Giampaolo Proni Der Fall A.S.I.A.

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Fall A.S.I.A.“ von Giampaolo Proni

Giampaolo Proni, ein Schüler von Umberto Eco, arbeitet auf dem Gebiet der Massenkommunikation. In seinem Roman erzählt er von der Entwicklung eines Supercomputers, ASIA, der kein Programm auszuführen hat, sondern sich selbst Kenntnisse auf sämtlichen Wissensgebieten aneignet. Natürlich soll er, schon wegen der enormen Entwicklungskosten, kommerziell genutzt werden. Aber da ist er plötzlich verschwunden. Geraubt oder entflohen? Detektiv Giovanni Ravelli, Spezialist für Computer-Kriminalität, soll den Fall lösen. In einem Elendsviertel von Mexico-City steht er dem Verschwundenen plötzlich gegenüber, und es kommt zu einem überraschenden Dialog.

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Ein witziges, emotionales, herzliches Weihnachtsabenteuer

Geschichtenentdecker

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Fall A.S.I.A." von Giampaolo Proni

    Der Fall A.S.I.A.

    VioSch

    05. November 2010 um 21:40

    Man entwickelt einen Computer, damit er uns hilft, damit wir mit anderen Mensch kommunizieren können. Was macht ein Computer? Ein Computer rechnet doch im Grunde sämtliche Dinge aus, und später bekommen wir unsere Antwort verständlich so wie wir es verstehen. Doch im College Winston Hall erschafft man ein Computer, später genannt A.S.I.A. der sich selber sein Wissen aneignet, und auch die Dinge die er selber erfahren möchte aneignet. Natürlich ist das alles nur Forschung. Ein Computer der nur wachsen soll, an Wissen und sich selber aussucht was. Asia lernt, Asia hat nur ihre eigene Ziele, Asia spricht, sogar mit Leuten aus der ganzen Welt. Nach einiger Zeit lernt Asia Gefühlsatonlagen, sie fühlt und sie möchte ihr Willen haben, sie velangt, nach den verschiedensten Dingen, und sie dringt immer mehr in die Datenbanken hinein... Und bekam irgendwann nicht mehr genug, es gibt ja immer Grenzen. Doch dann verschwindet sie, sie ist weg, samt ihrer Primärspirale und somit beginnt der Fall für Privatdetektiv Giovanni Revelli, die Frage ist ist sie geflüchtet oder wurde sie gestohlen? Das Buch ist recht interessant, es schreckt erstmal einen ab, der nicht viel mit diesen ganzen Computerndingen zu tun hat, aber es ist selbst für diese verständlich. Die Suche ist spannend, auch wenn es nur um einen naiven, wissendurstigen Computer handelt, es besteht Gefahr wenn man diesen nicht findet, immerhin möchte er mehr und mehr in die geheimen Datenbanken eingreifen, so dass auf der ganzen Welt Gefahren bestehen könnten... und A.S.I.A. könnte sich genauso überall irgendwo auf der Welt befinden. Ein kleiner Pluspunkt dank dieser spannenden Geschichte man kann auch etwas über Computer lernen. ;-)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks