Neuer Beitrag

TinaLiest

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Italienisch für Anfänger: Vom braven Langweiler zum unwiderstehlichen Herzensbrecher

Wie man in nur sieben Stunden eine Frau für sich gewinnt? Das kann man lernen - meint zumindest Giampaolo Morelli, italienischer Schauspieler und Debütautor. In seiner romantisch-spritzigen Komödie "Verliebt in sieben Stunden" geht es um die Kunst der Verführung, die wahre Liebe und die zweite Chance! Aber aufgepasst: Die beschriebenen Verführungstechniken funktionieren wirklich!

Mehr zum Buch:

Paolo hat nicht nur seine Verlobte (nachdem er sie mit seinem Chef erwischt hat), sondern auch seinen Job bei einer Wirtschaftszeitung verloren. Ein Selbstmordversuch scheitert. Da tut sich zumindest beruflich eine Alternative auf: "Macho Man". Paolo ist mäßig begeistert, als er über den Kurs „Die Kunst der Verführung“ schreiben soll. Zu seiner Überraschung ist die Kursleiterin eine Frau: Valeria, mit klaren Vorstellungen, wie es sich verhält zwischen Frauen und Männern.

Hier könnt ihr reinlesen!

Mehr zum Autor:
Giampaolo Morelli wurde im November 1974 in Neapel geboren. Nach seinem Schulabschluss begann er zu studieren, gab dies jedoch bald wieder auf, um sich voll und ganz auf die Schauspielerei konzentrieren zu können. Sein großes Debüt als Autor feierte er mit dem Roman "Verliebt in sieben Stunden", das in seiner Heimat zu einem Bestseller avancierte.

Wie wäre es mit einem spontanen Kurztrip nach Italien inklusive Flirttipps und dem gewissen Knistern in der Luft? Dann bewerbt euch gleich für die Leserunde zu diesem wunderbar italienischen Roman! Wir vergeben gemeinsam mit Deuticke 25 Exemplare von "Verliebt in sieben Stunden" von Giampaolo Morelli zum gemeinsamen Lesen und Diskutieren! Verratet uns einfach die Antwort auf folgende Frage und nutzt die Chance auf eines der Testleseexemplare!

Mit welcher Verführungstechnik könnte man euer Herz erobern?


Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven und regelmäßigen Teilnahme am Austausch über das Buch in allen (!) Leseabschnitten und zum Schreiben einer Rezension zu "Verliebt in sieben Stunden" verpflichtet. Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr im Zeitraum der nächsten 4-6 Wochen Zeit habt, das Buch zu lesen und es gemeinsam mit den anderen Testlesern hier in der Leserunde aktiv zu besprechen und abschließend zu rezensieren.

Autor: Giampaolo Morelli
Buch: Verliebt in sieben Stunden

TinaLiest

vor 3 Jahren

Hibbelrunde & Bekanntgabe der Gewinner

In diesem Unterthema werden nach Ablauf der Bewerbungsphase die Gewinner der 25 Testleseexemplare bekannt gegeben!

TinaLiest

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ab sofort könnt ihr euch bewerben!

Beiträge danach
425 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Patno

vor 3 Jahren

Euer Fazit und Rezensionen

Anbei nun meine Rezension.

http://www.lovelybooks.de/autor/Giampaolo-Morelli/Verliebt-in-sieben-Stunden-1134185971-w/rezension/1143133714/1143143044

Vieln Dank für das Buch. Ich habe mich gut unterhalten

Lesesumm

vor 3 Jahren

Liebe Tina und liebe aba,

hiermit möchte ich mich aus der Leserunde verabschieden und noch einmal DANKE sagen, dass ich mitlesen durfte.

sicherlich schaue ich trotzdem ab und an noch einmal hier vorbei ;-)

ich wünsche Euch und allen anderen hier ein schönes Wochenende :-)

Liebe Grüße
Lesesumm:-)

Pixibuch

vor 3 Jahren

Euer Fazit und Rezensionen

Ein Buch, lustig zu lesen, einfach so zum Abschalten, ohne viel nachdenken zu müssen. Außerdem spielt es in Neapel, man fühlt die Wärme, spürt die Sonne und hört das Meer. Bella Italia. Schon das Cover ist zartblau und eine dunkelhaarige Frau (Neopolitanierin) sitz auf einer Vespa. Lustig. Hier wird von Paolo erzählt. Er hat einen guten Job in einem Wirtschaftsmagazin und steht kurz vor seiner Hochzeit mit Giorgia, einer wunderschönen Frau. Doch dann erwischt er seine Frau mit seinem Chef. Inflagranti. Sie verläßt ihn, er verliert seinen Job. Er bekommt eine neue Chance bei einem Männermagazin. Dort soll er schreiben, wie man eine Frau erobern kann. Valeria ist die Kursleiterin.In dieser Zeit unterstützt ihn Ciro,sein ehemaliger Kollege seelisch und moralisch. Ciro ißt sehr gerne und so werden uns die besten und köstlichsten Speisen vorgetragen. Paolo verhilft mit seiner Knigge dem Blatt zu steigenden Verkaufszahlen. Valeria verändert ihn auch äußerlicht und stylt ihn zum Macho um. So kann er seine Veflossene wieder zurückerobern und sie landen im Bett. Aber am Schluß gewinnt Valeria.

Wer bei der Lektüre Tiefgang und Literatur erwartet, liegt schief. Ein kleines Büchlein, eine Komödie zum Erheitern. Eben bei Flügen, Busfahrten, Arztpraxen. Man merkt, dass der Autor Schauspieler und Drehbuchautor ist.

Das Buch ist wirklich für zwischendurch zu empfehlen oder auch als Mitbringsel für einen italienischen Abend gedachEin Buch, lustig zu lesen, einfach so zum Abschalten, ohne viel nachdenken zu müssen. Außerdem spielt es in Neapel, man fühlt die Wärme, spürt die Sonne und hört das Meer. Bella Italia. Schon das Cover ist zartblau und eine dunkelhaarige Frau (Neopolitanierin) sitz auf einer Vespa. Lustig. Hier wird von Paolo erzählt. Er hat einen guten Job in einem Wirtschaftsmagazin und steht kurz vor seiner Hochzeit mit Giorgia, einer wunderschönen Frau. Doch dann erwischt er seine Frau mit seinem Chef. Inflagranti. Sie verläßt ihn, er verliert seinen Job. Er bekommt eine neue Chance bei einem Männermagazin. Dort soll er schreiben, wie man eine Frau erobern kann. Valeria ist die Kursleiterin.In dieser Zeit unterstützt ihn Ciro,sein ehemaliger Kollege seelisch und moralisch. Ciro ißt sehr gerne und so werden uns die besten und köstlichsten Speisen vorgetragen. Paolo verhilft mit seiner Knigge dem Blatt zu steigenden Verkaufszahlen. Valeria verändert ihn auch äußerlicht und stylt ihn zum Macho um. So kann er seine Veflossene wieder zurückerobern und sie landen im Bett. Aber am Schluß gewinnt Valeria.

Wer bei der Lektüre Tiefgang und Literatur erwartet, liegt schief. Ein kleines Büchlein, eine Komödie zum Erheitern. Eben bei Flügen, Busfahrten, Arztpraxen. Man merkt, dass der Autor Schauspieler und Drehbuchautor ist.

Das Buch ist wirklich für zwischendurch zu empfehlen oder auch als Mitbringsel für einen italienischen Abend gedacht.

Biene2004

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitt: Kapitel 13 - 25
Beitrag einblenden

Ciro läuft für mich persönlich nur am Rande mit. Als Freund und Arbeitskollegen von Paolo. Irgendwie bekommt er nicht wirklich etwas auf die Reihe (ausser essen).

Viel mehr interessiert mich Valeria. Sie hat Paolo irgendwie jetzt schon im Griff, auch wenn dieser das glaube ich nicht so sieht. Bin echt gespannt, wie und wann die beiden sich näher kommen werden. Valeria ist mir super sympathisch, die Szene im Altenheim mit ihrem Vater hat mich irgendwie berührt. Auch hier gibt sie Tips zum Thema Flirten. ;-)

Paolos Artikel über die "Schreckschraube" war passend und hat mir ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert. Er hat auf jeden Fall den Nagel auf den Kopf getroffen.

Biene2004

vor 2 Jahren

3. Leseabschnitt: Kapitel 26 - 41
Beitrag einblenden

Paolo verändert sich tatsächlich. Aber nur oberflächlich. Tief in seinem Inneren ist er nach wie vor der Alte geblieben. Doch er hat Erfolg bei Giorgio, jedenfalls sieht es momentan ganz danach aus.

Doch ist es tatsächlich das, was Paolo will?

Um Valeria ist es glaube ich längst geschehen... Doch Paolo ist gerade "betriebsblind", seine Gedanken kreisen einfach nur darum, Giorgia zurück zu gewinnen.

Ich hoffe, dass ihm bald klar wird, was los ist und dass er sich für die Richtige entscheidet...

Biene2004

vor 2 Jahren

4. Leseabschnitt: Kapitel 42 - 59
Beitrag einblenden

Paolo erkennt endlich, dass er seine Giorgia doch nicht mehr zurückhaben möchte. Er und Valeria finden zueinander. Giorgia wurde anscheinend nur verarscht und ausgenutzt, aber vielleicht hätte sie sich das alles früher überlegen müssen bzw. sollen.

Auch ich fand die Flughafenszene etwas übertrieben, doch letztendlich zählt "Ende gut, alles gut"...

Die Sache mit Valerias Smart wiederum fand ich klasse. So wie das Leben halt manchmal spielt...

Biene2004

vor 2 Jahren

Euer Fazit und Rezensionen

Auch wenn ich total hinterher hinke, kommt jetzt endlich auch meine Rezension.

Vielen Dank für Eure Geduld und auch dafür, dass ich mitlesen durfte.

http://www.lovelybooks.de/autor/Giampaolo-Morelli/Verliebt-in-sieben-Stunden-1134185971-w/rezension/1158153877/

http://www.amazon.de/review/R1VNWAYI4THUO5/ref=cm_cr_pr_cmt?ie=UTF8&ASIN=3552062815#wasThisHelpful

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks