Gerry Bartlett Echte Vampire haben Kurven

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 44 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(22)
(7)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Echte Vampire haben Kurven“ von Gerry Bartlett

Darf’s ein BISSchen mehr sein? Bridget Jones goes Vampire! Alle Vampire sind blass und superschlank? Schön wär’s! Mein Name ist Gloria St. Claire, ich bin ein Vampir, und meine Konfektionsgröße verrate ich nicht. Mit meinem schottischen Geliebten geht es nun schon seit Jahrhunderten auf und ab, gerade eher abwärts. Und jetzt taucht auch noch dieser Vampirjäger auf und will mir das Leben schwermachen. Aber nicht mit mir – jetzt wird zurückgebissen! Die neue große Mystery-Serie um eine unglaublich liebenswerte und schlagfertige Heldin. Witzig und sexy!

Ein toller Vampirroman für zwischendurch mit tollen Charakteren :-)) Freue mich schon auf den nächsten Teil.

— romanasylvia
romanasylvia

Stöbern in Fantasy

Götterlicht

Eine wundervolle Story, die mich umgehauen hat. Die Autorin hat mich in eine emotionale Achterbahn entführt.

Kimi234

Vier Farben der Magie

WOW - Eine fantastische Reise

stellette_reads

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

Die Gabe der Könige

Wunderbar

fin_fish

Das Frostmädchen

Hat mich leider nicht überzeugen können.

fin_fish

Der Galgen von Tyburn

Dieser Band hat mir endlich mal wieder richtig Spaß gemacht und endlich erfährt man Wichtiges über den Gesichtslosen.

Ms_Violin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Unterhaltung

    Echte Vampire haben Kurven
    romanasylvia

    romanasylvia

    31. July 2015 um 07:43

    Ein toller Vampirroman für zwischendurch mit tollen Charakteren :-)) Freue mich schon auf den nächsten Teil.

  • Rezension zu "Echte Vampire haben Kurven" von Gerry Bartlett

    Echte Vampire haben Kurven
    jimmygirl26

    jimmygirl26

    10. February 2013 um 08:45

    Schade denn der Klappentext hat sich gut angehört habe dieses Buch nach wenigen Seiten abgebrochen da ich mich gelangweilt habe. Na da hab ich bessere Bücher

  • Rezension zu "Echte Vampire haben Kurven" von Gerry Bartlett

    Echte Vampire haben Kurven
    luckydaisy

    luckydaisy

    04. June 2011 um 19:14

    Darf’s ein BISSchen mehr sein? Bridget Jones goes Vampire! Alle Vampire sind blass und superschlank? Schön wär’s! Mein Name ist Gloria St. Claire, ich bin ein Vampir, und meine Konfektionsgröße verrate ich nicht. Mit meinem schottischen Geliebten geht es nun schon seit Jahrhunderten auf und ab, gerade eher abwärts. Und jetzt taucht auch noch dieser Vampirjäger auf und will mir das Leben schwermachen. Aber nicht mit mir – jetzt wird zurückgebissen! Die neue große Mystery-Serie um eine unglaublich liebenswerte und schlagfertige Heldin. Nachdem ich Michele Bardsley für mich entdeckt habe und damit in einen "Para-Chick-Lit-Rausch" gefallen bin, war es sonnenklar, daß ich dringend die Bekanntschaft der Heldin Glory St. Clair zu suchen habe. Ich muss gestehen, ich habe das Buch nach 120 Seiten abgebrochen - mein Leben ist zu kurz für schlechte Bücher. Wo soll ich anfangen? Dümmlich-freche Heldinnen sind mir ja schon öfter über den Weg gelaufen, aber trotz Wasserstoffblond und Schuhtick war auch diesen TussiŽs eins gemeinsam: Sie hatten das Herz am rechten Fleck und einen guten Kern. Dies habe ich bei Glory doch mehr als schmerzlich vermisst. Seit über 400 Jahren führt sie eine On-Off-Beziehung mit Dauerlover Jerry Blade (vormals einem schottischen Clanführer) und kann sich so gar nicht zu einer dauerhaften und festn Beziehung durchringen. Aber anstatt Jerry dann auch konsequent in die Wüste zu schicken, sinkt sie ihm bei jeder passenden oder auch unpassenden Gelegenheit heftigst erregt an die Brust. Nachdem dann der erste Sinnesrausch verflogen ist, erkennt sie natürlich ihren Faux Pas und das Spielchen geht von vorne los. Dann hat unsere liebe Glory auch die Vorzüge der modernen Emanzipation entdeckt und festgestellt, daß ein dominanter, herrschsüchtiger Partner nicht ihres ist. Soweit so schlecht - aber dann soll sie doch bitte auf ihren emanzipierten Stöckelschuhen alleine in den Sonnenaufgang tippeln - aber Glory sinkt schon dem nächsten knackigen Vampir in die Arme. Ernsthafte Emotionen oder gar echte Gefühle konnte ich zumindest nicht entdecken. Nun wäre auch das vielleicht noch verzeihlich, wenn denn der Roman dann wenigstens witzig gewesen wäre. War er aber nicht. Zumindest an meinem Humorzentrum ist der Roman kilometerweise vorbeigeschossen. Wer wirklich gute Para-Chick-Lits lesen möchte, sollte sich deshalb an andere Autorinnen halten. Bartlett ist für mich gestorben.

    Mehr
  • Rezension zu "Echte Vampire haben Kurven" von Gerry Bartlett

    Echte Vampire haben Kurven
    merle81

    merle81

    25. September 2009 um 21:11

    Wieder mal eine Vampirreihe. Und wieder mal eine die eher sehr seicht zu bezeichnen ist. Aber als leichte flüssige Entspannungsunterhaltung durchaus zu empfehlen. Glory St. Clair könnte eine mollige moderne Frau sein. Selbstsicher, geschäftsbewusst und modisch (trotz ihrer wahnsinnig großen Oberweite die wahnsinnig oft betont wird) doch Glory hat bereits mehrere Jahrhunderte auf dem Buckel. Sie ist eine Vampirin, dazu gemacht von Blade, einem so unmodernen Schotten. Die beiden führen schon Ewigkeiten ein auf und Ab in Ihrere Beziehung, nun sind sie wiedermal einige Jahre getrennt. Doch gerade als sich Glory einen Traum erfüllt und ihre eigene Boutique eröffnet geschehen plötzlich Vampirmorde. Die Vampir rücken näher zusammen und Blade versucht mal wieder seinen Beschützerwahn an Glory auszüben. Und nicht nur Blade findet Glory anziehend. Gute Kombination von gefahr und Erotik.

    Mehr
  • Rezension zu "Echte Vampire haben Kurven" von Gerry Bartlett

    Echte Vampire haben Kurven
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. April 2009 um 20:33

    Es geht auch ohne Modelmaße Gloriana St. Claire, auch Glory genannt, zieht mit ihrem Hab und Gut mal wieder in eine andere Stadt. Ihre Begleitung ist Valdez, ein dressierter Hund dessen Aufgabe zum größten Teil darin besteht Glory zu beschützen. Und Schutz hat sie wahrlich nötig, denn in Austin erwartet Gloriana nicht nur ein neues Leben, sondern auch ihr Ex-Lover Jerry Blade, ein Highlander wie er im Buche steht. Wäre ihr Dasein damit nicht schon aufregend genug, heftet sich auch noch ein Vampirjäger an ihre Fersen. Gloriana ist eine lebenslustige, emotionale und wundervoll sarkastische Hauptperson, die von Beginn an Schwung in die Geschichte bringt. Dass sie nicht, wie so viele andere ihrer Art, mit Modelmaßen gesegnet ist, versetzt ihr hin und wieder einen Dämpfer, dennoch haben es gleich zwei attraktive Männer auf sie abgesehen. Jerry Blade mimt zu gern den Wächter und würde Glory am liebsten mit Breitschwert und im Kilt vor all dem Übel der Welt beschützen. Das ist auch der Grund warum ihre Beziehung sich auf einer ständigen Berg und Talfahrt befindet. Er ist ein Mann, der nur schwer seine Highlandart ablegen kann und kaum Kompromisse eingeht, wenn es um Glory’s Selbstständigkeit geht. Mit Spannung, einer guten Prise Humor und einigen Klischees versteht es die Autorin die vielfältigen Charaktere gut ins Bild zu setzten. Hier gibt es Vampire, die ihr synthetisch hergestelltes Kunstblut im Internet bestellen. Eine Heldin, die auf pfeilsichere BH’s schwört und sich nach Jahrhunderten immer noch nicht damit abfinden kann, dass sie auf jegliches Essen verzichten muss, wenn sie nicht eine Woche lang Höllenqualen erleiden will. Und als wäre das noch nicht genug, bringt der Hund Valdez mit seiner Sucht nach Popcorn und Erdnussflips noch Stimmung in die Vampirgemeinde. Die Rahmenhandlung ist relativ einfach gestrickt und doch so fesselnd, dass zu keiner Zeit Langeweile aufkam. Fazit: Ein wirklich amüsanter Vampirroman mit einer taffen Heldin, starken Männern und einem gut durchdachten Plot.

    Mehr