Gertrud Wittich

 4,1 Sterne bei 3.809 Bewertungen

Lebenslauf von Gertrud Wittich

Gertrud Wittich hat auf dem Sprachen- und Dolmetscherinstitut in München Englisch mit Zweitsprache Spanisch studiert. Sie liebt Bücher, die Oper, die Musik der Seventies und ausgedehnte Spaziergänge im Englischen Garten - wenn sie nicht in ihrer Schwabinger Dachwohnung, mit Blick ins Grüne, an Übersetzungen feilt.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Die Krimi-Ladys von Dedley End (ISBN: 9783442493647)

Die Krimi-Ladys von Dedley End

 (8)
Neu erschienen am 19.10.2022 als Taschenbuch bei Goldmann.
Cover des Buches Winterträume im Schnee (ISBN: 9783442493166)

Winterträume im Schnee

 (9)
Neu erschienen am 21.09.2022 als Taschenbuch bei Goldmann.

Alle Bücher von Gertrud Wittich

Cover des Buches Göttin in Gummistiefeln (ISBN: 9783442478033)

Göttin in Gummistiefeln

 (794)
Erschienen am 30.04.2012
Cover des Buches Ausgerechnet den? (ISBN: 9783734103216)

Ausgerechnet den?

 (370)
Erschienen am 19.09.2016
Cover des Buches Küss mich, Engel (ISBN: 9783641107505)

Küss mich, Engel

 (273)
Erschienen am 25.07.2013
Cover des Buches Träum weiter, Liebling (ISBN: 9783641107529)

Träum weiter, Liebling

 (244)
Erschienen am 31.01.2013
Cover des Buches Kopfüber in die Kissen (ISBN: 9783641043674)

Kopfüber in die Kissen

 (230)
Erschienen am 26.04.2010
Cover des Buches Wer will schon einen Traummann? (ISBN: 9783641043681)

Wer will schon einen Traummann?

 (220)
Erschienen am 26.04.2010
Cover des Buches Ein Geschenk von Tiffany (ISBN: 9783442478866)

Ein Geschenk von Tiffany

 (168)
Erschienen am 17.09.2012
Cover des Buches Nein! Ich will keinen Seniorenteller (ISBN: 9783442478026)

Nein! Ich will keinen Seniorenteller

 (171)
Erschienen am 30.04.2012

Neue Rezensionen zu Gertrud Wittich

Cover des Buches Winterträume im Schnee (ISBN: 9783442493166)
Buchstabenschlosss avatar

Rezension zu "Winterträume im Schnee" von Karen Swan

Schade, dass das Buch nicht das verspricht, was sich auf dem Klappentext angedeutet hat.
Buchstabenschlossvor 3 Stunden

Clover ist eine preisgekrönte Regisseurin, die die Geschichte von Kit Foleys Rivalen und besten Freund auf die Leinwand gebracht hat. Nun kommt Kits Sponsor auf Clo zu und bitte diese die Geschichte von Kit zu erzählen. Doch dieser ist alles andere als begeistert, denn für ihn ist klar, dass sich Clover und ihre Crew bereits ein Bild von ihm gemacht haben. Und tatsächlich gehen sie auch mit Vorurteilen an die Geschichte ran. Doch schon bald erkennen sie, dass es anders scheint als es ist und sie einer viel größeren Story auf die Schliche gekommen sind.


Das Cover gefällt mir richtig gut und lässt ein wenig weihnachtliche Stimmung aufkommen. Der Schreibstil von Karen Swan ist gewohnt flüssig, bildlich und auch emotional. Die Autorin hat ein tolles Gespür für Orte und Geschichten, die mich immer wieder faszinieren.


Clover ist eine Regisseurin, die durch die Dokumentation über Cory Berühmtheit erlangt hat. Sie hat einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit. Sie ist nicht sensationslustig, sondern stets an der Wahrheit interessiert. Ihr geht es bei den Filmen auch nicht darum einen Erfolg zu verbuchen, sondern immer nur um die wahre Geschichte hinter den Menschen. Ihre warme und herzliche Art bekommt auch ihr Team zu spüren. Kit ist ein früherer Surfer, der nun zum Wintersport gewechselt hat. Er ist sehr verschlossen und lässt niemanden an sich ran. Selbst sein Bruder und seine engsten Freunde haben es schwer hinter seine Mauern zu gelangen. Tief im Herzen ist er ein Mensch, der sich ebenfalls für Gerechtigkeit einsetzt. Ihm ist jedoch nicht so wichtig, was andere Menschen über ihn denken oder wie sie ihn wahrnehmen. Er ist sehr fokussiert und erfolgsorientiert.


Ich muss gestehen, dass ich andere Erwartungen an das Buch hatte. Ich bin von einer Liebesgeschichte ausgegangen. Schlussendlich war auch eine Liebesgeschichte dabei, aber der Funke ist leider nicht übergesprungen. Das gesamte Buch fokussiert sich eher auf die Dokumentation und die wahre Geschichte von Kit. Es geht weniger um die Liebe zwischen Clo und Kit, sondern viel mehr um Kits Vergangenheit. Dass die beiden sich dabei näher kommen, hat man kaum wahrgenommen, denn Kit ist eher ablehnend gegenüber Clover. Man könnte es schon fast als eine Art Hassliebe bezeichnen.


Jedoch hat mir die Herangehensweise an die Dokumentation sehr gut gefallen. Es wurde sehr gut deutlich, wie eine solche Dokumentation zu Stande kommt. Es wurde gezeigt, wie die Szenen rund um Kit geschaffen wurden. Es wurde gezeigt wie sie Kit bei seiner Meisterschaft verfolgen und begleiten. Darüber hinaus gab es auch zahlreiche Interviews, die in der Dokumentation sicherlich vorkommen. Es hat mir einen guten Einblick gegeben in die Arbeit von einem Regisseur beziehungsweise von einem Dokumentarfilmer.


Dennoch konnte mich das Buch emotional nicht mitnehmen. Die Gefühle zwischen Clover und Kit konnte ich leider bis zum Schluss nicht nachvollziehen. Irgendwie ist da für mich der Funke nicht übergesprungen. Aber auch Matty konnte mich mit ihrer Liebesgeschichte nicht überzeugen. Sie ist einfach nur oberflächlich und begriffsstutzig. Sie ging mir größtenteils sogar auf die Nerven.


Zu guter Letzt war die Geschichte leider komplett vorhersehbar. Ich wusste direkt, wer hinter den Geschehnissen steckte und somit blieb die Überraschung zum Schluss aus. Aus meiner Sicht war das leider viel zu offensichtlich.


Schade, dass das Buch nicht das verspricht, was sich auf dem Klappentext angedeutet hat.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Winterküsse im Schnee (ISBN: 9783442483792)
Lesefieber22s avatar

Rezension zu "Winterküsse im Schnee" von Karen Swan

Spannende Wintergeschichte mit vielen Geheimnissen
Lesefieber22vor einem Tag

Allegra hat eine erfolgreiche Karriere, wofür sie hart gekämpft hat. Ihre Schwester Isobel lebt mit Mann und Kind ein ruhigeres Leben. Die beiden Schwestern entdecken beim Räumen des Hauses ihrer erkrankten Mutter einige Hinweise auf ihr früheres Leben. Als dann auch noch der Anruf der Schweizer Polizei kommt, dass angeblich die Überreste ihrer Grossmutter gefunden wurde, welche vor 60 Jahren von einer Lawine verschüttet wurde, gerät das bisherige Familienkonstrukt ins Wanken. Von einer Grossmutter in der Schweiz wusste bisher niemand was. Durch einen gemeinen Schachzug ihres Konkurrenten Sam Kemp verliert Allegra dann auch noch ihren heiss geliebten Job und ihr Leben gerät komplett aus den Fugen. Spontan entscheidet sie sich, mit Isobel in die Schweiz zu fliegen und dort dem Familiengeheimnis auf die Spur zu gehen. Die einzigen Hinweise sind eine Kuckucksuhr und ein handgeschnitzter Adventskalender...

Das schöne Cover und der Klappentext haben mich auf eine romantische Weihnachtsgeschichte hoffen lassen. Damit hat das Buch allerdings nur wenig zu tun. Nach der ersten Enttäuschung konnte mich die Geschichte aber fesseln und ich konnte das Buch kaum noch weglegen. Mir gefällt die menschliche Entwicklung von Allegra sehr gut, die Figuren sind mit all ihren Gedanken und Gefühlen hervorragend ausgearbeitet, so dass man sich direkt in sie hineinversetzen konnte. Auch die Handlung finde ich sehr spannend und ich habe richtig mitgefiebert, was die beiden Schwestern wohl noch alles entdecken werden. Der Schreibstil gefällt mir gut und lässt sich rasch und flüssig lesen. Ich habe das Buch in einer Nacht zu Ende gelesen, so hat mich die Geschichte gepackt. Zum Schluss gab es dann tatsächlich auch noch etwas Romantik und ein herzerwärmendes Ende.

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der eine Wintergeschichte in der Weihnachtszeit lesen will, welche eine perfekte Mischung aus Spannung und Romantik vorweisen kann.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Winterträume im Schnee (ISBN: 9783442493166)
Chillysbuchwelts avatar

Rezension zu "Winterträume im Schnee" von Karen Swan

Eine großartige und tiefgreifende Geschichte
Chillysbuchweltvor 2 Tagen

Cover:
Das Cover lässt einen sofort an Winter und Weihnachten denken.
Für mich wieder ein sehr gelungenes und passendes Cover für diese Geschichte. 

Meinung:
Dies ist bereits mein 3. Winterbuch der Autorin und wieder konnte sie mich begeistern!
Der Schreibstil von Karen Swan gefiel mir wieder total gut.
Dieser ist sehr angenehm und locker flockig zu lesen, wodurch mein Lesefluss absolut hervorragend war.
Leider war ich daher auch wieder vieeeeel zu schnell am Ende angelangt. 

 Zunächst bekommen wir einen kleinen Einblick in die Welt der Surfer, da Clover über den verunglückte Surfer Cory eine preisgekrönte Dokumentation gedreht hat.
Dabei lernen wir Clover und ihre Arbeit ein stückweit kennen und erfahren, wieso sie den Film über Kit Foley drehen möchte.
Clover hat durch ihre Dokumentation über Cory im Endeffekt dafür gesorgt, das Kit sein Ruf noch schlechter wurde, als dieser sowieso schon war.
Dementsprechend verständlich ist es, das Kit keine große Lust dazu hat, ausgerechnet mit Ihr zusammen zu arbeiten.
Es war einfach absolut faszinierend, wie Clover nach und nach immer mehr Geheimnisse und Verstrickungen ans Licht gebracht hat.
Auch wie sie nicht aufgibt, um irgendwie Kit seine harte Schale zu knacken, welcher sie jedoch immer zu zurückweist, fand ich toll dargestellt. 

Die Geschichte fand ich unglaublich spannend sowie fesselnd, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
Dabei hat es die Autorin geschafft, mich emotional immer wieder abzuholen und wirklich stark zu berühren.
Denn diese Geschichte kratzt nicht nur an der Oberfläche, sondern geht emotional wirklich in die Tiefe.  

Die Figuren fand ich absolut großartig!
Ich habe ein wenig Zeit benötigt, um so richtig mit Clover warm zu werden, was aber absolut okay war.
Mir war von Anfang an klar, das hinter Kit dem Snowboarder mehr steckt als der arrogante Profi Sportler, der sich nicht für die anderen interessiert.
Dennoch fand ich es einfach wundervoll, wie man nach und nach kleine Einblicke hinter die dicke Schale bekommt und auch versteht, wieso er so ist, wie er ist.
Doch auch die Nebenfiguren haben es wirklich in sich.
Matty, Johnny, Ari und Beau konnten mich auf so vielen Ebenen begeistern!
Alle Figuren wirken einfach superauthentisch und echt, ich Liebs. 

Dann gibt es da noch einen großen Punkt.
Das Setting ist einfach ein Traum!
Ich hatte dank des bildlichen Schreibstils ein wundervolles Kopfkino und habe wirklich Fernweh bekommen. 

Fazit:
Karen Swan konnte mich mit dieser Wintergeschichte wieder absolut begeistern!
Ihr locker flockiger schreibstill hat mich nur so durch die Seiten fliegen lassen.
Durch ihre bildgewaltigen Beschreibungen hatte ich durchgehend ein Kopfkino und konnte mir dieses traumhafte Setting in den österreichischen Alpen ganz wunderbar vorstellen.
Emotional konnte mich die Autorin sehr stark berühren und hat die ein oder andere Träne rausgelockt.
Die Geschichte ist voller Spannung und überraschender Wendungen, dadurch konnte ich das Buch nur schwer aus der Hand legen.
Was mir besonders gut gefallen hat, ist, wie tiefgreifend diese Geschichte ist.
Auch die Figuren konnten mich durch und durch überzeugen.
Sowohl die Nebenfiguren als auch die Protagonisten kamen einfach unglaublich authentisch rüber.
Von mir gibt es auf jeden Fall wieder eine große Leseempfehlung!  💖

Ich danke dem Goldmann Verlag von Herzen für das Rezensionsexemplar.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3.822 Bibliotheken

von 792 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks