Gert van Laak Die Nazis nannten sie Sara

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Nazis nannten sie Sara“ von Gert van Laak

Lonny van Laak (1896-1989) prägte vor und nach dem Zweiten Weltkrieg die deutsche Kino- und Filmlandschaft entscheidend mit. Doch ihr Leben hätte schon 1941 zu Ende sein können. Als die Münchner Gestapo die erste Deportationsliste zusammenstellte, stand auch der Name Lonny Sara van Laak darauf. "Sara" war der zweite Vorname, den nach den Nürnberger Gesetzen alle Jüdinnen zwangsweise führten. 1000 Münchner Juden waren für die "Abwanderung" vorgesehen, wie die Nazis die Fahrt in den sicheren Tod nannten. Gert van Laak gelang es, seine Mutter vor dieser und allen folgenden Deportationen zu bewahren. Mit ungeheurem Mut, Einfallsreichtum und tollkühnen Aktionen entriss der junge Mann sie immer wieder den Fängen der Gestapo. Auch er selbst war als "Halbjude" nicht ungefährdet. Als im April 1945 die Amerikaner in München einmarschierten, lebten von den 6000 Münchner Juden noch 84 - Lonny van Laak war eine von ihnen. (Quelle:'Fester Einband')

Stöbern in Sachbuch

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

55 Jahre Bundesliga - das Jubiläumsalbum

Der Meister der Fußballanekdoten hat wieder zugeschlagen

ech

Brot

Ein würdiges Buch mit individueller Note über ein traditionelles Kulturgut, in dem mehr steckt, als man vermutet.

aspecialkate

Green Bonanza

Zunächst war ich skeptisch, dann aber wirklich überzeugt. Wirklich sehr leckere Rezepte, die gar nicht sooo schwer sind zum kochen!

Anni1609

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks