Gertraude Stahl-Heimann Wie sich die Wege gleichen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie sich die Wege gleichen“ von Gertraude Stahl-Heimann

Die Autorin schildert in diesen teilweise authentischen Berichten von Ereignissen in Rom und der umgebenden Campagna, hauptsächlich während der Zeit des 19. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt steht die tragische Geschichte einer römisch-nordischen Beziehung. Einst strömten die Kunstschaffenden aus den nordischen Ländern in den Süden, um sich unter der südlichen Sonne, dem Licht, vor allem in den Albaner Bergen, auf Sizilien und in Neapel für ihre Schöpfungen inspirieren zu lassen.

Stöbern in Romane

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen