Gerritje Krieger

 5 Sterne bei 21 Bewertungen
Gerritje Krieger

Lebenslauf von Gerritje Krieger

Gerritje Krieger kam 1971 im Rheinland zur Welt. Ihre Leidenschaft für Bücher und das Schreiben entdeckte sie bereits als Kind und verfasste schon damals erste eigene Geschichten. Wegen ihrer großen Neugier auf fremde Kulturen und Sprachen studierte sie nach dem Abitur in Köln Afrikanistik, außerdem Politik und Pädagogik. Während dieser Zeit verbrachte sie mehrere Monate in Ostafrika. Die Liebe zum Schreiben setzte sich bereits in dieser Phase auch beruflich durch: Schon in den frühen 90ern begann sie parallel zum Studium, als Autorin für Fernsehen und Zeitungen zu arbeiten. Heute lebt sie mit ihrer Familie als freie Journalistin mitten im Grünen nahe Köln und findet besonders auf Reisen immer wieder Inspirationen für neue Geschichten. Zurzeit arbeitet sie intensiv an ihrem aktuellen Roman.

Alle Bücher von Gerritje Krieger

Sortieren:
Buchformat:
Gerritje KriegerDie Mops Monologe: 30 lustige Kolumnen mit Eddie, dem Mops
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Mops Monologe: 30 lustige Kolumnen mit Eddie, dem Mops
Gerritje KriegerNeobooks - Irezumi: Eine Tattoo-Geschichte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Neobooks - Irezumi: Eine Tattoo-Geschichte
Neobooks - Irezumi: Eine Tattoo-Geschichte
 (5)
Erschienen am 07.01.2012
Gerritje KriegerTHE JAZZ FUNERAL: Eine Kurzgeschichte aus New Orleans
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
THE JAZZ FUNERAL: Eine Kurzgeschichte aus New Orleans
Gerritje KriegerDie Mops Monologe 2: 30 neue Kolumnen mit Eddie, dem Mops
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Mops Monologe 2: 30 neue Kolumnen mit Eddie, dem Mops
Gerritje KriegerDie Mops Monologe 4.0: Neueste Kolumnen mit Eddie, dem Mops
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Mops Monologe 4.0: Neueste Kolumnen mit Eddie, dem Mops
Gerritje KriegerDie Mops Monologe 3
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Mops Monologe 3
Die Mops Monologe 3
 (0)
Erschienen am 20.11.2014
Gerritje KriegerDie Mops Monologe 4.0
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Mops Monologe 4.0
Die Mops Monologe 4.0
 (0)
Erschienen am 07.12.2015
Gerritje KriegerTHE JAZZ FUNERAL
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
THE JAZZ FUNERAL
THE JAZZ FUNERAL
 (0)
Erschienen am 12.11.2012

Neue Rezensionen zu Gerritje Krieger

Neu
VeraHoehnes avatar

Rezension zu "THE JAZZ FUNERAL: Eine Kurzgeschichte aus New Orleans" von Gerritje Krieger

Außergewöhnliche Happy-End-Story um Trauer und Tod
VeraHoehnevor 5 Jahren

Autorin:
Gerritje Krieger kam 1971 im Rheinland zur Welt. Ihre Leidenschaft für Bücher und das Schreiben entdeckte sie bereits als Kind und verfasste schon damals erste Geschichten.
Heute arbeitet sie als freie Journalistin und Autorin und findet besonders auf Reisen immer wieder Inspirationen. Neben dem Schreiben von Kurzgeschichten widmet sie sich derzeit intensiv der Arbeit an einem Roman und der wunderbaren Kolumne über ihren Mops Eddie.

Handlung:
Die junge Witwe Ellen reist nach dem Tod ihres Mannes nach New Orleans, um durch einen Foto-Trip wieder Zugang zum eigenen Leben zu finden. Diesen Zugang findet sie aber letztlich durch einen anderen Trauerfall. Eine Geschichte um Trauer und Tod mit einem kleinen Happy End.

Fazit:
Dies war mein erster Ausflug in die Welt der eBooks, wenn ich mir derzeit auch nur die Kindle-Version für's iPhone als App geladen habe - ich muss dazu sagen, dass ich eBooks bisher immer kategorisch abgelehnt habe, doch aber sehr interessiert an dieser Geschichte war und dies die einzige Möglichkeit war, die Geschichte auch zu lesen. Diese kann ich wirklich nur weiterempfehlen :-)
Man wird von der Protagonistin Ellen in der in Ich-Form sehr einfühlsam erzählten Geschichte sehr plastisch geführt und fühlt sich mehr als Begleiterin und weniger als Leserin im schwülen New Orleans und kann die Geschichte sehr gut mitleben. Der Schreibstil ist sehr angenehm und man will die Geschichte zu keinem Zeitpunkt unterbrechen. Sie eignet sich ideal zum Lesen zwischen zwei Büchern.
Die Kindle-Version enthält zudem eine Leseprobe einer weiteren Kurzgeschichte der Autorin ("Irezumi: Eine Tattoo-Geschichte").
Beide Kurzgeschichten machen viel Vorfreude auf den angekündigten Roman, den ich auf jeden Fall auch lesen werde :-) - Danke an die Autorin für diese angenehme Unterhaltung.
Fünf von fünf möglichen Punkten :-)

Kommentieren0
1
Teilen
VeraHoehnes avatar

Rezension zu "Neobooks - Irezumi: Eine Tattoo-Geschichte" von Gerritje Krieger

Überraschend, nachdenklich, fesselnd
VeraHoehnevor 5 Jahren

Autorin:
Gerritje Krieger kam 1971 im Rheinland zur Welt. Ihre Leidenschaft für Bücher und das Schreiben entdeckte sie schon sehr früh und verfasste schon damals eigene Geschichten. Sie studierte nach dem Abitur Afrikanistik, Politik und Pädagogik und verbrachte damals auch mehrere Monate in Ostafrika. Die Liebe zum Schreiben setzte sich zu diesem Zeitpunkt auch beruflich durch: Parallel zum Studium arbeitete sie als Autorin für Fernsehen und Zeitungen. Sie lebt heute als freie Autorin und Journalistin im Bergischen Land und widmet sich derzeit der Arbeit an einem Roman und der hinreißenden Online-Kolumne von ihrem Mops Eddie.

Handlung:
Caroline Trübfahl ist Journalistin und Gerichtsreporterin und hat endlich einen Interview-Termin mit dem Richter Adrian von Thun.
Durch ein "Missgeschick" seinerseits während des Interviews kommt sie einem Geheimnis von ihm auf die Spur, das sie gleichzeitig mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert, der sie sich stellen muss.

Fazit:
Auf diese Kurzgeschichte bin ich aufmerksam und neugierig geworden durch eine Lese-Probe im Anhang zu "The Jazz Funeral: Eine Kurzgeschichte aus New Orleans" von Gerritje Krieger. Für mich stand direkt fest, dass ich zur Überbrückung bis zum Erscheinen ihres Romanes diese Geschichte auf jeden Fall auch noch lesen werde. Der Zusatz im Titel "Eine Tattoo-Geschichte" lässt zunächst eine andere Handlung vermuten und der/die Leser/in wird sicherlich überrascht, von der sehr einfühlsamen Geschichte, in der die Autorin wieder ihr Interesse und ihre Kenntnisse an fremden Orten und Kulturen zeigt.
Bereits nach wenigen Sätzen ist man als Leser/in gefesselt von der Story. Auch in dieser Geschichte gelingt es der Autorin wieder, Leser/in plastisch an Handlungsorte und Protagonisten heranzuführen. Schade, dass es nur eine Kurzgeschichte ist, denn sie gibt beim Lesen der Fantasie viel Spielraum, sich mit der Vergangenheit und Zukunft der Protagonisten aber vielleicht auch ähnlichen Ereignissen im eigenen Leben zu befassen.
5 von 5 möglichen Punkten in Vorfreude auf den angekündigten Roman - oder aber vielleicht auch gerne noch weitere schöne Kurzgeschichten der Autorin :-)

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Mops Monologe: 30 lustige Kolumnen mit Eddie, dem Mops" von Gerritje Krieger

die mopsigste Versuchung, seit es Kolumnen gibt
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

Leicht hat es Gerritje Krieger mit ihrem Eddie, dem Urheber der „hundsgemein(t)en Mopskolumnen“ und stolzem Nachwuchsautor, nicht. Seit dem Sommer 2012 erscheinen wöchentlich, immer Freitags, Eddies Kolumnen. 30 von ihnen sind, zusammen mit zahlreichen s/w-Fotos, erstmals in gedruckter Form erschienen.

Egal, was Eddie auf der Seele liegt oder unter den Krallen brennt, Gerritje muss es für ihn aufschreiben. Dass sich Eddie dabei auch manchmal über ihre Eigenarten auslässt und sie lauthals bemängelt – da muss sie durch. Und uns als Leser ermöglicht sie damit, an dem Leben aus Sicht eines Vierbeiners teilhaben zu können.

Eddie ist ein kleiner Charmeur, der die Herzen seiner Leser im Sturm erobern wird. Alle wichtigen Themen aus dem Leben eines Hundes bringt er dank seiner Helferin zu Papier: Schlafplatzfragen, die hundsgemeine Beschränkung der Leckerchen, unfreundliche Tierärzte und natürlich das Zusammenleben mit Frau Kratzbürste, der etwas widerspenstigen Katzendame (stolze 22 Jahre alt, da verzeiht man ihr ja durchaus jugendlichen Schabernack).

Nicht zu vergessen, das Leben mit seinen zweibeinigen Zeitgenossen, die für seinen Geschmack recht häufig komisch handeln, so ganz hundeuntypisch und damit erklärungsbedürftig. All das nimmt er mit scharfem Kennerblick eines Journalisten unter die Lupe, diskutiert Probleme mal humorvoll, mal zynisch oder nachdenklich und lässt den Leser so an seinen Gedanken teilhaben.

Wer von euch selbst sein Heim mit Hunden teilt, dem dürften Eddie und seine Monologe gute, teils auch vertraute Unterhaltung bieten. Wer von euch bisher hundelos durchs Leben ging, könnte nach diesem Buch das dringende Bedürfnis verspüren, auf der Suche nach seinem „Eddie“ das nächste Tierheim zu stürmen.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Gerritje Krieger im Netz:

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks