Gianfranco D'Anna Das geteilte Elektron

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das geteilte Elektron“ von Gianfranco D'Anna

Bern, 1905: Der noch unbekannte Albert Einstein veröffentlicht einen wegweisenden theoretischen Artikel, der indirekt die Existenz des Elektrons beweist. Damit beginnt ein transatlantischer Wettlauf zwischen dem jungen, aufstrebenden Wiener Forscher Felix Ehrenhaft und dem US-amerikanischen Physiker Robert Millikan, der seinerseits die Hoffnung schon beinahe aufgegeben hat, jemals zu Ruhm zu gelangen. Beide arbeiten fieberhaft daran, die Höhe der Elektronenladung experimentell zu bestimmen. Wer kann das winzige Teilchen, das noch nie jemand gesehen hat, präziser erfassen? Ein Roman über den Wissenschaftsbetrieb in Zeiten, als neuste Forschungserkenntnisse wochenlang über den Atlantik reisten. Über das Leben in Wien und in den USA im frühen 20. Jahrhundert, über Leidenschaft und Ehrgeiz, Beharrlichkeit und faule Tricks, über geistige Irrwege und visionäres Denken.

Stöbern in Romane

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

Was man von hier aus sehen kann

Ein Meisterwerk! Humor und Tragik zugleich. Ich bin absolut begeistert!

Pagina86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen