Gert Westphal

 4,1 Sterne bei 151 Bewertungen
Autor*in von Die Pest zu London.

Lebenslauf

Gert Westphal, geboren 1920 in Dresden, arbeitete als Schauspieler, Sprecher sowie als Theater- und Opernregisseur. Für seine Rundfunklesungen der Werke von Theodor Fontane, Johann Wolfgang von Goethe und Thomas Mann erhielt er den Deutschen Schallplattenpreis und wurde von der ZEIT zum »König der Vorleser« gekürt. Er starb 2002 in Zürich.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Buddenbrooks. Verfall einer Familie (ISBN: 9783742433480)

Buddenbrooks. Verfall einer Familie

 (3)
Erscheint am 12.09.2024 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.
Cover des Buches Lotte in Weimar (ISBN: 9783742433527)

Lotte in Weimar

Erscheint am 12.09.2024 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.
Cover des Buches Der Zauberberg (ISBN: 9783742433565)

Der Zauberberg

Erscheint am 12.09.2024 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.
Cover des Buches Joseph und seine Brüder (ISBN: 9783742433503)

Joseph und seine Brüder

Erscheint am 12.09.2024 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Alle Bücher von Gert Westphal

Neue Rezensionen zu Gert Westphal

Cover des Buches Buddenbrooks (ISBN: 9783844550009)
Tilman_Schneiders avatar

Rezension zu "Buddenbrooks" von Thomas Mann

ein Klassiker als Hörbuch
Tilman_Schneidervor 5 Monaten

Im alten Hamburg lebt die Familie Buddenbrook und leitet ein großes Unternehmen. Sie sind angesehen und auf Festen gern gesehen Gäste. Die Kinder sind nett, klug und sollen die Geschäfte einmal übernehmen. Die jungen Männer fangen auch an im Unternehmen zu arbeiten und Ehen werden geplant, organisiert oder arrangiert. Die Zeit bringt aber auch Veränderungen mit sich und so verändert sich nicht nur die politische Landschaft oder das Geschäftsleben, sondern auch die Menschen. Man will auch seinen Gefühlen folgen oder gar aus Hamburg weg gehen und so fängt die Familie Buddenbrook langsam an zu bröckeln und das große Haus wird leerer.

Thomas Manns großer Familienroman umspannt drei Generationen und Teile seiner eigenen Geschichte sind hier mit hinein verwoben. Es ist so ein großartiges, gewaltiges Buch und wirkt immer noch stark und die Sprache ist einfach brillant. 

Cover des Buches Der Erwählte (ISBN: 0028945990026)
dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Der Erwählte" von Thomas Mann

Von „blutiger Ebenbürtigkeitswonne“ der bösen Geschwisterkinder.
dunkelbuchvor 2 Jahren

Der Vater stirbt auf seiner als Buße zu betrachtenden Wallfahrt, die Mutter setzt das Kind nach der Geburt aus, um weiterhin als Fürstin ohne Schande regieren zu können. Das Kind wird aus dem Meer gefischt, wächst im Hause einer Fischerfamilie auf und untersteht dem örtlichen Abt, der ihn im Kloster ausbilden lässt. Der Junge wächst heran, spürt, dass er fremd ist und erfährt letztendlich, wie es um seine wahre Herkunft steht. Er verlässt die Insel, kämpft als Ritter für eine Fürstin und erhält ihre Hand als Dank. Es ist jedoch die Hand seiner Mutter. Nach Jahren lüftet sich das Geheimnis ihrer besonderen Verbindung. Gregorius, nun ein Mann, entscheidet sich zum Leben als Asket und büßt jahrelang, bis er zum Papst ernannt wird.  

Thomas Mann schrieb ab. Und zwar bei Hartmann von Aue, der im Mittelalter ebenfalls abschrieb. Der Ursprung der Gregoriuslegende ist bis zum heutigen Tag nicht eindeutig geklärt, was für den normalen Leser ohnehin nebensächlich ist.

Cover des Buches Eugen Onegin (ISBN: 9783844522600)
Pongokaters avatar

Rezension zu "Eugen Onegin" von Alexander Puschkin

Puschkin statt Putin
Pongokatervor 2 Jahren

Zumindest in der von Gert Westphal so munter vorgetragenen Übersetzung wirkt das berühmte Versepos von Puschkin federleicht und ungezwungen. Jeder Reim sitzt, kein Reim wirkt künstlich. Dabei sieht Puschkin das Geschehen, dass der Erzähler ständig kommentiert, oft bitter-ironisch, insbesondere am tragischen Schluss. Weltliteratur aus Russland statt Weltzerstörung aus Russland. Puschkin statt Putin!

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 185 Bibliotheken

auf 10 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks