Neuer Beitrag

Medu_Verlag

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Leserunde für Fantasy-Fans: „Stein des Lichts“ von Gerti Dienel

Wir suchen 10 Teilnehmer für die Leserunde zum dritten Band der „Secrets of Annwn“-Reihe: Wenn du Lust hast, aktiv in die Fantasy-Trilogie rund um Katelyn und den geheimnisvollen Aidan einzutauchen, in eine Welt voller Götter und keltischer Mythen, dann bewirb dich jetzt und erhalte ein Freiexemplar von „Stein des Lichts“ von Gerti Dienel.

„Niemand weiß, dass ich hier bin, wo ich bin. Und niemand wird kommen, um mich zu retten …“

Die dunkle Macht, die von Katelyn Besitz ergriffen hat, breitet sich gnadenlos in ihr aus. Die eisige Kälte macht sie zunehmend handlungsunfähig und gefährdet ihr ungeborenes Kind. Ihr Umfeld muss hilflos dabei zusehen, selbst Aidan schafft es nicht mehr zu ihr durchzudringen.

Auch die Götter sind machtlos. Nur einer scheint mehr darüber zu wissen – der geheimnisvolle Seher Hiromin.
Katelyn muss eine schwerwiegende Entscheidung treffen, die das starke Band der Gefährten auf eine harte Probe stellt. Mit angehaltenem Atem warten alle auf den drohenden Untergang von Annwn.

Wird Katelyn es schaffen, die Quelle dieser dunklen Macht zu ergründen und das Gleichgewicht beider Welten wieder herzustellen?

»Das gelungene Finale des mitreißenden Fantasy-Epos«


Wir wünschen allen Bewerbern und Bewerberinnen viel Glück! Verlagsmitarbeiterinnen werden die Leserunde begleiten und sich gerne mit euch austauschen. Direkte Fragen an Gerti Dienel werden weitergeleitet und ebenfalls zeitnah beantwortet.

→ Hier geht es zur Leseprobe vom ersten Band der Reihe „Die Quelle des Lebens“

Bitte beantwortet uns für eure Teilnahme einfach folgende Fragen: Lest ihr lieber Einzelbücher oder Buchreihen? Und warum? Wie viele Teile sollte eine Reihe maximal haben? Ist das je nach Genre unterschiedlich?

Bitte beachten: Stellt eure Bewerbungen unter der Rubrik "Bewerbung/Ich möchte mitlesen" ein, sonst könnte es etwas chaotisch werden, wenn sich viele Teilnehmer melden. Danke!

Teilnahme nur aus Deutschland möglich! Eure Bewerbungen können bis einschließlich 16. Mai 2018 eingereicht werden. Die gesamte Leserunde läuft bis Mitte Juni.

Autor: Gerti Dienel
Buch: Stein des Lichts

Jessica_Diana

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Wäre sehr gern mit Print dabei ♥
Ich lese eindeutig lieber Reihen bevorzuge aber hier die Triologien
Ein Buch ist mir meist zu wenig, da viele Geschichten doch relativ offen sind oder man sich einfach einen Nachfolger wünscht
Aber nach drei Teilen sind die meisten Geschichte leider doch etwas "ausgelutscht" da sich irgendwie die Story dann doch wiederholt bzw. nix weltbewegendes neues dazu kommt :( würde mich sehr freuen hier dabei zu sein ♥ das Cover ist einfach toll und die Story hört sich super an - ♥

Jessica_Diana

vor 5 Monaten

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Wäre sehr gern mit Print dabei ♥
Ich lese eindeutig lieber Reihen bevorzuge aber hier die Triologien
Ein Buch ist mir meist zu wenig, da viele Geschichten doch relativ offen sind oder man sich einfach einen Nachfolger wünscht
Aber nach drei Teilen sind die meisten Geschichte leider doch etwas "ausgelutscht" da sich irgendwie die Story dann doch wiederholt bzw. nix weltbewegendes neues dazu kommt :( würde mich sehr freuen hier dabei zu sein ♥ das Cover ist einfach toll und die Story hört sich super an - ♥

Beiträge danach
45 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

alice14072013

vor 3 Monaten

1. Leseabschnitt: Prolog - Kapitel 7
Beitrag einblenden

Ich muss sagen, der erste Abschnitt hat mich emotional sehr mitgenommen. Wenn man noch im Kopf hat, wie sehr Katelyn und Aidan in Band 1 um ihre Liebe gekämpft haben, dann schmerzt es umso mehr zu lesen, was inzwischen mit Katelyn geschehen ist. Hier würde ich gerne einen kurzen Einblick in Band 2 haben, wie es zu der Situation gekommen ist. Warum hat diese innere Kälte Katelyn ergriffen? Warum spürt sie die starke Liebe zu Aidan nicht mehr? Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was es mit mir machen würde, plötzlich nicht mehr fühlen zu können, besonders in der schönsten und glücklichsten Zeit einer Frau, der Schwangerschaft. Daher bewundere ich ihren Kampfgeist. Sie gibt nicht einfach auf, sondern wagt einen letzten Versuch, indem sie Aidan verlässt und die Antwort in Annwn sucht. Dass sie alleine geht, zeigt, wie stark sie mittlerweile geworden ist. Ich konnte ihre Gedanken und Gefühle hier sehr gut mitempfinden. Die Verzweiflung und Unruhe waren sehr greifbar. Noch intensiver fand ich aber das Erleben von Aidan. Es trifft einen sofort mitten ins eigene Herz, wie sehr er leidet und verzweifelt und Stück für Stück dabei zerstört wird. Aidan ist hoffnungslos und alles, was ihn zuvor ausgemacht hat, verschwindet nach und nach, weil er nicht mehr weiß, was er tun soll. Ich musste schon ein paar Mal kräftig schlucken. Besonders als Katelyn ihm kurz bevor sie ihn verlässt mit ihrem Kuss noch einmal ihre Gefühle zeigen kann, ihm Hoffnung gibt. Ich hoffe sehr, dass Aidan nach dem Gespräch mit Maddy irgendetwas tun wird. Andererseits hoffe ich auch, dass Hiromin Antworten hat.
Sehr spannend finde ich die Geschichte um den Stein des Lichts und die Bruderschaft von Cumhaill. Es hätte verheerende Auswirkungen, sollten sie den Stein des Lichts wirklich nutzen können. Auswirkungen auf Annwn, Auswirkungen auf die Macht der Götter. Ich bin gespannt, wie es da weitergeht, nachdem Alister Deirdre befreit hat. ( Das ging mir schon fast zu leicht. Da wird sicher noch etwas kommen ).
Was mir an Gerti Dienels Geschichten immer überragend gut gefällt, ist ihre Art zu schreiben.Ich liebe das Geheimnisvolle und ich liebe diese wundervollen, fast schon poetischen Sätze, mit denen sie die Geschichte erzählt, in die aber auch immer wieder das Moderne einfließt. Und ich bewundere, wie detailiert hier Landschaften, Charaktere und Emotionen beschrieben werden. Ich liebe die Bilder, die in meinem Kopf entstehen und die Gefühle, die sie auslösen. Die beabsichtigten Stimmungen greifen sofort auf mich über. Zum Beispiel
das Dunkle, das nach Soul Manour greift und mir eine Gänsehaut beschert. Ich frage mich, warum der Schutz plötzlich weg ist.
Im Moment habe ich sehr viele Fragezeichen in meinem Kopf und es gibt einige Personen, die mir noch fremd sind. Aber dennoch hat mich die Geschichte schon gepackt und ich bin mitten im Geschehen, weil sie einfach so großartig aufgebaut ist, dass man immer weiterlesen muss um Antworten zu finden und dabei emotional absolut bei allen Charakteren ist.

alice14072013

vor 3 Monaten

2. Leseabschnitt: Kapitel 8 - Kapitel 15
Beitrag einblenden

Wow, der Sog hat mich gepackt. Ich finde es wahnsinnig gut, wie hier die einzelnen Perspektiven geschildert werden und durch ihr Erleben verdeutlichen, wie komplex die Problematik tatsächlich ist und wie alles letztendlich zusammenhängt. Auch wenn wir noch nicht alles verstehen, so wird doch klar herausgestellt, dass die Machenschaften der Bruderschaft nur ein Mittel zum Zweck für Lodan sind. Sie sollen ihm den Weg zur Macht ebnen. Hat er auch etwas mit der Macht zu tun, die auf die Quelle des Lebens zugreift und den Brunnen als eigenen Lebensquelle nutzt? Was passiert, wenn das Gleichgewicht der Welten zerstört wird durch die Veränderungen, die in Annwn vor sich gehen? Bedeutet es das Ende allen Lebens, oder das Ende der Götter? Was ist Katelyns Bestimmung in alledem? Das parallele Erzählen aus der Sicht verschiedener Charaktere mit der jeweiligen Enthüllung der Vielzahl an Problematiken und die vielen offenen Enden der einzelnen Perspektiven, erlauben keine Zeit zum Luftholen. Das ist wahnsinnig geschickt geschrieben. Man muss immer weiter lesen und braucht Antworten.
Nach wie vor bin ich begeistert, wie tief in die Emotionen der Charaktere eingetaucht wird. Mich berührt nicht nur das Erleben von Katelyn und Aidan, sondern auch das von Deirdre, Alister und allen anderen. Jeder hat auf seine Weise Schmerz und Angst erlebt, musste Verluste ertragen und verzichten. Das wird auf sehr eindringliche Weise geschildert und lässt mich mitleiden.
Und es passiert einfach unheimlich viel.
Was verbindet Katelyn mit Kinnon? Warum spürt sie plötzlich wieder Wärme und Glück, wenn er sie berührt? Hat es mit Kinnons Verlust zu tun? Wer war Kinnon bevor er sich in Annwn zurückgezogen hat? Warum folgen ihm die Untoten aus den Unclaimed?
Was bedeutet die Vision Hiromins, das Katelyn springen muss?
Oh Aidan! Es zerreißt mir das Herz, wie er unermüdlich nach seiner Gefährtin sucht, getrieben von Schuldgefühlen und Trauer, an der Grenze seiner Kraft. Er gibt nicht auf, obwohl er an seinem Schmerz verzweifelt. Und dann muss er auch noch spüren, das Katelyn da, wo sie ist, plötzlich Glück empfindet. Die Eifersucht zehrt an ihm und doch ist es der Strohhalm, an den er sich klammert. Seine Perspektive lässt mich eindeutig am meisten leiden.
Deirdre und Alister machen mir sehr viel Spaß. Ich mag es, wenn die beiden immer wieder aneinandergeraten. Trotzdem wird deutlich, dass sie sich gegenseitig viel bedeuten. Vielleicht mehr, als sie zu diesem Zeitpunkt ahnen. Hoffentlich wird es Deirdre nicht zum Verhängnis, dass Alister sie allein ließ um den Stein zu finden. Kann Feadan sie in seine Gewalt bringen, oder gelingt ihr die Flucht?
Wenn Feadans Sicht beschrieben wird, bekomme ich jedesmal eine Gänsehaut. Er hat etwas von einem Psychopathen. Besessen nach Macht und Anerkennung, die er anscheinend nie hatte, ruhig und überlegt, hinterhältig und kalt. Eine sehr gefährliche Mischung. Er scheint immer einen Schritt voraus zu sein und genauso über Leichen zu gehen, wie der Baird.
Interessant ist, dass das Dunkle aus Soul Manour verschwunden ist, seit Katelyn wegging. Aber warum erfasst es plötzlich Aine, als sie düsteren Gedanken über die Apokalypse nachhängt? Die Hilflosigkeit und Ratlosigkeit der Götter ist schon sehr beunruhigend. Selbst Dian weiß nicht weiter.
Ich bin sehr gespannt, wie die einzelnen Fäden zusammenlaufen werden und sich alles nach und nach enthüllt.
Die Geschichte hat übrigens eine wahnsinnig tolle Atmosphäre. Ich bin begeistert.

alice14072013

vor 3 Monaten

3. Leseabschnitt: Kapitel 16 - Kapitel 25
Beitrag einblenden

Ich finde es wahnsinnig berührend, wie sich die Geschichte für die einzelnen Charaktere entwickelt. Durch die parallel verlaufenden Sichtweisen haben wir immer einen ungeschminkten Einblick in ihr Erleben und ihre Gefühlswelt.
Es gab so viele Szenen, die mich tief ergriffen haben, das Herz zerrissen haben oder mich zum Schmunzeln und zufriedenen Seufzen gebracht haben. Gerade der Wechsel zwischen Schmerz, Trauer, nervenaufreibenden Szenen, humorvollen Dialogen und der (wieder)erwachenden Liebe ist für mich sehr gut gelungen. So bleibt es nicht durchweg düster und bedrückend, sondern es bringt uns auch immer wieder mit frechen, witzigen Dialogen zum Lachen. Deirdre und Alister sind mit ihren Kabbeleien wirklich eine Auflockerung für die emotional eher traurige Handlung. Auch wenn Deirdre wahnsinnig viel ertragen musste, Feadan nur knapp entkommen konnte und von Alister in einem Moment gefunden wurde, als sie vor Angst und Schmerz am Ende ihrer Kräfte war, so hat sie doch nichts von ihrem Kampfgeist und ihrem Starrsinn verloren. Alister steht ihr da in nichts nach, auch wenn er von Schuldgefühlen und Sorge zerfressen ist. Die Chemie zwischen den beiden, wie sie aneinandergeraten, sich küssen, dann wieder versuchen ihren Gefühlen aus dem Weg zu gehen und sich gegenseitig aufziehen, ist schon sehr genial. Es hat mich wahnsinnig gefreut, dass sich Alister dann endlich einen Ruck gibt und Nägel mit Köpfen macht. Die beiden passen einfach perfekt zusammen.
Die Anzahl der Szenen, die mir das Herz zerrissen haben, war allerdings im Verhältnis sehr groß.
Zunächst Katelyn, der der beschwerliche Weg zu Hiromin sehr zu schaffen macht. Sie ist körperlich an ihrer Grenze und hat auch emotional ein schweres Paket zu tragen. Ich bewundere sie für ihre Stärke, dennoch nach Antworten zu suchen und in der Überzeugung, dieser Weg ist der einzig richtige, weiterzumachen. Sie wünscht sich noch immer Aidan könnte an ihrer Seite sein und doch ist es Kinnon, der ihr Kraft, Schutz und Wärme gibt. Die Verbindung, die sie spürt wird sogar noch stärker, als sie Kinnons traurige Geschichte erfährt. Kinnon, der seine Gefährtin auf eine grausame Art in einem Krieg verlor, in den er sie gar nicht ziehen lassen wollte. Seither geleitet er die Seelen der Toten in die Anderswelt. Nur die Seele seiner Gefährtin sucht er vergebens. Der Schmerz war hier sehr greifbar und Kinnons Schicksal hat mich tief getroffen. Ich denke es war verherbestimmt, dass gerade Katelyn und Kinnon sich begegnet sind und den Weg gemeinsam gehen. Ich bin sehr gespannt, welche Rolle Kinnon für Katelyn noch spielt und was das Schicksal für ihn noch bereit hält. Sicherlich läuft es aber nicht auf eine Liebe zwischen den beiden hinaus, denn Katelyn ist sich doch noch der Liebe zu Aidan bewusst.
Wirklich toll finde ich die Entwicklung, die Katelyn macht. Wie sie ihre Vorurteile gegenüber den Unclaimed Söldnern überwindet und immer mehr das Menschliche in ihnen erkennt. Sie sieht die Schicksale, die sie zu "Monstern" machten, begreift aber, dass sie fühlen und loyal zu Kinnon stehen. So loyal, dass sie Katelyn ohne zu fragen beschützen und das eigene Leben opfern. Der Tod von Petuar ist mir sehr nahe gegangen. Ich gestehe, da hatte ich Tränen in den Augen, weil er so intensiv beschrieben wurde. Wenn ich über Katelyns Rolle für Annwn und die Menschen nachdenkie, so glaube ich mittlerweile, dass es mit ihrer natürlichen Empathie zusammenhängt. Sie ist in der Lage den Dingen ohne Vorurteile zu begegnen und vor allem sieht sie wirklich und erkennt. Eine Gabe, die einige der Götter verloren haben.
Aidans Verzweiflung und seine unbeirrte Suche haben mir das Herz aus der Brust gerissen. An seiner Hilflosigkeit leide ich am meisten. Dennoch bewundere ich ihn dafür, dass er nicht aufgibt. Doch was hält Katelyns Aufgabe noch für ihn bereit? Wie viel Schmerz muss er noch ertragen? Hiromins Worte haben mich wirklich erschreckt. Aidan muss zusehen, dass nicht er es ist, der Katelyn die Hand reicht..... Kann Aidan sich da zurückhalten und vertrauen, dass alles gut wird? kann er das aushalten, was auf ihn zukommt? Ich hoffe sehr, dass Hiromin ihn stärken und vorbereiten kann.

Sehr schön fand ich auch die Szene zwischen Dian und Edina. Dian, der Edina einen tiefen Einblick in seine Einsamkeit gewährt, hat mich sehr ergriffen. So viel Verzicht über Jahrhunderte. Die Aufgabe seiner Liebe und seines Sohnes für seine göttlichen Aufgaben. Das war schon sehr traurig. Umso schöner, dass er an Edina festhält und ihr zeigt, dass er nie aufgehört hat sie zu lieben.

Allgemein finde ich den Aufbau der Handlung wahnsinnig spannend. Die Suche nach Antworten und Erklärungen für die plötzlichen Veränderungen der Welten an verschiedenen Stellen fügt sich Schritt für Schritt zusammen. Wir gewinnen immer mehr Erkenntnisse und alles läuft auf einen Schlüssel hinaus: Katelyn.
Ich denke es geht hier um das falsche Streben nach Macht durch einige Menschen und Götter und um die Überheblichkeit anderer Götter. Um die Liebe, auch zueinander, das Erkennen von "Schönheit" ( innerer wie äußerer ) und den Zusammenhalt, die vielleicht zu oft vergessen wurden. Und um die Reinheit einer Seele, die mehr sieht, als andere.

So, jetzt bin ich wirklich gespannt, wie sich alles ineinander fügt und vor allem, wie es für alle Beteiligten endet.

Wildpony

vor 3 Monaten

Rezensionen

Durch den Urlaub bin ich wieder ein wenig Nachzügler.
Aber ich fand auch Teil 3 der Reihe wirklich wundervoll.

Ich bedanke mich daher von Herzen das ich dabei sein durfte.
(Jetzt wünsche ich mir nur noch Teil 2 als Print für mein Regal - denn die Reihe darf bleiben und ich werde sie bestimmt auch nochmal lesen). Band 2 hatte ich mir leider nur ausgeliehen.
Auf Grund des total instabilen Internets auf der Finca auf Mallorca habe ich durch gelesen und daher in den einzelnen Abschnitten nicht kommentieren können. Danach wusste ich nicht mehr wann wo welcher Abschnitt geendet hat. Sorry dafür!

Hier meine Rezension.
Lovelybooks.de:
https://www.lovelybooks.de/autor/Gerti-Dienel/Stein-des-Lichts-1495522634-w/rezension/1632364933/

In Kürze auch auf Amazon und Co und natürlich auch auf meiner privaten FB-Seite. Die wird auch geteilt in der Gruppe der Zeilenspringer mit über 10000 interessierten Lesern.
Meine Buchblogs habe ich bei FB vorübergehend auf Eis legen müssen wegen der neuen Datenschutzverordnung. Ich hoffe ich kann sie bald wieder aktivieren.

Wildpony

vor 3 Monaten

1. Leseabschnitt: Prolog - Kapitel 7
Beitrag einblenden

clary999 schreibt:
Der Schreibstil ist wieder mitziehend. Da ich den ersten Band vor zwei Jahren gelesen (und den 2. Band gar nicht) fiel mir der Einstieg nicht so leicht, wie gehofft. Kleine Rückblicke wären auch für mich hilfreich gewesen ;) Nicht an jede Person konnte ich mich sofort erinnern. Erst allmählich. Ist Feedan neu dabei? Ansonsten gefällt mir die Geschichte aber wieder gut! Sehr geheimnisvoll! Die unterschiedlichen Emotionen sind sehr schön und bewegend beschrieben!

Genau so ging es mir mit dem Einstieg in Band 3. Band 1 hatte ich begeistert gelesen und daher habe ich mir erst Band 2 ausgeliehen, da ich sonst nicht wirklich in Band 3 hinein gekommen wäre.

Diese Reihe sollte man als Reihe ganz und in der richtigen Reihenfolge lesen.

Ansonsten ist die Story wieder top und auch der wunderbare Schreibstil unserer Autorin hat mich sofort wieder total verzaubert.

alice14072013

vor 3 Monaten

4. Leseabschnitt: Kapitel 26 - Ende
Beitrag einblenden

Ich habe gestern Abend das Buch beendet und ich bedaure wirklich, dass es schon vorbei ist. Der letzte Abschnitt hat noch einmal ordentlich zugelegt. Es gab so viele Passagen, die mir sehr nahe gegangen sind. Gerade das Wiedersehen zwischen Aidan und Katelyn in Unther hat mich sehr mitgenommen. Hier wurde die Qual, die innere Zerrissenheit und die Angst, die Aidan durchlaufen hat noch viel greifbarer, als er sie Katelyn gegenüber so ungeschminkt gezeigt hat. Die Stelle, als er in ihren Armen mehr oder weniger in sich zusammenfällt und weint, hat mich innerlich zerrissen. Diese Machtlosigkeit und Hilflosigkeit konnte ich sehr gut nachempfinden. Ich musste beim Lesen mehrfach schlucken. Vor allem, als Aidan hilflos mitansehen muss, wie seine Gefährtin ihm entrissen wird und er verzweifelt gegen den Schutzschild einschlägt.
Wirklich toll fand ich, wie sich alles Schritt für Schritt zusammengefügt hat. Ich hatte ja schon meine Vermutung, warum gerade Katelyn als Unschuldige auserwählt wurde, das Gleichgewicht wiederherzustellen. Das hat sich bewahrheitet.
Mich hat während der Geschichte neben der Emotionalität auch der wunderschöne Schreibstil beeindruckt. Das Buch lässt sich fließend lesen und wirkt dabei schon fast poetisch. Die Wortwahl fand ich sehr gelungen und viele Zitate haben mich sehr nachdenklich gestimmt. Ich glaube, da sollten wir uns in unserer heutigen Zeit eine gewaltige Scheibe von abschneiden mit unserem Streben nach Macht und unserer Gesellschaft, in der so viele nur ihren eigenen Weg sehen. Eine Geschichte, die sehr nachdenklich stimmt in Bezug auf unsere eigene Welt.

Das Ende war einfach nur wundervoll. Alles fügte sich zusammen und ergab einen Sinn. Liebende haben sich gefunden und sind ihren Weg zusammen gegangen, Lodan, Feandan und der Baird haben den Preis für ihre Machtgier gezahlt und das Gleichgewicht zwischen den Welten wurde wieder hergestellt. Wirklich berührt hat mich die Wiedervereinigung von Aidan und Katelyn. da sind mir doch ein wenig die Tränen gekommen. Man konnte quasi fühlen, wie die immense Last von ihnen abfiel und sie die Gefühle übermannten.
Sehr gut gewählt war auch der Epilog, der einen Einblick in das Danach gab und den Neuanfang mit Aidens und Katelyns Tochter Branwen wunderbar unterstreichen konnte.

Ich bedanke mich an dieser Stelle schonmal, dass ich diese wirklich berührende und wundervolle Geschichte lesen durfte. Meine Rezi werde ich in den nächsten Tagen schreiben.

alice14072013

vor 3 Monaten

Rezensionen

Es hat ein wenig länger gedauert. Dafür entschuldige ich mich an dieser Stelle.
Dafür ist meine Rezension ein wenig umfangreicher ausgefallen.

https://www.lovelybooks.de/autor/Gerti-Dienel/Stein-des-Lichts-1495522634-w/rezension/1636858119/

Vielen Dank, dass ich dieses wundervolle Buch im Rahmen der Leserunde lesen und rezensieren durfte.

Bei Amazon ist die Rezension unter Bianca Machado Silva eingestellt, da ich dort nicht selber einstellen darf:

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R1YS97P6A8QGMA/ref=cm_cr_arp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=3944948963

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.