Gertraud Klemm

(63)

Lovelybooks Bewertung

  • 88 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 36 Rezensionen
(35)
(17)
(7)
(4)
(0)
Gertraud Klemm

Lebenslauf von Gertraud Klemm

Gertraud Klemm wurde 1971 in Wien geboren und wuchs in Baden auf. Sie studierte Biologie orientierte sich später aber um. Sie erhielt u.a. mehrere Stipendien und Förderpreise und veröffentlichte bereits einige Romane und Erzählungen. Mit ihrem Roman "Aberland" wurde sie für die Longlist des deutschen Buchpreises 2015 nominiert.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Gertraud Klemm
  • Bitterböse und gut beobachtet!

    Erbsenzählen

    Petris

    27. August 2017 um 09:12 Rezension zu "Erbsenzählen" von Gertraud Klemm

    Aufmerksam auf die Autorin wurde ich mit ihrem ersten Roman „Muttergehäuse“, eine autobiografisch inspirierte Geschichte über Mutterschaft, Adoption und ab wann man als „richtige“ Mutter gilt. Sehr berührend und menschlich, aber auch bitterböse und ironisch rechnet sie mit der Gesellschaft ab.Und diesen spitzen Ton führt sie auch hier gekonnt wieder weiter. Ich würde sogar sagen, noch verfeinerter und noch treffender. Die Geschichte selbst ist alltäglich. Eine junge Frau mit einem wesentlich älteren „Freund“, der im Kulturbereich ...

    Mehr
    • 3
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2017: Die Challenge mit Niveau

    aba

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2017 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2017 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 2095
  • Lebe dein Leben, wie du es für richtig hältst?

    Aberland

    Sikal

    18. February 2017 um 08:06 Rezension zu "Aberland" von Gertraud Klemm

    Das Buch hat zwei Protagonistinnen, die uns an ihren Gedanken, Wertvorstellungen, Problemen und Seitensprüngen teilhaben lassen. Einerseits Elisabeth, 58, seit Beginn ihrer Ehe Hausfrau und Mutter, deren Mann ihr wenig Respekt entgegenbringt, dafür keinerlei finanzielle Sorgen aufkommen. Andererseits ihre Tochter Franziska, 35, die sich mit gerade dieser von ihr so verhassten Rolle nicht zufriedengeben will und doch genau dort landet: Hausfrau und Mutter. So nebenbei versucht sie noch ihre Dissertation zu schreiben, kommt mehr ...

    Mehr
    • 3
  • Nicht lesenswert...

    Muttergehäuse

    Wortstaubglitzern

    07. January 2017 um 07:51 Rezension zu "Muttergehäuse" von Gertraud Klemm

    Bei diesem Buch ist etwas eingetroffen, was bei mir nie vorher der Fall war: Ich musste mich zwingen, es zuende zu lesen. Denn das Einzige, was mich am Buch fesselte, war der Schreibstil. Die Protagonistin ist unsympathisch und nervig, auch wenn man sie verstehen kann.

  • Berührend, schockierend, ehrlich und brillant!

    Muttergehäuse

    aspecialkate

    17. October 2016 um 15:49 Rezension zu "Muttergehäuse" von Gertraud Klemm

    Eine Schwangerschaft ist für viele Frauen ein bedeutsames, unvergessliches Lebensereignis, das von gesellschaftlichen Normen geprägt wird. Doch was geschieht, wenn eine Frau sich sehnlichst ein Kind wünscht, aber ihr Körper es ihr verwehrt? Wie geht eine Frau damit um und wie reagiert das soziale Umfeld darauf? Wie wirkt sich ein unerfüllter Kinderwunsch auf den Körper, die Seele und auf soziale Beziehungen aus? Fügt man sich diesem Schicksal oder macht man sich auf die Suche nach Alternativen wie eine Adoption? Der Inhalt des ...

    Mehr
  • Feminismus und Scheinidylle

    Aberland

    FranzHelle

    29. August 2016 um 20:29 Rezension zu "Aberland" von Gertraud Klemm

    Zwei Frauenporträts werden dicht und auch berührend erzählt, ohne dabei jemals kitischig zu sein. Ein gesellschaftspolitisch hochaktueller, feministischer und witziger Roman, der Alltag und Realität unter die Lupe nimmt, dabei Scheinidyllen und normative Lebensentwürfe enttarnt und den Leser zugleich wunderbar unterhält. Auch die Struktur ist klug gemacht: Mutter und Tochter erzählen abwechselnd, die Kapitel orientieren sich an Familienfeiern und sonstigen gesellschaftlichen Ereignissen. Die Geschichte hat mich nachdenklich ...

    Mehr
  • Mutterkult

    Muttergehäuse

    Corsicana

    29. August 2016 um 17:32 Rezension zu "Muttergehäuse" von Gertraud Klemm

    In unserer Gesellschaft werden zu wenig Kinder geboren. Das liest man immer wieder. Um die Kinder, die geboren werden, wird zu viel Kult aufgebaut - oder sie werden vernachlässigt. Auch dies liest man immer wieder. Wie soll eine Frau sich angesichts dessen für die Mutterschaft entscheiden, wenn sie doch nur scheitern kann? Und wenn sich die Frau dann entscheidet - wie wird sie sich fühlen wenn es nicht klappt? Wenn ihr Körper (Gehäuse?) kein Kind wachsen lässt?Dies alles ist ein Thema, das ausgiebig in den Dossiers von ...

    Mehr
  • Ungewohnter Schreibstil zu einem ungewohntem Thema

    Muttergehäuse

    leucoryx

    18. June 2016 um 10:44 Rezension zu "Muttergehäuse" von Gertraud Klemm

    In dem Buch "Muttergehäuse" berichtet die Autorin von ihrem Wunsch Mutter zu werden, welcher ihr auf natürlichem Wege verwehr bleibt. Aus langem Hoffen wird irgendwann Verzweiflung. Schließlich entscheidet sie sich für eine Adoption.Das Cover ist schön und der Titel so ungewöhnlich wie das behandelte Thema. Der Schreibstil ist sehr kurz und prägnant. Anfangs hilft es eine düstere Grundstimmung aufzubauen, aber mit der Zeit stört der Schreibstil sehr. Es sind mehr Wortfetzen und GEdanken als wirkliche Erläuterungen. Das ist nicht ...

    Mehr
  • Rezension zu "Aberland" von Gertraud Klemm

    Aberland

    aba

    04. June 2016 um 08:15 Rezension zu "Aberland" von Gertraud Klemm

    Nichts ändert sich Zwei Frauen, die nicht unterschiedlicher sein können, aber Mutter und Tochter sind. Das sind Elizabeth und Franziska, die Protagonistinnen des Romans "Aberland" von der Österreicherin Gertraud Klemm. Elizabeth genießt ein Hausfrauenleben im Wohlstand, ihre Tochter Franziska hat ihre Karriere als Wissenschaftlerin unterbrochen, um sich um ihr Baby zu kümmern. Ganz wichtig: Franziska will nicht werden wie ihre Mutter - oberflächlich und einfältig. Sie will mehr, sie will auch als wichtiges und unverzichtbares ...

    Mehr
  • Muttergehäuse

    Muttergehäuse

    Sumsi1990

    01. June 2016 um 10:31 Rezension zu "Muttergehäuse" von Gertraud Klemm

    Wiedermal ein Buch im Rahmen der Romane-Challenge beendet :)Allgemein:Das Cover dieses Romans ist ein Traum. Auch wenn man den Schutzumschlag herunternimmt, hat man am Buchrücken wunderschöne Verziehrungen. Das hat mich wirklich einfach schwer beeindruckt, obwohl ich im Normalfall nicht auf so etwas achte.Das Layout des Textes ist auch bemerkenswert. Der Roman teilt sich in kurzen Kapiteln auf. Zwischendurch lässt und die Protagonistin immer wieder an Traumausschnitten teilhaben. Das hat mir sehr gut gefallen und hat die ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.