Gertrud Winter

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
Gertrud Winter

Lebenslauf von Gertrud Winter

Gertrud Winter, 1947 in Nierstein geboren, wuchs als Rheinschifferkind zunächst auf dem Schiff, später in einem rheinhessischen Dorf auf. Nach einer Schneiderlehre arbeitete sie zunächst als Gesellin in einem Haute-Couture-Salon in Wiesbaden. Sie erkrankte in dieser Zeit an Lungentuberkulose, legte aber schon bald nach ihrer Genesung die Meisterprüfung ab. Nach einer Weiterbildung zur Schnitttechnikerin wechselte sie vom Handwerk in die Bekleidungsindustrie und war dort als Abteilungsleiterin tätig. Als Ausbilderin am Berufsbildungswerk bildete sie hör- und sprachgeschädigte Jugendliche aus. Derzeit ist sie Dozentin an der Volkshochschule München im Fachbereich Mode/Textiles Gestalten. In ihrer Autobiographie "Lebet wohl, ihr engen, staub'gen Gassen" berichtet Gertrud Winter über ihr bewegtes Leben. Sie gewährt auch Einblicke in die Lebensumstände ihrer Eltern und Großeltern und spannt so den Bogen über ein ganzes Jahrhundert deutscher Geschichte mit seinen dramatischen Tiefen und Höhen.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Gertrud Winter
  • Presseartikel Badische Neueste Nachrichten: Packendes vom harten Schifferleben

    Lebet wohl, ihr engen, staub'gen Gassen
    GertrudWinter

    GertrudWinter

    12. August 2017 um 12:55 zu Buchtitel "Lebet wohl, ihr engen, staub'gen Gassen" von Gertrud Winter

    Museumsverein traf mit Lesung ins Schwarze Von unserer Mitarbeiterin Katja Stieb Autobiografien stehen im Ruf, oft informativ und spannend zu sein. Doch manchmal gewinnt man auch den Eindruck, dass der Autor sein Leben nur aufgeschrieben hat, um sich von einer Last zu befreien, um mit einer Geschichte abzuschließen, die Kraft gekostet und Sorgen bereitet hat. Bei der 1947 in Nierstein am Rhein geborenen Gertrud Winter ist das anders: „Nein, ich habe mein Leben aufgeschrieben, um ein Stück Geschichte zu bewahren“, sagt sie. „Für ...

    Mehr
  • Lesung in Karlsruhe am Samstag, 20.05.2017, Knielinger Museum, Hofgut Maxau

    Lebet wohl, ihr engen, staub'gen Gassen
    GertrudWinter

    GertrudWinter

    14. May 2017 um 13:55 zu Buchtitel "Lebet wohl, ihr engen, staub'gen Gassen" von Gertrud Winter

    Ein Schifferkind erzählt …! Rheinluft schnuppern und dabei auf Zeitreise gehen - Autorin Gertrud Winter lädt ein, mit ihr Kindheits- und Jugenderinnerungen zu teilen, die sie in ihrer Autobiographie "Lebet wohl, ihr engen, staub'gen Gassen - aus dem Leben einer Rheinschiffer-Familie" festgehalten hat. Julia Arbeiter, Tochter der Autorin und ausgebildete Radio- und TV-Sprecherin, liest Auszüge aus dem Buch, die Autorin selbst führt durch die Veranstaltung und bietet anschließend die Möglichkeit zum Gespräch. Den passenden Rahmen ...

    Mehr
  • Presseartikel: Ein Leben auf dem Rhein - Biografie lässt das vorige Jahrhundert wiederauferstehen

    GertrudWinter

    GertrudWinter

    14. May 2017 um 13:50

    1275 Jahre Nierstein - 20 Jahre Geschichtsverein. Zwei gute Gründe für den Geschichtsverein Nierstein, mit einer Veranstaltungsreihe einige besondere Aspekte der Niersteiner Stadtgeschichte aufzuzeigen. Die Reise durch das Jubiläumsjahr beginnt mit einem Gespräch mit Gertrud Winter und einer Lesung aus ihrer 2016 erschienenen Biografie "Lebet wohl, ihr engen, staub`gen Gassen - aus dem Leben einer Rheinschiffer-Familie", dargeboten von ihrer Tochter Julia Arbeiter. Der Erste Vorsitzende des Geschichtsvereins Nierstein, ...

    Mehr
  • Weitere Lesungen in 2017: Nierstein, Karlsruhe, Mainz

    Lebet wohl, ihr engen, staub'gen Gassen
    GertrudWinter

    GertrudWinter

    31. January 2017 um 11:54 zu Buchtitel "Lebet wohl, ihr engen, staub'gen Gassen" von Gertrud Winter

    Liebe Nostalgiker, historisch Interessierte, Schifffahrtsfreunde... folgende Lesungs-Termine sind schon gesetzt: 21.04.2017 Weingut Guntrum, Nierstein 20.05.2017 Knielinger Museum, Karlsruhe November 2017 Museum für Antike Schifffahrt, Mainz Weitere Informationen folgen hier auf der Autorenseite!

  • Presseartikel Mannheimer Wochenblatt: Aus dem Leben einer Rheinschiffer-Familie - das Leben der Gert

    Lebet wohl, ihr engen, staub'gen Gassen
    GertrudWinter

    GertrudWinter

    31. January 2017 um 11:25 Rezension zu "Lebet wohl, ihr engen, staub'gen Gassen" von Gertrud Winter

    Buchtipp. Pfalz-Krimis, Bücher über die Region – das alles gibt es schon. Gertrud Winter hat nun in ihrer Autobiografie das Leben der Rheinschiffer in den Mittelpunkt gerückt. In ihrem Buch geht es um eine junge Frau – sie selbst – die einst in Nierstein geboren, auf dem Schiff großgeworden ist. Gertrud Winter pendelt auf einem Frachtschiff zwischen Rotterdam und Basel. Gemeinsam mit ihren drei Geschwistern und einem Hund lernen sie das spannende, aber auch gefährliche Lebensumfeld kennen. Später – als die Kinder schulpflichtig ...

    Mehr
  • Presseartikel Ludwigshafener Rundschau: Kindheit auf dem Binnenschiff

    Lebet wohl, ihr engen, staub'gen Gassen
    GertrudWinter

    GertrudWinter

    31. January 2017 um 11:14 Rezension zu "Lebet wohl, ihr engen, staub'gen Gassen" von Gertrud Winter

    Sie hätte nie gedacht, dass sie mit bald 70 Jahren ein Buch veröffentlichen würde, bekannte Gertrud Winter auf dem Museumsschiff in Mannheim. „Lebet wohl, ihr engen, staub’gen Gassen“ ist die Chronik ihrer Rheinschiffer-Familie. Anfangs nur klein gedacht, ist das Buch unter Mitwirkung ihrer Geschwister immer ausführlicher geworden. Am 20. Januar 1947 kamen Gertrud und ihre Zwillingsschwester Else in Nierstein zur Welt. Die ältere Schwester Eva war vier Jahre alt; ein Bruder sollte ein Jahr später folgen. Die vom Vater geführte ...

    Mehr
  • Presseartikel Allgemeine Zeitung Landskrone: Der erste Fernseher in Ludwigshöhe

    Lebet wohl, ihr engen, staub'gen Gassen
    GertrudWinter

    GertrudWinter

    31. January 2017 um 11:08 Rezension zu "Lebet wohl, ihr engen, staub'gen Gassen" von Gertrud Winter

    NIERSTEIN/LUDWIGSHÖHE. Von Ulrich Gerecke."In Ludwigshöhe gab es einen Bäcker, einen Metzger, einen Kolonialwarenladen und zwei Gaststätten." Und zwei Autos, von denen eines, ein Borgwart Lloyd LP 300, dem Volksschullehrer von Gertrud Vowinkel gehörte. Dem Mädchen und ihrer Familie – Vater Philipp, Mutter Anna und vier Kindern – ging es so schlecht allerdings auch nicht (mehr). Schließlich besaßen sie den allerersten Fernseher von Ludwigshöhe. Kein Wunder, dass das halbe Dorf im Haus der Vowinkels zuguckte, als 1953 die Krönung ...

    Mehr
  • Lesung: Ein Schifferkind erzählt - auf einem Schiff!

    Lebet wohl, ihr engen, staub'gen Gassen
    GertrudWinter

    GertrudWinter

    31. January 2017 um 10:27 zu Buchtitel "Lebet wohl, ihr engen, staub'gen Gassen" von Gertrud Winter

    Schiffsluft schnuppern und dabei auf Zeitreise gehen... Autorin Gertrud Winter lädt Sie ein, mit ihr Kindheits- und Jugenderinnerungen zu teilen, die sie in ihrer Autobiographie "Lebet wohl, ihr engen, staub'gen Gassen - aus dem Leben einer Rheinschiffer-Familie" festgehalten hat. Julia Arbeiter, Tochter der Autorin und ausgebildete Radio- und TV-Sprecherin, liest Auszüge aus dem Buch, die Autorin selbst führt durch die Veranstaltung und bietet anschließend die Möglichkeit zum Gespräch. Den passenden Rahmen bietet "Müllers ...

    Mehr