Neuer Beitrag

GhilaPan

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

... tja, da ich nach jahrelanger Arbeit sehr unmotiviert bin, mir von Amazon Büchergutscheine zu kaufen und diese zu verschenken, gibt es vom 'Eulenrätsel' solange es als e-book zu erwerben ist keine Rezensionsexemplare.


Kostenlose Texte (Ein Roman, eine Kurzgeschichtenanthologie, eine englische Lyriksammlung, englische Songtexte u. a.):
http://www.wattpad.com/user/GhilaPan

Selbskomponierte Lieder:
https://soundcloud.com/ghila-pan
https://www.youtube.com/channel/UCDzTCRL0CIhq9yHjxBBkSyA




Es ist mir bewußt, dass ich mit dieser Ankündigung aus der Reihe tanze... aber zumindest bin ich mir sicher, mich in meinen eigenen Spuren zu bewegen...



Autor: Ghila Pan
Buch: Das Eulenrätsel

Imoagnet

vor 3 Jahren

Bin gerade über den Beitrag gestolpert. Das Cover hatte mich aufmerksam gemacht, da ich Eulen mag. Aber die Art und Weise, wie das Buch bzw. die LR angepriesen wird, Schrecken mich zurück.
Im Prinzip werden alle, die eine eigene Meinung haben als Besserwisser bezeichnet. Und das, bevor die Runde losging.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Ich finde die Formulierung auch unglücklich gewählt wenn ich ehrlich bin und ich muss sagen das es doch eigentlich normal ist wenn man hier auf LovelyBooks eine Leserunde startet das man dann entsprechend Leseexemplare ausgibt. Ich denke Du wirst keinen finden der mitmacht und von selbst sich noch ein Exemplar besorgt , wenn man als Autor keinen Namen hat. Ich habe habe das Buch ja schon angelesen aber leider keinen Zugang gefunden.
Ist aber nur meine persönliche Meinung und muss nicht für andere Leser gelten.

GhilaPan

vor 3 Jahren

... und finde es eigentlich ziemlich traurig, dass die Wertschätzung Literatur gegenüber mittlerweile so niedrig ist, dass man einem unbekannten Autor das Vertrauen entzieht, oder ihm erst gar keines entgegenbringt, wenn er aus der Reihe tanzt ... wenn er sich weigert, seine jahrelange Arbeit zum Nulltarif anzubieten.

Die Erwartungshaltung Bücher kostenlos angeboten zu bekommen erscheint mir keine sehr großzügige, feinsinnige und achtsame Geste unbekannten Kulturschaffenden gegenüber zu sein.

Vielleicht kann man ja auch darüber nachdenken, für was man im Leben überall 4 Euro mehr oder weniger ausgibt - und wenn einem das Lesen eines Buches nicht einmal den Preis einer Zigarettenschachtel wert ist...

... dies ist keine allgemeine Kritik an dem Geschehen hier auf Lovelybooks. Ich bin nur eine unbekannte Autorin, ein Mensch, der Bücher liebt und wertschätzt.

Würde mich freuen, wenn mehr unbekannte Autoren dem inflationäre Literaturmarkt trotzen würden und, solange sie richtig unbekannt sind, ihre Werke nicht zum 0 - Tarif verschleudern.

Der eigentliche Erfolg ist ein Innerer.

Und wenn man dabei kein einziges Buch verkauft.

Imoagnet

vor 3 Jahren

@GhilaPan

Also wie schon beschrieben, hat mich nicht abgeschreckt, dass es keine Bücher zu gewinnen gibt, sondern die Art und Weise, wie hier mir den Lesern gesprochen wurde.

Mag sein, dass diese Art einzigartig oder anders ist, aber dann muss man sich auch nicht über ausbleibende Reaktionen wundern.

Das Cover sieht übrigens interessant aus :-)

GhilaPan

vor 3 Jahren

@Imoagnet

Es liegt mir fern jemanden, der eine eigene Meinung vertritt als Besserwisser zu bezeichnen aber man gestehe mir bitte meine eigene Vorgehensweise zu.
( Wurde in meiner ersten Leserundenankündigung leider ziemlich mißverstanden, als ich mich selbst scherzhaft als
Besserwisser bezeichnete).

Svenjas_BookChallenges

vor 3 Jahren

Ich bin gerade über diesen Beitrag gestolpert und muss mal dazu sagen, dass es bei Rezensionsexemplaren wohl eher nicht darum geht, harte Arbeit zum Nulltarif anzubieten. Vielmehr ist es doch für den Autor eher eine ideale Möglichkeit, um sein Werk populär zu machen. So werden doch die ersten Leser gewonnen, die dann ihre Eindrücke verfassen - also indirekt eine Art Werbung für das Buch machen. Autor und Leser profitieren voneinander - es ist nicht der Leser, der sich hier kostenlos etwas unter den Nagel reißt. Das ist meine Meinung dazu.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks