Gert Nygårdshaug

 4.2 Sterne bei 63 Bewertungen
Autor von Mengele Zoo, Der Fliegenfischer und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Gert Nygårdshaug

Mengele Zoo

Mengele Zoo

 (48)
Erschienen am 15.03.2019
Der Fliegenfischer

Der Fliegenfischer

 (8)
Erschienen am 12.02.2010
Der Honigkrug

Der Honigkrug

 (6)
Erschienen am 20.08.2008
Das Teufelspergament

Das Teufelspergament

 (1)
Erschienen am 14.07.2010

Neue Rezensionen zu Gert Nygårdshaug

Neu

Rezension zu "Mengele Zoo" von Gert Nygårdshaug

Brandaktuell! Eines der wichtigsten Bücher des Jahres!
Tintenweltenvor 4 Tagen

Mino lebt im Regenwald. Er ist noch sehr klein als sein gesamtes Dorf durch eine Ölfirma massakriert wird und er als einziger Überlebender fliehen kann. Dies ist nur eines von vielen erschreckenden Ereignissen, die Hass und Rachegedanken schüren. Bald werden Großkonzerne und Politiker vom Terror heimgesucht. Dabei hat Mino vor allen Dingen einen Wunsch: er möchte Umwelt und Menschen vor Ausbeutung, Tier- und Pflanzenarten vor der Ausrottung bewahren. Ein nobles Ziel, doch rechtfertigt dies eine Vielzahl an Morden? Kann Terrorismus für das Gute stehen? 

Mino und seine Mariposa-Gruppe machen auf die Missstände und Verbrechen von Großkonzernen aufmerksam. Was unter anderem Ölgewinnung, Holz- und Papierherstellung, aber auch der Anbau von Baumwolle der Umwelt antun, ist einfach erschreckend. Natürlich ist einem das eigentlich klar, aber wahrscheinlich wird dies von vielen einfach verdrängt. Die Abholzung des Regenwaldes hat die Vertreibung oder Auslöschung ganzer Stämme zur Folge, zahlreiche Tier- und Pflanzenarten werden von unserem Planeten getilgt und werden nie mehr zurück kommen. Und das alles sind "nur" Primärfolgen. Was aber bedeutet das für unsere in Welt in Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten? Überlebt die Erde diese Ausbeutung überhaupt so lange? 

Mino sieht die Menschen als Parasiten an, von denen es zwei Milliarden zu viel auf diesem Planeten gibt. Er beutet aus und bereichert sich und das auf Kosten von Minderheiten, Tieren, Pflanzen und generell auf Kosten unserer Umwelt, unserem Lebensraum, von dem wir nur diesen einen haben. 

Man begleitet Minos Lebensweg vom sechsjährigen bis zu den aktuellen Ereignissen. Angesichts der grausamen, ungerechten und ungerechtfertigten Dinge, die er erleben musste, kann man seinen Hass und seine Rachegedanken vollkommen nachvollziehen. Er hat die Zerstörung der Umwelt hautnah mitbekommen und ist entsetzt als er aus dem Dschungel kommt und entdeckt, dass dort alles noch viel schlimmer ist. Um seine Ziele zu erreichen, tut er schreckliche und unverzeihliche Dinge. Das Opfer wird zum Täter. Und dennoch ist er ständig davon überzeugt das Richtige zu tun. Und auch als Leser denkt man, dass Mino Gutes tut und dass es richtig ist das Böse an der Wurzel auszureißen. Doch kann Terrorismus für das Gute stehen? Ein Denken in schwarz und weiß hilft hier nicht, in gut und böse kann eigentlich auch nicht unterschieden werden. Sowohl die Großkonzerne als auch die Mariposa-Gruppe schrecken nicht vorm äußersten zurück und doch haben sie beide vollkommen unterschiedliche Ziele. Die einen wollen sich bereichern und den anderen geht es um die Rettung der Umwelt. Schwierig, denn Mord und Totschlag sind eigentlich durch nichts zu rechtfertigen, egal wie löblich das Ziel ist. 

Das Buch behandelt ein brandaktuelles Thema. Umweltschutz ist wichtiger denn je. Es wird Zeit, dass jeder sich zumindest ein paar Gedanken dazu macht und für sich entscheidet, was er dazu beitragen kann und möchte. 



Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Mengele Zoo" von Gert Nygårdshaug

Erschreckend aktuell
vanessareadsvor 9 Tagen

„Mengele Zoo“ von Gert Nygårshaug ist definitiv keine leichte Kost. Obwohl das Buch bereits vor 30 Jahren in Norwegen erschienen ist, behandelt es Themen, die aktueller nicht sein könnten. Es geht beispielsweise um Umweltzerstörung, Korruption oder den Genozid an der indogenen Bevölkerung. Ich musste beim Lesen sehr oft schlucken zu wie viel Grausamkeit wir Menschen fähig sind. Sei es gegenüber anderen Personen oder aber unserer Erde.
Zu viel möchte ich Euch aber hier gar nicht verraten. Es ist ein Buch, das man selbst erleben muss. Ich verspreche, Ihr werdet noch lange daran denken.
Mein einziger Kritikpunkt ist, dass der Schreibstil des Autors oft sehr ausschweifend ist, was für mich den Lesefluss leider oft ein wenig unterbrochen hat.

__________

Fazit:

Ein Öko Thriller, der einen nicht mehr loslässt. 4 ⭐️ und eine Leseempfehlung von mir!❤️

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Mengele Zoo" von Gert Nygårdshaug

Tiefgründiger ökologischer Thriller
Maddinliestvor 14 Tagen

Minos Leidenschaft sind die Schmetterlinge. Er lebt in einer kleinen Dorfgemeinschaft im Regenwald und die Bewohner ernähren sich von ihrer Umgebung. Aber die Außenwelt rückt der Gemeinde mit all ihren negativen Begleiterscheinungen immer näher. Das friedliche Leben scheint nun bedroht, da der Regenwald dem Kapitalismus weichen muss. Als das Dorf eines Tages mit seinen Einwohner dem Erdboden gleich gemacht wird, befindet sich Mino zufällig auf einer seiner Steifzüge durch den Dschungel, um Schmetterlinge zu fangen.
Er überlebt als Einziger und in ihm wächst Verachtung und Wut, die sich in der Folgezeit in Terror wandeln wird...

Der erfolgreiche norwegische Autor Gert Nygardshaug hat seinen ökologischen Thriller "Mengele Zoo" bereits im Jahre 1988 geschrieben und war damit seiner Zeit weit voraus. Dieses ganz aktuelle Thema findet sich in all seinen Facetten in diesem aus meiner Sicht bemerkenswerten Thriller wieder. Er bildet den Auftakt einer fünfteiligen Reihe um den revolutionären Hauptprotagonisten Mino, der den Umgang mit der Umwelt anprangert und die, die für diese Missetaten verantwortlich sind, erbarmungslos bestraft. Nygardshaug erzählt die Geschichte in einem fesselnden und gut zu lesenden Schreibstil, der mich schnell in Minos Welt entführen konnte. Der Thriller stellt dem Leser immer wieder die Moralfrage. Natürlich konnte ich die Motivation für die Attentate Minos und seiner Gruppe nachvollziehen, hatte aber immer wieder Probleme mit der Kompromisslosigkeit der Hauptprotagonisten. Eine sehr aufwühlende Geschichte, deren Spannungsbogen stets auf einem hohen Niveau gehalten wird. 

Aus meiner Sicht ist es durchaus nachvollziehbar, dass "Mengele Zoo" 2007 den Publikumspreis beim Literaturfestival in Lillehammer für das »beste norwegische Buch aller Zeiten« erhalten hat. Der Thriller lässt einen einfach nicht los und lädt zum ständigen Nachdenken an, zudem hat er eine Aktualität erlangt, die selbst der Autor im Jahre 1988 nicht für möglich gehalten hat. Ich empfehle dieses lesenswerte Buch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit den vollen fünf von fünf Sternen.

Kommentieren0
63
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
***THRILLER BUCHVERLOSUNG ***
„Erschreckend war nicht die Nähe des Todes, sondern die Abwesenheit des Lebens.“


Liebe Thriller-Fans,

wir verlosen 10 gebundene Bücher zu dem preisgekrönten Thriller Mengele Zoo von Gert Nygårdshaug! Seid Ihr neugierig? Dann macht mit und bewerbt Euch! Beantwortet uns die Frage: Welchen skandinavischen Roman hast du zuletzt gelesen und wie hat er dir gefallen?

Autoren oder Titel-CoverWorum es geht? Mino lebt im Regenwald. Sein Vater versorgt die Familie mit dem Fang seltener Schmetterlinge. Doch der Kapitalismus kommt gefährlich nahe. Wälder werden abgeholzt, Ureinwohner massakriert. Eines Tages zerstören die Handlanger einer Ölgesellschaft Minos Dorf und töten seine Familie. Der Junge bleibt allein zurück. Hass und Rachegedanken werden übermächtig und sind der Beginn einer Reise durch viele Länder. Bald werden Großkonzerne und Politiker vom Terror heimgesucht. Der Überlebende wird zum Täter: Mit raffinierten Morden versucht er das Bewusstsein der Menschen zu ändern. Kann Terrorismus für das Gute stehen? Ein fesselnder Roman aus der Sicht eines Terroristen.

Mengele Zoo erhielt auf dem Literaturfestival in Lillehammer den Publikumspreis für das beste norwegische Buch aller Zeiten und wurde seit seiner Veröffentlichung über 400.000 Mal verkauft.

Leserstimmen:
„Die Darstellung eines Kampfes um die Natur, der zu allen Mitteln greift, ist radikal.“
„Krassestes Buch seit langem.“
„Diese Geschichte macht mir Gänsehaut. Politisch hochaktuell!“
„Manchmal verändern Bücher die eigene Sicht. Dies ist eines davon.“

Zum Autor: Gert Nygårdshaug (*1946 in Tynset) ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller Norwegens. Er veröffentlichte zahlreiche Romane, Erzählungen, Kinderbücher und Gedichtbände. Viele seiner Geschichten sind geprägt durch abendteuerliche Reisen. Ende der achtziger Jahre lebte er einige Zeit bei den Indianern am Amazonas und ist bis heute stark politisch engagiert. 1996 wurde Nygårdshaug mit dem renommierten »Cappelenprisen« ausgezeichnet. Mit »Mengele Zoo« gewann er 2007 den Publikumspreis beim Literaturfestival in Lillehammer für das »beste norwegische Buch aller Zeiten« - noch vor den Nobelpreisträgern Knut Hamsun und Sigrid Undset. Der Roman ist der 1.Teil der Mino- Reihe, die insgesamt fünf Bücher umfasst.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen! 
Zur Buchverlosung
***THRILLER-LESERUNDE ***

Liebe Thriller-Fans,

wir starten eine Leserunde zu dem preisgekrönten Thriller Mengele Zoo von Gert Nygårdshaug! Seid Ihr neugierig? Dann macht mit und bewerbt Euch! Wir verlosen 20 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen!

Autoren oder Titel-CoverWorum es geht? Mino lebt im Regenwald. Sein Vater versorgt die Familie mit dem Fang seltener Schmetterlinge. Doch der Kapitalismus kommt gefährlich nahe. Wälder werden abgeholzt, Ureinwohner massakriert. Eines Tages zerstören die Handlanger einer Ölgesellschaft Minos Dorf und töten seine Familie. Der Junge bleibt allein zurück. Hass und Rachegedanken werden übermächtig und sind der Beginn einer Reise durch viele Länder. Bald werden Großkonzerne und Politiker vom Terror heimgesucht. Der Überlebende wird zum Täter: Mit raffinierten Morden versucht er das Bewusstsein der Menschen zu ändern. Kann Terrorismus für das Gute stehen? Ein fesselnder Roman aus der Sicht eines Terroristen. Mengele Zoo erhielt auf dem Literaturfestival in Lillehammer den Publikumspreis für das beste norwegische Buch aller Zeiten und wurde seit seiner Veröffentlichung über 400.000 Mal verkauft.

Zum Autor: Gert Nygårdshaug (*1946 in Tynset) ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller Norwegens. Er veröffentlichte zahlreiche Romane, Erzählungen, Kinderbücher und Gedichtbände. Viele seiner Geschichten sind geprägt durch abendteuerliche Reisen. Ende der achtziger Jahre lebte er einige Zeit bei den Indianern am Amazonas und ist bis heute stark politisch engagiert. 1996 wurde Nygårdshaug mit dem renommierten »Cappelenprisen« ausgezeichnet. Mit »Mengele Zoo« gewann er 2007 den Publikumspreis beim Literaturfestival in Lillehammer für das »beste norwegische Buch aller Zeiten« - noch vor den Nobelpreisträgern Knut Hamsun und Sigrid Undset. Der Roman ist der 1.Teil der Mino- Reihe, die insgesamt fünf Bücher umfasst.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen! 
Zur Leserunde

Punktetausch-Aktion im Crime Club!

„Ein Buch, das lange nachhallt und man nicht so schnell vergisst ... " 

"Ich hatte häufig Herzrasen beim Lesen, weil ich einfach nicht fassen konnte, wie abgrundtief böse Menschen sein können.“

Die Norweger*innen sind sich einig: "Mengele Zoo" ist das beste norwegische Buch aller Zeiten! Der packende Öko-Thriller von Gert Nygårdshaug erhielt schon 2007 diese Auszeichnung und hält seitdem hunderttausende Leser*innen in Atem. 
Der Autor behandelt in seinem Buch aktuelle Themen wie die Zerstörung von Lebensraum im Regenwald, Korruption und Terrororganisationen anhand der Geschichte des lateinamerikanischen Jungen Mino.

Klingt das nach einem Buch, das du möglichst schnell in die Finger bekommen solltest? Für alle Crime Club-Mitglieder haben wir eine ganz besondere Aktion zu "Mengele Zoo"!

Die ersten 50 User, die mindestens 100 Punkte im Crime Club gesammelt haben und sich über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben, erhalten eine der hochwertigen Hardcover-Ausgaben von "Mengele Zoo".

Mehr zum Buch
Mino, ein Junge aus dem lateinamerikanischen Regenwald, steht vor den Trümmern seiner Heimat: Das Militär hat sein Dorf vernichtet und seine Familie getötet. Er flieht in den Dschungel, wo ihn der Wander-Zauberer Isidoro aufnimmt. Während der Lehrjahre mit Isidoro muss er erleben wie skrupellose Konzerne den Regenwald ausweiden, Ureinwohner vertreiben und das Volk schikanieren – unterstützt von korrupten Politikern.
Als auch Isidoro getötet wird und Mino fliehen muss, sinnt der Junge auf Rache. Der Überlebende wird zum Täter. Gemeinsam mit drei Freunden gründet er eine Terrororganisation, die weltweit mit raffinierten Morden die Menschen zum Umdenken bewegen will.


Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 104 Bibliotheken

auf 19 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks