Giancarlo De Cataldo

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(6)
(7)
(3)
(1)
(0)

Lebenslauf von Giancarlo De Cataldo

Giancarlo De Cataldo wurde im Jahr 1956 in Taranto geboren und gehört heute zu den Bestseller-Autoren Italiens. Neben seiner Tätigkeit als Schrifsteller arbeitet er als Richter im Berufungsgericht in Rom und schreibt zudem regelmäßig für verschiedene italienische Zeitungen und Magazine. Sein Debüt "Romanzo criminale" wurde 2002 veröffentlich und erschien wenige Jahre später auch in deutscher Sprache.

Bekannteste Bücher

Der Vater und der Fremde

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Nacht von Rom

Bei diesen Partnern bestellen:

Suburra

Bei diesen Partnern bestellen:

Kokain: Crime Stories

Bei diesen Partnern bestellen:

Zeit der Wut: Thriller

Bei diesen Partnern bestellen:

Schmutzige Hände: Politthriller

Bei diesen Partnern bestellen:

Romanzo Criminale: Politthriller

Bei diesen Partnern bestellen:

Der König von Rom: Thriller

Bei diesen Partnern bestellen:

Kokain

Bei diesen Partnern bestellen:

Denn dein ist das Böse

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich weiß um deine dunkle Seele

Bei diesen Partnern bestellen:

Roma Criminal = Criminal Rome

Bei diesen Partnern bestellen:

Romanzo criminale

Bei diesen Partnern bestellen:

The Father and the Foreigner

Bei diesen Partnern bestellen:

Teneri Assassini (Italian Edition)

Bei diesen Partnern bestellen:

Onora il padre. Quarto comandamento

Bei diesen Partnern bestellen:

Crimini

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • „Ein gigantisches Fresko einer globalen Niederlage"

    Die Nacht von Rom

    WinfriedStanzick

    31. August 2017 um 13:59 Rezension zu "Die Nacht von Rom" von Giancarlo De Cataldo

    Als Papst Franziskus im März 2015 an eigentlich erst 2025 wieder stattfindendes außerordentliches Heiliges Jahr mit den Worten „Das ist die Zeit der Barm¬herzig¬keit. Es ist wichtig, dass die Gläubigen sie leben und in alle Gesell¬schafts¬bereiche hinein¬tragen. Vorwärts!““ ankündigte, da stöhnten die Römer auf, würden doch statt der 13.4.Millionen Touristen im Jahr 2014 möglicherweise fast 33 Millionen über die Stadt herfalle-.Wie soll man sie alle unter¬bringen, wie verkös¬tigen, wie trans¬portieren, wie ihren Müll entsorgen, ...

    Mehr
  • Erzählt von der ungewöhnlichen Freundschaft zweier Männer

    Der Vater und der Fremde

    WinfriedStanzick

    13. July 2017 um 15:18 Rezension zu "Der Vater und der Fremde" von Giancarlo De Cataldo

    Dieses neue in Italien schon im Jahr 2010 erschienene Buch des italienischen Erfolgsautors Giancarlo De Cataldo ist kein Kriminalroman im eigentlichen Sinne. Doch auch in diesem kleinen schon älteren Werk zeigt er sich als meisterlicher Beobachter seiner Zeit, in seiner für ihn typischen kritischen und unbestechlichen Art.Es erzählt von der ungewöhnlichen Freundschaft zweier Männer, die sich normalerwiese nie begegnet wären. Doch der Sohn des subalternen Justizbeamten Diego , Giacomo, und Yusuf, der Sohn von Walid besuchen ...

    Mehr
  • Italienische Verhältnisse

    Die Nacht von Rom

    SalanderLisbeth

    31. October 2016 um 17:05 Rezension zu "Die Nacht von Rom" von Giancarlo De Cataldo

    Hinter den abgedunkelten Scheiben des schwarzen Audi A6 beobachtete Sebastiano Laurenti, wie die Stadt im Chaos versank. Rom brannte. Vor fünf Tagen hatte die Stadt kapituliert. Lahmgelegt von einem wilden Streik der Verkehrsbetriebe. Erstickt von nicht abtransportiertem Müll. Verpestet vom Gestank der Müllsäcke, die die wütenden Römer an den Straßenecken angezündet hatten. Die Dinge hatte ein Mädchen aus Tor Sapienza ins Rollen gebracht, sie hatte zwei Schwarze angezeigt, die sie vergewaltigt hätten. Die Bewohner der Vorstädte ...

    Mehr
  • Inneneinsichten eines europäischen Landes

    Suburra

    WinfriedStanzick

    Rezension zu "Suburra" von Giancarlo De Cataldo

    Seit vielen Jahren arbeitet der Schriftsteller Giancarlo de Cataldo in seinem Hauptberuf als Richter am Appelationsgericht in Rom. Er gilt als profunder Kenner der innenpolitischen Situation in Italien, insbesondere der Rolle der Mafia und ihre Einflüsse in die italienische Politik und in die katholische Kirche. Dies ist auch in vielen seiner bisherigen Romane das Hauptthema, in denen er Stück für Stück die italienische Geschichte seit den siebziger Jahre bearbeitet und auf seine literarische Weise analysiert. Sein neues Buch ...

    Mehr
    • 2
  • Kurzmeinung zu Der Pate

    Der Pate

    KruemelGizmo

    Rezension zu "Der Pate" von Mario Puzo

    Seit Jahren gehört der Film - der Pate zu meinen absoluten Lieblingsfilmen und lange wollte ich das Buch lesen, welches zu dem Film geführt hat, denn in der Regel sind ja die Bücher ja besser als ihre Filme, doch in diesem Fall kann ich das nicht ganz unterschreiben.   Zum Inhalt möchte ich diesmal gar nichts schreiben, da ich die Geschichte um die Corleones den meisten wohl bekannt ist.  Natürlich hatte ich hohe Erwartungen an dieses Buch und in vielen Teilen wurden diese Erwartungen auch erfüllt und ich konnte tiefer in die ...

    Mehr
    • 12
  • noir italiano

    Ich weiß um deine dunkle Seele

    MissJaneMarple

    06. March 2014 um 20:37 Rezension zu "Ich weiß um deine dunkle Seele" von Giancarlo De Cataldo

    Inhalt: Ein durchgeknallter Schönheitschirurg versucht an sein Kokain zu kommen. Ein ehrgeiziger Polizist nimmt es mit dem Gesetz und den Regeln nicht so genau. Ein engagierter Journalist jagt einen verschollenen Fernsehstar. Ein junger Mann verschanzt sich in der Wohnung seiner Nachbarin. In diesem Buch vereinen sich 9 Kurzgeschichten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Meinung: Kurzgeschichten lese ich immer nur im Urlaub und diese 9 haben sich wirklich gelohnt. Italiens Starautoren geben sich die Klinke in die Hand und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Zeit der Wut" von Giancarlo De Cataldo

    Zeit der Wut

    Nirena

    12. June 2012 um 14:26 Rezension zu "Zeit der Wut" von Giancarlo de Cataldo

    das alte Spiel, Gut gegen Böse, aber wer ist gut und wer böse? Lupo, der Sizilianer, sitzt im Innenministerium in Rom. Er ist sich der Schwächen des italienischen Systems bewusst und gerade deshalb nicht in der Lage, sich der Aufgabe zu entziehen, dagegen anzukämpfen. Aber das ist nicht leicht, wenn man nicht mehr davon ausgehen kann, dass die Polizei das Gute vertritt, da korrupte Polizisten keine Seltenheit sind. Dazu kommen verschiedene Gruppen mit unterschiedlichen politischen Interessen, die sich hinter den Kulissen williger ...

    Mehr
  • Rezension zu "Romanzo Criminale" von Giancarlo De Cataldo

    Romanzo Criminale

    Lyanna

    26. June 2010 um 18:04 Rezension zu "Romanzo Criminale" von Giancarlo de Cataldo

    Ich weiß wirklich nicht, wie ich den Inhalt dieses Buches zusammenfassen soll. Oftmals hatte ich gar den Eindruck, dass es sich um eine Sammlung, unzusammenhängender, kurzer Geschichten handelt, die aber doch alle zusammengenommen ein großes Bild ergeben. Thema dieses Buches ist die Korruption im Rom der 70er und 80er Jahre - sowohl Staat und Mafia sind einigermaßen korrupt und man bekommt einiges über eine große Auswahl an kriminellen Aktionen zu lesen - ob es nun illegale Prostitution, der Handel mit Drogen, Morde oder andere ...

    Mehr
  • Rezension zu "Romanzo Criminale" von Giancarlo De Cataldo

    Romanzo Criminale

    AnjaKoenig

    13. April 2010 um 12:38 Rezension zu "Romanzo Criminale" von Giancarlo de Cataldo

    nachdem ein wenig zeit vergangen ist und ich mir alles noch mal durch den kopf gehen lies, muss ich sagen, dass ich immer noch nicht so recht weiss, was ich von dem buch halten soll. es war keine leichte kost, aber interessant und aufschlussreich, teilweise ziemlich erschreckend. die realitätsnähe hat etwas an ein sachbuch erinnert, nicht an krimi oder thriller, wohl deshalb ist die spannung leider etwas auf der strecke geblieben. das buch hat eher an eine berichterstattung erinnert. weniger seiten hätten es auch getan, vor allem ...

    Mehr
  • Rezension zu "Romanzo Criminale" von Giancarlo De Cataldo

    Romanzo Criminale

    Nil

    10. April 2010 um 11:57 Rezension zu "Romanzo Criminale" von Giancarlo de Cataldo

    Ich bin habe bis Seite 62 gelesen. Das Buch immer wieder weg gelegt und neu angefangen und es hat mich nicht so recht überzeugen können. Daher auch keine Wertung.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks