Germar Wiehl Im Zeichen der Zwillinge

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 14 Rezensionen
(2)
(10)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Zeichen der Zwillinge“ von Germar Wiehl

Licht und Schatten, Erfolg und Misserfolg zeichnen eine Familientragödie im oberbayrischen Chiemgau. Max, ein sturer Querkopf, wirtschaftet den elterlichen Hof herunter. Sein Zwillingsbruder Joe ist in den USA als international anerkannter IT- und Security-Experte erfolgreich. Aufgrund einer brandaktuellen Verschlüsselungstechnologie gerät er ins Visier der NSA und kollidiert mit den Interessen amerikanischer Finanzdienstleister. Seine Frau kommt bei einem Autounfall ums Leben, er selbst wird bei einem Mordanschlag schwer verletzt. Zurück in der Heimat setzt Joe sein Know-how gegen Industriespionage ein und gerät erneut in Gefahr. Unglücklich verliert er auch seine zweite Frau. Im Moorgebiet "Kendlmühlfilzen" im Chiemgau wird auf ihn ein weiterer Anschlag verübt - es wird auf ihn geschossen, seitdem fehlt jede Spur von ihm. Joes bester Freund Jonas und seine Frau Clara fügen die Mosaiksteinchen zusammen und lösen den mysteriösen Fall. Dabei decken sie eine groteske Geschichte aus der Vergangenheit auf. Sind Max und Joe wirklich Zwillingsbrüder? Ein facettenreicher Krimi, der auch von Liebe und Schicksalsschlägen handelt, der den Leser in die Everglades und ins Elsass entführt, ihn auf eine beschwingte Reise in die Provence mitnimmt und ihn teilhaben lässt an bezaubernden Landschaften, traditionellen Festen, kulinarischen Genüssen und dem provençalischen Savoir-vivre. Als Corpus Delicti kommt auch ein intelligenter Kater zu Wort und schildert die turbulenten Ereignisse aus seiner Sicht.

Ein Genremix, leider mit mehreren Schwächen.

— Josetta

Sehr guter spannender Krimi

— Vampir989

Tolles Buch, zu dem man Zeit braucht.

— NessiOtto

Ein Generemix mit Charme

— Tigerlili

Insgesamt eine gute und spannende Unterhaltung.

— Alex1309

Spannender Krimi, was sonst?

— dreamlady66

Ein Krimi mit vielen verschiedenen Facetten!

— mabuerele

Eine harte Familientragödie

— funny1

Ein interessanter Genremix, der mich leider nicht vollkommen überzeugen konnte.

— Mauela

ein interessanter und außergewöhnlicher Genre Mix verpackt in einem vielseitigem Roman

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Netter Thriller für zwischendurch

Larissa_Schira

AchtNacht

Hetzjagd - leider gar nicht mal so unrealistisch

Dataha

Memory Game - Erinnern ist tödlich

Wer einen guten Psychothriller sucht, sollte sich "Memory Game" zur Hand nehmen.

MareikeUnfabulous

Die Bestimmung des Bösen

Spannend bis zum Ende!

Blubb0butterfly

Angstmörder

Sehr interessanter Thriller mit einem außergewöhnlichen Ermittlerteam, das mich total überzeugen konnte. Grandioses Debüt!!!

claudi-1963

Die Party

Sehr empfehlenswert!

tardy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöne Reiseerinnerungen, aber ein Krimi mit Sorgen

    Im Zeichen der Zwillinge

    Josetta

    12. January 2017 um 11:13

    Es ist die Geschichte von Joe, der spurlos verschwindet, seinem Zwillingsbruder Max, der so gar keine Ähnlichkeit mit Joe hat und den beiden Hobbydetektiven Jonas und Clara, die während ihres Frankreichurlaubs mitten in den mysteriösen Fall „Joe“ hineingeraten. Eine Mischung aus Thriller, Reisetagebuch, Krimi und Tiergeschichte. Dies wirkte auf den ersten Blick sehr spannend für mich und so machte ich mich dran und begann „Im Zeichen der Zwillinge“ zu lesen.Ich habe mich mehrere Wochen durch das Buch gekämpft. Ja richtig gelesen, mehrere Wochen. Nicht nur einmal war ich kurz davor aufzugeben. Die Neugier auf das Ende lies mich weiter dabei bleiben.Aus meiner Sicht sind einige Passagen qualvoll für den Leser, beispielsweise die ausufernden Vorträge über Flora und Fauna oder (ebenfalls sehr ausführlich) welches Hotels Joe und seine Frau besaßen. Nämlich das Qualiton Season Resort, das Qualiton Beach Resort, das Qualiton Celebration Resort und das Qualiton Golf Resort, um noch ein weiteres Langeweile-Beispiel zu benennen. Auch Joes und Max Kindheitsgeschichten tun nichts für die Story. Neben all meinen Kritiken, möchte ich natürlich auch schildern, was mir gut gefallen hat. Ich fand die Reiseberichte von Jonas und Clara richtig nett. Man konnte definitiv den Flair Frankreichs darin spüren. Auch die Geschichte aus Sichtweise des Katers Felix erzählt, hatte durchaus Charme. Besonders das Buchende bekommt einen Pluspunkt von mir. Hier kommt etwas ans Licht, was mich völlig überraschte und welches ich so nie vorhergesehen hätte. Es lohnt sich also bis zum Ende durchzuhalten.Fazit: Das Kriminalgenre und die Abstecher in die Welt der Geheim- und Nachrichtendienste passen meiner Meinung nach nicht zum Autorenehepaar. Ich denke, die Urlaubsreise von Jonas und Clara haben die beiden selbst erlebt. Vielleicht sollten sie zukünftig diese gelungenen Rückblicke in einer anderen Romansparte verarbeiten und die Rubrik der schlimmen Verbrechen anderen Schriftstellern überlassen. Somit kann ich nur eine eingeschränkte Leseempfehlung aussprechen. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Im Zeichen der Zwillinge" von Germar Wiehl

    Im Zeichen der Zwillinge

    gwiehler

    Wir freuen uns ganz besonders, hier unseren ersten Kriminalroman "Im Zeichen der Zwillinge" vorstellen und gemeinsam mit euch lesen zu dürfen.   1. Wir? Ja!  Germar Wiehl ist ein Pseudonym. Wir sind das Autorenpaar Gerhard Wiehler (gwiehler bei lovelybooks) und Marion Wiehler (Katerfelix bei lovelybooks).  Für uns ist es das zweite gemeinsame Werk. Als erstes haben wir als Katzenliebhaber das eBook "Cat-Sharing - Aus dem Tagebuch einer Leihkatze" veröffentlicht (bei Kindle und Neobooks). Wobei Marion den Text geschrieben und Gerhard die Illustration mit Fotos ergänzt hat. Gerhard hat einige Fachbücher im Verlag Publicis veröffentlicht. Marion hat dabei als Lektorin mitgewirkt, das literarische Zusammenspiel von uns beiden hat sich also sozusagen unterwegs entwickelt. Mit dem Roman 'Im Zeichen der Zwillinge' betreten wir nun in der Belletristik Neuland. Ist es wirklich ein Krimi oder eher ein Roman? Auf jeden Fall ist es ein etwas anderer Krimi: ein Genre-Mix, auch ein Reiseroman, ein Quäntchen Biographie steckt drin, sogar ein paar Seiten fachsimpeln, soweit es um die IT- Expertise geht.   2. Liebe Krimifreunde,  Wollt ihr euch mit unseren Protagonisten Jonas und Clara auf eine spannende Reise begeben, die im oberbayerischen Chiemgau mit einer Familientragödie ihren Anfang nimmt? Im Hochmoor Kendlmühlfilzen ist Joe, ein international anerkannter IT- und Security-Experte, spurlos verschwunden. Wollt ihr seine Freunde Jonas und Clara bei ihren Nachforschungen in die Provence begleiten? Wenn ihr zauberhafte Landschaften, provencalisches Savoir-vivre und kulinarische Genüsse zu schätzen wisst, seid ihr hier richtig. Wollt ihr auf Joes Spuren mit nach Florida reisen und Flora und Fauna des Sumpfgebiets der Everglades kennenlernen? Hier kommt der amerikanische Geheimdienst NSA mit ins Spiel. Durch sein Insiderwissen über eine brandaktuelle Verschlüsselungstechnologie gerät Joe in höchste Gefahr, seine amerikanische Frau kommt bei einem mysteriösen Autounfall ums Leben. Für IT-Freaks gibt es interessante Expertengespräche. Leser, die an diesen Themen weniger interessiert sind, können darüber hinweglesen ohne den roten Faden zu verlieren. Wollt ihr grausame, blutrünstige Morde? Dann ist dieser Krimi nichts für euch. Bei uns gibt es spannende Unterhaltung und am Ende wird eine unglaubliche Geschichte aus der Vergangenheit aufgedeckt. Seid ihr Katzenliebhaber? Dann werdet ihr sicher Kater Felix ins Herz schließen, der die turbulenten Ereignisse aus seiner ganz persönlichen Sicht schildert.  Seid ihr aufgeschlossen für aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft?  Seid ihr interessiert an einem facettenreichen Genre-Mix, der auch von Liebe und Schicksalsschlägen handelt? Haben wir eure Neugierde geweckt? Dann freuen wir uns auf eure Bewerbungen.   3. Handlung, Leseproben und Handlungsschauplätze   Ein kurzes Exposé und 5 Leseproben aus unterschiedlichen Kapiteln des Buches sind auf der Website zum Buch einzusehen:               http://www.itans.de/im-zeichen-der-zwillinge   Wer Interesse hat (vielleicht auch erst während der Leserunde), kann sich Bilder zu den Handlungsschauplätzen und Videos zum Brauchtum in der Provence hier anschauen:               http://www.itans.de/bilder   4. Der Münchner Merkur schreibt über unser Buch: „…Die Autoren blicken weit über den Tellerrand hinaus und machen nebenbei auch noch Lust auf Urlaub – sei es nun auf eine Reise in die Provence, nach Florida in die Everglades oder ins Elsass…“ Weitere Presseartikel über den Krimi findet ihr hier:             http://www.itans.de/presse 5.  Bewerbung  Wir vergeben 15 Taschenbücher unter allen, die sich bis einschließlich Sonntag, 7. August 2016 für den  Krimi "Im Zeichen der Zwillinge" bewerben und uns bitte ein bis zwei Gründe nennen, warum sie gerade bei dieser Leserunde mitmachen möchten. Wir sind gespannt auf eure Antworten und drücken euch die Daumen.   6. Dauer der Leserunde Die Leserunde beginnt am 25. August und endet am 22. September 2016.  Selbstverständlich begleiten wir die Leserunde. Auf euer Feedback und eure Fragen sind wir schon sehr gespannt. Wir wünschen euch noch einen schönen Lesesommer und freuen uns auf die gemeinsame Leserunde.   Herzlichst Gerhard und Marion Wiehler alias Germar Wiehl

    Mehr
    • 200
  • Im Zeichen der Zwillinge

    Im Zeichen der Zwillinge

    Booky-72

    29. October 2016 um 14:39

    Joe und Max sind Zwillinge mit völlig unterschiedlichen Lebenswegen. Max übernimmt den elterlichen Hof, Joe hingegen geht in die USA und ist sehr erfolgreich in der IT-Branche. Doch er lebt auch gefährlich. Seine Frau kommt bei einem Autounfall ums Leben und auf Joe wird ein Mordanschlag verübt. Er kehrt nach Deutschland zurück. Doch noch immer lebt er gefährlich, von einem seiner täglichen Spaziergänge mit seinem Kater Felix kehrt er nicht zurück und auch der Kater ist seitdem verschollen. Jonas und Clara, Joe´s Freunde stellen Nachforschungen an, decken dabei verwirrendes aus der Vergangenheit auf, was auch die Familiengeschichte der Zwillinge betrifft. Die Erzählungen aus der Sicht des Katers lockern das Ganze etwas auf. Die technischen Details waren mir etwas zu viel, haben aber zur Geschichte gepasst und manch anderer versteht es sicher auch leichter. Gute Spannung und schöner Schreibstil. 4 Sterne dafür. Das Cover ist äußerst passend gestaltet und der Leser begibt sich auf eine interessante Reise in schöne Gegenden.

    Mehr
  • Unterhaltsamer Krimi

    Im Zeichen der Zwillinge

    Vampir989

    06. October 2016 um 05:36

    Joe und Max sind Zwillinge.Max bewirtschaftet den geerbten hof der Eltern.Joe geht in die USA und arbeitet dort als IT und Security-Experte erfolgreich.Seine Frau kommt plötzlich bei einem Autounfall ums Leben und er überlebt einem Mrdanschlag nur schwer.Daraufhin geht er zurück in seine Heimat.Bei einem Spaziergang im Moor wird auf Ihn geschosssen und erbleibt verschollen.Auch Kater Felix der Ihn immer begleitet bleibt verschwunden.Sein bester Freund Jonas der auch für die IT-Branche arbeitet geht den Geheimnissen auf die Spur......Der Schreibstilist angenehm und man kann die Geschichte sehr gut lesen.Die Protoganisten werden gut dargestellt und man kann sich direkt ein Bild von Ihnen machen.Bestimmte Situationen werden detailiert beschrieben und man nimmt teilweise direkt am Geschen teil.man erfährt in siesem Krimi sehr viel über die IT-Branche und deren Machenschaften.Das Cover finde ich gut ausgewählt.Das schwarze Cover verbunden mit dem roten "Z" wirkt schon angst einflossend.Die Spannung steigt von Anfang bis Ende und es kommt nie Langeweile auf.Mir hat dieser Krimi sehr gut gefallen und ich kann Ihn nur empfehlen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1153
  • Spannend bis zur letzten Seite

    Im Zeichen der Zwillinge

    NessiOtto

    19. September 2016 um 13:07

    Vorweg: Das Buch ist super spannend bis zur letzten Seite. Ich empfehle es aber lieber in der kälteren Jahreszeit, da man wirklich Zeit zu lesen braucht um alles gut zu verstehen und es ist nicht möglich dieses Buch, wie ein Liebesroman am Strand in kurzer Zeit zu Lesen. Das Buch handelt von Joe und Max als Hauptpersonen und vom schwarzen Kater Felix, der auch in diesem Buch aus Katzensicht zu Wort kommt. ( Wirklich witzig ) Joe und Max sind Zwillingsbrüder, die aber total unterschiedlich sind. Während es Joe in die weite Welt zieht, er hat viel mit IT und der NSA zu tun, und ein tolles Leben führt, wirtschaftet Max den elterlichen Hof herunter, hat eine Frau, die trinkt und einen behinderte Tochter.Leider kommen im Laufe des Buches die Ehefrauen von Joe ums Leben, zuerst Patricia, vermutlich ein Mord und als er endlich Elli kennenlernt und wieder sehr glücklich ist, dann auch Elli, durch eine zu spät erkannte Erkrankung, was natürlich sehr traurig ist. Erzählt wird dieses Buch hauptsächlich von Jonas und Clara. Hunger darf man nicht haben, wenn man dieses Buch liest, denn die Akteure des Buches gehen sehr oft Essen und Trinken und der Leser wird auf diese Reise, auch nach Frankreich, kulinarisch im Buch verwöhnt und kann manchmal sogar den Duft des Essens "riechen" und die wirklich gut geschilderte Landschaft vor den Augen sehen. Leider verschwindet auch Joe, er wurde vermutlich von Max angeschossen, aber taucht nicht mehr auf. Die Auflösung am Ende des Buches ist verblüffend, aber zu viel will ich nicht verraten.Wer gutes Essen, tolle Landschaftserzählungen, Krimis und natürlich Katzen mag, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RY0MNV07CG0VX/ref=cm_cr_arp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=1502302748

    Mehr
  • Ein Generemix mit Charme

    Im Zeichen der Zwillinge

    Tigerlili

    Hallo,dieses Buch kann ich jedem empfen, der sich nicht auf ein Genere festlegen möchte, oder einfach mal Lust auf was anderes hat. In diesem wirklisch spannendem Buch werden sowohl Krimifans, als auch Katzenliebhaber auf ihre Kosten kommen. Ebenso die Romantiker und solche mit Fernweh. Ein absolutes Muss also für diejenigen, auf die mehr als ein Aspekt zutrifft.Ohne zuviel zu verraten: In diesem Buch geht es um die Liebe zwischen Mann & Frau, zwischen Freunden, der Liebe zu gutem Essen, zur Heimat und zur Ferne. Dabei gibt es jede Menge Gefühle zu erleben: Angst, Frust, verliebt sein, Hoffnung, Trauer, Spannung und und und. Ein schönes Buch, welches für viel Abwechslung sort. Aber aufgepasst, manchmal muss der Leser doch durchaus mitdenken und sich auf eine verworrene Geschichte einlassen!

    Mehr
    • 2
  • Spannender Krimi, was sonst?

    Im Zeichen der Zwillinge

    dreamlady66

    Im Zeichen der Zwillinge - ein Kriminalroman von Germar Wiehl mit einem Inhaltsverzeichnis von ingesamt 341 Seiten Worum geht es: Joe & Max sind Zwillinge. Max, ein sturer Querkopf erbt den elternlichen Hof, den er aber durch persönliche Schicksale und verschiedene Prozesse herunter wirtschaftet. Joe entwickelt sich zum international anerkannten IT- und Securityexperten in den USA. Joe heiratet Patricia, eine Hotelbesitzerin, aber die NASA hat Joe und seine Frau im Visier. Patricia kommt bei einem misteriösen Autounfall ums Leben. Nachdem Joe selbst einen Mordanschlag überlebt, kehrt er zurück in seine deutsche Heimat. Hier setzt er sein Wissen ein, und zwar gegen Industriespionage und gerät wieder in Gefahr. Bei einem seiner täglichen Spaziergänge mit seinem Kater Felix im Moor, wird auf ihn geschossen und er bleibt verschollen. Jonas, sein bester Freund aus Studienzeiten, der auch in der IT-Branche arbeitet, und seine Frau Clara wollen den Fall Joe aufklären, zumal Kater Felix plötzlich auftaucht. Sie fragen sich, sind Max & Joe wirklich Zwillingsbrüder... Wer hat auf Joe geschossen? Was kann man aus dem Verhalten des Katers Felix erkennen? Ein wirklich spannender und unterhaltsamer Krimi. Man erfährt aus der IT-Branche, etwas über die Everglades und gar Vieles aus dem Elsass - eine richtige Welttournee also...oho! Definitiv: Ich kann den Krimi wirklich sehr empfehlen, allein das schwarze Cover mit dem roten Z wirkt gespenstisch und die Spannung bleibt bis zum Schluß bestehen, well-done!

    Mehr
    • 5
  • Unterhaltsamer Krimi

    Im Zeichen der Zwillinge

    Alex1309

    10. September 2016 um 07:49

    Beim ersten Blick auf das Cover hab ich einen düsteren Krimi erwartet. Aber das ist es nicht. Es ist unterhaltsam geschrieben und auch der Humor kommt nicht zu kurz. An manchen Stellen fand ich es etwas zu ausführlich beschrieben, aber so konnte man sich auch die Handlungsorte sehr gut vorstellen und das leckere Essen der Region, hatte man durch die detailreiche Beschreibung auch bildlich vor Augen. Die Spannung hielt sich durch das gesamte Buch und ich wollte schon immer wissen, wie alles zusammenhängt und wie sich am Ende (fast) alles aufklärt. An manchen Passagen war es mir etwas zu langatmig, aber insgesamt bietet das Buch eine gute und spannende Unterhaltung.

    Mehr
  • Vielseitiger Krimi

    Im Zeichen der Zwillinge

    mabuerele

    04. September 2016 um 20:55

    „...Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut...“ Clara und Jonas frühstücken genüsslich im Garten ihres Hauses. Da besucht sie eine schwarzer Kater, der gern etwas von dem Essen haben möchte. Beide mögen Katzen und bieten ihm eine Kleinigkeit an. Dann liest Jonas in der Zeitung vom Verschwinden des IT-Spezialisten Joe Moser. Er war im Moorgebiet mit seinem Kater spazieren und wurde seitdem nicht mehr gesehen. Dafür hat man Schüsse in der Gegend gehört. Die Autoren haben einen abwechslungsreichen Krimi geschrieben. Das Buch lässt sich gut lesen. Das liegt zum einen an den ausgewogenen Schriftstil, zum anderen an den unterschiedlichen Themen, die sich durch die Geschichte ziehen. Die Protagonisten wurden gut charakterisiert. Clara schreibt Kriminalromane. Jonas arbeitet in der IT-Branche. Beide sind vielfältig interessiert. Das Verschwinden von Joe lässt sie nicht los, denn sie waren mit ihm befreundet. Joe hat einen Zwillingsbruder. Max hat den Hof der Familie übernommen. Durch verschiedene Prozesse und persönliche Schicksalsschläge aber hat er ihn an den Rand des Ruins gebracht. Der Roman ist aus verschiedenen Bausteinen aufgebaut. Neben der eigentlichen Krimihandlung gibt es einen Rückblick auf Joes Leben, aber auch auf die erste Begegnung von Clara und Jonas. Außerdem erfahre ich als Leser einiges über aktuelle Entwicklungen in der Informationstechnik. Der Schriftstil ist sehr abwechslungsreich. Während einige Lebensstationen fast sachlich geschildert werden, gibt es andere, in denen viel Gefühl mitspielt. Manche Stellen muten wie eine bildhafte Reisebeschreibung an, so Claras und Jonas` Aufenthalt in Frankreich und im Elsass. Gut herausgearbeitet werden die Dialoge. Dabei kann Clara durchaus sauer reagieren, wenn ihr Jonas Informationen vorenthält. Andererseits gibt es viele Themen, über die sie sich rege austauschen, sei es unser Gesundheitswesen oder die Folgen der Energiewende. Dass es manch fast philosophischen Gedanken gibt zeigt obiges Zitat. Das Thema Datenschutz und NSA durchzieht die Geschichte wie ein roter Faden. Neben diesen tiefschürfenden Abschnitten lockern kleine Szenen des Alltags die Geschichte auf. Besonders schön fand ich die Stellen, wo die beiden in Frankreich die Katzen beim Spiel beobachtet haben. Hier erweist sich der feine Humor der Autoren. Daneben wurde ein außergewöhnliches Stilmittel eingesetzt. An zwei Stellen agiert ein tierischer Protagonist als Ich-Erzähler. Joes Kater Felix erzählt die Geschehnisse aus seiner Sicht. Diese Stellen sind emotional gefärbt und wirken deshalb besonders eindrücklich. Joes Verschwinden haftet etwas Geheimnisvolles an. Aufgrund seiner beruflichen Aktivitäten ergeben sich ein Reihe von Motiven. Vor allem Clara ist an einer Aufklärung interessiert, kann die aber gekonnt in Alltag und Urlaub integrieren. Dabei warten einige Überraschungen auf sie. Das dunkle Cover mit dem roten Z und dem rot unterlegten Namen des Autorenduos wirkt düster und weckt Interesse. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es bietet neben einer spannenden Handlung eine Menge an unterschiedlichen Informationen.

    Mehr
    • 5
  • „Im Zeichen der Zwillinge“ von Germar Wiehl

    Im Zeichen der Zwillinge

    nancyhett

    04. September 2016 um 08:03

    Ein Kriminalroman von einem deutschen Ehepaar, die unter dem Pseudonym Germar Wiehl schreiben. Klappentext: Max, ein sturer Querkopf, wirtschaftet den elterlichen Hof herunter. Sein Zwillingsbruder Joe ist in den USA als international anerkannter IT- und Security-Experte erfolgreich. Aufgrund einer brandaktuellen Verschlüsselungstechnologie gerät er ins Visier der NSA und kollidiert mit den Interessen amerikanischer Finanzdienstleister. Seine Frau kommt bei einem Autounfall ums Leben, er selbst wird bei einem Mordanschlag schwer verletzt. Zurück in der Heimat setzt Joe sein Know-how gegen Industriespionage ein und gerät erneut in Gefahr. Auf Joe wird geschossen, seitdem fehlt von ihm jede Spur. Joes bester Freund Jonas und seine Frau Clara fügen die Mosaiksteinchen zusammen und lösen den mysteriösen Fall. Dabei decken sie eine groteske Geschichte aus der Vergangenheit auf. Sind Max und Joe wirklich Zwillingsbrüder? Ein facettenreicher Krimi, der auch von Liebe und Schicksalsschlägen handelt, der den Leser in die Everglades und ins Elsass entführt, ihn auf eine beschwingte Reise in die Provence mitnimmt und ihn teilhaben lässt an bezaubernden Landschaften, traditionellen Festen, kulinarischen Genüssen und dem provençalischen Savoir-vivre. Als Corpus Delicti kommt auch ein intelligenter Kater zu Wort und schildert die turbulenten Ereignisse aus seiner Sicht. Meine Meinung: Leider konnte mich das Buch nicht in seinen Bann ziehen. Ich habe selbst einen Kater und liebe auch Katzen, aber in diesem Buch fand ich das Ganze einfach nur übertrieben. Der Erzählstil war für mich persönlich etwas zu altmodisch. Die Charaktere blieben während des gesamten Geschehens eher substanzlos und ich konnte mich keinem so richtig anfreunden. Auch die Handlung an sich, konnte mich nicht wirklich überzeugen, da vieles für mich nicht wirklich nachvollziehbar war und es leider an Spannung fehlte. Mein Fazit: Ein Genre Mix von Reiseeindrücken, kulinarischen Genüssen und Krimi. Leider nicht mein Geschmack, aber zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden.

    Mehr
    • 2
  • Leider nicht mein ding

    Im Zeichen der Zwillinge

    Reneesemee

    03. September 2016 um 23:28

    Inhalt: Licht und Schatten, Erfolg und Misserfolg zeichnen eine Familientragödie im oberbayrischen Chiemgau.Max, ein sturer Querkopf, wirtschaftet den elterlichen Hof herunter. Sein Zwillingsbruder Joe ist in den USA als international anerkannter IT- und Security-Experte erfolgreich. Aufgrund einer brandaktuellen Verschlüsselungstechnologie gerät er ins Visier der NSA und kollidiert mit den Interessen amerikanischer Finanzdienstleister. Seine Frau kommt bei einem Autounfall ums Leben, er selbst wird bei einem Mordanschlag schwer verletzt. Zurück in der Heimat setzt Joe sein Know-how gegen Indus-triespionage ein und gerät erneut in Gefahr. Auf Joe wird in einem Moorgebiet im Chiemgau geschossen, seitdem fehlt von ihm jede Spur. Joes bester Freund Jonas und seine Frau Clara fügen die Mosaiksteinchen zusammen und lösen den mysteriösen Fall. Dabei decken sie eine groteske Geschichte aus der Vergangenheit auf. Sind Max und Joe wirklich Zwillingsbrüder?Ein facettenreicher Krimi, der auch von Liebe und Schicksals-schlägen handelt, der den Leser in die Everglades und ins Elsass entführt, ihn auf eine beschwingte Reise in die Provence mitnimmt und ihn teilhaben lässt an bezaubernden Landschaften, traditionellen Festen, kulinarischen Genüssen und dem provençalischen Savoir-vivre. Als Corpus Delicti kommt ein intelligenter Kater zu Wort und schildert die turbulenten Ereignisse aus seiner Sicht.   Leider habe ich mich mit der Geschichte etwas schwer getan Genre Mix ist nicht mein ding wie ich jetzt feststellen musste.  Ich finde es hätten weniger technische Details sein können und dafür mehr Spannung. Der Schreistil geht, doch mir fehlt es an Spannung und das Gruselfeeling hat mir hier auch gefehlt.       

    Mehr
    • 5
  • Rezension

    Im Zeichen der Zwillinge

    funny1

    29. August 2016 um 11:11

    Um was geht es: Joe und Max sind Zwillinge können aber unterschiedlicher gar nicht sein. Max ein sturer Querkopf der den Elterlichen Hof hat und den herunter Wirtschaftet. Joe das komplette Gegenteil ist ein internationaler anerkannter IT-und Security experte in der USA. Die NSA hat ihn im Visier und seine Frau kommt bei einen Autounfall ums leben. Er selbst wird bei einem Mordanschlag schwer Verletzt doch er überlebt. Zurück in der Heimat setzt Joe sein know-how gegen Industriespionage ein und gerät erneut in Gefahr. Auf Joe wird geschossen und seit dem ist er verschwunden... Jonas sein bester Freund und seine Frau Clara fügen nach und nach die Puzzelteile zusammen und entdecken eine groteske Geschichte aus der Vergangenheit auf. Sind Max und Joe wirklich Zwillingsbrüder? Auch Kater Felix erzählt die turbulente Ereignisse aus seiner Sicht. Meine Meinung: Der Schreibstil gefällt mir gut allerdings habe ich mir am Anfang sehr schwer getan in die Geschichte zu finden. Mir waren die technischen Details zu Detailliert beschrieben für mich als Leihe in technischen dingen zu viel. Doch die Detaillierte Ausführungen der Everglades und des Elsass haben mir gut gefallen da konnte ich meiner Fantasie freien lauf lassen. Die Sicht von Felix lockert die Geschichte ein wenig auf, so das das lesen spaß macht. Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben und man kann sich sehr gut in die verschiedenen Charaktere hineinversetzten. Fazit: Ein unterhaltsamer, spannender und berührender Krimi der eine von Erfolg und Misserfolg geleitet wird. Für alle Krimi fans die gerne einen sehr Detaillierten Krimi lesen. Mich hat das Buch gut unterhalten deshalb von mir 4 Sterne.

    Mehr
  • Im Zeichen der Zwillinge

    Im Zeichen der Zwillinge

    Mauela

    15. May 2016 um 16:37

    Die Zwillinge Max und Josef wachsen gemeinsam auf einem Bauernhof auf und entwickeln sich doch in ganz unterschiedliche Richtungen. Max, der den elterlichen Bauernhof übernimmt und die schlechten Charakterzüge seines Vaters geerbt zu haben scheint, setzt mit seiner Art und seinem Auftreten in der Öffentlichkeit sein privates und auch wirtschaftliches Glück aufs Spiel. Josef hingegen entwickelt sich in den USA zu einem erfolgreichen IT Experten, dem nicht nur beruflich sondern auch privat das Glück gewogen zu sein scheint. Als jedoch Josefs zweite Frau verstirbt, reist er zurück nach Deutschland. Dort verschwindet er spurlos und mit ihm der Kater Felix. Josefs Freund Jonas und dessen Frau glauben nicht an einen Zufall oder eine Unfall, vermuten zuerst die NSA als Drahtzieher für Josefs Verschwinden und fangen an Nachforschungen über Josefs Leben zu stellen. Und bald überhäufen sich die Fragen und es scheint Vieles nicht so zu sein, wie jahrelang vermutet.In ihrem Roman Im Zeichen der Zwillinge, bringt das Autorenehepaar Wiehl verschieden Genres zusammen und packen sie in einen Roman. Und obwohl das einerseits sehr interessant ist, finde ich persönlich den Mix aus Reisebeschreibung, Liebesgeschichte, Krimi, kulinarischen Aufzählungen und auch „Erzählung aus Sicht einer Katze“ nicht stimmig. Die Beschreibungen sind teilweise viel zu detailliert (z.B. die Entwicklung Patricias von einer attraktiven Jugendlichen bis hin zur Hotelmanagerin über mehrere Buchseiten oder auf Seite 204 das Mittagessen, bei dem jedes Gericht einzeln aufgezählt wird) und tragen nicht zur Entwicklung der Geschichte bei. Diese schmückende Beiwerke nehmen meiner Meinung nach zu viel Raum ein und machen es dem Leser unheimlich schwer überhaupt zu erkennen wo denn der rote Faden im Roman versteckt ist und was relevant für die Geschichte ist und was nicht. Der Schreibstil ist für mich auch etwas gewöhnungsbedürftig, erscheint mir stellenweise leicht abgehackt und distanziert altmodisch. (z.B. Seite 31 …man beschloss schlafen zu gehen… ) und die Dialoge lesen sich stellenweise auch nicht sehr flüssig. (z.B. Seite 31 „Schau mal, da steht so ein alter BMW wie unserer. Der war im reifen Alter von einundzwanzig Jahren nicht mehr durch den TÜV gekommen. Weißt du noch…“ ) Besonders störend empfinde ich jedoch die unrealistischen Darstellung vor allem im Bezug auf die Recherche die Jonas, der ebenfalls ein IT-Experte ist, und seine Frau zum Verschwinden ihres Freundes durchführen. Von einem IT-Experten hätte ich erwartet, dass er zur Recherche keine Süddeutsche Zeitung kaufen gehen muss sondern im Internet die aktuellen und relevanten Berichte heraus sucht. Ebenso hätte ich erwarte, dass wenn jemand heutzutage seinen Autoschlüssel beim Baden verliert, er einfach den ADAC anruft oder im speziellen Fall den 24 Stunden -Weltweit-Service von BMW und nicht ins Wasser springt und versucht den verloren gegangenen Schlüssel zu finden (Seite 240). Leider konnte mich die Geschichte nicht mit reißen obwohl ich mich persönlich, als ausgewiesener Katzenfreund, besonders auf die vielen im Roman vorkommenden Katzen und speziell aus die Stelle, in der der Kater Felix die Geschichte aus seiner Warte erzählt , gefreut habe. Von mir leider nur eine eingeschränkte Leseempfehlung.

    Mehr
  • Familientragödie

    Im Zeichen der Zwillinge

    Martina28

    06. May 2016 um 17:39

    Die Zwillinge Max und Josef sind auf einem Bauernhof gross geworden. Max übernahm nach dem Tod des Vaters den Bauernhof und Josef entwickelte sich zu einem anerkannten IT - Experten.Während  Max sein Leben auf dem Hof verbrachte, Franziska heiratete und mit ihr eine Tochter zeugte, hat sein Bruder sich sein Leben in den USA aufgebaut.Max machte in seinem Leben viele Schulden und die Beliebtheit im Dorf nahm immer mehr ab. Max war eifersüchtig auf seinen Bruder, da dieser im Geld schwimmte.Josef wurde in den USA Joe genannt, er behielt diesen Namen bei und wollte von allen so genannt werden. Er geriet ins Visier der NSA, da er Security - Experte war und sich den Lebensunterhalt mit Verschlüsselungstechnologien verdiente.Joe heiratete die Hotelbesitzerin Patricia, welche bei einem Autounfall ums Leben kommt. Er selbst wird bei einem Mordanschlag schwer verletzt.Joe reist aus familären Gründen in die Heimat zurück. Verliebt sich dort in Elli. Baut mit ihr ein Leben zwischen Deutschland und Frankreich auf. Diese Liebe hielt nicht lange, da Elli nach einem Frankreichaufenthalt zu Hause starb.Als Joe sich nach seinem Schicksalsschlag wieder gefasst hatte, wurde auf ihn geschossen und Joe war spurlos verschwunden.Jonas und Clara, Freunde von Joe, versuchen seinem verschwinden auf die Schliche zu kommen. War Max oder die NSA am verschwinden von Joe beteiligt ? Oder hat vielleicht auch noch jemand anderes einen Grund dazu?

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks