Gesellschaft Deutscher Tierfotografen Regionalgruppe Baden Unsere wilde Heimat

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unsere wilde Heimat“ von Gesellschaft Deutscher Tierfotografen Regionalgruppe Baden

Baden-Württemberg ist die Heimat einer urwüchsigen Natur. Hier im wilden Süden gibt es schroffe Schluchten, geheimnisvolle Moore, dschungelgleiche Auwälder. Kommen Sie mit auf Entdeckungsreise! Als erwiesene Kenner von Land und Leuten zeigen die Autoren, was es alles zu entdecken gibt und präsentieren die Welt von Biber und Weißstorch, Wildkatze und Wanderfalke, Steinkauz und Luchs. Die Topfotografen der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (Regionalgruppe Baden) beleuchten die berauschend schöne Natur Baden-Württembergs und setzen dabei neue Maßstäbe in der Naturfotografie. Ihre Bilder sind poetisch, magisch, überraschende Kunstwerke, die uns in einen geheimen Kosmos eintauchen lassen. Eindrucksvoll porträtieren die Fotografen die unterschiedlichen Lebensräume im Südwesten Deutschlands, darunter die Bodenseeregion, die Rheinauen, den Feldberg, den Kaiserstuhl und den Nationalpark Schwarzwald - ganz verschiedenartige Lebensräume auf engem Raum. Besonders charismatische Arten wie Eisvogel, Wiedehopf oder auch Bergfinken wird in Specials Raum gegeben. Das Buch unterteilt Baden-Württemberg in sieben Landschaften vom Bodensee bis zum Odenwald, vom Oberrhein bis zur Schwäbischen Alb. Jede Landschaft wird vorgestellt, und ein kompakter Steckbrief bietet die wichtigen Informationen zu Geologie und Geographie. Danach präsentieren die Autoren die jeweilige Landschaft mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt, Infokästen weisen auf kulturelle Highlights hin. Praktische Tipps zu Freilichtmuseen und Naturparkzentren sowie für Naturbeobachtungen am Wegesrand runden den Band ab.Mit Unsere wilde Heimat ist dem Fotografenteam ein einzigartiges Naturporträt gelungen und eine Liebeserklärung an die Region. Dem Leser gewähren sie Einblicke in einen verborgenen Kosmos, in ein Paralleluniversum der Tiere.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Wer Wildnis erleben möchte, findet sie ... auch direkt vor unserer Haustür"

    Unsere wilde Heimat
    R_Manthey

    R_Manthey

    23. February 2017 um 11:02

    Das steht im Klappentext in Verbindung mit dem Hinweis, dass man eben nicht gleich nach Kanada oder Neuseeland fliegen müsste. Das stimmt, und es stimmt eben auch nicht, je nachdem, wie man für sich Wildnis definiert. Menschenleere Gebiete wie in Kanada findet man in Deutschland kaum. Hier dominieren Kulturlandschaften mit einigen wenigen Flecken, in denen noch ein Stück Wildnis zugelassen wird. Solche Reste von Wildnis zeigt dieser Bildband. Aber nur wenigen Menschen wird sich diese Wildnis tatsächlich offenbaren, denn die meisten Pflanzen und Tiere, um die es dabei geht, zeigen sich Menschen gewöhnlich nicht. Entweder muss man sie mit viel Geduld suchen, oder sie werden von den meisten Menschen gar nicht wahrgenommen, weil sie zu klein und von wenig Interesse sind. Vielleicht ist das ja auch ganz gut so, denn was wäre eine Wildnis noch, wenn sie von vielen Menschen aufgesucht wird?  Ungemein viele stimmungsvolle und auch ästhetisch sehr eindrucksvolle Fotografien vermitteln in diesem Band einen kleinen Eindruck von der noch vorhandenen natürlichen Vielfalt in einigen Regionen. Gemeint sind damit: der Bodensee, der Hegau, der Schwarzwald, der Kaiserstuhl, die Rheinebene und die Vogesen. Die Macher dieses Buches lenken die Aufmerksamkeit gleichzeitig auf die Schönheit dieser Gebiete im Großen wie im Kleinen. Gleichzeitig erklären kurze Texte die jeweiligen natürlichen lokalen Besonderheiten. Für Naturliebhaber bietet dieser Band also nicht nur viele Anregungen im Allgemeinen, sondern er zeigt ihnen auch, auf welche Pflanzen und Tiere man mit der angemessenen Behutsamkeit achten sollte, weil sie dort noch relativ ungestört leben können. Abgesehen davon sind die Bilder fast immer eine Freude fürs Auge. Vielleicht war es Absicht, dass man keinerlei Karten in diesem Buch findet. Mich hätte es jedenfalls interessiert, wo manche Fotografien entstanden sind. Wie auch immer - dies ist ein sehr schöner Band für alle, die unsere natürliche Heimat lieben und bewahren wollen.  

    Mehr