Gertrud Hartl

 4.8 Sterne bei 24 Bewertungen
Autorenbild von Gertrud Hartl (©Rupert Pessl)

Lebenslauf von Gertrud Hartl

Mit meiner Familie lebe ich in der Wachau, Niederösterreich, in einer landschaftlich wunderschönen Gegend. In unserem großen Garten wachsen alte Marillenbäume, junge Nussbäume, Feigen und alles Mögliche andere Obst und Gemüse. Im Rahmen meiner Mitarbeit im Verein Arche Noah habe ich viel über die Nutzpfanzenvielfalt und ihre Bedeutung erfahren. Die unterschiedlichsten Farben, Formen und der oft recht intensive Geschmack der Obst- und Gemüsesorten macht einfach Freude und natürlich schmecken sie roh oder zubereitet einfach köstlich! Als selbstständige Ernährungswissenschaftlerin biete ich Beratungen, Kurse und Projekte an.

Alle Bücher von Gertrud Hartl

Cover des Buches Zu Gast bei Arche Noah (ISBN: 9783706625913)

Zu Gast bei Arche Noah

 (23)
Erschienen am 18.08.2016
Cover des Buches Kochen kann so einfach sein! (ISBN: 9783706626279)

Kochen kann so einfach sein!

 (1)
Erschienen am 18.04.2019

Neue Rezensionen zu Gertrud Hartl

Neu
D

Rezension zu "Kochen kann so einfach sein!" von Gertrud Hartl

Viele abwechslungsreiche Rezepte
Denise43437vor einem Jahr

Das Buch „Kochen kann so einfach sein!“ wurde von der Ernährungswissenschaftlerin Gertrud Hartl geschrieben. Die Rezepte, die im Buch enthalten sind, beruhen auf zehn Basiszutaten, nach denen das Buch auch gegliedert ist. Diese Basics sind: Getreide, Grieß, Reis, Nudeln, Linsen & Bohnen, Brot, Kartoffeln, Gemüse, Milch & Milchprodukte sowie Eier.

Zu diesen sind beispielsweise folgende Rezepte im Buch enthalten: „Buchweizen-Blinis mit geräucherter Forelle“, „Grießknödel mit Mangold-Begleitung“, „Kürbiscurry mit Reis“, „Nudeln mit Nüssen und Apfelmus“, „Laibchen aus Bohnen mit frischem Salat“, „Wärmende Brotsuppe“, „Überbackenes Kartoffelallerlei“, „Brokkoli-Haselnuss-Salat“, „Spinat-Ricotta-Nockerln mit Salbeibutter“ und „Kaiserschmarrn schmeckt auch pikant“.

Die Rezepte enthalten die Zutaten und die Zubereitung sowie meist ein Foto. Außerdem sind in Stichworten, wie „ganzes Jahr“, „einfach & gut“, „schnell gekocht“, „tolle Alternative zu Reis“, die Besonderheiten des jeweiligen Rezepts angegeben. Verschiedene Zeitangaben, wie zum Beispiel Zubereitungs-, Koch- und Ruhezeiten, sind, sofern überhaupt vorhanden, nur im Text über die Zubereitung enthalten. Das erschwert insbesondere für Kochanfänger die Umsetzung der Rezepte. 

Es erscheint dem fachkundigen Leser wahrscheinlich zunächst etwas ungewohnt, dass nicht die meist übliche Aufteilung der Rezepte in Vorspeise, Hauptgericht und Dessert verwendet wurde. Da aber die o. g. Basics die Grundlage des Buchs bilden, ist dieses verständlich und ich habe mich auch daran gewöhnt.

Die für die allgemeinen Texte, die Zutaten und Zubereitung verwendete Schriftgröße hätte nach meinem Geschmack gerne etwas größer sein können. 

Als Fazit lässt sich festhalten, dass mir die Idee der zehn verschiedenen Basics und die Abwechslung an Rezepten einschließlich der enthaltenen Variationsmöglichkeiten sehr gut gefallen hat. Leider gab es wenige Kleinigkeiten, wie die Schriftgröße und die zum Teil fehlenden Kochzeiten, die dazu geführt haben, dass das Buch von mir „nur“ vier Sterne erhält.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Zu Gast bei Arche Noah" von Gertrud Hartl

tolles Kochbuch mit Schwerpunkt auf vergessenen Kulturpflanzen
lisamvor 4 Jahren

Das Kochbuch „Zu Gast bei Arche Noah“ ist eine Rezeptsammlung der Mitglieder des Vereins Arche Noah. Die Autorin Getrud Hartl und der Löwenzahn Verlag haben interessante, teilweise auch einfache Rezepte ansprechende aufbereitet. Das Schmökern in dem Buch macht bei den ansprechenden Fotos Spaß. Interessant sind die großteils vergessene Kulturpflanzen und die kurzen, informativen Erklärungen. Mit dem Kochbuch kann man leicht regionale und saisonale Gerichte zaubern. Bei einigen Rezepten muss ich leider bis zum Frühjahr warten, bis ich sie eventuell am Balkon anbauen kann bzw. kaufen kann. Ein paar Rezepte habe ich schon erfolgreich nachgekocht und ich werde das Kochbuch sicher öfters verwenden, da es eine schöne Abwechslung in unseren Speiseplan bringt. Daher kann ich das Buch bedingungslos weiterempfehlen.

Kommentieren0
46
Teilen

Rezension zu "Zu Gast bei Arche Noah" von Gertrud Hartl

Lecker Gemüse
Simi159vor 4 Jahren

Dieses Kochbuch ist ungewöhnlich ganz normal normal zugleich. Und es trifft einen Nerv der Zeit ohne  einem Trend zu folgen oder zu sehr zu schreien, hallo hier bin ich.Denn es ist von seiner Aufmachung und seinem Inhalt her ruhig und informativ. 

Selbst wenn man mal nur etwas über Obst und Gemüse lesen  möchte, ohne vielleicht direkt ein Rezept zu suchen, macht dieses Kochbuch Spass, unterhält und ist sehr informativ.

Die Autorin, Gudrun Hartl, hat bei Mitgliedern von Arche Noah deren Lieblingsrezepte erfragt und sie in diesem Kochbuch nach Themen - Zutaten Sortenabhängig zusammen gestellt.

Arche Noah ist ein Verein, dessen Mitglieder sich auf den Erhalt von alten Gemüse und Obstsorten spezialisiert haben. Altes Saatgut wird angebaut, Rezepte damit ausprobiert und kann auch von Nicht-Mitgliedern käuflich erworben werden.


Es gibt keine klassische Aufteilung in Vorspeisen, Hauptgänge und Nachtische, sondern nach:

- Blattgemüse & Salate

- Bohnen, Linsen und ihre Verwandte

- Getreide & Pseudogetreide

- Zwiebeln

- Nüsse und Samen

- Obst

In jedem dieser Kapitel gibt es sowohl herzhaftes wie auch süße Gerichte. Kleine und auch größere Dinge, sprich da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Etwas gewöhnungsbedürftig waren für mich ein paar unbekannten Gemüsesorten, wie Spaghettibohnen, Yacon und Erdmandel. 

Alle Rezepte die ich bis jetzt aus diesem Kochbuch ausprobiert habe funktionierten auf Anhieb und kamen bei groß und klein sehr gut an. Zudem brauchte man nur eine kleine Anzahl von Zutaten und immer spielte das Gemüse die Hauptrolle.

Nie ab es irgendwelche Spezialzutaten, die man erst nach langem Suchen und nur in weniger Geschäften findet. 

Mir hat besonders gefallen, dass das Gemüse in den Mittelpunkt des Gerichtes gerückt wird, und dennoch die zu bereitete Speise nie langweilig oder gewöhnlich schmeckte, sondern immer das gewisse etwas, einen Schuss Raffinesse, hatte. Vielleicht weil man die Produkte so läßt wie sie sind und nicht erkünstelt oder etwas kompliziertes drumherum baut.

So manche Kombination oder auch Zubereitungsart war mit neu, hat überrascht und gleich doppelt lecker geschmeckt.

Von mir gibt es 5 STERNE.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Zu Gast bei Arche NoahG

Reif für die Küche!

Saisonale Lieblingsrezepte mit ganz viel Gemüse- und Obstvielfalt!

 

Seit über 25 Jahren setzt sich der Verein Arche Noah mit seinen 14.000 Mitgliedern für die Erhaltung der kostbaren Sortenvielfalt auf unseren Feldern und in unseren Beeten ein. In ihrem einzigartigen, neuen Kochbuch „Zu Gast bei Arche Noah“ liefern die VielfaltsgärtnerInnen über 100 verlockende und alltagstaugliche Rezepte nach dem Motto „Essen wir auf, was wir retten wollen!“.

 

Vielfalt und Genuss auf unseren Tellern!

Obst, Gemüse und Getreide aus industrialisierten Produktionsprozessen hat viele traditionelle Kulturpflanzen aus unseren Kochtöpfen verdrängt. - Nur mehr ein Bruchteil der Nutzpflanzenvielfalt findet heute noch regelmäßig Verwendung in der Küche. Doch durch Neugierig-sein, Ausprobieren und Weitersagen verhelfen die an diesem Buch beteiligten GärtnerInnen, KöchInnen und ErhalterInnen den vom Vergessen bedrohten Gemüse- und Obstsorten in diesem Buch zu ihrem großen Auftritt – und laden uns damit zu Nutzpflanzenvielfalt, Kreativität, gesundem Essen, Experimentierfreude und Lust am Entdecken ein.

 

Regional, saisonal und bodenständig, aber auch raffiniert sind die überlieferten und neu kreierten Rezepte: 

  • Spargelzichoriensalat – was verbirgt sich wohl hinter diesem geheimnisvollen Namen?
  • Schnitzel aus Kraut
  • Duranand, ein pikantes Gericht aus weißem Maisgrieß
  • Kuchen aus lilafarbenen Karotten, der nach Marzipan schmeckt
  • Süß-säuerlicher Ribiselkuchen mit weißen, rosafarbenen und roten Ribiseln und Jostabeeren, ein Gedicht!  

Ergänzt werden die alltagserprobten Rezepte mit Sortenempfehlungen, die Lust auf bunte Vielfalt machen: paradeisfrüchtige Paprika, die sich wunderbar zum Füllen eigenen, gelbe Tomaten für gelbe Saucen, Asia-Salate mit ihrem an Senf erinnernden, leicht scharfen Geschmack, …

 

Bewirb dich jetzt für eines von 25 Freiexemplaren der Neuerscheinung „Zu Gast bei Arche Noah“ und bring‘ die facettenreiche Vielfalt der Bauernmärkte, Biokistl‘-n und deines eigenen Gartens oder Balkons auf deinen Teller – denn der erste Schritt zur Erhaltung unserer Nutzpflanzen-Vielfalt führt über deinen Gaumen!

Ernährungswissenschaftlerin und Autorin Gertrud Hartl hat die besten Rezepte der Arche Noah-Mitglieder getestet, nachgekocht und in diesem Kochbuch versammelt. 

Komm mit auf eine kulinarische Rundreise! Es erwartet dich eine bunte Mischung an Gerichten – so vielfältig wie die Menschen, die hinter diesen Rezepten stehen:

  • Rezepte, die gelingen: nicht von Profiköchen, sondern von HobbyköchInnen im Alltag erprobt
  • 100 kreative Rezepte  aus regionalem und saisonalem Gemüse
  • vollwertig und gesund genießen: von der Vorspeise bis zum Dessert
  • mit interessanten Informationen zu Gemüse- und Obstsorten und ihrer Lagerung

 

Zum Mitmachen einfach bis zum 5.9.2016 auf „Bewerben“ klicken und schreiben warum gerade Du das Buch gewinnen solltest.

Wenn du mitspielst, solltest du bereit sein, drei Rezepte aus dem Buch nachzukochen, mitzudiskutieren und das Buch zu rezensieren.

Wir freuen uns auf eine spannende Leserunde und wünschen viel Glück!

 

Wenn ihr mehr über den Verein Arche Noah und über die bedrohte Vielfalt unserer Kulturpflanzen wissen wollt, klickt hier: www.arche-noah.at

 

451 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  lisamvor 4 Jahren

Zusätzliche Informationen

Gertrud Hartl im Netz:

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks