Gert Ueding Grundriß der Rhetorik

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Grundriß der Rhetorik“ von Gert Ueding

Rhetorische Fähigkeiten sind gefragt! Gut und wirkungsvoll zu reden und zu verhandeln, ist in unserer medienorientierten Gesellschaft wichtiger denn je. Nach einem umfangreichen historischen Abriss bietet der an Schulen und Universitäten erprobte Klassiker eine grundlegende Einführung in die Technik und Methode der Redekunst. Das Werk stützt sich dabei auf das antike Rhetoriksystem, das bis heute als das theoretisch differenzierteste gilt. Für die 5. Auflage wurde der Band durchgesehen und aktualisiert.

Stöbern in Sachbuch

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

Das geflügelte Nilpferd

Ein lesenswertes, unterhaltsames Sachbuch, das für einige Denkanstöße sorgen kann

milkysilvermoon

Mix dich schlank

aufgrund des ausschweifenden Abschnittes zum Thema Low Carb, ein zuviel an unbekannten Produkten und Einsatz von Zuckeraustauschstoffen bin

Gudrun67

Die Zeichen des Todes

Eine Mischung zwischen Sachbuch und Krimi! Spannend !!!

Die-Rezensentin

Leben lernen - ein Leben lang

Hilfreiches Buch über die Philosophie des Lebens und die Suche nach dem eigenen Glück. Sehr lesenswert!

dieschmitt

Sex Story

Ein tolles informatives Buch

Ginger1986

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Grundriß der Rhetorik" von Gert Ueding

    Grundriß der Rhetorik

    michael_lehmann-pape

    07. October 2011 um 13:39

    Umfassendes Fachbuch zum Thema Die „Kunst der Rede“ ist eine der ältesten Künste der Geistesgeschichte und entfaltet sich auf der Basis eines breiten Raumes, „......deren Erkenntnis auf gewisse Weise allen Wissenschaftsgebieten angehört und nicht einer speziellen Einzelwissenschaft“ (Aristoteles). Durch alle Zeiten hindurch war die Rhetorik eine hochgeschätzte Kompetenz und wird in den letzten Jahrzehnten intensiv noch einmal in der Breite neu entdeckt. Kaum ein Seminar für Führungskräfte kommt ohne rhetorische Elemente aus, Medien, Politik, Journalismus und viele andere Orte sind Orte der angewandten Rhetorik. Gut also, zu wissen, auf welch weitem Raum man steht, wenn man sich mit der Rhetorik beschäftigt. Bereits in 4. Auflage nun legt der J.B.Metzler Verlag diesen „Grundriß“ vor, ein Buch, welches sich als Lehr- und Fachbuch mehr und mehr zu einem Standardwerk der Rhetorik entwickelt. Fundiert und umfassend legen die Autoren die wesentlichen Entwicklungen und Elemente der Rhetorik vor, eine Erwartung aber wie an einen der zahlreichen (und eher einfach gestrickten) „Rhetorik-Ratgeber“ auf dem Markt wäre hier völlig fehl am Platze. Nicht um „schnelle Tricks“ oder einige einfache, rhetorische Übungen geht es, sondern um eine grundlegende Betrachtung des Feldes, von den Anfängen an. Im ersten, dem historischen Teil der Einlassungen, bieten die Autoren einen gründlichen Einblick in die Entwicklung und weitere Entfaltung der Rhetorik durch die Zeiten hindurch Angefangen im antiken Griechenland unter Verweis auf die enge Verzahnung zwischen „Weisheit und Redekunst „( Sophistik und Rhetorik) führt der Weg nach Rom, in das Christentum des Mittelalters, die spezielle Ausprägung der Rhetorik im 15.-17. Jahrhundert (das Zeitalter der Glaubens- und Lehrgespräche sowie der Aufklärung mit der entsprechend hohen Wertschätzung des „Wortes“ und der „Rede“). Der Verfall der Rhetorik im 19. Jahrhundert wird ebenso ausführlich betrachtet wie die Renaissance der Rhetorik im 20. Jahrhundert bis zur „Tübinger Rhetorik“ eines Walter Jens. Kern des Buches ist allerdings, nach dieser opulenten Hinführung, der systematische Teil. Intensiv und Kleinteilig werden hier die vielfachen Elemente der Rhetorik vom Stoff an über die Ordnung des Stoffes, dem entsprechenden sprachlichen Ausdruck bis hin zur Memorierung des Stoffes (eine leider verlorengehende Grundübung) und der Einbeziehung der Körpersprache wissenschaftlich untersucht und dargestellt. Die Aufteilung in die einzelnen Redeteile im Folgenden bietet eine solche Menge an Stoff und Möglichkeiten, dass hier eine konzentrierte und gründliche Erarbeitung dringend vonnöten ist, um die vielfachen Möglichkeiten theoretisch zu erfassen und praktisch nutzbar zu gestalten. Nicht fehlen darf natürlich eine klare Untersuchung der grundlegenden Wirkungsfunktionen der Rede und die erweiterten Instrumente der Rhetorik, die „Ausschmückungen“. Der letzte Teil des Buches wendet sich in knapper Überblicksform den klassischen Übungsfeldern der Rhetorik dann beschreibend noch zu. Ein ausführliches Glossar und Literaturverzeichnis rundet das Buch im Folgenden ab. Fundiert, umfassend und fachlich nachvollziehbar folgen die Autoren in bester Weise ihrem Ziel, der „Frage nach Eigenart und Sinngehalt der Rhetorik“ auf die Spur zu gelangen (und Antworten zu geben). Bietet der historische Teil einfach interessanten Lesestoff und eine Ahnung des Umfanges der „Kunst der Rede“, fordert der systematische Teil eine hohe Konzentration und Aufmerksamkeit. Deutlich wird, dass die Rhetorik eine „erlernbare Kunst“ ist, die allerdings ein hohes Maß an Übung braucht und Schritt für Schritt nur erfasst werden kann. Schritte, die mit diesem Buch wohl gegangen werden können, ebenso, wie das Buch dem Zweck der wissenschaftlichen Forschung einerseits selber dient, andererseits durch das außerordentlich gehaltvolle Literaturverzeichnis hier eine Vielfalt von Möglichkeiten zur weitern Vertiefung bietet. Rundweg jedem rhetorisch Interessierten zu empfehlen, der eine intensive und gründliche Erarbeitung des Themas nicht scheut.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks