Geronimo Stilton Der Mona-Mausa-Code

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 18 Rezensionen
(12)
(8)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Mona-Mausa-Code“ von Geronimo Stilton

Kunst ist für mich beinahe so wichtig wie Käse! Und als ich erfuhr, dass hinter dem berühmtesten Bild der ganzen Mäuse-Insel, der Mona Mausa, ein Rätsel versteckt war, kribbelte es mir in den BARTHAAREN vor Spannung! Gemeinsam mit Thea, Farfalle und Benjamin machte ich mich auf die Suche nach 11 Hinweisen - doch wer waren die geheimnisvollen Unbekannten, die uns immer wieder zuvorkamen? Mehr über Geronimo Stiltons Abenteuer erfährst du auf seiner Homepage: www.geronimostilton.de

Ein wimmelig-bunter Lesespaß

— BookHook
BookHook

Sakrileg für Kinder

— emelienicktyler
emelienicktyler

Stöbern in Kinderbücher

Der Wal und das Mädchen

Eine wunderbar einfühlsame Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt in der Familie und unter Freunden sowie Angstüberwindung.

lehmas

Evil Hero

Geniale Idee fantastisch umgesetzt! Ich will mehr davon!

Lieblingsleseplatz

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mäuse im Abenteuer

    Der Mona-Mausa-Code
    badwoman

    badwoman

    16. August 2015 um 16:05

    Geronimo Stilton ist Verleger der Neuen Nager Nachrichten - und eine Maus. Zusammen mit Thea, seiner Schwester, Farfalle, seinem gefräßigen Cousin und Benjamin, seinem Lieblingsneffen, macht er sich auf, das Geheimnis der Mona Mausa, einem berühmten Bild, zu enträtseln. 11 Hinweisen müssen sie nachgehen, um das Rätsel zu lösen. Dieses Buch ist wunderbar gestaltet, die Schriftarten sind einfach sehenswert und auch die Illustrationen gefallen mir. Die Sprache ist kindgerecht, nur bezweifle ich, dass 8-jährige Kinder die Namen Mona Mausa und Steven Spielmaus zuordnen können. Die Geschichte ist für jüngere Kinder sicher spannend, für über 10-jährige,denke ich, aber nicht mehr besonders geeignet. So ist es nach der Leseempfehlung ja auch vorgesehen.

    Mehr
  • Ein wimmelig-bunter Lesespaß

    Der Mona-Mausa-Code
    BookHook

    BookHook

    19. June 2015 um 13:52

    ZUM INHALT: „Der Mona-Mausa-Code“ ist bereits der 16. Fall für Geronimo Stilton, Autor und Verleger der NNN (Neuen Nager Nachrichten). Zusammen mit seiner Schwester Thea, seinem Cousin Farfalle und seinem Lieblingsneffen Benjamin kommt Geronimo einem Geheimnis auf die Spur, dass im berühmten Gemälde „Mona Mausa“ versteckt ist. Diese Schatzjagd führt sie kreuz und quer durch die Stadt Mausilia zu elf ganz unterschiedlichen Orten, vom Käsekontrollinstitut über ein Scherzartikelgeschäft bis in die Tranige Taverne. Doch gleichzeitig scheinen auch noch geheimnisvolle Fremde dem Rätsel hinterher zu jagen. MEINE MEINUNG: „Der Mona-Mausa-Code“ ist ein buntes, wuseliges Leseabenteuer mit einer Leseempfehlung von 8 – 10 Jahren. Durch einen großen Text und einen deutlichen Zeilenabstand dürfte das Buch für fortgeschrittene Leseanfänger gut zu meistern sein. Auch die schönen Illustrationen und die locker eingestreuten Textformatierungen á la WordART lockern das Lesen zusätzlich auf. Dazu noch eine spannende, absolut gewaltfreie Story, ohne die kindliche Fantasie zu lange und zu sehr zu (über)fordern. FAZIT: Genauso stelle ich mir ein schönes Kinderbuch vor, dass den Kindern grade in der wichtigen Phase der ersten eigenen Leseschritte viel Spaß am Thema Lesen und an Büchern an sich vermittelt.

    Mehr
  • Mona Mausa....

    Der Mona-Mausa-Code
    Der.schmetterling

    Der.schmetterling

    18. December 2014 um 22:14

    Das Kinderbuch "Der Mona- Mausa- Code" von Geronimo Stilton ist ein sehr niedlich und aufwendig gestaltetes Kinderbuch, das besonders Leseanfänger begeistern wird. Der Autor wählte eine große Schrift und eine abwechslungsreiche Schriftform für die Darstellung der Erlebnisse von Geronimo Stilton, dem Verleger der neuen Mäuse Nachrichten. Die Bildgestaltung ist sehr liebevoll gewählt und teilweise erinnern die Bilder an die aufwendigen Wimmelbilder, für Kinder ein gelungener Such- und Ratespaß. Zum Inhalt möchte ich lediglich den Klappentext erwähnen, da ansonsten die Spannung auf die einzelnen Kapitel zerstört werden könnte: Der Mona Mause Code Kunst ist für mich beinahe so wichtig wie Käse! Und als ich erfuhr, dass hinter dem berühmtesten Bild der ganzen Mäuse Insel, der Mona Mausa, ein Rätsel versteckt war, kribbelte es mir in den Barthaaren vor Spannung! Gemeinsam mit Thea, Farfalle und Benjamin machte ich mich auf die Suche nach 11 Hinweisen- doch wer waren die geheimnisvollen Unbekannten, die uns immer wieder zuvorkamen? Über die einzelnen, kurz gehaltenen Kapitel, verfolgen die Kind die einzelnen Etappen der Suche nach den elf Rätseln die zum Lösen des Rätsels hinter dem Gemälde der Mona- Mausa steckt. Die Sprachform ist sehr einfach gewählt, jedoch für selbstlesende Kinder teilweise auch anspruchsvoll und ggf. auch mit Nachfragen verbunden. (Bsp. Was ist eine Kreditkarte?) Das Buch im Gesamten, fördert somit nicht nur das Leseverständnis sondern auch die Allgemeinbildung, spielerisch. Zeitweise erinnerte mich das Buch beim Lesen ein wenig an die Geschichten von Walter Moers, da die aufwendige Verwendung der verschiedenen Schriftformen auch Bestandteil seiner Bücher ist. Die Buchreihe von Geronimo Stilton stammt aus dem italienischen, viele weitere Bücher aus dieser Reihe sind bereits auch schon in Deutschland erhältlich. Ich denke das es für Kinder im Alter von 6-9 Jahren ein gelungener und fördernder Sammelband ist, der auch für kleines Geld zu haben ist und würde ihn jederzeit weiter empfehlen. Den einzigen Minuspunkt den ich jedoch abziehen muss ist die Darstellung der Uhrzeiten. Wenn im Buch Uhrzeiten benannt wurden, wurden diese immer nur mit einer Uhr auf Punkt zwölf dargestellt, um einen weiteren Lernerfolg zu erzielen, wäre es schön gewesen wenn auch diese Uhrzeiten auf der dargestellten Uhr dargestellt worden wären.

    Mehr
  • Sakrileg für Kinder

    Der Mona-Mausa-Code
    emelienicktyler

    emelienicktyler

    26. October 2014 um 15:25

    Meine Tochter hat das Buch richtig verschlungen... Kaum war das Buch da, ging sie in ihr Zimmer und kam ein paar Stunden später wieder heraus und sagte: "Mama, das Buch ist irre genial und so toll geschrieben und die Rätsel sind ja der Hammer. Das Buch hab ich jetzt durch!" Ich fand auch das das Buch richtig gut aufgemacht ist. Unterschiedliche Schriften und Formen. Das ist das Gute daran und ich denke das das die Kinder auch motiviert das Buch zu lesen. Nun hat sich auch mein 7jähriger Sohn an das Buch getraut. Auch er liebt bis jetzt das Abwechslungsreiche. Aus dieser Buchreihe werde ich sicher noch einige Bücher kaufen müssen.

    Mehr
  • Tolle Kinderbuch

    Der Mona-Mausa-Code
    zauberblume

    zauberblume

    10. September 2014 um 07:01

    Das Cover hat uns total gut gefallen. Im 1. Band lernen wir Geronimo Stilton, den Verleger der Neuen Nager Nachrichten, der meistgelesenen Zeitung von Mausilia kennen. Stilton liebt die schönen Dinge des Lebens und ist trotzdem etwas altmodisch. Er hat viel Arbeit und braucht dringend eine Assistentin. Er stellt Pinky Pick ein und erlebt mit ihr seine Abenteuer. Am Ende gibts eine Überraschung. Das Buch hat uns super gefallen. Besonders die farbigen Wörter auf den einzelnen Seiten gefallen besonders den Kindern. Es animiert zum Weiterlesen. Ein Buch, das ich besonders auf Lesemuffeln empfehlen kann, denn es gibt viel zu lachen.

    Mehr
  • Wer löst das Rätsel zuerst?

    Der Mona-Mausa-Code
    amidala24

    amidala24

    15. December 2013 um 07:26

    Geronimo Stilton ist Verleger der "Neuen Nager Nachrichten" und erlebt nebenbei noch allerhand Abenteuer. Als er Abends einen Einbrecher in seine Wohnung vermutet, versteckt er sich lieber, denn Geronimo ist nicht der mutigste. Es ist aber nur sein Cousin Farfalle, der sich über seine Vörräte hermacht und die schöne Wohnung durcheinender bringt. Farfalle hat einen geheimen Tip über das berühmte Bild der Mona Mausa bekommen. Dieses Bild soll ein Geheimnis verbergen und so machen sich Geronimo und seine Schwester Thea mit Farfalle und Benjamin auf die Suche nach dem Geheimnis. Schnell müssen sie merken, dass sie nicht alleine auf der Suche sind. Das ist ein wirklich leicht und unterhaltsam zu lesendes Buch. Es macht richtig Spaß die vielen lusitg betonten, bunten Wörter im Text zu entdecken und mit den Mäusen auf Rätseljagd zu gehen.Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich denke, dass es viele Kinder zum Lesen animieren kann. Ich hätte es meinen jedenfalls gekauft, die sind aber schon zu alt dafür.

    Mehr
  • Kleiner schlauer Mäuserich

    Der Mona-Mausa-Code
    Rubine

    Rubine

    22. October 2013 um 19:42

    Der Zeitungs-Verleger Geronimo Stilton ist einem großen Geheimnis auf der Spur: Hinter dem berühmten Bild der Mona Mausa soll eine geheime Nachricht versteckt sein. Wer, wenn nicht er und seine Mäuse-Familie, könnten dieses Rätsel aufdecken! Die Geschichte gleicht einer Schnitzeljagd, wenn Geronimo und seine Freunde den Hinweisen hinterherjagen und führt den Leser dabei quer durch das Mäusedorf Mausilia. Bei den Ermittlungen helfen Geronimo seine Schwester, die rasende Reporterin der Neuen-Nager-Nachrichten und sein fauler Cousin Farfalle. Der kann eigentlich nicht viel mehr als essen, trägt aber ganz erheblich zur Lösung des Falles bei - lasst euch überraschen. Das ca. 120-seitige Buch ist wunderbar kreativ gestaltet. Der Einband ist sehr praktisch, denn man kann ihn gleichzeitig als Lesezeichen benutzen. Gleich auf den ersten Seiten ist ein Wimmelbild der Nager Nachrichten abgebildet. Es macht Spaß, das Gewusel im Büro zu betrachten und die bekannten Figuren darin zu entdecken. Im hinteren Teil des Bandes ist ein Querschnitt des Verlagsgebäudes abgebildet, auf dem man sehen kann, was so eine Zeitung alles benötigt, z.B. eine Druckerei, die Redaktion und Verwaltung sowie natürlich einen Landeplatz für Hubschrauber. ;-) Zu guter Letzt gibt es auch noch einen Stadtplan von Mausilia, in dem alle wichtigen Gebäude eingetragen sind. Besonders während der Schnitzeljagd durch die ganze Stadt ist es toll, hier nachschauen zu können, wo sich die Mäuse gerade aufhalten. Der Text selber ist aufgrund der wechselnden Schriftstile manchmal etwas schwer zu lesen, aber eben auch ein Hingucker, der das Lesen interessant macht und an so mancher Stelle (z.B. die T-R-E-P-P-E oder der LOOPING) schmunzeln lässt. Das ganze Buch ist mit liebevollen Zeichnungen gespickt, bunt und fröhlich, wie es eben zu den Nager Nachrichten passt. Die Helden sind nicht perfekt und die Bösewichte nicht wirklich böse. Die Story selber ist zwar nicht überwältigend, aber für Erstleser durchaus spannend. Ich selber kenne die Kika-TV-Sendung nicht, aber dieses Buch aus der Reihe Geronimo Stilton kann ich für 7,99€ uneingeschränkt empfehlen.

    Mehr
  • Der Mona Mausa Code

    Der Mona-Mausa-Code
    Pixibuch

    Pixibuch

    31. August 2013 um 20:27

    Leider bekam ich ein anderes Buch, als das angkündigte. Dass ich stattdessen den ersten Band dieser Reihe erhielt, hat mir überhaupt nichts ausgemacht. Deswegen rezensiere ich den erhaltenen Band. Geronimo Stilton ist der Herausgeber der "Neuen-Nager-Nachrichten. Es ist ein vornehmer Herr, der klassische Musik, schöne Möbel und gutes Essen liebt. Er lebt sehr traditionell. Er lebt in Mausilia, der Hauptstadt der Käse-Insel. Durch seine Agentur hat er so viel zu tun, dass er beschließt, eine Assistentin einzustellen. Ohne genau hinzusehen, unterschreibt er einen Arbeitsvertrag für Pinky Pick, obwohl seine langjährige Sekretärin ihn davor warnt. Sie ist 14 Jahre alt, hat ohen pinke Plateauschuhe an und grüne Leggins. Sie ist für Geronimo doch viel zu jung und viel zu schrill. Aber sie bweist ihm, dass sie schnell und gut arbeiten kann. Sie kommt schnell an die Information für einen geheimen Käse, ihr gelingt es sogar, den Rockstar Ratty Ratzborng zu interviewen, dass noch keiner Zeitung gelang. Sie streicht die Wände der Reaktion bunt an und organisiert für die ganze Firma eine Sylvesterparty auf einem Schiff am Nordcap. Die ganze Feier muß natürlich Geronimo bezahlen und alles wird von einem Fernsehteam gefilmt. Pinky  mischt den ganzen Betrieb auf. Eine wirklich lustige und verrückte Geschichte für Kinder, die auch Erwachsenen gefällt. Insbesonderfe gefallen mir diue lustigen bunten Zeichnungen und die Bilder, die an Wimmelbbücher erinnern und wenn man sie anschaut, findet man immer wieder etwas neues, was man noch nie gesehen hat. Besonders Lesemuffel kann man an dieses kleine Büchlein heranführen. Da es große geschrieben ist und durch bunte Wörter mit teilweise verschnörkselten Buchstaben aufgelockert wird. Wunderbar ist auch, dass es inzwischen schon 16 Geschichten von Geronimo und seinen  Freunden gibt. Ich kann micht nur lobend über das Büchlein äußern.

    Mehr
  • Der Mona-Mausa-Code

    Der Mona-Mausa-Code
    butterflyinthesky

    butterflyinthesky

    17. August 2013 um 17:15

    Zusammenfassung: Geronimo Stilton, Herausgeber der Neuen Nager Nachrichten, bekommt eines abends Besuch von seinem Cousin Farfalle. Dieser sagt, dass er ein Geheimnis rund um das berühmteste Gemälde in Mausilia, dem Mona Mausa Gemälde, kennt. Thea, Geronimo's Schwester weiß auch etwas über das Geheimnis. Zusammen mit Geronimo's Lieblingsneffen Benjamin machen sie sich auf die Suche. Meine Meinung: Ein wundervolles Buch das ich direkt ausgelesen habe. Es ist ein richtiges Kinderbuch, sprich es sind viele Bilder drin. Leser die das nicht mögen, sollten vielleicht die Finger davon lassen. Das Buch hat mich sehr unterhalten und ich musste an manchen Stellen richtig schmunzeln. Ich werde mir auf jeden Fall noch weitere Bücher dieser Reihe kaufen.

    Mehr
  • Ein bunter Mäusekrimi

    Der Mona-Mausa-Code
    mrs-lucky

    mrs-lucky

    27. June 2013 um 12:06

    Geronimo Stilton ist eine Maus und in der Stadt Mausilia der Verleger der „Neuen Nager-Nachrichten“, der efolgreichsten Tageszeitung der Mäuse Insel. „Der Mona-Mausa-Code ist bereits der 16.Band aus dieser Kinderbuch-Reihe, die unter anderem bereits verfilmt wurde und gelegentlich im Programm des KiKa ausgestrahlt wird. Auch in dieser Folge muss Geronimo Stilton wieder ein aufregendes Abenteuer bestehen, dabei bevorzugt Geronimo eher ein geruhsames und geordnetes Leben. Diesmal bringt ihn sein gefräßiger Cousin Farfalle darauf, dass bei der Restauration des berühmten Gemäldes der Mona Mausa des Malers Mausardo da Vinci eine versteckte Farbschicht entdeckt wurde. Auch Geronimos Schwester und Mitarbeiterin Thea hat von ihrem Freund, einem Kunstexperten, bereits von dieser Entdeckung gehört. Gemeinsam mit dem kleinen Neffen Benjamin machen sie sich auf, das Geheimnis zu lüften. Sie müssen dabei nicht nur einige Abenteuer bestehen sondern auch feststellen, dass noch eine weitere Gruppe Mäuse ihnen dabei Konkurrenz macht. Die Buchreihe zeichnet sich durch ihre ungewöhnliche Aufmachung aus. Neben zahlreichen farbigen Illustrationen auf jeder Seite mehrere Wörter in auffälligen Schriftarten bunt abgedruckt, oft passend zu dem jeweiligen Begriff. Das lockert die Geschichte auf und macht das Lesen interessant. Mein Sohn ist gerade am Ende der ersten Klasse und hat bereits 2 Bände von Geronimo Stilton alleine durch gelesen. Wir haben das Buch auch als Vorleseübung benutzt, wobei ich bemerkt habe, dass er gerade bei den bunten Worten gestockt hat und einige Schriftarten nur mit Mühe entziffern konnte. Allerdings ist die Zielgruppe laut Einstufung mit 8-10 Jahren etwas höher. Meine größeren Kinder, 8 und 10 Jahre alt, fanden das Buch ganz witzig, zum selber lesen aber zu „Babymäßig“. Meinem Sohn haben die kniffligen Rätsel in diesem Band besonders gut gefallen. Auch ich finde die Geschichte interessant geschrieben, die Figuren sind kindgerecht, die Bilder unterstreichen den bildhaften Eindruck. Aus Erfahrung weiß ich, wie wichtig Bilder gerade für Erstleser in den Büchern noch sind. Geronimo ist ein kleiner, aber pfiffiger Held, der Abenteuer erlebt aber auch mal Angst zeigen darf wie in der Eingangsszene des Buchs. Gerade für Kinder gefallen mir solche Figuren. Die Geschichte enthält einige Anspielungen, Mona Mausa, Mausardo da Vinci oder auch Andy Ratthol, die man beim gemeinsamen Lesen oder Vorlesen gut für Exkursionen in die Kunst nutzen kann. Die Sprache ist ausgewogen, so dass das Vorlesen Spaß macht. Wechselnde Schreibweisen wie Cousin, Cousine, Kusine und Kusäng mögen ja ganz witzig sein, haben in einem Buch für Leseanfänger aber meiner Ansicht nach nichts verloren. Insgesamt ist mir die Aufmachung der Reihe zu comicartig bunt, meinem Jüngsten gefällt es. Nervig finde ich es, wenn von so einer Buchreihe zu viele Folgen veröffentlicht werden. In diesem Fall kann man nur hoffen, die Bände in der Bücherei zu finden.

    Mehr
  • super süß!

    Der Mona-Mausa-Code
    Jara-Jasmin

    Jara-Jasmin

    20. June 2013 um 14:57

    Geronimo Stilton ist eine Buchreihe für Kinder im Alter von acht bis zehn Jahren. Geronimo Stilton war mir bisher vollkommen unbekannt, was nicht verwunderlich ist, wenn man nicht selber in dem Alter ist, oder Kinder in dem Alter hat.  Von der Leseprobe auf vorablesen.de war ich sehr begeistert, da das Buch sehr kinderfreundlich gestaltet ist. Umso mehr habe ich mich dann natürlich gefreut, als ich für ein Probeexemplar gezogen wurde.  Das Exemplar kam dann vor ca. zwei Wochen hier an, ich hatte aber grade noch diverse andere Bücher, in denen ich gelesen habe, sodass ich es erstmal liegen gelassen habe. Da heute nun nichts gescheites im TV lief war es dann so weit, dass ich mir das Buch geschnappt habe und wirklich schnell durch hatte. (ca. 30 Minuten) Wie ich schon in der Leseprobe festgestellt hatte ist das Buch sehr kinderfreundlich gestaltet. Es beinhaltet sehr viele Zeichnungen, Bilder von den erwähnten Personen und anderen interessanten Informationen. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten, was Kinder eher mal dazu veranlasst, ein oder zwei Kapitel zu lesen. Die Geschichte ist dazu auch spannend gestaltet und die Sätze sind kurz gehalten, was das spontane Verständnis fördert. In diesem Band recherchiert Geronimo gemeinsam mit seinen Freunden in dem Fall "Mona-Mausa-Code". Hinter dem Gemälde der Mona Mausa fand man durch Röntgenaufnahmen einen Code, zu dessen Entschlüsselung diverse Orte in der Stadt aufgesucht werden müssen. Das Buch hat 118 Seiten und im Anschluss noch zwei Karten, die die Schauplätze des Buches zeigen.  "Der Mona-Mausa-Code" ist der 16. Band der Geronimo-Stilton-Reihe und wird im rotfuchs-Verlag veröffentlicht. mehr Rezensionen auf meinem Blog: www.begeisterteleserin.blog.de

    Mehr
  • Mausige Schnitzeljagd

    Der Mona-Mausa-Code
    Guaggi

    Guaggi

    31. May 2013 um 21:16

    Geronimo Stilton – Der Mona-Mausa-Code ist bereits der 16.Band von und über den smarten Mäuserich Geronimo und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Die Bücher sind recht schmal gehalten und strahlen einen gewissen Comiccharme aus. Die Textgestaltung ist wie in den vorherigen Büchern bunt und lädt so noch mehr zu einer Entdeckungsreise ein. Die passenden Illustrationen runden das Ganze zusätzlich ab.  Die Geschichte hat mir auch sehr gut gefallen, spannend und ohne Gewalt machen wir uns mit Geronimo auf den Weg um das Geheimnis der Mona Mausa zu entschlüsseln und des Rätsels Lösung zu finden. Doch Geronimo und seine Familie sind nicht die einzigen Schatzjäger.  Eine tolle Reihe, die nicht ohne Grund verfilmt wurde.

    Mehr
  • gelungenes Kinderbuch

    Der Mona-Mausa-Code
    cachingguys

    cachingguys

    23. May 2013 um 20:22

    Geronimo Stilton, Zeitungsverleger und Buchautor, aus Mausilia, eigentlich eher ängstlich und etwas penibel, bietet sich die Möglichkeit dem Geheimnis des berühmten Bildes „Mona Mausa“ auf die Spur zu kommen. Der „Da Vinci-Code“ für Grundschulkinder. Mit seiner Schwester, seinem Cousin und dem Neffen gelingt es ihm auf kindgerechte Art ein Geheinmis zu lüften. Ein durchweg ansprechendes Buch, nette Charaktere, Spannung, Abenteuer und nett gestaltetes Layout. Einzeln hervorgehobene Wörter mit netten Bildern machen Lust aufs weiter lesen. Die Alterszielgruppe, würde ich persönlich, aber eher etwas niedriger ansetzen mit 6-9 Jahren.

    Mehr
  • Liebevolles Kinderbuch

    Der Mona-Mausa-Code
    sapadi

    sapadi

    23. May 2013 um 08:19

    Die Maus Geronimo Stilton (auch aus dem Fernsehen bekannt - KIKA) erlebt ein Abenteuer mit dem Bild der Mona Mausa, hinter dem ein geheimer Code versteckt ist, der zu einem Geheimnis führt. Mit seinen Freunden macht sich Geronimo auf den Weg dieses Geheimnis zu lösen. Das Buch das für Kinder von 8- 10 Jahren ist, besticht durch viele Liebe zum Detail. So werden am Anfang die Hauptdarsteller vorgestellt – kurz und knackig. Gleich als erstes erwartet den Leser dann ein schön buntes und lustiges Bild der Redaktion „Der neuen Nagernachrichten“. Die Kapitel sind nicht sehr lang und immer wieder durch Zeichnungen und im Text selbst durch hervorgehobene Wörter aufgelockert. Am Ende dann noch die beiden Karten „Der neuen Nagernachrichten“ und Mausilia „Stadt der Mäuse“. Die Geschichte selbst ist spannend mit viel Humor und lässt die Kinder neugierig nach jedem Kapitel zurück. Keine Spur von Langeweile kam bei meinen Kindern auf, im Gegenteil, sie konnte nicht genug von diesem Buch bekommen. Die Verbindung mit der Geschichte bzw. der Mona-Lisa ist wirklich gelungen. Nicht nur Spaß, sondern auch das Lernen kommt nicht zu kurz. Fazit: Man sieht wie viel Detailarbeit und wie viel Mühe dieses Buch gekostet hat, nicht nur meine Kinder, sondern selbst mich als Erwachsenen hat es fasziniert.

    Mehr
  • Spannender Lesespaß für die Familie

    Der Mona-Mausa-Code
    buchfeemelanie

    buchfeemelanie

    21. May 2013 um 08:24

    Geronimo Stilton macht sich gemeinsam mit Thea, Farfalle und seinen Cousin Benjamin auf den Weg, das Rätsel der Mona Mausa zu lösen. Dies war unser erster Geronimo Stilton und er hat uns gut gefallen. Die Texte sind kindgerecht geschrieben und eingeteilt, sodass auch selber lesen Spaß macht. Es war sehr lustig geschrieben und wir haben oft geschmunzelt. Die Zeichnungen sind sehr gut. Auch die abgebildete Stadt hat uns sehr gut gefallen. Allerdings fanden wir es sehr schade, dass die Buchstaben bei den 11 Dingen von vorne herein zu erkennen waren. Das haben selbst die kleinsten entdeckt, somit war die Suche danach ein bisschen überflüssig und hat auch deutlich weniger Spaß gemacht. Deshalb (nur) 4 Sterne.

    Mehr
  • weitere