekorierte Schnecken, es werden Würmchen in Schälchen serviert und dort gibt es sogar Riesenfrösche mit Tattoos verzierten Muckis, die einen zittern lassen. Die knapp 80 Seiten verteilen sich auf übersichtlichen, kurzen elf Kapiteln, die durch die vielen farbigen Bilder sicher auch kleine Leser nicht überfordern werden. Aber auch zum Vorlesen eignet sich dieses Buch, denn hier kommt auch ein jeder Erwachsener auf seine Kosten. Zum einen, weil die Geschichte einfach nur toll ist, aber zusätzlich hat die Autorin mit der einen oder anderen Bemerkung, die einen breit Grinsen lässt, auch an die Zielgruppe gedacht. Sicher wird meinem Radar auch in Zukunft kein Buch aus der Feder von Gerlis Zillgens entgehen aber aufmerksam bin ich auch auf den Südpol Verlag geworden, der sich hier so toll präsentiert und ganz offensichtlich auch noch einige weitere solch liebevolle, witzige Kinderbücher im Programm hat.  Eine Bestellliste ist schon geschrieben. Alles in allem ist Hipp & Hopp ein solch süßes und witziges Buch, dass es auf keinen Fall im Bücherregal fehlen darf, absolute Begeisterung und 5 Sterne plus. Schade, dass es für Ausnahmefälle keine 6 Sterne gibt, hier hätte ich diese mit Sicherheit vergeben.

    Mehr
  • Wundervoll liebenswert und super niedlich! Großer Lesespaß für die ganze Familie!

    Hipp und Hopp retten  Papa Grünsprung

    CorniHolmes

    17. March 2017 um 16:24

    In das Cover dieses schönen Buches hatte ich mich sofort verliebt! Auf diesem sieht man die beiden Froschkinder Hipp und Hopp Grünsprung, die sich mutig in ein aufregendes Abenteuer stürzen, um ihren geliebten Froschpapa zu retten. Dieser wurde nämlich von einem langbeinigen, bleichen Wesen mit einer goldenen Krone geküsst. Daraufhin verwandelte sich ihr Papa in ein genauso unheimliches Wesen. Hipp und Hopp sind verzweifelt. Sie wollen ihren Papa unbedingt zurückhaben! Zusammmen mit einer netten alten Kröte, einem hilfsbereiten Storch und einer Froschprinzessin versuchen Hipp und Hopp, ihren Vater wieder in einen schönen grünen Frosch zu verwandeln. Ob ihnen das gelingen wird? In diesem Vorlesebuch erzählen die Kinder des Froschkönigs, wie es wirklich war. Das Märchen vom Froschkönig kennt wohl jeder und nun erfahren wir also, wie die Geschichte wirklich ablief. Papa Grünsprung wurde durch den Kuss der Prinzessin zum Prinzen. Doch was wird aus seinen Froschkindern Hipp und Hopp, die nun ganz allein sind? Ihre Mutter lebt nämlich leider nicht mehr, da sie von einem Storch verspeist wurde. Hipp und Hopp wollen ihren Papa also unbedingt wieder haben und erleben ein spannendes Abenteuer. Mir hat diese Idee, das Märchen vom Froschkönig mal ganz anders zu erzählen, sehr gut gefallen! Die „wahre“ Geschichte des Froschkönigs eignet sich wunderbar zum Vorlesen und bietet einen großen Lesespaß für die ganze Familie! Die Handlung ist wirklich herzallerliebst und brachte mich sehr oft zum Schmunzeln. Aber auch die wunderschönen, liebevollen Illustrationen von Katja Jäger haben mir richtig gut gefallen. Sie sind lustig, farbenfroh und werden besonders kleine Kinder hellauf begeistern! Wo man auch hinsieht, auf nahezu jeder Seite springen einen super süße Frösche ins Auge. Ich bin von den vielen schönen Zeichnungen ganz begeistert! Sie sind zudem sehr detailreich, sodass das Betrachten wirklich nie langweilig wird. So steht neben Papa Grünsprung auf der Picknickdecke ein Teller mit Schnecken oder es sitzen auf seiner Zunge hübsche bunte Schmetterlinge. Dann gibt es noch lecker Fliegenspieße und niedlich lächelnde Würmer. Ich habe das Buch nach dem ersten Mal lesen gleich ein weiteres Mal durchblättern müssen, so gut hat es mir gefallen. Durch die viele wörtliche Rede und die unterschiedlichen Figuren lädt die Geschichte dazu ein, mit verstellter Stimme witzig und lebendig vorgelesen zu werden. Aber auch zum Selberlesen ist das Buch wunderbar geeignet. Ich selbst habe es für mich alleine gelesen und hatte großen Spaß dabei! Empfehlen würde ich das Buch zum Selberlesen ab etwa 7 Jahren, zum Vorlesen ist es auch schon für jüngere Kinder sehr gut veständlich. Interessant fand ich auch, wie die Menschen hier dargestellt werden. Da sie aus der Perspektive der Frösche beschrieben werden, werden wir Menschen zu „langbeinigen, bleichen Wesen“ oder auch zu „Monstern“. Ist ja aber auch verständlich, aus der Sicht eines Frosches wirken wir vermutlich wirklich wie unheimliche große Monster. Ganz begeistert bin ich ja auch von dem tollen Zusammenhalt und dem Mut unserer Helden! So überwinden Hipp und Hopp ihre Angst vor dem Storch und dieser wiederum ist ihnen bei der Rettungsaktion ihres Papas eine sehr große Hilfe und macht nie den Versuch, sie zu verspeisen. Und das, obwohl Frösche für Störche wahre Leckerbissen sind! Dies ein Buch ist für die ganze Familie. Die Mischung aus wunderschöner Story, tollen Illustrationen und liebenswerten Charakteren ist hier perfekt gelungen. Ich werde mir das Buch ganz sicher noch viele Male anschauen und durchlesen. Von mir erhält "Der Froschkönig, was wirklich geschah - Hipp & Hopp retten Papa Grünsprung" volle 5 von 5 Sterne! Wirklich nur zu empfehlen!

    Mehr
    • 6
  • Der Froschkönig - was wirklich geschah: Hipp und Hopp retten Papa Grünsprung.

    Hipp und Hopp retten  Papa Grünsprung

    Gerlis_Zillgens

    25. January 2017 um 16:53

    Hallo Lovelybooker, bald ist es soweit und mein neues Buch erblickt die Welt. Diesmal geht es um ein bekanntes Märchen, erzählt aus der Sicht von unbekannten Figuren. Die beiden Kinder des alleinerziehenden Frosches müssen mit ansehen, wie ihr Papa von einem Monster mit einer goldenen Krone geküsst wird und sich auch in ein Monster verwandelt. Hipp und Hopp müssen dafür sorgen, dass ihr Papa wieder das wird, was er war: ein Frosch. Und ihr Papa. Das Buch erscheint Ende Februar. Leserunde wird's natürlich auch geben :) Freu mich schon drauf. Winke in die Runde ... Gerlis Zillgens

    Mehr
    • 4
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks