Gernot Gricksch , Isabel Kreitz Im Tal der Buchstabennudeln

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(4)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Tal der Buchstabennudeln“ von Gernot Gricksch

Das Rätsel der Gummikrokodile Emma, Sarah, Nucki, Fitze und Torben verbringen ihre Ferien im "Kids-Club" in den Bergen. Vom ersten Tag an ist klar, dass hier etwas nicht stimmt. Die Unterkünfte sind schäbig, die fünf sind die einzigen Kinder im Club und die Betreuerinnen in ihren Kimonos gleichen einander wie ein Ei dem anderen. Woher stammen die Gummikrokodile, die am Ufer des Sees angeschwemmt werden? Warum hat jedes Kind in seiner Nudelsuppe immer nur einen bestimmten Buchstaben? Aber richtig seltsam wird es erst, als eines Tages die Kimonofrauen verschwinden und die Kinder allein sind … Geheimnisse im Ferienclub – spannend und lustig zugleich! Das zweite Kinderbuch des Erfolgsautors Gernot Gricksch.

Ayaahhh, Ayaahhh, Ayaahhh ist der neue Schlachtruf bei uns zu Hause ;-) einfach wundervoll!

— AnneMayaJannika
AnneMayaJannika

Die Kimono Frauen sind So cool.

— Sisters
Sisters

Es ist irre witzig und schlägt die Paulis um Längen.

— Catniss
Catniss

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny, eine Klassenfahrt und: Achtung, gruuuuuslig!

kruemelmonster798

Der durchgeknallte Spielecontroller

Ein überraschend witziges Buch, das nicht nur für Zocker interessant sein dürfte.

ilkamiilka

Bloß nicht blinzeln!

Mal was ganz anderes - tolle Idee :)

ilkamiilka

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Harry und Otto strapazieren wieder unsere Lachmuskeln und die (Spannungs-)Nerven. Spannend, schräg - einfach genial!

danielamariaursula

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sind Mäuse clever?

    Im Tal der Buchstabennudeln
    AnneMayaJannika

    AnneMayaJannika

    25. February 2015 um 09:44

    Zum Buch: Fünf Kinder werden zusammen in ein Feriencamp gesteckt. Jeder mit anderen Erwartungen, Hoffnungen, Sehnsüchten und ganz privaten Ängsten. Doch während Sarah noch die versteckten Kameras sucht, die sie zum Star machen, Torben die Action vermisst, die ihn cool aussehen lassen wird, Fitze seine Witze reißt und Emma ständig grübelt und sorgen voll dreinblickt, erfreut sich Nucki der Tatsache fünf neue Freunde gefunden zu haben und endlich machen zu dürfen was sie will. Denn sie sind allein, alleingelassen von den drei Frauen, die behaupten Zwillinge zu sein, die keine Fragen dulden und manchmal reden, als würden bei ihnen ein paar Tassen im Schrank fehlen. Drei Frauen, die immer aus dem Nichts auftauchen oder verschwinden und die geheimnisvolle Andeutungen machen. Geheimgänge, merkwürde Bilder und Kisten mit Gummikrokodilen. Die Ferien werden zum Alptraum für die Kinder. Und jeden Tag gibt's Buchstabennudelsuppe, aber immer nur einen Buchstaben zur Zeit! Fazit: Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr wird es zum klassischen Mutmach-Buch. Du kannst deine Ängste überwinden, du kannst ein Held sein. Konzentriere dich auf deine Stärken und überwinde so jedes Hindernis. Sei du selbst und du wirst Freunde finden. Meine Meinung: Ich weiß nicht, wie viele Kinder solche Aufmunterungen brauchen. Ich weiß nicht, ob sie, wie bei Emma im Buch, nicht auch das Gegenteil anrichten, denn sie ist völlig genervt von "Du schaffst es" Büchern, CDs und Sprüchen ihrer Eltern. Meine Kinder (und ich) hatten beim Lesen Spaß. Wir haben über Fitzes Witze gelacht, über essbare Blumen gesprochen und gerätselt, wie es weiter geht. Jedes Mal wenn ich die Kimonofrauen oder die Zwilldrillinge gesagt habe, haben meine Kinder bereits mit den Augen gerollt und gelacht. Und am Ende gab es Buchstabennudelsuppe, aber mit ganz vielen Buchstaben! Ach so und das mit der Maus, das muss man selber lesen ;-)

    Mehr
  • Sehr spannend

    Im Tal der Buchstabennudeln
    littlewaterfall

    littlewaterfall

    01. September 2013 um 15:01

    Ich finde dieses Buch sehr spannend, es ist sehr fantasievoll gestaltet. Doch ich finde für Kinder (7-10) nicht so leicht zu verstehen. 
    Aber trotzdem ein super Buch, welches auf jedenfall Neugier weckt! :)